Autor Thema: Katzen-Profis gefragt  (Gelesen 1540 mal)

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30121
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Katzen-Profis gefragt
« am: 20. Dezember 2016, 14:25:24 »
Hallo!

Ich  brauche Input.
Zur Ausgangslage:
Wir haben einen Kater. Unser erstes Baby. Er ist 2003 geboren, somit bereits stolze 13 Jahre alt.
Er war schon immer sehr dominat und eine richtige Katze mit "leck-mich-am-Po"-Charakter. Andererseits ist er sehr menschenbezogen, besonders unsere jüngere Tochter ist sein Nr. 1 Mensch. Er hat keinen Freigang, noch nie gehabt, aber ein Außengehege im Garten wo er im Gras liegen kann und sich sonnen lassen kann. Er hat jederzeit Zugang zu diesem.
Wir haben noch einen 2 Kater. Der ist 5 Jahre alt und sehr unterwürfig. Es gab nie Probleme zwischen den beiden. Die Rangordnung war und ist klar.

Nun hat der alte Kater schon immer so ca. 2mal in Jahr wohin gepinkelt. War nie schlimm. Meist wenn ich mit dem Kisterl sauber machen 1 Tag zu langsam war.

Seit ca. 1 Jahr ist das Pinkelproblem aber aus dem Ruder gelaufen. Er macht überall hin. Jeden 2 Tag. aufs Sofa, auf den Boden, auf Kleidung...
Wir waren mit ihm mehrfach beim Tierarzt. Körperlich ist alles ok. Wir haben dieses Wohlfühlgeruchsdings gehabt. Hat nichts geholfen.
Auf Anraten unseres Tierarztes haben wir ihn nach jeder Pinkelattake in den Keller gesperrt für 2 Tage (bitte kein Aufschrei, es ist ein warmer Wohnkeller mit Kratzbäumen und Schlafmöglichkeiten), um ihm zu zeigen, dass er nicht der Chef oben ist. (lt. Tierarzt hat er auf Grund seines Alters Angst seine Rudelführer-Stellung zu verlieren, somit pinkelt er)

Das hat funktioniert, er war wieder halbewegs "dicht". Bis vor 1,5 Wochen.

Wir haben das Kinderzimmer umgebaut und er kann jetzt nicht mehr zu seinem Menschen Nr. 1, unserer Tochter, da sie ein Hochbett bekommen hat und er nicht mehr rauf kommt.
Er pinkelt quasi in einem durch. 3mal Vorzimmer, 2mal Sofa ist die  Bilanz von 10 Tagen.

Wir wissen nicht mehr was wir tun sollen. Ich liebe diesen Kater wirklich über alles, er war das 1 Baby, das ich durchgebracht habe. Aber er zerstört alles. Das geht nicht. Ich kann nicht alle 2 Monate ein neues Sofa kaufen. Und ich möchte aber auch keinen Kater haben, der nur im Keller lebt.
Wir haben ihm bereits eine Rampe zum Bett gebaut, aber es hat nichts geholfen.

Hatte jemand ein ähnliches Problem? Wenn ja, wie wurde es gelöst/verbessert?
Freigang ist keine Option. (er ist furchtlos. Er hat keine Angst vor Hunden, er hat keine Angst vor Autos. Er wäre in 1 Tag tot).

Würde mich über ein wenig Input freuen.

2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27135
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2016, 15:47:26 »
Man kann nur lernen damit zu leben. Wir haben auch eine Psycho-Katze und es geht mal besser mal schlechter.
Umstellungen gehen gar nicht gut, da wird es immer erst mal schlechter.
Kann deine Tochter ihm anderweitig Aufmerksamkeit geben? Ein Kissen Unters Hochbett?

Bei uns hilft zB ein kuschelkissen auf der Heizung, dass Frau Katze bei uns ist, aber nicht mehr permanent auf uns liegt




Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5359
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #2 am: 20. Dezember 2016, 15:52:47 »
Wir haben auch so eine Katze. Sie wird bald 16, ist auf einem Auge blind und fängt an, dement zu werden. Mit dem pinkeln ist es besser, seit wir einen großen Kratzbaum mitten im Wohn-/ Eßzimmer stehen haben. Seitdem ist sie viel bei uns. Kjell hat übrigens auch ein Hochbett bekommen, in das sie nicht mehr reinkommt. Seitdem schläft sie auf mir.







Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7987
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #3 am: 20. Dezember 2016, 15:57:27 »
Au wei, ich fühle mit dir.

Mein Kater ist genauso alt wie deiner und wir haben ihn bekommen, als er bereits neun Jahre alt war. Mit ihm hatten wir zu Anfang ebenfalls ein Pinkelproblem. Die Eingewöhnung hier war nicht leicht für ihn, neue Wohnung, neue Menschen - dazu hatte er bei seinem ersten Freigang gleich eine Prügelei, die ihm eine Verletzung durch eine Kralle im An*albereich einbrachte, so dass er wohl dachte, dass das Klo ihm Schmerzen zufügt  :-[
Wir haben wochenlang mit Malerfolie auf dem Sofa gelebt (sehr gemütlich, wirklich  s-:)) und konsequent vermieden, irgendwas auf dem Boden liegenzulassen. Türen von Nebenräumen sind nach wie vor konsequent zu, aber er hat hier im Haus dank offenem Konzept immer noch genügend Bewegungsfreiheit bzw. geht er auch raus. Dann haben wir alle Stellen, an denen er gepinkelt hat, mit Feliwayspray behandelt. Wir hatten nicht das Teil für die Steckdose, sondern Pumpspray. Das half dann bedingt.

Heute ist es so, dass ihn alle paar Monate mal der Rappel packt und er trotz Kastration meint er müsse irgendwo markieren. Das nervt dann zwar auch, ist aber im Hinblick zu unserer Anfangszeit nicht sooo schlimm. Nur dass er bei laufendem PC auf meinen Schreibtisch gesprungen ist und den Monitor markiert hat fand ich nicht wirklich lustig  s-:)  :-(
Ach ja, da er Freigänger ist, scheuch ich ihn dann einfach raus, auch und gerade wenn es draußen gerade ungemütlich ist.

Und eigentlich ist es so, dass unser Sofa seine beste Zeit hinter sich hat und wir gerne ein neues hätten. Das haben wir aber definitiv auf die Zeit verschoben, wenn der Kater nicht mehr ist, denn das Risiko dass er es nicht akzeptiert ist uns einfach zu groß.

Gegen Gerüche habe ich Enzymreiniger aus der Tierhandlung (der hat mir auch schon gute Dienste geleistet wenn eins der Kinder mal spucken musste) und wenn es die Wäsche erwischt hat, habe ich ein Päckchen Backpulver mit in die Waschmaschine getan.

Keine Ahnung, ob dir das jetzt weiterhilft  :-[ Aber ja, ich kann dir nachfühlen wie sehr das an den Nerven zerrt! s-druecken

« Letzte Änderung: 20. Dezember 2016, 15:59:56 von Solar. E »

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3192
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #4 am: 20. Dezember 2016, 16:52:39 »
Mein kater ist 14 und hat seit er ein halbes jahr alt ist immer wieder irgendwohin gepinkelt, vorzugsweise auf decken die unordentlich irgendwo lagen.
Seit 4 wochen pinkelt er mir jeden tag 5 mal im esszimmer in zwei verschiedene ecken.  Oder in die lackschuhe meines mannes, oder in den flur.  Manchmal find ich morgens auch das große geschäft auf dem boden.
Gesundheitlich hat er grade viele baustellen, aber ich habe trotzdem eher das gefühl dass es Trotz ist.
Ich hab leider keinen tipp gegen das pinkeln, aber für die couch. Wir haben eine wohnlandschaft und ich habe auf allen drei sitzflächen erst eine wasserdichte unterlage die man für betten nimmt und oben drüber nochmal ein spannbetttuch.  Beim sofakauf hab ich direkt berücksichtigt, dass man das gut befestigen kann und bisher klappts.  Hilft auch bei undichten kindern.  s-:)

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30121
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #5 am: 20. Dezember 2016, 17:29:15 »
Ohje, soviele Leidensgenossen...

Leider hilft mir das alles nicht so recht weiter.

Unter den Betten stehen kleine Sofas. Also Schlafplätze wären genug da.

Beide Kater sind übrigens längst, um die Geschlechtsreife, kastriert worden. Umzüge (er hat 2 Umzüge mitgemacht) haben ihm gar nichts gemacht. Er hat bis jetzt immer jede Veränderung wie nix weggesteckt.

@drops: meine Töchter sind mit fast 10 und 12 zum Glück schon dicht ;) Aber ich hab auch schon über diese Unterlagen nachgedacht...
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2920
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #6 am: 20. Dezember 2016, 18:54:00 »
Was hat der Tierarzt denn alles ausgeschlossen?
Harngries? Blutbild gemacht (Schilddrüse)?
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3349
    • Mail
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #7 am: 20. Dezember 2016, 21:27:40 »
Was hat der Tierarzt denn alles ausgeschlossen?
Harngries? Blutbild gemacht (Schilddrüse)?

Blutbild auch auf Diabetes?
mein Kater pinkelt seit er mit Insulin gut eingestellt ist nicht mehr daneben.
Dafür der andere  s-:)  der ist aber Trotzpinkler....  :-X

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5427
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #8 am: 21. Dezember 2016, 10:10:48 »
Hallo

Ich habe
Zum Glück 2 Kater die dicht sind aber wollte trotzdem was anmerken bzw fragen.
Wurde denn beim Tierarzt auch Urin untersucht oder sogar mal die Blase geschallt? Leider wird das oft nicht gemacht und eine häufige Ursache (Struvit Steine bzw. Entzündungen der Blase) nicht erkannt und behandelt.
Wieviele Katzenklos habt ihr? Was für Streu? Zu wenig Klos und nicht das passende Streu ( Katzen sind da oft eigen) können auch Unsauberkeit auslösen. Ganz feines Streu kann helfen, auch der Platz der Klos bzw Bauart (offene Klos wo er alles im
Blick hat).
Mit was reinigt ihr die pippistellen?
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30121
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #9 am: 21. Dezember 2016, 23:15:30 »
Ihr Lieben, vielen Dank für die Antworten.
Leider kann ich im Moment nicht darauf eingehen, da unsere Labradorhündin seit heute Nachmittag in der Tierklinik nach einer Birkenzuckervergiftung mit dem Tod ringt.  :-[

Nur kurz: wir haben 3 Katzenklos im Keller auf verschiedenen Plätzen verteilt.
Keine körperliche Ursache.

Heute hat er vor meinen Augen wieder auf eine, auf dem Sofa liegende, Decke gemacht  :'( Da nur wenige Augenblicke davor unsere Hündin zusammen gebrochen ist, habe ich keinen Kopf dafür gehabt.

2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3192
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #10 am: 21. Dezember 2016, 23:24:39 »
Gute besserung an deine hündin.  Daumen sind gedrückt dass sie es schafft!  :-\

Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3616
  • erziehung-online
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #11 am: 22. Dezember 2016, 00:33:14 »
Oh nein... Gute Besserung an eure Hündin!!!!!  :-[




Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11169
  • Frei&Wild
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #12 am: 22. Dezember 2016, 00:41:06 »
Oh nein,  ich drücke alle Daumen das sie es schafft!!! Leni,  kämpfe!!
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7987
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #13 am: 22. Dezember 2016, 14:24:01 »
OmG, ich drücke euch alle Daumen dass sie es schafft.  :-[ s-druecken

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40301
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #14 am: 22. Dezember 2016, 14:44:55 »
Wie geht es eurer Hündin und euch?


Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30121
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #15 am: 28. Dezember 2016, 22:57:31 »
Ihr Lieben, jetzt komme ich endlich dazu euch zu schreiben.

Unsere Leni/Hündin hat ganz knapp überlebt. Seit gestern stimmen auch alle Blutwerte wieder. Sie ist wieder ganz gesund. Es sah am Anfang nicht danach aus, dass wir sie jemals wieder nach Hause bekommen. Wir sind happy.

Bitte passt bei Lebensmittel mit dem Inhaltsstoff "Birkenzucker" alias "Xylit" bzwl "Xylitol" auf. Dieser Stoff ist in "zuckerfreien" Lebensmittel drinnen. In Kaugummis zB. Diese hatte unsere Hündin gefressen. Es ist extrem giftig und sorgt bei Hunden für eine vermehrte Insulin-Ausschüttung was zu einem enormen Blutzuckerabfall führt. So wars bei Leni, sie war, als wir in der Tierklinik ankamen, nicht mehr bei Bewusstsein.
In Folge kommt es zu Leberschäden und an denen sterben die meisten Hunde mit dieser Vergiftung.

Also bitte passt auf!

Zum Katzenproblem:
Momentan geht es wieder! Er ist total entspannt und es gab auch keinen Pinkelvorfall mehr. Ich weiß nicht woran es lag, vielleicht wirklich am Zimmerumbau?
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3616
  • erziehung-online
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #16 am: 28. Dezember 2016, 23:10:05 »
Das sind ja super Nachrichten!  :D Wie schön!!! :D




Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7987
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #17 am: 28. Dezember 2016, 23:15:06 »
Oh, das freut mich sehr für euch  :D

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27135
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #18 am: 29. Dezember 2016, 02:05:59 »
Schön dass es Eurem Hund wieder gut geht!!

Ist er noch in der Tierklinik? Hat sich das mit dem Pinkeln vielleicht gebessert, weil der Hund nicht da war? Nicht alle Katzen kommen gut mit Hunden aus...



Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30121
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #19 am: 29. Dezember 2016, 09:25:55 »
Nein Leni ist seit 23. wieder daheim und ist inzwischen seit 6 Jahren bei uns. Das schließe ich aus.
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3349
    • Mail
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #20 am: 29. Dezember 2016, 19:43:01 »
Auch wenns blöd klingt, aber eventuell pinkelte die Katze weil es dem Hund nicht gut ging?


Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30121
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #21 am: 29. Dezember 2016, 21:27:47 »
Der Hund hatte eine plötzliche Vergiftung. Das Pinkelproblem bestand schon lange vorher 😕
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5427
Antw:Katzen-Profis gefragt
« Antwort #22 am: 29. Dezember 2016, 21:28:24 »
Wurde denn beim
Tierarzt eine Urinprobe untersucht?

Habt ihr mal versucht eines der Klos oben hin zu stellen? Vielleicht ist ihm der Weg runter in den Keller zu weit.

Wie macht ihr die pippi stellen sauber? Katzen riechen viel mehr als wir da reichen normale Reiniger nicht. Nicht das er alte Duftspuren noch riecht und deshalb drüber macht.
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung