Autor Thema: jemand Ahnung von Katzen?  (Gelesen 5943 mal)

°°kesarosa°°

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1045
jemand Ahnung von Katzen?
« am: 02. August 2012, 08:47:28 »
Hallo, guten Morgen :)
folgendes Problem: Wir haben Mitte Mai einen Kater aus dem Tierheim befreit.
Er war Freigänger und sollte es auch bei uns sein. Wir haben ihn zunächst 3 wochen im Haus behalten und ihn dann raus gelassen - keine Probleme. Er war nie wirklich weit vom Haus weg. Wenn wir nach Hause kamen, stand er meist direkt "auf der Matte", er ging sogar mit den Kindern und mir zum Spielplatz.
Vor genau 2 Wochen war er plötzlich weg. Wir haben Plakate aufgehangen etc. Vergangenen Donnerstag rief ein Mitarbeiter des Tierheims an, ob unsere Katze da sei, denn im benachbarten Ort (am vorherigen Zuhause der Katze) wäre eine sehr ähnliche Katze aufgetaucht.
Wir mit Box dorthin und er war es dann tatsächlich auch  :o (Entfernung ca. 4-5km).
Seit Montag war er nun wieder weg. Ich hatte schon eine böse Vermutung, die sich gerade eben bestätigte: die alte Dame, zu der er immer läuft, rief an und sagte, er wäre schon wieder dort und wir sollen ihn abholen kommen. (Die alte dame ist eine Nachbarin der ehem. Besitzer, die sich anfangs um ihn kümmerte bevor die ihn ins Tierheim brachte, weil es ihr zu viel wurde).

Warum rennt er ständig dorthin?
Was kann man dagegen tun?
Einsperren geht nicht, das hält er nicht aus?

Sie sagte auch am Telefon, er habe sie am Auge gekratzt. Bei uns ist er das friedlichste Kätzchen, dass ich je erlebt habe. Der wird nicht mal richtig grob, wenn man ihn stark ärgert. Wenn ihm was nicht passt, rennt er lieber weg.
Selbst Vögel und Mäuse als Dank bringt er noch halb lebendig hier an  s-:)
Hinter jeder erfolgreichen Frau steht ein Mann, der versucht hat, sie zu bremsen.





Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:jemand Ahnung von Katzen?
« Antwort #1 am: 02. August 2012, 09:07:23 »
Ich kann dir leider nicht sagen, was du da machen kannst, vielleicht mal den TA fragen?
Was mir aber etwas sauer aufstösst ist der Satz "Der wird nicht mal richtig grob, wenn man ihn stark ärgert." Woher weißt du das?
Also ich wüsste nicht wie unsere Katzen auf starkes ärgern reagieren würden...  :-\
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g


Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3351
    • Mail
Antw:jemand Ahnung von Katzen?
« Antwort #2 am: 02. August 2012, 09:09:03 »
Soweit ich weiß, binden sich Katzen in erster Linie an Orte und weniger an Menschen... denke dass er vielleicht deshalb immer dorthin zurück rennt.
Ich würde versuchen ihn noch mal eine Weile nur drinnen zu lassen. Vielleicht waren die 3 Wochen infach zu wenig, dass er sich an die neue Umgebung gewöhnen konnte.

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

°°kesarosa°°

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1045
Antw:jemand Ahnung von Katzen?
« Antwort #3 am: 02. August 2012, 09:16:36 »

Was mir aber etwas sauer aufstösst ist der Satz "Der wird nicht mal richtig grob, wenn man ihn stark ärgert." Woher weißt du das?
Also ich wüsste nicht wie unsere Katzen auf starkes ärgern reagieren würden...  :-\

Hm, ich ziehe da einfach einen Vergleich zwischen ihm und meinen vorherigen Katzen, die allesamt ganz anders waren.
Hinter jeder erfolgreichen Frau steht ein Mann, der versucht hat, sie zu bremsen.





°°kesarosa°°

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1045
Antw:jemand Ahnung von Katzen?
« Antwort #4 am: 02. August 2012, 09:20:39 »
Soweit ich weiß, binden sich Katzen in erster Linie an Orte und weniger an Menschen... denke dass er vielleicht deshalb immer dorthin zurück rennt.
Ich würde versuchen ihn noch mal eine Weile nur drinnen zu lassen. Vielleicht waren die 3 Wochen infach zu wenig, dass er sich an die neue Umgebung gewöhnen konnte.

Das eigenartige ist ja, dass es aber 6 Wochen ohne Probleme funktioniert hat  :(
Und er eben nicht abgehauen ist.

Hinter jeder erfolgreichen Frau steht ein Mann, der versucht hat, sie zu bremsen.





Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:jemand Ahnung von Katzen?
« Antwort #5 am: 02. August 2012, 09:30:38 »
Ich sehe das wie Sonina. Und kenne das auch von anderen Katzen so. Sie binden sich an den Ort. Dass es bei euch erstmal funktioniert hat liegt bestimmt daran, dass er sich ja auch erstmal orientieren musste. Und irgendwann hat er bei seinen Streifzügen etwas gesehen, was er kennt und ist zurück gelaufen.

Was ihr machen könnt? Eigentlich fast nichts, würde ich sagen. Hartnäckig sein. Aber der Kater scheint noch sehr sehr wenig Bindung an euch zu haben. Bindung aufbauen kann allerdings schon schnell gehen.

Meine eigene Katze hatten wir über ein Jahr problemlos. Scheinbar problemlos. Denn als sie für 2 Wochen bei einer Nachbarin 2 Straßen weiter untergebracht war, mit älteren Kindern als mein Sohn es damals war, ist sie nach den zwei Wochen immer wieder dorthin zurück gelaufen. Sie haben die Katze dann in beidseitigem Einverständnis übernommen. Aber das ist ja bei euch keine Option, da die Frau den Kater nicht möchte oder nehmen kann.

Katzen sind hartnäckig und ausdauernd. Die Frau kann ihn natürlich vertreiben. Aber das muss nicht heißen, dass er dann automatisch zu euch zurück kommt. Vielleicht seid ihr einfach nicht die richtigen Leute für ihn. Auch wenn das für euch schlimm ist. Aber Katzen suchen sich ihre Leute aus.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:jemand Ahnung von Katzen?
« Antwort #6 am: 02. August 2012, 09:44:00 »
Bleiben natürlich so Möglichkeiten wie Tierkommunikatorin, die ihm erklärt, dass er jetzt bei euch wohnt und so  s-:).
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

°°kesarosa°°

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1045
Antw:jemand Ahnung von Katzen?
« Antwort #7 am: 02. August 2012, 09:47:14 »
@Bettina: Dass Katzen sich ihre Besitzer ja eigentlich selbst aussuchen, ist mir bekannt ;)
Er kam auch im Tierheim direkt auf uns und die Kinder zu. Wollte gestreichelt werden und fing sofort an zu schnurren (also die typischen Wohlfühl-Zeichen).

Wenn er keine Bindung zu uns hat, warum geht er mit den Kids und mir zum Spielplatz, bleibt dort und geht auch auf's Wort wieder mit nach Hause?
Mich irritiert das  s-:)
Hinter jeder erfolgreichen Frau steht ein Mann, der versucht hat, sie zu bremsen.





Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5408
Antw:jemand Ahnung von Katzen?
« Antwort #8 am: 02. August 2012, 09:49:18 »
Ich denke, ihr seid einfach zu dicht an seinem alten Zuhause. Da er einmal den Weg gefunden hat, geht er ihn nun öfter.







Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11190
  • Frei&Wild
Antw:jemand Ahnung von Katzen?
« Antwort #9 am: 02. August 2012, 09:49:53 »
Ja Bettina hast du gestern Stern TV gesehen ? Da wurden Tierheilpraktiker getestet . Ich war belustigt und geschockt zugleich . Wie die eine Frau mit einer vermeintlichen Spinne über die Depressionen der Spinne geredet hat und der Besitzerin dann empfohlen hat , der Spinne doch mal Bücher vorzulesen , denn die Spinne wüsste ja gar nicht wie man sich als Spinne so verhält O_O Doof nur , das das nicht mal ne Spinne war , sondern nur die abgelegte alte Haut einer Spinne --- und die hat das nicht erkannt :!!!
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53122
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:jemand Ahnung von Katzen?
« Antwort #10 am: 02. August 2012, 10:26:55 »
Die Katze meiner Nachbarn rennt auch sofort zu uns rein, sobald die Tür offen ist...  s-:)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:jemand Ahnung von Katzen?
« Antwort #11 am: 02. August 2012, 10:34:04 »
@kesarosa: Die alte Bindung ist aber scheinbar halt noch stärker als die zu euch  ;). Das hat er alles getan, bevor er den Weg zurück gefunden hat oder?
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Traumzaubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2527
  • Team Colin
Antw:jemand Ahnung von Katzen?
« Antwort #12 am: 02. August 2012, 21:59:47 »
Ich weiß noch das ich mit meiner Tante und dessen Kater durch den halben Landkreis vor und zurück kreuz und quer gefahren bin , damit sich der Kater nicht mehr orentieren kann... Zwichen dem Neuen Zuhause lagen auch nur ne 15 Minuten fahrt mit dem Auto.



Dramaqueen 20.03.2006
Lausbub       10.12.2008

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:jemand Ahnung von Katzen?
« Antwort #13 am: 02. August 2012, 22:14:29 »
Ich kenne das auch so,dass die Katzen sich einfach nach Ihrem zu Hause orientieren.

Meine Schwester brachte damals eine Katze mit (Festland,wir waren damals alle noch auf Sylt) und eines Tages war die weg,es stand ein Möbelwagen vor der Tür,da ist sie wohl mit rein und kam nie wieder,eine andere Katze hatten wir als Findling,wenn wir die suchten,sind wir immer an den Ort,wo sie damals gefunden wurde.

Eine Katze aus dem Tierheim haben wir übernommen,wenn die Besitzerin kam,dann kam sie aus Ihrem Loch,war Sie weg,war auch die Katze verschwunden :P

Miakoda7

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 706
  • Es hat im 1.ÜZ geschnaggelt!!! ;)
    • Bautagebuch der Dittmanns
    • Mail
Antw:jemand Ahnung von Katzen?
« Antwort #14 am: 05. Oktober 2012, 19:55:03 »
@kesa: kannst du mal die ehemalige nachbarin fragen ob sie oder jemand anderes in der gegend deine katze füttert? wenn ja, denjenigen bitten das nicht mehr zu tun, auch keine leckerlies und wenn er noch so bettelt! (es ist übrigens eine straftat wenn man katzen füttert die einem nicht gehören, ausgenommen natürlich wenn die katzen an futterplätze der eigenen katzen geht)

Katzen binden sich nämlich NICHT an Orte sondern an Fressplätze!!!!

man kann jede noch so gute bindung mit futter unterbinden!

und jedesmal wenn dein kater heim kommt biete im etwas besonders an, katzenmilch, besondere leckerbissen, quasi als belohnung das er zurück kam. (muss nicht viel sein, nur eben etwas besonders was er nur bekommt wenn er von einem streifzug zurück kommt!)
dadurch lernt er das es sich lohnt heim zu kommen.

kommt er immer an fressen ran zu hause?





Chaosqueen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2772
  • super-stolze Mädels-Mama
Antw:jemand Ahnung von Katzen?
« Antwort #15 am: 05. Oktober 2012, 20:19:51 »
Nur Eingangspost gelesen ;)

3 Wochen ist definitiv VIEL zu wenig... Man soll Katzen nach einem Umzug MINIMUM 6 Wochen drin lassen damit sie sich neu orientieren bzw ihr neues Zuhause auf den Schirm nehmen können...

Klar dass der Kater immer wieder zu seinem alten Zuhause zurückläuft :) Er konnte sich ja och garnicht "umpolen" ;)
Die Entscheidung Kinder zu haben ist von sehr großer Tragweite - beschließt man doch, dass sein Herz für alle Zeit außerhalb des Körpers umherläuft





 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung