Autor Thema: Ich kann nicht mehr...  (Gelesen 4183 mal)

nina1986

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 199
    • Mail
Ich kann nicht mehr...
« am: 05. März 2012, 11:44:25 »
Ich kann einfach nicht mehr, ich arbeite seit Oktober in einem neuen Betrieb und von anfang an, war es irgendwie seltsam, ich würde nicht anständig eingearbeitet, von links nach rechts geschoben und ich weiß wirklich nicht mehr weiter..
Seit letzter Woche ist es einfach die Hölle, ich solllte eigentlich mehr Stunden bekommen, wie es damals in der Stellenanzeige ausgeschrieben war ( Vollzeit) habe aber nur 30 Stunden bekommen. Im Dezember sagte man mir dann, ja ich bekäme die stunden dazu, dann wieder doch nicht. Ab 01.01 sollte ich dann Vollzeit arbeiten, ich hatte noch keinen Vertrag, aber ich habe eine Woche schon vollzet gearbeitet, an dem Freitag ruft meine Abteilungsleiterin mich an und sagt, ich sollte sofort nach Hause gehen, meine Stunden würden mir nicht bezahlt werden... Auch da war ich noch entspannt... Seit letzter Woche geht es immer wieder um meine Stunden und um meinen Vertrag, der im Oktober auslaufen wird. Ich werde nach wie vor hin und her geschubst und bin immer igendwie die blöde!! Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll... Heute morgen, sagte mir meine Abteilungsleiterin ich solle aufpassen, die Geschäftsleitung habe mich auf dem Kicker und sie könnte nicht sagen ob die mich nicht zeitnah entlassen würden.. WARUM? Ich habe mir nichts zu schulden kommen lassen, ja ich war 2x Krank aber das kann es doch nicht sein. Ich habe zuvor 10 Jahre in einem Betrieb gearbeitet, da gab es nie soetwas....
Oh mann was meint ihr was soll ich machen?
Soll ich mich erstmal krankschreiben lassen, aber wird es dann besser?
Ich habbe heute den ganzen vormittag nur geweint, ich brauche meine Stelle.





sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Ich kann nicht mehr...
« Antwort #1 am: 05. März 2012, 12:09:58 »
Das ist traurig. Habt ihr einen Betriebsrat? Wende dich doch an den, falls vorhanden.

Ansonsten würd ich mich gleich nach was neuem umsehen. Wenn ich mich nicht wohl fühle bei der Arbeit, hat das ganze auch keinen Sinn für mich.

Ich drück dir die Daumen, dass es bald besser wird. Leider weiß ich auch nicht, wie man dir sonst helfen kann.  :-[


Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6469
Antw:Ich kann nicht mehr...
« Antwort #2 am: 05. März 2012, 12:16:46 »
Das ist wirklich blöd. Betriebsrat wäre die erste Anlaufstelle. Allerdings wird es wahrscheinlich nicht besser, vor allem, wenn dich die Geschäftsführung schon "auf dem Kieker" hat. Sollten sie dich entlassen, gehe nicht dagegen an. Sonst schau dich nach etwas anderem um, dass du zeitnah kündigen kannst. Ich glaube, dass du in dieser Firma ein Happy End erlebst, das wird nicht passieren. :-\
Kind 2011
Kind 2014
...

nina1986

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 199
    • Mail
Antw:Ich kann nicht mehr...
« Antwort #3 am: 05. März 2012, 12:24:58 »
Danke für euren lieben worten, ich denke auch,ich muss jetzt erstmal abstand zu dem Betrieb haben, habe mich heute schon arbeitssuchend gemeldet und nächsten Donnerstag einen Termin beim AA.
Aber so geht es einfach nicht weiter!!!



iphi

  • Gast
Antw:Ich kann nicht mehr...
« Antwort #4 am: 05. März 2012, 18:01:52 »
Boah sowas k**** mich so an! Wenn die ein Problem mit einem haben aus irgendeinem Grund, warum sagen die das nicht? So kann man das ja nicht ändern und wird arbeitslos! Ätzend!

Ich hoffe Du findest schnell Deinen Traumjob!

nina1986

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 199
    • Mail
Antw:Ich kann nicht mehr...
« Antwort #5 am: 05. März 2012, 18:04:52 »
Danke iphi, das ist auch echt kacke...
Bin diese Woche erstmal krank und dann mal sehen, vielleicht habe ich bis dahin ja die kündigung :(



Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11079
Antw:Ich kann nicht mehr...
« Antwort #6 am: 05. März 2012, 20:53:15 »
Kannst du denn die Abteilungsleiterin nicht mal fragen, was gegen dich spricht? Also damit du was ändern kannst... Ansonsten drück ich dir die Daumen, dass du schnell etwas neues findest, wo es dir besser geht!



Schnecke261

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Stolze 2-fach-Mami
Antw:Ich kann nicht mehr...
« Antwort #7 am: 05. März 2012, 21:25:56 »
Ich würde in die Offensive gehen und meine Vorgesetzten um ein offenes und ehrliches Gespräch bitten. Und je nachdem wie sie reagieren kannst du dir weitere Schritte überlegen. 

Krank machen würd ich keinesfalls sondern vielmehr weiterhin ordentlich meine Arbeit erledigen. Dann kannst am Ende wenigstens du dir selbst nix vorwerfen. 

Alles Gute 





Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27212
Antw:Ich kann nicht mehr...
« Antwort #8 am: 05. März 2012, 21:34:16 »
Ich unterschreibe bei Honigblüte und Schnecke.
Such offensiv das Gespräch. Entweder ändert sich dann was oder Du wirst gekündigt.
Zu verlieren hast Du dadurch also nicht wirklich was.

Ansonsten würde ich einfach selbst mal noch suchen, vielleicht findest Du ja zwischenzeitlich selbst was anderes?



Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3073
Antw:Ich kann nicht mehr...
« Antwort #9 am: 05. März 2012, 21:44:07 »
Puh, klingt nicht gut.  s-druecken

Ich sehe es ähnlich wie Schnecke.

Prinzipiell musst Du Dich fragen: Hast Du noch Energie zu kämpfen (mit dem recht hohen Risiko des Misserfolgs) oder hast Du Dich sowieso schon innerlich verabschiedet?
Wenn Du Dich krank schreiben lässt, könnte ich mir vorstellen, dass dies der Anfang vom Ende ist. Du spielst Deinen Kritikern nur in die Arme.
Hast Du Deine Abteilungsleiterin mal gefragt, warum Du nicht gut gelitten bist? Habt Ihr zwischendurch mal so etwas wie ein Beurteilungsgespräch oder ein Perspektivgespräch geführt?

Mein Eindruck: Ich habe das Gefühl, Du hast dort keine echte Zukunft. Das klingt mir alles zu einseitig negativ. Falls sich die Kündigung bewahrheitet, wünsche ich Dir, dass Du schnell einen tollen neuen Job findest!


nina1986

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 199
    • Mail
Antw:Ich kann nicht mehr...
« Antwort #10 am: 06. März 2012, 08:25:22 »
Ich gebe euch vollkommen Recht, eine Krankschreibung spielt den nur zu, aber andererseits habe ich schon verloren. Mein Vertrag läuft Ende September aus und ich werde wenn überhaupt mit deutlich weniger Stunden einen neuen Jahresvertrag bekommen, dass kann ich mir aber nicht erlauben, mein Freund macht eine Umschulung und mit Kind muss ja irgendwoher auch das Geld kommen....
Ich bin diese Woche jetzt erstmal zuhause, aber nicht weil ich nichts habe, ich habe wirklich eine Blasenentzündung. Ich habe gestern schon mit dem Arbeitsamt gesprochen, dass diese mich Arbeitssuchend melden sollen, das kann man ja jederzeit machen.. Danke für eure Antworten :-*



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung