Autor Thema: Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??  (Gelesen 6067 mal)

•·.·´Easy6`·.·•

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1616
  • Lina ♥ outside - Lenny ♥ outside :-)
Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« am: 03. Februar 2013, 20:52:28 »
Ich wusste jetzt nicht wirklich was ich als Überschrift nehmen sollte....

Es geht um Lenny.... seit er auf der Welt ist hat er noch nicht einmal durchgeschlafen...er wird meist alle 3-4 Std. wach. Dies stellt ja auch erstmal nichts besonderes dar denn im ersten Jahr ist es ja teilweise noch normal.

Allerdings wird es immer schlimmer als besser  :-\ Er wurde zwar am Mittwoch operiert (Polypen/Paukenröhrchen) aber er bekommt AB und Nurofensaft daher gehe ich erstmal davon aus er keine Schmerzen hat. Dies lasse ich morgen aber auch nochmal vom Kia/HNO abklären. Die letzten Tage und Wochen war es allerdings so das er fast stündlich kam und in der Nacht bis zu 7 Flaschen  :o getrunken hat. Er hat sie zwar nicht komplett geleert aber den großteil davon getrunken.
Das kann einfach kein Hunger sein denke ich......??

Wenn er dann nachts wach wird lässt er sich auch nur mit der Flasche wieder zum schlafen bringen....

So langsam weiß ich auch keinen Rat mehr und meine Reserven so langsam aufgebraucht....

Was kann ich tun? Worauf kann ich den Kia ggf. speziell ansprechen? Wäre ein Schlaflabor eine Möglichkeit?

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #1 am: 03. Februar 2013, 20:58:52 »
Um ehrlich zu sein hört sich das für mich einfach nach schlechten Schlafgewohnheiten an  :-\.

Wenn er nachts so viel trinkt, dann wird er ja tagsüber sicherlich nicht so viel trinken oder essen. Da hilft wohl nur .... umgewöhnen. Versuchen ihn so hinzulegen, dass er gerade noch so mitbekommt, dass er jetzt ins Bett geht. Auf jeden Fall irgendwie die Einschlafnuckelei abgewöhnen. Dann schläft er auch nachts eher weiter, wenn er mal wach wird oder in so eine Leichtschlafphase kommt.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


•·.·´Easy6`·.·•

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1616
  • Lina ♥ outside - Lenny ♥ outside :-)
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #2 am: 03. Februar 2013, 21:04:32 »
Am Tag trinkt er 3 kleine Flaschen Wasser/Saft. Er frühstückt isst mittags auch gut...nachmittags noch Joghurt und am Abend dann einen "dicken" Milchbrei.

Er geht dann auch ohne Flasche ins Bett....ich lege ihn einfach so hin.... von daher müsste er ja wissen wie er alleine einschlafen kann... wenn er dann das erste mal "kommt" bekommt er ein "gute Nacht Fläschchen" mit Getreide... und die Flaschen danach sind 3er Folgemilch....

er müsste eigentlich platzen.......


SoAn1011

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 288
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #3 am: 03. Februar 2013, 21:05:33 »
Kenne das auch von meiner Maus, nur sie ist schon fast 3, eigentlich schläft sie mitlerweile gut, aber ist auch so eine kleine Trinkermaus, beim Arzt waren wir auch und da wurde denn blut abgenommen, aber konnte nichts festgestellt werden.

Wir haben sie nun soweit das Sie nacht bei einer bis zwei flaschen Wasser ist, und 1-2 Milch, ist das trinken nicht greifbar wird sie wach und mault rum.

Ist die Milch alle weckt sie uns dafür das wir Ihr neue machen, nach 2-3 Nächten diskutionen das es nachts nicht mehr soviel Milch gibt, und gezicke von Ihr akzeptiert sie es jetzt. Den Milchkram hat sie sich erst wieder angewöhnt seit Zwergi da ist.

Essen tut sie am Tag genug also Hunger kann es nicht sein.

Aber dein Zwerg ist ja noch jünger.

Also wirklich nen Tipp hab Ich nicht ausser sonst wirklich mal versuchen durchzusetzen. Wir wissen wie sehr das schlauen kann.

Meine beiden bekommen Ihre Gute Nacht flasche immer zum ins Bettchen gehen

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #4 am: 03. Februar 2013, 21:10:29 »
Ich hab bei Ronja ja nur gestillt, bzw. stille noch und der Moment, wo ich gesagt habe "Jetzt geht es nicht mehr, ich muss auch schlafen" kam etwas später. Aber es ist Gewohnheit. Ich würde wohl, auch wenn es erstmal Tränen gibt, wirklich nachts nur noch Wasser geben und wenn ich sicher bin, dass er keinen Durst haben kann, dann auch nix. Augen zu und durch. Trösten, immer wieder das Einschlafritual wiederholen, aber keine Genuckel, das keiner braucht.

Ronja schläft bei uns, deshalb ist das unglaublich verführerisch, sie einfach nuckeln zu lassen und gut ist. Aber es ist nicht gut, weil es mehr wird, statt weniger. Vor ein paar Wochen hab ich es dann durchgezogen. Inzwischen schläft sie wirklich so ein und ganz oft wird sie nur noch einmal pro Nacht wach und wenn sie öfter wach wird, reicht meistens beruhigen. Ich biete ihr auch nur noch Wasser an zum Trinken. Das muss reichen.

3er-Folgemilch .... das ist Essen oder? .... bissl arg viel für nachts  :-\
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Elenya

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4782
  • Knutschebär und Knutschemaus
    • Mail
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #5 am: 03. Februar 2013, 21:17:18 »
um ehrlich zu sein find ich das auch heftig viel Milch für die nacht, vielleicht hat er dadurch ja bauchschmerzen wegen überfütterung?

hast du schon mal versucht ihm abends, nachts wenn er aufwacht nur wasser zu geben?

wenn er aufwacht, schläft er dann in seinem bett weiter, oder holt ihr ihn zu euch?



SoAn1011

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 288
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #6 am: 03. Februar 2013, 21:19:57 »
Mein Sohn trinkt in der nacht auch 2 flaschen Milch, aber bei Ihm haben wir auch das Problem nicht das er meckert, er trinkt um 18 Uhr seine Milch beim ins Bettchen gehen denn gibt es um 23 Uhr noch eine und dann erst zum aufstehen wieder sei denn er hat fieber und verlangt noch was, sowie die letzten Tage aber da gibt es auch eher wasser als milch.

•·.·´Easy6`·.·•

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1616
  • Lina ♥ outside - Lenny ♥ outside :-)
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #7 am: 03. Februar 2013, 21:25:12 »
hm...meint ihr? Ich hab natürlich die Milch gewechselt weil ich dachte das er davon satter sein müsste  :-\ Wasser hab ich ehrlich gesagt noch nicht wirklich ausprobiert...da ich ja auch schnell weiterschlafen möchte und natürlich auch aus Angst das die Große wach werden könnte..... es ist ein Teufelskreis....  :( Mit der Großen hatte ich nie Probleme....

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17181
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #8 am: 03. Februar 2013, 21:25:36 »
Da das was er nachts trinkt ja richtige Mahlzeiten sind und das in grossen Mengen, würde ich auch umstellen...erst mal nachts auf Pre umstellen oder 1er bzw Wasser und dann eben am Tag mehr Mahlzeiten/andere Mahlzeiten....anders wird es nicht funktionieren...
Sein Bauch muss ja bei tRinkbreien nachts richtig arbeiten, ich denke, dass das wirklich zu viel ist....


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17181
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #9 am: 03. Februar 2013, 21:27:11 »
Ach so, die Nachtflaschen würde ich auch nach und nach mit Wasser verdünnen....
Von jetzt auf gleich direkt komplett auf Wasser wird sicher schwierig -wobei ich es verscuhen würde...immer erst mal Wasser anbieten


SoAn1011

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 288
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #10 am: 03. Februar 2013, 21:29:07 »
Ich würde es wirklich mal probieren, würde Ihn nicht komplett die Milch nehmen, meiner hat auch 3er Folgemilch. Aber 2 Flaschen sind ausreichend, zumindestens bei uns und rest Wasser. Und wenn Du pech hast wird am anfang theater eintreten, muss aber nicht.  Ich drücke Dir die daumen

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #11 am: 03. Februar 2013, 21:29:23 »
Ich würde auch die Trinkgewohnheiten Nachts radikal ändern. Da es für ihn schwierig wäre zu verstehen warum er zB nur einmal Milch bekommt und in der restlichen Nacht nicht mehr, würde ich ihm Nachts nur noch Wasser anbieten.
Vielleicht lässt sich das saugbedürfnis mit dem Schnuller befriedigen.

Die ersten 2 Nächte nach so einer Umstellung werden oft anstrengend (wobei es ja kaum anstrengender werden kann als es schon ist :P), aber danach wird es meist schnell besser.

Ich habe nach einem Jahr mit dem stillen aufgehört, weil die Nächte unerträglich wurden. Er wollte nur noch an die Brust und ich habe gar nicht mehr geschlafen. Nach der Umstellung hat er angefangen super zu schlafen. Es war der Wahnsinn. :D

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #12 am: 03. Februar 2013, 21:35:20 »
hm...meint ihr? Ich hab natürlich die Milch gewechselt weil ich dachte das er davon satter sein müsste  :-\ Wasser hab ich ehrlich gesagt noch nicht wirklich ausprobiert...da ich ja auch schnell weiterschlafen möchte und natürlich auch aus Angst das die Große wach werden könnte..... es ist ein Teufelskreis....  :( Mit der Großen hatte ich nie Probleme....

Und genau dadurch kommst du erst in den Teufelskreis rein. Was ich vorhin vergessen habe zu schreiben .... die Veränderung bei Ronja kam wirklich innerhalb weniger Nächte. So zwei oder drei. Du erreichst so genau das Gegenteil von dem, was du eigentlich möchtest. Und gut tut ihm das auch nicht. Selbst für ein 10 Monate altes Kind ist stündlich wach werden nicht gut. Zumindest nicht auf Dauer.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8950
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #13 am: 03. Februar 2013, 21:47:23 »
Das ein Kind in diesem Alter nachts noch hunger hat - ja, dass gibt es. Aber bei 7 Flaschen 3er Milch würde ich auch etwas ändern.

Die 3er würde ich überhaupt nicht nehmen, auch nichts mit Getreide und Co.. Am besten Pre oder 1er. Und am Tag mehr Essen anbieten, sprich Zwischenmahlzeiten. Denn ich würde davon ausgehen das er seinen Bedarf am Tag nicht komplett abdeckt.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

•·.·´Easy6`·.·•

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1616
  • Lina ♥ outside - Lenny ♥ outside :-)
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #14 am: 03. Februar 2013, 21:53:37 »
Danke ihr habt mich ermutigt ihm jetzt gleich erstmal die Milch mit Wasser zu verdünnen....

Aus der perspektive habe ich das noch gar nicht gesehen...

Muss wohl wirklich was an den Nachtmahlzeiten ändern.....


SoAn1011

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 288
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #15 am: 03. Februar 2013, 21:55:50 »
Hehe seitdem wir verdünnen schmeckt es der großen nicht mehr so gut und sie
trinkt somit nicht mehr soviel und hat kein grund uns zu wecken.

Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3201
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #16 am: 03. Februar 2013, 22:04:32 »
.
« Letzte Änderung: 04. Februar 2013, 12:00:06 von Bambam72 »

regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4059
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #17 am: 03. Februar 2013, 22:09:23 »
erik trinkt auch noch mehrere flaschen in der nacht und  jetzt nach seinem pseudokrupp fast alle 3h.... :P

im spz sagt die ÖÄ wir sollen uns keine sorgen machen, denn immerhin werden andere kinder noch bis zum 5lJ gestillt ;D ;D ;D

aber wir hoffen auch das es wieder weniger wird :-\

am meisten stressen aber die klugen kommentare anderer eltern....deren kinder keine nachtflasche mehr bekommen :-(

ich hoffe wir bekommen es bis zum april noch hin das er nur eine flasche benötigt...denn dann geht die kitazeit und arbeitstzeit los s-:)
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."


Nele

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9334
    • Mail
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #18 am: 03. Februar 2013, 22:19:26 »
ich würde auch sagen alles nur eine super schlechte Gewohnheit.

Versuch im Tagsüber etwas mehr zu geben, also mehr vollwertige Kost und etwas mehr an Menge, und dann Abends nach dem Brei noch ein bissel Wasser wenn er es nimmt, damit Du nächtlichen Durst auch ausschließen kannst.

Schläft er tagsüber zu viel? Versuch eine feste schlafroutine rein zu bekommen, tagsüber weniger Schlaf (Nachmittags gar keinen mehr), viel frische Luft, und vermeide Reizüberflutung (also so wenig wie möglich TV im Hintergrund, kein Radio etc), macht alles unruhig und rächt sich im Nachtschlaf. Du könntest es auch mit Babymassage probieren um ihn zu entspannen.

3er Milch für Nachts, und davon so viel ist wirklich nicht gut :/ ich habe nie auch nur 2er gefüttert. Erst gestillt, dann Pre, und ab dem 6 Monat 1er und Brei. 2er und 3er haben wir nie gegeben. Nachts gabs dann eine kleine Flasche Pre aber auch erst gegen Morgen.hat bei beiden so gut geklappt, aber er ist jetzt natürlich dran gewöhnt, das wird erst mal ein paar Nerven kosten aber Ihr kriegt das bestimmt hin. Und wenn die Große dann ein paar Mal aufwacht, naja klar ist das blöd aber langfristig gesehen ist es das doch Wert.

Welchen Milchbrei gibts Du Abends? Fertigbrei? Also aus dem Pulver angerührt? Der ist sehr kohlehydrathaltig und meines Wissens nach mit recht viel Zucker. Zucker putscht auf und macht einen unruhigen Schlaf und macht paradoxer Weise hungrig.

Versuch einen frischen reinen Brei zu geben. Es gibt im Reformhaus super leckeren Dinkelgries der fantastischen Brei macht. Mit etwas Wasser aufkochen, dann Milch dazu geben (kannst ja auch dafür 1er nehmen falls Du noch keine Kuhmilch nimmst), muß man gar nicht süßen da Dinkelgries leicht nussig schmeckt, aber man kann ein wenig Akaziensirup hineingeben. Super lecker, super gesund und gut sättigend. Von Fertigbreien würd ich echt Abstand nehmen, viel zu viel Zucker, Konservierungstoffe, künstliche Geschmacksverstärker etc was alles aufputschend wirkt.

Wünsche guten Schlaf :)
« Letzte Änderung: 03. Februar 2013, 22:21:47 von Nele »

Baerchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3382
  • Es ist mehr als perfekt - besser als richtig!
    • Mail
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #19 am: 04. Februar 2013, 08:30:55 »
Ich sag auch Gewohnheit. 7 Flaschen 3er ist echt heftig!!  :o Ist das nicht alleine schon für die kleinen Nieren zu viel?  ???

Meine waren zwar jeweils 14 Monate und hatten 2 Flaschen in der Nacht, aber es war definitiv Gewohnheit. Die haben sich beide da auch nix verdünntes oder Wasser andrehen lassen, somit hab ich es dann ganz abgeschaffen. Der große hat gar nix gesagt, umgedreht und weitergeschlafen nachdem ich ihm gesagt habe, daß es nix mehr gibt, und der Kleine hat ein bisschen gemotzt, es aber nach ein paar TAgen auch akzeptiert.

Nun ist ja deiner noch kleiner...ich würd erstmal warten bis er sich von der OP erholt hat um nicht noch unnötigen Stress zu machen, und dann abgewöhnen.
Viel Glück dabei und gute Nerven! :-*


Was für ein Luxus es doch ist, die Menschen die man liebt, im Arm halten zu können, wann immer man das Bedürfnis danach versp

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17181
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #20 am: 04. Februar 2013, 08:36:25 »
Was ich mich auch grad frage: Be der 2er und 3er ist es doch wichtig sich an die Mengen zu halten....und Brei aus der Flasche ist ja eh nicht so der Brüller.... Sind die Mengen dann nicht auch, wenn sie nun über Tag wären zu gross?
Ich hatte bei meinem Sohn auch das Problem, dass der so ein Nimmersatt war...OK< er hat schon recht früh nachts nichts mehr oder sagen wir selten getrunken....bestimmt schon ab 4-5 Monate...Aber am Tag eben alle 2 Stunden 230ml  Pre bzw 1er....ich hab also damals mal eine von diesen Müterberatungstelefonen angerufen ....Mi*lupa hatte das...und gefragt, ob ich nicht besser 2er gebe...und die meinten, dass man 2er /3er eh erst im Rahmen der Beikost geben darf, da die Nährstoffzusammensetzung nicht stimmt als Säuglingsmilch UND man müsse sich zwecks Eiweissgehalt/ Eiweiss-Casein-Verhältnis und wegen der Stärke (Überfüttern) auch eng an den Emfpehlungen auf der Packung ausrichten...
Also rein vom Gefühl her würde ich 3er eh nur in den Mengen füttern, in denen cih auch Kuhmilch fütter würde...also nicht mehr als 2 Flaschen auf 24 Stunden oder bzw nicht mehr als 300-500ml insgesamt höchstens (inkl Breie , Joghurt, Käse, Frischkäse)

Ach so, wir sind dann bis zum ersten GEburtstag bei Pre/1er geblieben ..

Wie lief denn die Nacht?
« Letzte Änderung: 04. Februar 2013, 08:38:10 von lotte81 »


Nicole+Ana

  • Gast
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #21 am: 04. Februar 2013, 09:22:29 »
Ich kenn das auch von Rafael....der hatte auch mal so ne Phase (da war er aber schon ca. 2 Jahre alt), wo er - obwohl er tagsüber ausreichend  gegessen und getrunken und sogar vorm Schlafengehen nochmal eine Milch getrunken hatte - mehrmals nachts wach wurde und wieder Milch wollte. Es waren zwar keine 7x nachts, aber so ca. 4x schon.

Anfangs hab ich das noch mitgemacht, aber nach ner Woche wurde mir das ehrlich zu doof und ich hab ihm zwei drei Tage lang konsequent nachts keine Milch mehr gegeben. Bin zwar jedes Mal aufgestanden und zu ihm gegangen und hab ihm gesagt, dass er nun weiterschlafen soll. hab ihm auch Wasser angeboten, aber er hat auf Milch bestanden. Also gabs nichts und nach den paar Tagen war plötzlich Ruhe und seitdem schläft er nachts durch.

lacillia

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 164
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #22 am: 04. Februar 2013, 09:26:01 »
Bei uns ist es ja ähnlich. Allerdings wird Romy gestillt, aber sie kommt nachts meistens alle zwei Stunden. Mich schlaucht das auch, hab oft das Gefühl, ich schlafe nachts gar nicht. Aber wie ich das ändern könnte, weiß ich auch nicht. Kann ich das denn überhaupt? Schnuller nimmt sie nämlich auch keinen...
Habt ihr dann nachts einfach die Brust verweigert, oder wie kann ich mir das vorstellen mit dem Ändern der Stillgewohnheit?

SoAn1011

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 288
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #23 am: 04. Februar 2013, 09:30:47 »
Ohja vom Stilllen kenne Ich das auch, auch alle 2 Stunden, ok meine Große hat sich irgendwann selber abgestillt, deswegen hatte Ich das nicht und weiss auch nicht wie es da gewesen wäre. Da stell Ich mir aber noch schwerer vor.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Ich gehe bald am Krückstock...was hat er nur??
« Antwort #24 am: 04. Februar 2013, 09:36:55 »
Stillen ist halt so bequem und schwups ist man drin im Problem  :P. Aber beruhigen und Einschlafritual geht ja auch ohne Stillen, bzw. kann man ja stillen, aber eben dennoch das Kind noch wach hinlegen.

Das Buch "Schlafen statt schreien" ist wirklich toll. Es hat mich in vielem bestärkt. Leider hab ich es bei Ronja nicht durchgezogen, war oft zu müde, hab sie dann auch geholt, ohne dass ich das wirklich mitbekommen habe.

Allerdings hab ich den Schlafmangel nun so massiv gespürt, dass es mir das wert war, es durchzustehen, dass sie einfach auch lernt, dass man auch bei Mama gut ohne Brust einschlafen kann. Zwei Abende gab es etwas Geknatsch, aber erstaunlich wenig. Ich glaube, sie hat gemerkt, dass es mir ernst ist und ich es diesmal durchziehe. Ich hab damit begonne, das abendliche Einschlafen zu verändern und das dann auf nachts ausgeweitet. Sie schläft immer noch bei uns, hat also auch immer den Geruch in der Nase, was natürlich für sie nicht so einfach zu verstehen ist. Aber wütendes Schreien kann ich immer noch besser ab (sie ist nicht alleine, ich kuschel mit ihr, aber es gibt Stillen ist halt nicht) als Angst-Schreien. Und wenn sie allein im Zimmer schläft hat sie noch große Angst, wenn sie wach wird und es dunkel ist.

Bei Papa kann sie auch ohne stillen einschlafen .... dann kann sie es auch bei mir. Allerdings ist sie auch schon 1,5. In der Sache macht es aber keinen Unterschied.

Ich merke aber jetzt schon, dass sich der Schlafrythmus auch mehr den Jungs angepasst hat. Sie schläft abends früher (will meistens gegen 20h von allein ins Bett, wird knatschig und nölig) und ist morgens etwas früher wach. Sonst war sie oft bis 23/24 Uhr wach und ich genieße es wirklich, dass ich meine Abende wieder für mich habe.

Gott sei Dank gehen die Jungs gegen 19 Uhr ohne großes Tamtam ins Bett, so dass ich auch mal ne halbe Stunde neben Ronja am Bett sitzen kann. Ich sitze da, lasse sie aber auch wurschteln und es ist richtig dunkel. Lege sie zwischendurch wieder hin, singe auch nochmal was vor, aber sonst mach ich nix. Und es funktioniert. Mein Mann würde nach 5 Min. sagen, dass sie ja noch nicht schlafen will. Für ihn ist ins Bett gehen hinlegen, zudecken, einschlafen. Sie nimmt aber auch keinen Schnuller und erzählt halt noch und wurschtelt rum. Aber die Zeit nehm ich mir. Wichtig ist mir, dass sie allein einschläft, also allein im Bett.

Aber mit 9 Monaten hätte ich das noch nicht durchziehen können ..... der Leidensdruck war nicht groß genug  ;D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung