Autor Thema: Hilflos!!! Update - neue Sorge  (Gelesen 22225 mal)

Anonym1234

  • Gast
Hilflos!!! Update - neue Sorge
« am: 08. Februar 2015, 17:12:28 »
Ich muss mich leider anonym anmelden,bin seit vielen Jahren hier!

Ich bin geschieden und in einer neuen Partnerschaft,mein neuer Partner nahm mich mit Depressionen und Kindern, er selbst hat auch eins, dass alles klappt wunderbar unsere Beziehung ist das Beste was mir passieren konnte,aber genau da ist das Problem,ich würde alles tun, die Depression die früher mit völliger Resignation endete hat sich völlig verändert,bei jeder Kleinigkeit habe ich Angst meine neue Partnerschaft zu verlieren,ich weine oft,habe Angst zu versagen,etwas falsch zu machen,mein Partner tut alles für mich,aber auch wir haben manchmal unsere Sorgen, er zieht sich zurück um mit sich was auszumachen,ich empfinde es als Ablehnung,habe Angst ihn zu verlieren,falle in ein Loch,Weinkrämpfe bis über Panikattacken, er verzichtet oft stellt seine Bedürfnisse hinten an und genau das ist das Problem,ich verlange manchmal unbewusst Dinge von ihm die ich selbst nicht so rüberbringe,Messe mit zweierlei Maß,dass verletzt ihn sehr. Kann ich auch verstehen! Nun ist folgendes passiert,für mich banal für ihn nicht, wir haben über mal über Shades of Grey gesprochen, hab die Bücher gelesen, er äußerte sich damals negativ dazu,deshalb hab ich gesagt,ich geh mit meiner Schwester den Film gucken,weil er ja eh nicht will,hab das dann auch so rüber gebracht,darauf hin zog er sich zurück,ich sprach ihn drauf an,was los ist, wir kuscheln/küssen ständig,plötzlich auf null,gestern Abend kam raus,es stört ihn,ich hab ihn einen Stich ins Herz gejagt,da ich über ihn bestimme,er hat Angst,dass ich es ständig mache,mein Argument warum ich so entschieden habe sieht er nicht, er fragt mich auch immer und bestimmt nicht über mich. Da ich oft in ein Loch falle, wenn irgendwas nicht stimmt,wollte er nix sagen,es mit sich ausmachen,nun ist er trotzig,habe Karten für Ende April für uns geholt für ein Konzert,dies kommt ihn vor wie eine Besänftigung und er will nicht mit.

Ich bin gerade ratlos,wollte doch nicht über ihn bestimmen,aber hab es doch getan, in seiner alten Beziehung war genau das oft das Problem,dass will er nicht wieder und nun fragt er sich, wohin es führen soll,ob er nicht jetzt auch einfach so handeln sollte wie ich, auf keinen Fall wollte er wieder sowas wie früher haben und ist natürlich enttäuscht und sieht nur die Gefahr der Wiederholung
« Letzte Änderung: 20. April 2015, 15:24:46 von Anonym1234 »

Anonym1234

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #1 am: 08. Februar 2015, 17:15:33 »
Würde mich sehr über Tips und Hilfe freuen!

Er ist so abweisend und enttäuscht


Anonym1234

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #2 am: 08. Februar 2015, 18:12:28 »
Weiß wohl keiner was!

Jetzt ist er weg,ich wollte kochen, Antwort war, nö er fährt jetzt essen,er macht nun auch sein Ding,ich hätte ja den Weg so vorgegeben!

Bin echt kurz vorm Zusammenbruch, so wollte ich das doch nicht,will ein gemeinsames Leben leben,keine WG!

Hab Angst ihn zu verlieren!

feuerwehrengel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 883
  • Patchwork Family
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #3 am: 08. Februar 2015, 18:32:00 »
Irgendwie führt ihr ja gerade eine Grundsatz Beziehungsdiskussion... :-\ Die Sache mit dem Kino war wohl der Auslöser.
Wie wärs wenn du ihn jetzt erstmal in Ruhe lässt damit er auch seine Gedanken sammeln kann...er scheint gerade echt überfordert zu sein mit der ganzen Situation.

Es ist irgendwie schwer was dazu zu sagen....da man ja die Gesamtsituation von euch nicht kennt. Ich kann mir nur vorstellen, dass es für den Mann nicht einfach ist mit dir und den Panikattacken und Verlustängsten.... :-\

Ich wünsche das sich die Situation bei euch bald wieder bessert

 


und *** ganz tief in unserem Herzen

Once

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #4 am: 08. Februar 2015, 18:38:13 »
mein Tipp erstmal: Ich-Botschaften formulieren. Sag ihm wie Du Dich fühlst und was Deine eigentlich Intention war.

Ich kann jetzt sonst so nicht genau erkennen, was Eurer Kommunikation im Wege steht. Eigentlich müsste es ja reichen, wenn Du ihm sagtest, dass Du es nicht so meintest, dass es nicht so ankommen sollte usw.
Glaubt er Dir an dieser Stelle nicht? Dann ist das eher ein Zeichen dafür, dass er da auf etwas sitzt was vermutlich tiefer verankert ist, und was Du mit deinem vermeintlichen Fehlverhalten nur triggerst. Sprich: er hat in solchen Momenten eine Projektion auf Dich.

So erscheint es mir jetzt auf den ersten Blick.

Was Dich und Deine Depressionen angeht: hol Dir dringend Hilfe. Ich kann Dir nur dazu raten. Das schafft auch Entlastung in der Beziehung. Du musst ja erst einmal dein Selbstbewusstsein wieder herstellen. Da kann Dir der Partner nicht helfen.

Sorry, etwas abgehackt - schreibe zwischen Tür und Angel.

Sweety

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #5 am: 08. Februar 2015, 18:52:41 »
Zur Paarsituation:
Habt ihr externe Hilfe? Du mit deinen Depris sowieso, aber er scheint da ja auch ein paar Altlasten auf dich zu projizieren. Das ist eh schonmal ungünstig, zusammen mit deiner Last ergibt das ein tolles Päckchen, in dem ihr zwei "frohgemut" aneinander vorbeiredet.

Zur Kommunikation:
Kennst du Gewaltfreie Kommunikation? Kann ich dir schwer ans Herz legen. Eigentlich euch beiden, aber wenn einer den Anfang macht, ist das ja schonmal besser als nichts.
Gibt's auch gute Bücher zu. Für den Anfang Rosenbergs "Gewaltfreie Kommunikation" (ja, ich weiß, klingt eso, ist es aber nicht *versprech*).
Das hilft ungemein, seine Gedanken in eine Form zu packen, die das Gegenüber nicht versehentlich dazu bringt, kreischend durch die Wand zu hüpfen.

Viel Glück euch beiden.

Anonym1234

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #6 am: 08. Februar 2015, 20:34:08 »
Ich bin seit einem Jahr in Therapie,allerdings haben wir die nun umgestellt,seit ich mit ihm zusammen bin,habe ich Angst,dass zu verlieren was ich jetzt habe, er nimmt mich wie ich bin, stellt keine Forderungen an mich,war früher anders, er ist da,ich fühle mich geborgen wie noch nie in meinem Leben.

Er glaubt,hätte er es nicht angesprochen,so hätte ich ewig munter weitergemacht, so nach dem Motto, hab mich negativ geäußert,also treffe ich nun die Entscheidung für ihn.

Was aber ja nicht so ist, er sagt damit hab ich nen riesen Keil zwischen uns gemacht und er nicht weiß, ob und was er noch in die Beziehung stecken soll, wenn ich sie mit Füßen trete, er will keine Beziehung mehr wie früher, er will genießen und Leben. Das schöne und besondere zwischen uns ist auf einmal plötzlich alles weg, kann ich nicht mit umgehen, gerade diese Ablehnung lässt mich schwer atmen und macht mir Angst!

Das was wir zusammen haben ist was besonderes und sonst einfach nur atemberaubend! Es ist wie ein Märchen,weil sonst alles ohne großen Worte klappt und wir ein Feingefühl für den anderen haben!

Das Buch werde ich mir mal besorgen, würde alles für uns tun! Ihm Zeit geben würde ich gern, aber dieses nicht kuscheln etc löst eben wieder so ein Loch in mir aus

Once

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #7 am: 08. Februar 2015, 21:40:12 »
Das sind ja gerade zwei Sachverhalte die Du übereinander legst. Also zum einen Deine extremen Verlustängste und zum anderen die Kommunikationsproblematik untereinander. Und ich persönlich würde eher dazu tendieren diese beiden Themen zunächst einfach mal auseinanderzuhalten, auch wenn das eine das andere verstärkt. Das nimmt dem Ganzen vielleicht erstmal etwas an Dramatik (nicht abwertend gemeint) und macht es vielleicht leichter das ganze etwas sachlicher anzugehen (ich weiß, dass ist schwer wenn es einem schlecht geht).

Noch eine Frage: wieso entsteht so ein Grundsatz aus dieser Sache? Kam es häufiger vor, dass er sich von Dir herabgesetzt fühlte?

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10680
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #8 am: 09. Februar 2015, 06:18:25 »
In dieser Situation ist es sinnvoll, sich professionelle Hilfe zu holen. Es gibt auch online Ehe-/Partnerberatung, da kannst du deine Geschichte schreiben und ein Fachmann/-Frau stellt die richtigen Fragen, damit sich der Knoten auflöst. Uns hat das auch sehr geholfen in einer Krisensituation. Alles Gute!



Anonym1234

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #9 am: 09. Februar 2015, 07:40:53 »
ONCE und alle anderen: nein, dass war das erste Mal, das ich eine Entscheidung über seinen Kopf getroffen habe. Er sagt,ich verstehe nicht was er meint,hätte er es nicht angesprochen,hätte ich wohl nun ständig für ihn entschieden,nur weil man sich eben mal negativ geäußert hat. Dem ist nicht so, und ja, ein Kinofilm ist für mich Pille palle! Hätte ich gesagt,ich guck den Film mit meiner Schwester ohne den "Zusatz" wäre alles ok gewesen, aber so fühlt er sich übergangen und das will er nicht mehr!

Er blockiert alles,ja wir schlafen noch zusammen unter unser kleinen Bettdecke,aber nun mit Shirt und eben ohne Körperkontakt und es wird nur das nötigste gesprochen,ich will nicht, das jeder nun Seins macht,er wiederum sagt,ich hab die Richtung doch so vorgegeben, er ist geknickt ohne Ende,ich kann ihn ja auch verstehen,aber es schmerzt extrem und ich will es so nicht.

Bin ratlos,würde ihn am liebsten ständig umklammern und ihm sagen,dass ich es will wie es noch am Samstag Morgen war!


Frau B.

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2868
  • Endlich Mama!
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #10 am: 09. Februar 2015, 07:45:48 »
Da kann ich mich nur Honigbluete anschließen: sucht euch Hilfe! Bei ihm muss ja auch einiges tiefer gehen, sonst reagiert man doch wg der Kinosache nicht so. Und selbst wenn er sich damit übergangen fühlt, kann er das sagen und dann wäre das eigentlich nach einem Gespräch geklärt. Ich finde es traurig das ihr euch jetzt so aus dem Weg geht bzw er dir  :-\


Anonym1234

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #11 am: 09. Februar 2015, 08:50:48 »
Ich habe ihm eben nochmal eine lange Email geschrieben,vielleicht ist es einfacher, wenn er sie in Ruhe ließt und sich so Gedanken machen kann!

Wenn man uns zusammen sieht ist es als wären wir Teenies, es stimmt sonst alles, er selbst sagt, sowas wie jetzt hat er noch nie gefühlt!

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4534
  • Alles
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #12 am: 09. Februar 2015, 10:50:48 »
Mal ein ganz anderer Ansatz, evt. ein alberner Schuss ins Blaue:

Deine Baustellen mal ausser Acht lassend, soweit das geht - ist es möglich, dass das Thema, um das es bei shades of grey geht, ihn irgendwie negativ anficht oder triggert?

Du schreibst, er hat schon auf das Buch / die Bücher negativ reagiert. Ist es vielleicht keine oder nicht nur eine  Grundsatzsache, sondern etwas, was in dem Thema verwurzelt ist? Dass er denkt, Dir fehlt auf dem Gebiet etwas und Du deswegen unbedingt auch gegen sein Votum in den Film wolltest?

Einen so lange andauernden Aufriss wegen eines Kinobesuchs zu machen, erscheint wirklich überzogen, aber die se*uelle Komponente in dem Film und auch die bestimmende, da ja klare Sub/Dom-Story, würde ich da nicht ganz ausser Acht lassen. Glaubst Du, er hätte auch so reagiert, wenn Du Dir eine 'normalere' Romanze angeschaut hättest?

Ansonsten kann ich Dir Vieles nachfühlen, v.a. die Selbstzweifel und Ängste.

LG und alles Gute
Anja
« Letzte Änderung: 09. Februar 2015, 10:53:15 von A.n.j.a »

Anonym1234

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #13 am: 09. Februar 2015, 11:11:49 »
Er meint ich hätte ihm meine Entscheidung aufgezwungen,in einer Beziehung bestimmt man nicht über den anderen! Die Bücher hab ich gelesen, da waren wir noch nicht zusammen,im Gegenteil seit wir zusammen sind macht der S** wieder Spaß uns beiden und wir haben ihn oft *lach*!

Er will gerade keine andere Meinung zulassen, es geht ihm darum, dass ich seiner Meinung nach nun für alles was er doof findet Entscheidungen treffen könnte, er sich soviel eingebracht hat und ich es mit Füßen getreten habe! Bin echt der Verzweiflung nahe, hab gestern ne Scheibe Brot gegessen, krank, einfach traurig, dass er so auf Abwehr geht!

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #14 am: 09. Februar 2015, 11:20:57 »

Ich hatte sofort einen ähnlichen Gedankengang wie Anja muss ich sagen. Ich finde die Bücher selbst doof und würde nur gegen ein sehr gutes Honorar in den Film gehen, habe aber im Bekanntenkreis erlebt, dass einige Männer sehr allergisch reagieren, dass ihre Partnerinnen diesen Film sehen wollen.

Once

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #15 am: 09. Februar 2015, 11:28:20 »
Naja, aber wenn ich das richtig deute, heißt das für ihn: wann immer Du eine Entscheidung für Dich triffst (Beispiel: mit Deiner Schwester ins Kino zu gehen anstatt mit ihm) ohne ihn einzubeziehen, entscheidest Du über seinen Kopf hinweg bzw. für ihn mit?

Ich persönlich sehe das gar nicht so. Du hast für Dich entschieden, mit Deiner Schwester ins Kino zu gehen, weil er Shades of Grey nicht mag. Das bedeutet doch nun wirklich nicht, dass Du irgendetwas für ihn bestimmst oder ihm die Entscheidungsgewalt nimmst, sondern lediglich, dass Du aufgrund der thematischen Vorkommnisse eine Entscheidung für Dich getroffen hast die auch ihm entgegenkommen sollte.

Was hätte er denn erwartet? Dass Du ihn fragst ob er dennoch mitkommen möchte?
« Letzte Änderung: 09. Februar 2015, 12:41:46 von Once »

Alchemilla

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2673
    • Mail
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #16 am: 09. Februar 2015, 12:14:55 »
Auweia. Ein erwachsener Mensch darf - meiner Meinung nach - gerne mal mit einer anderen Erwachsenen Person etwas unternehmen OHNE, dass der Partner dabei ist. Die ganze Geschichte ist absurd übersteigert und kann meiner Meinung nach nicht die wirkliche Ursache für eine Grundsatzdebatte sein.


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. (Wilhelm Busch)

Sweety

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #17 am: 09. Februar 2015, 14:20:57 »
Auweia. Ein erwachsener Mensch darf - meiner Meinung nach - gerne mal mit einer anderen Erwachsenen Person etwas unternehmen OHNE, dass der Partner dabei ist. Die ganze Geschichte ist absurd übersteigert und kann meiner Meinung nach nicht die wirkliche Ursache für eine Grundsatzdebatte sein.

s-daumenhoch

Anonym1234

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #18 am: 09. Februar 2015, 14:34:04 »
Ja, ich denk er hätte gewollt das ich frage und den Zusatz "du willst ja eh nicht" weglasse!

Also hab ich für ihn entschieden,dass er eh nicht will,aufgrund seiner Äußerung habe ich das auch,dass gilt für ihn aber als Argument nicht, denn nun wird mir unterstellt, dass es für mich völlig ok ist, wenn er was doof findet für ihn zu entscheiden. Er sagt manchmal findet man etwas doof und macht es trotzdem für die Beziehung.

Es ging doch aber nur um so einen blöden Film,nix wirklich wichtiges, hab ihm gesagt, dass ich denk, es steckt was anderes hinter, aber ne, ich habe über ihn entschieden!

Was soll ich denn machen? Fühl mich schlecht und hab Angst

Sweety

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #19 am: 09. Februar 2015, 14:39:16 »
Es tut mir leid, aber ??? ??? ??? ??? ???

Dass du Angst hast, tut mir sehr leid, aber ich wäre bezüglich dieses speziellen Themas längst weit über den Punkt hinaus, an dem ich den Mann noch ernst nehmen könnte :-\

Sweety

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #20 am: 09. Februar 2015, 14:44:17 »
Wenn er das nun als für ihn entscheiden empfindet, dann ist das so. Darf er.
Die Frage ist - was genau stellt er sich jetzt vor?
Wie soll das in Zukunft aussehen? Dass du bei jedem Butterbrot fragst, ob du ihm auch eins machen sollst, weil du sonst gewärtig sein musst, dass er an die Decke geht, da du nach seinem Verständnis für ihn entschieden hast, dass er keins will? s-:)

Du siehst anscheinend kein Problem in deiner Handlung. Ich behaupte mal kühn, dass sich ein überwältigender Teil der Weltbevölkerung - mich eingeschlossen - dieser Sichtweise anschließt.

Wenn er ein Problem sieht, dann wäre jetzt vielleicht mal ein geeigneter Zeitpunkt, mit einem konstruktiven (!) Lösungsvorschlag aus der Kurve zu kommen.

Ich würde jetzt übrigens an deiner Stelle langsam mal aufhören, hinterherzueiern und auf Zehenspitzen rumzuschleichen und lange erklärende Episteln zu verfassen.
Echt. Es geht um einen Weiberfilm.

Bei "manchmal macht man was Blödes für die Beziehung" stimme ich sogar zu. Aber dann hätte ich an deiner Stelle auch gerne eine Erklärung, wie im Detail euch das gemeinsame Erdulden :P dieser Verfilmung beziehungsmäßig voranbringt. Aber echt jetzt.


Sweety

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #21 am: 09. Februar 2015, 14:45:05 »

Wenn man uns zusammen sieht ist es als wären wir Teenies, 

Also ein bisschen klingt ihr auch so ;D ;D ;D

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17188
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #22 am: 09. Februar 2015, 14:59:26 »
Ich denke alle Tips , die hier so genannt wurden, kann man im gRunde nur wiederholen,. Gewaltfreie Kommunikation durfte ich grad eine Fortbildung begleiten und finde es super.... Total banal im Grunde, aber man muss es sich echt mal bewusst machen  :)
Paarberatung -also mal jemanden von außen drauf schauen lassen- ist oft ein Vorteil.
Und alles andere finde ich schwierig zu beurteilen. Zum einen klingt seine Reaktion grad total überzogen, zum anderen bin ich durch das Zusammenleben mit einem Mann mit psychischen Problemen acuh sehr vorsichtig, denn auch für meinen Mann war ich oft "verquer" und er hat sich als vollkommen gerechtfertigt erlebt..... Also, es kann natürlich zum einen sein, dass er aus irgendeinem Grund, der bei ihm liegt grad überzogen reagiert und aus "du hast EINMAL entschieden, dass ich nicht ins Kino will" ein "du entscheidest IMMER für mich" macht.... Zum anderen halte ich es aber acuh nciht für ausgeschlossen, dass jemand mit Trennungsängsten und Depressionen da wirklich manchmal einfach "schief argumentiert" und verquer denkt, einfach aus der Erkrankung heraus.
Denn ja, EIGENTLICH sollte das Thema keine Diskussion wert sein. Du dachtest, er will den Film nicht sehen und gehst mit jemand anders. Fertig. Da kann er meiner Meinung nach anmerken, dass er doch gern mit gegangen wäre (und sei es nur, um was mit dir zu unternehmen) aber MEHR sollte bei so einem Thema an Diskussion nicht entstehen. Oft ist man aber gedanklich/ kommunikativ in solchen Spiralen gefangen.... und welche Seite da in euerm fall grad überreagiert, ist schlecht zu beurteilen ohne beide Seite zu kennen.
Von daher macht es wirklich Sinn ihn in deine Therapie mal mit einzubeziehen oder halt jemand Externes gemeinsam aufzusuchen.....

Wobei ich auf der anderen Seite natürlich auch nicht wegen eines Streits um so einen Quark in eine Paartherapie gehen würde..... Vielleicht hat er auch ne schlechte Phase oder ist sauer, weil er gern mal wieder was mit dir unternehmen will..... Womit wir wieder beim Thema "Gewaltfreie Kommunikation" wären  ;D .....


Sweety

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #23 am: 09. Februar 2015, 15:02:31 »
Vielleicht hat er auch einfach heimlich bei "Fifty Shades of Grey" Tränchen verdrückt und wollte es nur nicht zugeben. Und dann machst du ihm seine schöne Ausrede, in den Film zu gehen, kaputt ;D ;D

Nein, im Ernst jetzt.

Entweder ihr hakt das ab oder ihr kommt dem auf den Grund. Was anderes würd ich da jetzt nicht als sonderlich konstruktiv ansehen.

Anonym1234

  • Gast
Antw:Hilflos!!!
« Antwort #24 am: 09. Februar 2015, 15:08:16 »
Wir unternehmen eigentlich recht viel zusammen, da wir ja jedes zweite Wochenende Kinderfrei haben.

Ja,er sieht es nun, als würde ich es ständig machen,mein Argument zählt für ihn nicht, dass es ok ist, was alleine zu machen, ist auch ok, ich kann das Verhalten echt nicht verstehen, dass macht es für mich so schwer, ja es war ok für mich so zu entscheiden, grundlegende Themen besprechen wir hier immer,selbst was wir zusammen kochen wollen, wir kochen gern zusammen.

Seine Meinung, jeder macht nun Seins und hinterher kann man dann ja prima argumentieren mit, ach ich dachte, wäre ja eh nicht deins! Ist totaler Starrsinn meiner Meinung nach, auch das ich damit etwas zerstört habe, alles Positive scheint plötzlich Weg zu sein! Ja, manchmal redet man sich in Rage, bin erledigt!

Das Buch habe ich bestellt!

Er ist ein toller Mann, hab viel durch ihn erreicht und unser Vertrauen ineinander ist doch sonst da!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung