Autor Thema: Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...  (Gelesen 7283 mal)

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7616
    • Mail
Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« am: 27. September 2013, 09:36:37 »
wir überlegen seit einiger Zeit uns ein Haustier zuzulegen..

nun sind wir unschlüssig welches Tier zu uns passt...

Hund wollen wir später mal wenn die Kinder älter sind...
Katze würde ich gern haben, die Kinder auch, aber mein Schatz will keine...

wegen Schlange hatten wir schon überlegt (Würgeschlangen) allerdings sind da teilweise soweit wir wissen die stromkosten recht hoch...

ich hab mein Leben lang immer Haustiere gehabt und würd gern wieder eins haben... aaber wir suchen halt etwas das zu uns passt.. evtl habt ihr ja ideen:D
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6945
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #1 am: 27. September 2013, 09:43:40 »
wir haben hasen. die leben draussen, lassen sich einigermassen streicheln und mit ihnen kann man spielen, sie brauchen nicht zu viel pflege....perfekt!
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2858
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #2 am: 27. September 2013, 09:47:58 »
Hi,
schön, dass ihr euch vorher Gedanken macht!

Wie sieht´s denn bei euch aus? Gibt es einen Garten? Wieviel Zeit hättet ihr (hättest du) für das Tier? Fahrt ihr viel in Urlaub?
Warum will dein Mann keine Katze?
Wie alt sollen die Kinder denn sein, bis ein Hund in Frage käme?

Für mich persönlich scheiden schon mal alle Tiere aus, die man in einem Käfig halten muss der dann fast zwangsweise zu klein sein wird. Also Kaninchen in der Wohnung finde ich furchtbar, wenn sie ein großes Außengehege haben ist es für die Tiere ganz nett, aber handzahm werden sie dann meistens nicht. Also Käfighaltung in der Wohnung geht in meinen Augen eigentlich nur bei einigen Reptilien, bei Mäusen und Hamstern und wenn man bereit ist ein großes Gehege zu bauen bei Chinchillas (die sind aber nichts für Kinder) und Meerschweinchen. Das ist aber (wie gesagt) meine ganz persönliche Meinung!

Über alle Reptilien muss man sich vorher gut über die Haltungsbedingungen und Kosten informieren, aber das scheinst du ja zu tun  :)

Ich finde Hund und Katze immernoch die besten Haustiere für Familien mit Kindern. Diese Tiere sind schon über unzählige Generationen in menschlicher Obhut und daran angepasst. Sie haben kein Problem mit unserem Klima, es gibt das passende Futter, sie sind i.d.R. handzahm (und lassen sich nicht nur streicheln wenn sie schreckstarr sind) und man muss sie nicht in einen Käfig packen.

Ich bin gespannt, auf was es dann bei euch rausläuft!
LG, Schwalbe
wir haben hasen. die leben draussen, lassen sich einigermassen streicheln und mit ihnen kann man spielen, sie brauchen nicht zu viel pflege....perfekt!
Was bedeutet, man kann mit ihnen spielen?
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #3 am: 27. September 2013, 09:52:19 »
Warum wollt ihr erst einen Hund wenn die Kinder älter sind?
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g

bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6945
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #4 am: 27. September 2013, 09:57:42 »

wir haben hasen. die leben draussen, lassen sich einigermassen streicheln und mit ihnen kann man spielen, sie brauchen nicht zu viel pflege....perfekt!
Was bedeutet, man kann mit ihnen spielen?

naja,  die maedels setzen sich dann mit den hasen auf den rasen und beschaeftigen sich mit ihnen.  sie hauen eben nicht ab, wenn man ihnen zu nahe kommt und man kann sie aus der hand fressen lassen.

stoerst du dich jetzt an dem wort 'spielen'?
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7616
    • Mail
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #5 am: 27. September 2013, 09:58:17 »
Er ist einfach nicht so der Katzenmensch. Ausserdem ist halt die Frage hier ob wir die rauslassen würden/sollten oder nicht da wir recht zentral wohnen, auch wenn es ein kleiner ort ist hier.
In Urlaub  fahren wir sehr selten, wenn überhaupt, das wär kein Problem.
Reptilien, ist halt die Frage wegen Stromkosten hauptsächlich, Futterkosten halten sich bei solchen Tieren ja meist gering. Zudem müsste man dann auch schauen dass man ein Terrarium in der passenden Grösse findet..(man will ja keine 1,30 schlange in ein 80cm Terrarium stecken usw.

Chinchillas wären ganz ok allerdings sind das ja nachtaktive tiere die eher weniger für kinder geeignet sind.
Hasen/Meerschweinchen/Hamster sind auch nicht so unser Fall...

Ratte hätte ich überlegt.. aber is er wieder weniger begeistert...

Garten haben wir nicht wirklich wir haben Terasse und n Stückchen Wiese also egal welches Tier es wäre eher Wohnungshaltung.

Hund erst wenn die Kinder älter sind weil wir wenn dann einen grossen Hund wollen.
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #6 am: 27. September 2013, 10:02:29 »
Weil du die Stromkosten ansprichst .... ich glaube das relativiert sich im Vergleich zu Hund und Katze, was das Futter z.B. angeht, Tierarzt, Impfungen, Wurmkuren. Beim Hund kommt ja noch einiges dazu wie Hundesteuer, Haftpflicht und so.

Wie ist es mit einem Schneckenterrarium? Wenn dein Mann keine Katze will, dann ist vielleicht eine Maine Coon (besser zwei .... immer besser zwei Katzen) eine Alternative. Die sind schon sehr wie Hunde  s-:) ;D.

Großer Hund spricht aber nicht gegen Kinder. Eher im Gegenteil. Große Hunde sind meistens deutlich entspannter und suveräner. Aber die fressen auch mehr. Und man muss halt raus. Ich würde halt wirklich einen nehmen, der schon etwas älter ist (2 Jahre +), der mit Kindern gut kann.

Ich weiß, ich hab auch den Second-Hand-Junghund genommen, aber ..... frag nicht  s-:). Einer, der schon alles kennt und aus keine Ahnung was für Gründen abgegeben würde, wäre sicher einfacher und entspannter  ;).

Aber wie gesagt, wegen der Kosten würde ich da ganz genau durch rechnen.
« Letzte Änderung: 27. September 2013, 10:06:32 von Bettina »
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2858
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #7 am: 27. September 2013, 10:06:46 »

naja,  die maedels setzen sich dann mit den hasen auf den rasen und beschaeftigen sich mit ihnen.  sie hauen eben nicht ab, wenn man ihnen zu nahe kommt und man kann sie aus der hand fressen lassen.

stoerst du dich jetzt an dem wort 'spielen'?

Ja, ich hatte mich an dem Wort spielen gestört, aber ich hatte dich einfach falsch verstanden und schon ein Kaninchen mit Sonnenbrille und Röckchen vor mir gesehen, das Angststeif auf einem umgedrehten Eimer sitzt. Sorry!!! War ein Missverständnis!

Zitat
Hund erst wenn die Kinder älter sind weil wir wenn dann einen grossen Hund wollen.
Ich finde großer Hund und Kinder passt eigentlich ganz gut zusammen, wenn man immer ein Auge drauf hat, aber das muss man bei jedem Tier. Ratten fände ich auch nicht schlecht, die werden ja oft so zahm, dass man praktisch keinen Käfig mehr braucht. Reptilien hat man doch auch nicht wirklich für die Kinder, oder? Ich kenn mich da nun nicht so aus, aber gibt es Reptilien, die so richtig zahm werden?
Weil du die Stromkosten ansprichst .... ich glaube das relativiert sich im Vergleich zu Hund und Katze, was das Futter z.B. angeht, Tierarzt, Impfungen, Wurmkuren. Beim Hund kommt ja noch einiges dazu wie Hundesteuer, Haftpflicht und so.

Wie ist es mit einem Schneckenterrarium? Wenn dein Mann keine Katze will, dann ist vielleicht eine Maine Coon (besser zwei .... immer besser zwei Katzen) eine Alternative. Die sind schon sehr wie Hunde  s-:) ;D.
stimmt, die Kosten für einen Hund sind nicht zu unterschätzen. Maincoon Katzen mag ich generell auch gerne, nur unsere hat einen Schuss weg, naja, deswegen haben wir sie ja aber auch übernommen und geschenkt bekommen...
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7616
    • Mail
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #8 am: 27. September 2013, 10:12:04 »
Futter und Haltungskosten für Hund und Katze ...
ich hatte schon Hunde ich hatte auch schon Katzen, .. es war nicht wirklich so dass es arg ins gewicht gefallen wär von den Kosten her..

Wenns nach mir gehen würde, hätt ich auch jetzt kein Problem mit einem Hund.. aaaaber da ich ja nicht die einzige bin die das entscheidet ... geht das halt momentan noch nicht.

Kostenmässig ist es nicht so dass wir uns Stromkosten, Futterkosten usw nicht leisten könnten... also das Tier egal welches würd sicher nicht hungern oder frieren müssen :D aaaber Strom ist eh momentan so teuer.. und ein Terrarium in der entsprechenden Grösse kommt halt doch auf einiges an Licht und Heizkosten... und da überlegen wir halt schon im vorfeld..
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6945
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #9 am: 27. September 2013, 10:15:36 »

naja,  die maedels setzen sich dann mit den hasen auf den rasen und beschaeftigen sich mit ihnen.  sie hauen eben nicht ab, wenn man ihnen zu nahe kommt und man kann sie aus der hand fressen lassen.

stoerst du dich jetzt an dem wort 'spielen'?

Ja, ich hatte mich an dem Wort spielen gestört, aber ich hatte dich einfach falsch verstanden und schon ein Kaninchen mit Sonnenbrille und Röckchen vor mir gesehen, das Angststeif auf einem umgedrehten Eimer sitzt. Sorry!!! War ein Missverständnis!



da bin ich ja beruhigt!  ;D nein, die hasen werden nicht dressiert und verkleidet! wobei flo ihrem auch schon mal einen gaensebluemchen-ohrschmuck aufgesetzt hat!   ;D
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #10 am: 27. September 2013, 10:21:37 »
Ein Hund und Katzen fallen nicht ins Gewicht? Dann wundert mich die Überlegung mit den Stromkosten ehrlich. Also hier fällt das schon ziemlich ins Gewicht, Hundesteuer, Versicherung, wir müssen in Niedersachsen auch noch diese Registrierung machen und dann die jährlichen Kosten von Impfung, Zecken/Flohzeug und das Futter und ein großer Hund frisst ja nun nicht gerade wenig.

Ich glaube, dass wenn man das gegenüber stellt (wirklich aufrechnet), sich nicht viel gibt, bzw. die Schlange günstiger ist.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2858
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #11 am: 27. September 2013, 10:24:39 »
Zitat
Ich glaube, dass wenn man das gegenüber stellt (wirklich aufrechnet), sich nicht viel gibt, bzw. die Schlange günstiger ist.

mir wäre ein Hund diese Kosten wert, eine Schlange dagegen nicht, aber Schlangeliebhaber werden das anderes sehen.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7616
    • Mail
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #12 am: 27. September 2013, 10:31:33 »
Wie gesagt Hund scheidet momentan so und so aus.

Wir überlegen halt gerade rum, schauen uns um usw.. Futterkosten sind für mich halt etwas anderes wie Stromkosten..
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2858
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #13 am: 27. September 2013, 10:34:05 »
wie wäre es denn mit Frettchen? Die Haltung ist nicht ganz einfach und die können auch ganz schön beißen, aber man könnte ja mal drüber nachdenken bzw sich drüber informieren. Vielleicht ist das aber auch gar nichts und irgendjemand hier im Forum schreit jetzt ganz laut auf.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #14 am: 27. September 2013, 10:34:29 »
Zitat
Ich glaube, dass wenn man das gegenüber stellt (wirklich aufrechnet), sich nicht viel gibt, bzw. die Schlange günstiger ist.

mir wäre ein Hund diese Kosten wert, eine Schlange dagegen nicht, aber Schlangeliebhaber werden das anderes sehen.
Ja, mir auch  ;D.


Wie gesagt Hund scheidet momentan so und so aus.

Wir überlegen halt gerade rum, schauen uns um usw.. Futterkosten sind für mich halt etwas anderes wie Stromkosten..

Klar ist es was anderes .... dennoch ist es am Ende einfach Geld, das du für das Tier ausgibst. So eine Schlange ... ja mei, was macht man mit der? Nix, außer anschauen ..... es ist faszinierend, aber für mich wäre es jetzt keine Alternative zu Hund oder Katze.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7616
    • Mail
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #15 am: 27. September 2013, 10:36:03 »
klar es sind ja auch zwei grundverschiedene tiere:D deswegen überlegen wir ja rum.. und suchen rum.. nach dem perfekten haustier das zu uns passt
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

mausebause

  • Gast
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #16 am: 27. September 2013, 10:50:26 »
Wenn ich von meinen ausgehe - ich finde es für Kinder immer schön wenns Tiere sind mit denen man was "anfangen" kann - also auc Tiere die man mal streicheln kann etc. - das geht bei Terrariumtieren allgemein ja eher weniger.. - wobei Leguane doch sehr zutraulich werden sollen?! (hab ich so im Kopf) Aber kuschelig ist anders.. ;)
Da gibts ja dann eine Riesenpalette angefangen von den obligatorischen Katze/Hund über Kaninchen, Meerschwein, Chinchilla, Maus, Hamster Ratte und Co...

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16394
  • Endlich zu viert!
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #17 am: 27. September 2013, 10:50:43 »
Wenn ihr einen Hund wollt, aber noch nicht jetzt, wieso wartet ihr nicht einfach,bis es passt?

Ich finde ja, man sollte ein Tier nur dann holen, wenn man ganz genau dieses Tier möchte und davon begeistert ist. Nicht, weil man halt mal ein Tier will und das grad gepasst hat  :-\

Wieso unbedingt irgendein Tier suchen, wenn die tatsächliche Liebe zu dem Tier irgendwie nicht da ist (denn sonst wüsstest du ja welches...)?
Und wenn die Liebe da ist,aber es noch nicht passt, dann wartet einfach noch (auch wenn ich die Grüne merkwürdig finde, denn kleine Hunde sind garantiert nicht besser für Kinder geeignet als Große, die Kriterien sind da ganz andere als die Größe).

Wir haben eine Dsungarischen Zwerghamster. Samuel war nicht wirklich begeistert von der idee bzw meinem Wunsch und dachte, die Tiere wären langweilig. Seit 3 Jahren wuselt nun unsere Hamsterdame durch unsere Wohnung und Samuel ist total begeistert. Es ist spannend, sie ist handzahm, tagsüber viel wach (typisch für Dsungaren) und einfach ein netter Mitbewohner!
Der Käfig ist dazu auch noch hübsch dekorativ in der Wohnung   ;D

Da ihr zu keinem Tier wirklich eine Verbindung zu haben scheint, wartet doch einfach ab!

@Nicole:
Die wenigsten Nager sind Streicheltiere! Viele halten vielleicht still dabei, das heißt aber noch LANGE nicht,dass es ihnen gefällt. Ganz vorne dabei ist da der Hamster. Er kommt vielleicht freiwillig auf die Hand und sitzt da gerne, aber streicheln ist etwas, das einen Hamster immer irgendwo stresst. Und so ist das auch bei Meerschweinchen. Sie wollen nicht gestreichelt werden und es tut ihnen auch nicht gut!
Tiere sind nicht zum Streicheln da und ganz besonders sind Tiere nicht dafür da, dass die Kinder Beschäftigung haben und mal streicheln können. Ein Tier sollte immer um seiner selbst willen angeschafft werden
« Letzte Änderung: 27. September 2013, 10:56:12 von scarlet_rose »

mausebause

  • Gast
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #18 am: 27. September 2013, 10:59:10 »
Scarlet SO war das auch nicht gemeint...aber von einem aktiven Tier haben Kindr m.M nach nunmal mehr als von einer Schlange im Terrarium die ja durchaus auch mal laaange unbeweglich daliegt..
Dass man Meerschweinchen nicht anfassen darf ist mir neu..

Edit: Darum haben wir ja auch Katzen - da ist anfassen sogar erwünscht

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16394
  • Endlich zu viert!
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #19 am: 27. September 2013, 11:06:28 »
Ich hab nicht gesagt, dass man Meerscheinchen nicht anfassen darf  s-:)
Und es ist immer "nie so gemeint".
Sorry, aber bei dem Thema bin ich empfindlich.
Doch, ein Kind hat auch etwas von einer Schlange: Auch die kann interessant sein. Sie beim Füttern beobachten oder ähnliches. Und sie können auch da respekt vor einem tier lernen.

Andere Frage: Was hat ein Kind von einem Tier, mit dem es zwar was "anfangen kann", wenn das aber dem Tier nicht gefällt, es nur keine Möglichkeit hat, das auch zu zeigen?

Und genau das meinte ich auch, man sollte kein Tier kaufen,m damit das Kind etwas davon hat, sondern um des Tieres willen. Nicht, damit das Kind Spass damit hat. Das kann ein Nebeneffekt sein, ist aber der denkbar falscheste Grund zur Anschaffung eines Haustieres.

mausebause

  • Gast
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #20 am: 27. September 2013, 11:08:20 »
Scarlet ich glaube wir schreiben hier gerade aneinander vorbei! Das was du mir hier gerade anzudichten versuchst ist genau das allerletzte was auf mich zutrifft!  ;)

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16394
  • Endlich zu viert!
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #21 am: 27. September 2013, 11:11:31 »
Es ist vielleicht nicht das, was auf dich zutrifft, aber das, was du empfohlen hast  :-\

mausebause

  • Gast
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #22 am: 27. September 2013, 11:12:53 »
 ???

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16394
  • Endlich zu viert!
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #23 am: 27. September 2013, 11:22:37 »
Zitat
Wenn ich von meinen ausgehe - ich finde es für Kinder immer schön wenns Tiere sind mit denen man was "anfangen" kann - also auc Tiere die man mal streicheln kann etc. - das geht bei Terrariumtieren allgemein ja eher weniger.. - wobei Leguane doch sehr zutraulich werden sollen?! (hab ich so im Kopf) Aber kuschelig ist anders..
Da gibts ja dann eine Riesenpalette angefangen von den obligatorischen Katze/Hund über Kaninchen, Meerschwein, Chinchilla, Maus, Hamster Ratte und Co...


Du würdest eher etwas nehmen, womit die Kinder etwas anfangen können, die man streicheln kann etc....Wie eben im Folgenden genannt: Hund, Katze und diverse Nager

mausebause

  • Gast
Antw:Haustier.. Empfehlungen.. Ideen...
« Antwort #24 am: 27. September 2013, 11:27:06 »
Ja ich möchte ja auch ein Tier haben wo jeder etwas von hat und natürlich umgekehrt auch kein Tier das ein Problem mit Kinder hätte.. - MIR z.B. hat es als Kind immer gutgetan die Katze zu haben, die für mich da war wenns mir mal nicht so gut ging - und meine Große liebt auch ihren Kuschelkater der immer genau merkt wenn sie nicht gut drauf ist - SO meinte ich das..und klar guck ich dann drauf welches Tier da am besten passt!
Ich würde z.B. der Kinder wegen ja auch kein gefährliches Tier anschaffen umgekehrt

Das wiederum beinhaltet aber nicht dass meine Kinder mit den Tieren alles machen können wozu sie gerade lustig sind - sie haben einen Verantwortungsvollen Umgang mit ihnen!

Hier habe ich lediglich Tiere aufgezählt - welches davon nun am besten passt kann ich nicht beurteilen - ich gebe dir jedoch in dem Punkt Recht dass ich-würde ich einen Hund haben wollen-dann lieber den Hund entweder holen würde oder eben warten bis es mit diesem passt statt irgendwas anzuschaffen!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung