Autor Thema: Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.  (Gelesen 7482 mal)

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14158
Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« am: 30. März 2013, 12:05:04 »
Die Haustierfrage kommt in letzter Zeit immer öfter.

Nun haben wir hin und her überlegt.
Katze geht leider nicht :-[

Hamster (hatte ich selbst früher) sind ja nachtaktiv und die Lebensdauer ist leider nicht so lang.
Meerschweinchen mag A. nicht.
Fische ... kann man schlecht kuscheln ... gleiches gilt für eine Schildkröte.

Nun kam der Wunsch nach einem Hasen.
Hatte ich nie .. weiß also nicht viel darüber.
Von den meisten kommt immer das Argument: die stinken!

Ist das wirklich so? Oder kommt es da auf die Pflege an .. also wie oft man sauber macht etc.
Und ist ein Hase ein Anfängertier?

Ich denke schon, dass A. sehr verantwortungsbewusst wäre und mir ist auch klar, dass ich auch meinen Teil leisten werde ;) ...

Danke für Eure Hilfe.

Cecalein

  • Gast
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #1 am: 30. März 2013, 12:13:16 »
.
« Letzte Änderung: 31. März 2013, 22:46:44 von ʏαмι »


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #2 am: 30. März 2013, 12:14:06 »
1 Kaninchen geht gar nicht. Wenn dann zwei. Und im allgemeinen gilt als artgerecht, dass sie mindestens 2m² pro Tier zur Verfügung haben. Ansonsten ... Stallgeruch halt. Wenn ihr regelmäßig sauber macht eben nach Einstreu und Heu. Viele Zwergkaninchen benutzen auch kleine Katzentoiletten, bzw. gibt es auch Kaninchentoiletten. Aber eben nicht alle.

Ich bin froh, dass unsere nicht im Haus sind. Unsere bekommen für den Sommer einen draußen-Stall (Grundfläche ca. 6m² alles in allem plus Haus in der oberen Etage) und für den Winter haben sie zwei ehemalige Kälberboxen (auch ca.6m²).

Mit einem Stall über mehrere Etagen und genügend Auslauf (sind auch dämmerungsaktiv) geht das sicher auch in der Wohnung. Aber es müssen halt mindestens zwei sein (zwei Weibchen oder zwei kastrierte Böckchen oder ein Weibchen und ein kastriertes Böckchen) und sie brauchen Platz. Stinken ist da auch Definitionssache, aber riechen wirst du auf jeden Fall, dass da noch jemand wohnt.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3204
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #3 am: 30. März 2013, 12:15:14 »
Hallo!

Hasen sind süss, aber nicht in der Wohnung!!!!! Die brauchen soooo viel Platz, um glücklich zu sein (und alleine schon gar nicht  ;) ) und sie riechen doch um einiges "strenger" als z.B. Meerschweinchen und Hamster...

Oder habt ihr die Möglichkeit für ein Aussenkäfig mit Auslauf? Dann wäre es natürlich toll. Aber schmusen tun die Hasis nicht gerne (sie halten zwar still, aber nicht weil sie's mögen sondern aus Angst), aber zum beobachten sind sie so herrlich, wenn sie rumhoppeln können. Ich hatte ein ca. 15 qm grosses Freilaufgehege draussen mit 4 Meerschweinchen und 4 Hasen - das war genial!  :D :D

Ich würde mir das sehr gut überlegen mit dem Hasen  :)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #4 am: 30. März 2013, 12:17:57 »
Also ich kenne so einige Kaninchen, die sich sehr gern streicheln lassen und auch von allein kommen. Meerschweinchen sind da aber kuscheliger/schmusiger.

Warum geht Katze nicht? Allergie? Katzen finden es aber auch doof, den ganzen Tag alleine. Es sei denn man hat einen ausgesprochenen Einzelgänger. Die gibt es natürlich auch.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

"Katja"

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4539
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #5 am: 30. März 2013, 12:19:32 »
Wir haben vier Zwergwidder die allerdings bei uns im Garten leben. Wenn der Stall nicht oft genug gesäubert wird kann das bestimmt anfangen zu riechen. Unser Stall stinkt nicht, wir machen ihn aber auch oft sauber.

Unsere sind "Stubenrein", sie haben eine Ecke wo sie immer hingehen und ihre Geschäfte verrichten. Das ging bei uns sehr schnell. Wir haben einfach ein paar von den Kötteln in die Hasentoilette gelegt und so haben sie es sehr schnell kapiert.

Was ihr allerdings bedenken solltet ist das sie sehr viel Platz benötigen. So ein Käfig wie man sie kaufen kann reicht bei weitem nicht. So ein Käfig ist gut geeignet als Rückzugsort aber nicht als dauerhafter Aufenthalt.

Meine beiden lieben ihre Fellnasen über alles und gehen sehr liebevoll mit ihnen um. Sie füttern sie auch und helfen bei der Stallpflege. Und wenn Besuchskinder hier sind bekommen die auch immer direkt gesagt das man die Tiere nicht gegen den Strich streicheln soll.

Euch sollte aber auch klar sein das die meiste Pflege und Verantwortung bei euch Erwachsenen liegt.

Wenn du noch Fragen hast immer her damit.

LG
Katja



Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14158
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #6 am: 30. März 2013, 12:57:40 »
Wie gut das man hier fragen kann ;)

Das mit dem Platz hätte ich nicht gedacht.
Ich erinnere mich an meine Klassenkameradinnen, die früher Schlappohren hatten und da war meist nur ein *kleiner* Käfig vorhanden. Klar die Hasen konnten auch raus ... aber dann halt nur in der Wohnung.

Platz ... tja wir haben ein Arbeitszimmer. Aber leider keinen Garten.
Im Sommer könnte das NuffNuff mal zu meinen Eltern in den Garten .. aber ich glaube das ist jetzt nicht so der Ausgleich.
Dafür haben wir 2 Balkone wo man vielleicht was basteln könnte.

@ Bettina: Wenn es nach mir ginge ... sofort eine Katze .. ABER eine Katze haart ... durch unsere Jobs kann ich eben nicht täglich alles wischen etc.
Das andere Problem wäre die Unterbringung wenn wir nicht da sind.
Ein Stalltier würden andere auch mal 2 Wochen nehmen .. aber bei einer Katze ist halt oft die Angst da, dass diese dann an den Möbeln kratzt  :-\

Ich hatte ja selbst Katzen .. eine davon (habe diese allerdings mit der Flasche groß gezogen) war ein Engel und mir so treu ergeben. Dann hatte ich eine kleine Diva .. sie war zu mir super lieb .. aber sie hat Kinder gehasst und Männer  S:D

"Katja"

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4539
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #7 am: 30. März 2013, 13:12:49 »
Wenn die Fellnasen das ganze Arbeitszimmer als ihr Revier haben können ist das aber schon ne Menge. Und es gibt viele Hasen die nur in der Wohnung leben, dort aber ein ganzes Zimmer haben. Das kann man ihnen ja auch schön einrichten. Garten wäre natürlich noch besser, ist meiner Meinung nach aber nicht unbedingt zwingend wenn der Rest stimmt.

Hasen kratzen zwar nicht an Möbeln aber sie nagen alles an.



Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14158
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #8 am: 30. März 2013, 13:17:48 »
@ Katja: Das ganze Zimmer *haben* wird nicht umsetzbar sein. Ich trockne dort auch meine Wäsche .. wir haben dort Regale und noch ca. 25 Kisten mit Kleidung vom Töchterchen.

Und wenn ein Hase (man kann ja den Charakter auch nicht sofort sehen) nur aus Angst beim Kuscheln still hält. A. ist sehr verkuschelt und wird das dann oft tun wollen. Möchte ja kein Tier *quälen*

Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3204
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #9 am: 30. März 2013, 13:36:12 »
Das mit dem Stillhalten habe ich einfach selber so miterlebt und es deshalb gelassen, alle meine Häschen (waren schon ein paar in meiner Jugend) mochten es halt einfach nicht. Aber es mag da sicher Ausnahmen geben wie Bettina gesagt hat. Aber ich beobachte halt lieber, als dass ich sie kuschele. Aber Kinder sehen das natürlich anders  ;)

Sonne1978

  • Gast
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #10 am: 30. März 2013, 13:38:17 »
Ich hatte mal zwei Hasen. Nie wieder :P Sie waren nachts recht aktiv, der Geruch ist intensiv (auch, wenn man regelmässig sauber macht) und schmusen fanden beide doof. Hasen sind, meiner Erfahrung nach, ängstliche Tiere, die lieber ihre Ruhe und genügend Auslauf haben.

Unsere Mädchen hätten auch so gerne ein Tier. Aber sie verstehen auch, wie zeitintensiv die Tierbetreuung sein kann und demnach bin ich jedesmal ganz gut aus der Nummer wieder rausgekommen.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #11 am: 30. März 2013, 13:53:45 »
Ich glaube einfach, dass gerade Kaninchen zutraulicher und kuscheln lieber mögen, wenn sie selbst aussuchen könne. Deshalb freue ich mich auf die großen Boxen für nächsten Winter, weil man sich da einfach mit reinsetzen kann, sie aus der Hand füttern kann (was wir auch jetzt schon viel machen) und sie von selbst kommen können.

Meine alte Kaninchendame war ihr Leben lang total zickig (allein gehalten im Mini-Stall ..... war früher halt normal), noch dazu draußen, als fernab des Geschehens. Erst als sie älter wurde, konnte ich sie wirklich anfassen, habe sie mit in die Wohnung genommen, dort laufen lassen und sie kam von allein hoch auf das Sofa, auf den Schoß und hat sich streicheln und kraulen lassen. Über diese Wandlung hab ich mich damals sehr gefreut, allerdings ist sie zwei Wochen nachdem das anfing gestorben.

Kaninchen sind eigentlich keine Kindertiere.

Mir ist jetzt auch die Seite eingefallen .... diebrain.de .... da findest du alles über alle Nagetiere, die es so gibt.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5957
  • Pärchenmama :-)
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #12 am: 30. März 2013, 14:05:22 »
Mein Bruder hat vor 2 Jahren 2 Kaninchen gekauft und würde die liebend gern loswerden, geht halt nicht.
Die sind im Garten, brauchen viiieeel Platz und Auslauf und stinken bestialisch.
Wir haben die auch schon im Garten gehabt wenn mein Bruder in Urlaub war und ich habe täglich (!) den Stall gereinigt und der Gestank war nicht auszuhalten. In die Wohnung würde ich mir die Tiere nicht lassen. Bei meinem Bruder überwintern die auch in der Garage.

Glaub mir, eine haarende Katze macht dir weniger Dreck als ein Kaninchen und stinkt auch nicht so schrecklich...

Balkon ist auch nichts, das eine Kaninchen springt seit letztem Jahr über den hohen Zaun und Beide knabbern alles an  :-X

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11151
  • Frei&Wild
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #13 am: 30. März 2013, 15:06:58 »
Und die machen viel viel viel mehr Dreck als Katzen . Unser Kaninchen hat immer dieses Einstreu Zeug ausm Käfig gescmissen - voll nervig war das weil man das ja auch an den Socken dann durch die Wohnung schleppt . Nachher haben wir ihn dann nach draussen verfrachtet
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2857
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #14 am: 30. März 2013, 15:40:30 »
Man sollte Kaninchen (Hasen sind Wildtiere und dürfen nicht privat gehalten werden. Alles was du im Zoohandel bekommst sind Kaninchen, auch sogenannte "Stallhasen") nicht immer wieder umquartieren. Kaninchen sind Gwohnheitstiere. Vor allem beim Futter. Wenn du sie als "mal in den Garten" mit zu den Eltern nimmst bekommen sie bestenfalls Durchfall vom plötzlichen Überangebot an Gras, schimmstenfalls sterben sie an einer Magenaufgasung  :-[

Ich habe den Eindruck, wirklich kuschelig werden die Tiere nur, wenn man sie einzeln hält, sie also kein Partnertier zum Kuscheln haben. Und das ist dann nicht artegrecht sondern eine Fehlprägung.

Kennst du jemanden, der Hasen hat? Kannst du da mal hinfahren und riechen? Den Geruch scheinen die Besitzer oft unterschiedlich wahr zu nehmen. Die einen finden, der Stall stinkt, die anderen er riecht nach Heu und Einstreu.
Ich würde am ehesten zu zwei kastrierten (!!! mit 12 bis 16 Wochen kastrieren lassen, sonst pinkeln die sich gegenseitig an und DAS STINKT)  Böcken raten, die sind am freidlichsten. Oder eben ein Weibchen und ein kastriertes Männchen. Sicher findet man immer mal wieder auch liebe friedliche Weibchen, aber die Wahrscheinlichkeit ist eben bei Böckchen größer.

Schlussnedlich bleiben die meisten Kaninchen eben Käfigtiere. Man muss sich mal vor Augen halten, dass ein normales Kaninchen bis zu 2 Meter weit und über einen Meter hoch springen kann. Selbst wenn man es in einem wirklich großen Käfig hält, kann es also max 2-3 große Sprünge machen. Eigentlich kann es da drin nur hoppeln  :-X

Naja, und ganz ehrlich gesagt würde ich eher zu einer Katze (oder zwei) raten. Eine Katze hat in einer Wohnung einfach mehr Möglichkeiten sich zu beschäftigen. Ich persönlich würde lieber eine Katze betreuen wenn meine Nachbarn im Urlaub sind als den Kaninchenstall zu misten. Ich muss gestehen, bis ich bereit wäre so ein "Käfigtier" auch nur übergangsweise zu Pflegen, müsste ich mich schon ganz schön aufraffen.
Katzen haben den Vorteil, dass sie aufdringlichen Kindern aus dem Weg gehen können, sich wehren können ohne dem Kind (lebens-)gefährliche Verletzungen zu zu fügen und die Kinder schnell lernen, dass sie nett sein müssen, damit die Katze auch nett zu ihnen ist.
Katzen verzeihen in der Haltung sehr viele Fehler, während Kaninchen vor allem Fehler in der Fütterung oft mit dem Leben bezahlen (Magenaufgasung, Harnsteine, gebrochene Gliedmaßen...)

Und mein Fazit, jedes  ordentlich gehaltene Tier ist für Kinder auf jeden Fall besser als keines.   :D ;)
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3204
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #15 am: 30. März 2013, 16:35:31 »
Schwalbe, gut geschrieben, das trifft es sehr gut  :D

Tendenziell würde ich auch zu einer bzw. zwei Katzen raten und wegen dem Schmutz/Haaren etc., wer sich Haustiere hält, muss bei der Sauberkeit Abstriche machen, das ist leider einfach so... also nichts fürs Sauberkeitsfanatiker  ;) ;D
Und deine Tochter ist ja aus dem Krabbelalter heraus, so dass auch ein paar Haare auf dem Boden (vorausgesetzt es besteht keine Allergie) nicht weiter schlimm sind, finde ich.

Tiere sind halt schon was Schönes, auch für Kinder  :D :D

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6217
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #16 am: 30. März 2013, 16:42:03 »
Ich würde auch nie wieder Kaninchen anschaffen.  :-[

Ich glaub wirklich "kuscheln" mögen doch höchstens schmusige Katzen oder Hunde....



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #17 am: 30. März 2013, 16:54:39 »
Ich glaube auch, dass so ein richtiges Miteinander, wo beide Seiten sowohl Interesse als auch Vergnügen dran haben, nur mit Katze (würde immer einen Kater nehmen, bzw. zwei) und Hunden möglich ist.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Sonnenkind

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 439
  • erziehung-online
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #18 am: 30. März 2013, 17:33:29 »
Hallo,

oh da kann ich auch was zu sagen.

Ich hatte immer Katzen und Hunde und als ganz kleines Kind auch mal Nager.
Vor ein paar Jahren kam dann bei uns die Diskussion auf, dass ich wieder ein Haustier brauche, da es mir fehlt. Nunja, aus irgendeinem Grund kamen wir dann auf Kaninchen. Ich glaube weil eine Freundin sagte, sie kenne da eine Tierärztin, die grad Babies hätte.

Mein Freund war der Meinung: Oh ja, statt Katze lieber Kaninchen. Die sind ja kleiner und machen nicht soviel Arbeit und man kann auch kuscheln und wenn man in den Urlaub fährt, kann man sie mitsamt Käfig abgeben. Meine Argumentation ein Katzenklo sauberzumachen sei leichter und ginge schneller überzeugte ihn nicht.

Also holten wir uns "zwei" Zwergwidder. Anfangs voller Elan (Käfig selbst gebaut) und tägliches Käfig reinigen, antrainieren, dass sie auf Toilette gehen, aus der Hand füttern. Auslauf hatten sie in der gesamten Wohnung und auf dem Balkon. Sie nagten auch nicht wirklich etwas an, dass wir ihnen nicht explizit dafür hingelegt hatten.

Nunja.
1. wurden und wurden sie nicht zahm! Naja zahm schon, streicheln, und aus der Hand fressen, aber bloß nicht hochnehmen, was wir aber auch relativ schnell gelassen und nicht geübt haben, da es einfach nicht artgerecht ist. Ein Kaninchen ist ein Beutetier und erschreckt sich natürlich, wenn man es von oben hochhebt. Sie kommen allerdings, wenn an die ruft und sind sehr neugierig.

2. das Käfig reinigen ist ziemlich lästig, es dauert unglaublich lange, wenn der Käfig denn auch wirklich so groß ist wie er sein sollte! Macht man es nicht regelmäßig, stinkt es und es wird schwieriger es richtig sauber zu machen, macht man es richtig und regelmäßig, nimmt es ordentlich Zeit in Anspruch! Und es riecht eigentlich immer, egal wie sauber der Käfig ist oder gerade deswegen nach Streu und Heu

3. kosten: die kosten sind nicht zu unterschätzen, wenn man dem Kaninchen auch viel frisches Gemüse anbieten will. Unsere kriegen abends immer von allem ein bisschen und morgens ein strukturmüsli, ab und an getrocknete Blätter oder Blüten oder Obst und Kräuter. Da wir keinen Garten haben, versuchen wir ihnen in der Wohnung trotzdem ein wenig Auswahl zu bieten. Inkl. Streu und Heu, kommt da eine nicht ganz unbedeutende Summe monatlich zusammen

4. Krankheiten: Kaninchen sind krankheitsanfällig und wenn sie tatsächlich was am Magen bekommen, ist oft nicht sehr viel zu machen. Als unser Bock krank wurde, habe ich insgesamt für 4 Tage 300 Euro bezahlt und  Ende hat er es doch nicht geschafft. Sein Magen arbeitete nicht mehr, er hörte auf zu fressen, durch das nachfüttern beim Tierarzt wurde es nur schlimmer statt besser. Damit die Hasendame aber nicht vor Trauer umkommt, musste ein neues Böckchen her. Durch Zufall hatte bei unserer Tierärztin eine Familie ihr Häschen zurückgebracht, da es zuvie Arbeit macht und dem Kind zu langweilig wurde. Die Zusammenführung dauerte 3 Wochen bis sie sich nicht mehr blutig bissen, in der Zeit musste ein zweiter Stall her!

5. Haare: unsere Kaninchen haaren mehr als unsere Katzen (die dazu kamen weil ein Kaninchen einfach keinen kuschelpartner ersetzen kann) insbesondere im Fellwechsel fliegen hier überall die Haare rum!

6. Sauberkeit: Dreck kommt eindeutig nur von den Kaninchen! Heu, Haare, Streu!
Die Katzen Verteilen zwar auch ihre Haare aber das ist mit täglichen kurzem saugen schnell behoben. Die Kaninchenhaare setzen richtig fest.


Wir würden uns keine Kaninchen mehr holen, sie machen einfach soviel mehr Arbeit! Der Zeit- und Kostenfaktor ist immens und man bekommt nicht soviel zurück! Sie sind lustig anzusehen, man kann sie streicheln, aber letztenendes überwiegt einfach die Arbeit! Während wir unsere Katzen im Schnitt in 5 - 10 Minuten am Tag versorgen können, kuscheln natürlich nicht inbegriffen, brauchen wir für die Kaninchen durchschnittlich 30 Minuten! Wir sind froh, dass wir jetzt in ein Haus ziehen und unsere Kaninchen langsam an draußen gewöhnen können.
Sie sind definitiv keine Einsteigertiere, meiner Meinung nach nicht wirklich etwas für Kinder und machen deutlich mehr Arbeit und Dreck als viele andere Tiere. Achja und die Katzen sind deutlich schneller während des Urlaub versorgt als die Kaninchen. Katzen übernimmt jeder Nachbar gern die Pflege! Bei den Kaninchen suchen wir oft länger!
Wenn es dir wirklich um die Haare geht, würde ich mir das mit den Kaninchen echt nochmal überlegen! Natürlich kann man auch weniger zeit investieren, dann hat man aber wieder den Faktor Gestank.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2857
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #19 am: 30. März 2013, 17:52:30 »
@sonnenkind sorry, aber  ;D dein Bericht liest sich einfach so plastisch, dass man schmunzeln muss, obwohl es natürlich nicht wirklich lustig ist.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14158
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #20 am: 30. März 2013, 18:09:34 »
Danke für Euren ausführlichen Berichte!!!!

Damit - habe das auch gerade meinem Mann vorgelesen - ist das Thema Kaninchen vom Tisch.

Wir lieben ja alle 3 Katzen ... und vielleicht sollten wir doch lieber schauen, dass wir hier eine Möglichkeit finden.
Wir haben auch liebe Nachbarn .. aber ob die eine Katze versorgen würden  :-\

Wir werden auf jeden Fall noch mal intensiver darüber nachdenken.

Euch ganz lieben Dank für Eure Berichte und Denkanstöße  :-*

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2857
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #21 am: 30. März 2013, 18:16:07 »
hier gibtb es einen Verein der nennt sich Katzenhilfe. Eigentlich nimmt er verwahrloste Katzen auf und vermittelt sie weiter, aber der Verein finanziert sich zum Teil darüber, Katzen in der Urlaubszeit aufzunehmen oder auch zu Hause zu betreuen. Frag mal am Tierheim nach, die haben für sowas Adressen. Besser ist natürlich der Nachbar, aber da kann man sich eben nicht immer drauf verlassen...
Ich finde es toll, dass ihr jetzt eher zur Katze tendiert  :D
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Cecalein

  • Gast
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #22 am: 30. März 2013, 18:37:47 »
.
« Letzte Änderung: 31. März 2013, 22:47:05 von ʏαмι »

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14158
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #23 am: 30. März 2013, 18:40:17 »
@ Yami: Ich hatte ja mehrere Katzen und bis auf meine zickige Diva die keine Männer und Kinder mochte .. und Wasser geliebt hat (saß dann immer auf Klo .. betätigte die Klospülung und hatte dann blaue Pfötchen *g*) waren alle lieb. Klar versucht wurde hin und wieder einiges ... aber da war ich dann Konsequent.

Cecalein

  • Gast
Antw:Hase ... Haltung .. Geruch ... wer kann Infos geben.
« Antwort #24 am: 30. März 2013, 18:49:59 »
.
« Letzte Änderung: 31. März 2013, 22:47:12 von ʏαмι »

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung