Autor Thema: Halsentzündung , aber ohne Fieber  (Gelesen 631 mal)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17189
Halsentzündung , aber ohne Fieber
« am: 02. Oktober 2016, 09:48:30 »
Hallo,
Beide Kinder waren die letzte Woche daheim. Die Kleine ab Mittwoch. Halsweh, Kopfweh...kein Fieber. Der Große mit selben Symptomen ab Donnerstag. Freitags sind wir sicherheitshalber zum Arzt. Laut Abstrich keine Streptokken, also kein Antibiotikum. Dem Großen geht es auch seit Sonntag wieder komplett gut. Keine Kopfschmerzen, keine Halsschmerzen.
Bei der Kleinen nach wie vor starke Halsschmerzen, bisschen Kopfschmerzen, ABER kein Fieber. Mandeln sind mit weißen Punkten - waren sie beim Arztbesuch aber auch schon. Also ist im Grunde nichts neu, aber auch nichts besser seit Freitag.
Mit Ibuprofen geht es ihr ziemlich schnell ganz gut. Schmerzen sind dann komplett weg.

Nun überlege ich, ob es Sinn macht zum Kinderärztlichen Notdienst zu fahren, weil sie ja schon am Dienstag wieder zu Schule sollte und ich auch nicht weiß, ob es so gut ist, dass die Mandeln weiter "eitrig" sind. Oder sagt der auch nur wieder: Schmerzmittel und Lutschtabletten?
Selbe Erkrankung (also auch ohne Fieber) hatte sie dieses Jahr schon mal und auch der Große und es ging halt irgendwann weg.....
Dennoch bin ich unsicher, ob es nicht schlicht auch andere Bakterien sein können , die ja auf dem Test bzgl Streptokken nicht zu sehen sind und man doch mal AB nehmen müsste.....

Andererseits will ich dem Notdienst natürlich nicht auf den Keks gehen mit einer einfachen Erkältung.... Also, wie viele Tage würdet ihr noch als "normal" ansehen. Wann würdet ihr wieder zum Arzt? Mich irritiert halt, dass es dem Großen schon wieder komplett gut geht, sie aber weiterhin Schmerzmittel braucht. Andererseits stellt sie sich halt auch bei allem an...Gurgelt nicht, nimmt keine Lutschtabletten, kaum Bonbons oder Tees.... Alles eklig und wird verweigert  s-:)
Jetzt versuch ich es gleich mal mit Salzwasser gurgeln, aber ich kann mir schon vorstellen, dass sie das auch nicht gut findet und verweigert  s-:) Hättet ihr da noch Ideen, was ggf. helfen kann?


Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5366
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Halsentzündung , aber ohne Fieber
« Antwort #1 am: 02. Oktober 2016, 10:01:33 »
hm ich muss gestehen noch nie wegen Infekten beim Notdienst gewesen zu sein, von daher bin ich wohl kein guter Ratgeber.

Aber wenn sie nicht Gurgeln will könnte salzige Suppe vielleicht was sein?
Und irgendein Mutlivitaminsaft fürs Vit. C?
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest





schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2861
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Halsentzündung , aber ohne Fieber
« Antwort #2 am: 02. Oktober 2016, 10:09:02 »
Nee, zum Notdienst würde ich auch nicht. Evtl Dienstag  nochmal zum Hausarzt, damit der ihr ins Gewissen redet wegen dem trinken/gurgeln...
Ich bin auch so ein Halsweh-Kandidat, war ich als Kind schon.
Ich wünsche gute Besserung!
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17189
Antw:Halsentzündung , aber ohne Fieber
« Antwort #3 am: 02. Oktober 2016, 10:26:08 »
Evtl. zur Erklärung: Notdienst sind hier die Kinderarztpraxen. Also keine Krankenhaus oder so. Das ist hier ganz gut geregelt ...Allerdings würde ich  normal auch nicht wegen einer Erkältung oder einem banalen Infekt  hin und geh eh eher selten zum Arzt, nur wenn ich das Gefühl habe, es ist ein Rezept notwendig oder ich weiß es gar nicht einzuordnen .... Im März waren wir einmal mit gleichen Anzeichen, weil der Große da Streptokken hatte und sie mit Halsweh anfing und ich es abgeklärt haben wollte wegen AB.... da brauchte sie allerdings auch keins.

Ich neige ja auch eher zum Abwarten, würde bei "nur" Halsweh auch nicht übern Arzt nachdenken, weil sie ja nicht bettlägerig ist/ kein Fieber hat und mit Ibu sogar ganz normal drauf....das eitrige finde ich aber schon ungewöhnlich, weil es seit Mittwoch besteht und wollte jetzt nur nicht unnötig lang abwarten.....

Salzwasser gurgeln hat sie eben gemacht... allerdings wirkte sie, als wolle ich sie vergiften  s-:)
Das Kind ist sonst echt einsichtig, aber bei so was...... Katastrophe.... Freitag hat sie 10min die Kinderarztpraxis zusammengebrüllt, weil sie den Abstrich nicht wollte  :o :o :o Ich war echt erstaunt über die Geduld unseres Arztes um 18 Uhr abends....
Definitiv müsste sie mehr trinken..... Und mehr gurgeln etc. Naja, ich rede ihr noch Mal ins Gewissen und sonst muss sie Dienstag noch Mal zum Arzt und der darf sein Glück versuchen.
Wobei sie eben meinte, es würde zwar noch weh tun, aber Tendenz besser werdend im vergleich der letzten Tage.
« Letzte Änderung: 02. Oktober 2016, 10:29:17 von lotte81 »


Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7876
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Halsentzündung , aber ohne Fieber
« Antwort #4 am: 02. Oktober 2016, 10:43:12 »
Weiße Punkte auf den Mandeln mit Halsweh hatten wir auch schonmal, das war kein Eiter, sondern es hat sich geschuppt (zumindest nannte der KiA es damals so).
Ich weiß nur, dass Virusinfekte jeglicher Art sich schon über ein paar Tage hinziehen können  :P, das kann durchaus auch mal eine Woche oder länger sein. Ich würde auch, wenn überhaupt, am Dienstag nochmal zum Arzt damit, wenn es partout nicht besser ist. In dem Fall könnte sie ja dann eh noch nicht in die Schule.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26952
Antw:Halsentzündung , aber ohne Fieber
« Antwort #5 am: 02. Oktober 2016, 11:29:25 »
Würde Dienstag gehen, wenn sie bis dahin nicht fit genug für die Schule ist.

Salzwassergurgeln ist wirklich super. Sie kann auch mit Salzwasser inhalieren.
Oder Du machst einen Kartoffel oder Zwiebelwickel.

Ansonsten heisse Zitrone, kann man auch Honig reinmachen.
Oder heisse Milch mit Honig...




lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17189
Antw:Halsentzündung , aber ohne Fieber
« Antwort #6 am: 02. Oktober 2016, 11:39:36 »
Mit der Aussicht, dass sonst Dienstag wohl noch mal ein Abstrich notwendig ist, gurgelt sie jetzt zumindest mal mit Salzwasser.....
Zitrone mit Honig versuche ich Mal  :thumbsup: Wobei sie vermutlich eher für Honigmilch zu begeistern ist heute Abend  ;D
Wickel bin ich immer unsicher. Ich hab in der Kur gelernt und auch selber bei mir erlebt, dass eher kalte Wickel bei Entzündungen helfen, finde aber jetzt nur warme Wickel als Vorschlag für Kinder.... Ich denke, da kommt es drauf an, was man hat?!?!

Am Donnerstag waren beide Kinder allein daheim, weil ich  arbeiten musste und haben in der Zeit pro Kind 6 Eis gefuttert  S:D Also schient Kaltes schon Mal zu helfen  s-:)


Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7876
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Halsentzündung , aber ohne Fieber
« Antwort #7 am: 02. Oktober 2016, 11:44:26 »
Ich denke mit einem lauwarmen Wickel machst du nichts falsch.

6 Eis  :o Und da war keinem schlecht?  ???  ;D

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17189
Antw:Halsentzündung , aber ohne Fieber
« Antwort #8 am: 02. Oktober 2016, 12:22:02 »
Ich hab mich auch gewundert .... Meine Aussage: Ihr dürft so viel Eis essen, wie ihr wollt, haben sie wohl zu ernst genommen...
Wobei es kleine Eis waren ;D


Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7876
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Halsentzündung , aber ohne Fieber
« Antwort #9 am: 02. Oktober 2016, 14:29:35 »
Meine Aussage: Ihr dürft so viel Eis essen, wie ihr wollt, haben sie wohl zu ernst genommen...

Na dass die so eine Aussage wörtlich nehmen ist ja wohl logisch  S:D
 ;D

Pünktchen

  • Gast
Antw:Halsentzündung , aber ohne Fieber
« Antwort #10 am: 02. Oktober 2016, 14:52:59 »
Bin ja leider Experte für Halsschmerzen...

Meine Tips:
-Viel trinken. Am besten warme Getränke
- Bonbons lutschen
- Hals wärmen, Schal oder Tuch, Rotlicht auf die Brust scheinen lassen
- Suppe
- es gibt eine antibakterielle Lösung zum gurgeln

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6258
Antw:Halsentzündung , aber ohne Fieber
« Antwort #11 am: 02. Oktober 2016, 18:02:07 »
Schließe mich Pünktchen an.
Und ich bin auch Experte in Halsentzündungen ohne Fieber.
Mein HNO "droht" mir jedes Mal freundlich mit dem Entfernen der Mandeln.
Und im Moment bin ich echt mit dabei, bei mir bahnt es sich grad die nächste an. Und ich kann nehmen was ich will es lässt sich nicht verhindern. *seufz*
Meine nebenhöhlen sind auch nicht gerade freundlich trotz allen Möglichen Mittelchen. Mir steht eine nicht schöne Infektionszeit bevor befürchte ich.
Aber ich schweife ab...

Ich würde auch nicht in die Notfallpraxis fahren. Gurgeln, Tee wie Pünktchen halt schrieb. Und Ruhe halten.

Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4160
  • ☆☆ Ich liebe das Leben! ☆☆
    • Mail
Antw:Halsentzündung , aber ohne Fieber
« Antwort #12 am: 02. Oktober 2016, 21:03:42 »
Ich sollte als Kind bei Halsentzündungen immer viel Kaugummi kauen. Wohl aufgrund der Speichelproduktion um die Mandeln "feucht" zu halten.
Ach keine Ahnung....auf jeden Fall kaue ich noch heute bei den ersten Halswehanzeichen Kaugummi wie ne Verrückte.  ;)





Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und mutig - sei einfach wunderbar! *Astrid Lindgren*

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10691
Antw:Halsentzündung , aber ohne Fieber
« Antwort #13 am: 02. Oktober 2016, 21:35:44 »
Salbeibonbons helfen mir am besten! Ich hasse gurgeln auch



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17189
Antw:Halsentzündung , aber ohne Fieber
« Antwort #14 am: 03. Oktober 2016, 11:17:27 »
Das Salzwasser scheint wirklich gut zu helfen. Ich bin begeistert. Sie gurgelt seit gestern so alle 2-3 Stunden und es wurde im  Laufe des Tages merklich besser und heute morgen brauche sie kein Ibu mehr.
Kaugummi hatte ich ihr auch gegeben - genau mit der Idee, dass es den Speichelfluss anregt....

Hat irgendwer erfahrung mit Aloe Vera? Ich lese immer wieder, bei allen möglichen Sachen, dass der Saft so toll sein soll...unter anderem bei Halsweh.... Aber ob es was bringt? Zum nur austesten finde ich den zu teuer, wenn es dann Unfug ist.....
Wobei ich vermute der Haupttrick ist den Hals von außen warm und  von ihnen feucht zu halten (Trinken, Bonbons, Kaugummi) und ab und an was antibakterielles gurgeln, wobei Salzwasser für ein paar Cent ja auszureichen scheint.
Jetzt hoffe ich einfach, dass beide Kinder die letzte Woche bis zu den Ferien gesund sind und ich mich nicht anstecke  :P Übernächste Woche soll ich nämlich auf Fortbildung.... Werde mir so was definitiv nie mehr für die Herbst-/ Winterzeit einplanen.... Das setzt mich total unter stress , weil ich Panik habe krank zu werden  s-:) s-:)

Danke für eure Antworten.


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung