Autor Thema: Geschwisterkinder Kindergarten  (Gelesen 6266 mal)

Klappi

  • Gast
Geschwisterkinder Kindergarten
« am: 03. November 2011, 12:37:13 »
So, seit gestern weiß ich es nun:

Leo ist gebührenfrei, da er das letzte Jahr vor der Schule Kiga hat
Lucy ist auch gebührenfrei, da sie ein Geschwisterkind hat und die bleiben hier frei

Ich hoffe, ihr habt auch das Glück!


Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #1 am: 03. November 2011, 12:43:58 »
*
« Letzte Änderung: 15. April 2012, 17:21:31 von Sommernachtstraum »
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!


Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #2 am: 03. November 2011, 13:01:38 »
Wir zahlen momentan nur für ein Kind. Das Geschwisterkind ist beitragsfrei. Wie es dann wird, wenn Milla ein Vorschulkind ist, weiß ich nicht.

Bin nur immer wieder erstaunt und auch entsetzt, dass die Kinderbetreuungskosten so immens unterschiedlich sind.  :o
Finde ich wirklich nicht in Ordnung!




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

Knutschfussel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10837
  • Endlich zu viert und unendlich glücklich!
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #3 am: 03. November 2011, 13:03:40 »
Wir zahlen für Nelly 100 % und Gino ab Januar 70 %  ;)

Beitragsfrei wäre zwar auch toll, aber ich bin schon froh, dass wir überhaupt nen Rabatt bekommen  :)



Brittas79

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3854
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #4 am: 03. November 2011, 13:05:04 »
Kiga ohne Gebühren  :o hab ich noch nie von gehört...aber eine tolle entlastung

Mazelda

  • Gast
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #5 am: 03. November 2011, 13:11:00 »
hier in RP zahlt man gar keine KiGa-Gebühren :D

Brittas79

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3854
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #6 am: 03. November 2011, 13:13:46 »
@Mazelda, Quatsch wirklich, und wer zahlt das dann? Aber Essen müßt ihr schon zahlen?

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #7 am: 03. November 2011, 13:15:49 »
Hoffentlich ist die Reglung bei uns auch so wie bei dir, Klappi.

Maya kommt nächsten August in den KiGA, ist dann ihr 1. Jahr und Benjamin ist dann im letzten Jahr!

@Mazelda: Welch Luxus, aber wer finanziert das dann?

Warum kann man das nicht bundeseinheitlich regeln? Das verstehe ich nicht... :-\

Mazelda

  • Gast
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #8 am: 03. November 2011, 13:16:39 »
Essen muss bezahlt werden, meine gehen aber nur halbtags, daher fällt das auch weg.
Wir zahlen pro Monat 2 Euro Getränkegeld ;)

Mir war das am Anfang gar nicht bewusst und ich hab immer auf die Rechnung gewartet ;D

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #9 am: 03. November 2011, 13:18:42 »
Kluge Leute finanzieren das! Weil  sie nämlich in der bürokratischen Abwicklung so viel Geld einsparen, dadurch, dass Berechnungen etc. unnötig geworden sind, dass sie das sehr leicht zahlen können! Wäre mit dem blöden Bildungszuschuss Teilhabe und blabla genauso. Würden sie es einfach für alle zahlen wäre es ganz sicher billiger!
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11138
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #10 am: 03. November 2011, 13:30:41 »
Bettina, glaubst du wirklich? Bei Franziska in der Gruppe zahlen über 50 % den Höchstsatz von 250,- € (bei einer 6 Stunden Betreuung mit Mittag), das sind 2.500,- € im Monat + die anderen Kinder die noch da sind und wir sprechen nur von einer Gruppe. Alleine der Kindergarten hat 4 Gruppen und in den anderen wird es wohl änlich aussehen. Ich tippe auf ca. 12.000,- € Kindergartenbeiträge im Monat bei einem normal großen Kindergarten in einem gemischten Einzugsgebiet.

Die Berechnungen macht bei uns die Heimleitung und die wäre ja nicht weg, nur, weil die Gebühren wegfallen würde.

Ansonsten fände ich es super, wenn der Kindergarten endlich kostenfrei werden würde, aber hier ist es nicht so.
Ohne

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #11 am: 03. November 2011, 13:39:21 »
Ist wirklich Komisch mit den Beiträgen :-\

In Bielefeld hatten wir für 35 Std. gestaffelt nur knapp 50€ im Monat,jetzt wäre er sogar Kostenfrei

In S.-H. haben wir dann 155€ bezahlen müssen als Vollzahler bei 25 Std./Woche,denn hier wurde ja zum letzten Jahr die Beitragsfreiheit wieder aufgehoben und jetzt im neuen KiGa(ebenfalls S.-H.) zahlen wir 130€ für 25 Std/Woche

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6329
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #12 am: 03. November 2011, 13:41:01 »
Weißt ihr was ein Kindergarten mit Personal und Miete usw. monatl. kostet? ;) da kommt man mit 6500 € nicht hin. :P Weiß das nur weil ich mich mit den Abrechnungen unserer Mitarbeiter monatlich rumschlage bzw. das mein Part ist beim Vorstand. Und ich am Jahresanfang immer Stunden mit der Kassenfee da sitze und für Kibiz alles fertig machen muss. Also von daher.... :P
Für uns als Kindergarten (mal geschäftl. gesehen) ist das schon ein tiefes schlucken dieses Beitragsfreie Jahr. Es werden da auch die 45 Std. Betreungen gedeckelt. Das da kein schwunghafter Anstie stattfindet. :P
Aber für mich privat gesehen ist ein freudiges Grinsen. :D



Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6329
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #13 am: 03. November 2011, 13:45:55 »
Wir zahlen für einen 45 Std. Platz (dieses Jahr gebucht wegen meiner Arbeit der ich ja nicht mehr nachgehe dank Kugelbauch :P) niedliche 234 € plus 10 € Vereinsbeitrag plus Essensgeld von 3 € pro Essen

Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #14 am: 03. November 2011, 13:48:24 »
@Pfalz
Genau die meinte ich mit beitragsfrei.  :)
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #15 am: 03. November 2011, 14:29:24 »
@Martina: Ja, das glaube ich. Was da an Personal (die ja auch bezahlt werden wollen, Versicherungsbeiträge kosten, etc.), Diensträumen (weil die ja auch wo sitzen wollen), Papier, Porto, Kosten für politische Beratungen, Spesen derweil monatelang und und und gezahlt wird, nur damit der kleine Bürger nen Zuschuss von 10€ zu nem Sportverein bekommt, wofür er alle halbe Jahr wieder extra hin muss (was auch wieder Kosten verursacht unter Umständen), um Formulare ausfüllen zu lassen, die dann wieder bearbeitet werden müssen und wenn ich sehe, was der Kindergarten an Bürokratie mehr leisten muss, nur weil sie jedem jetzt extra ne Quittung ausstellen müssen, die dann auch wieder dahin geschickt werden muss und bearbeitet werden muss. Ja, ich glaube das ist günstiger, zumal wie Steffi sagt, die Kindergärten ohnehin kaum kostendeckend arbeiten können. Schulen werden ja auch finanziert. Ich sehe KiGa als Kinder-Förder-Bildungseinrichtung und das sollte kostenfrei sein! Und zwar einheitlich geregelt!

Und das sind in unserem KiGa sehr sehr viele, die das in Anspruch nehmen könnten. Nicht wegen Hartz4, sondern weil dieser Zuschuss ja allen zusteht, die Kinderzuschlag und Wohngeld bekommen. Und das sind einfach viele, wenn nicht die meisten.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #16 am: 03. November 2011, 14:32:22 »
Bei uns zahlt man nur für das teuerste Kind unter den Geschwistern, egal ob TaMu, KiGa oder OGS. Wird ein Kind wegen letztem KiGa-Jahr beitragsfrei gestellt, so zahlt man für das teuerste Kind unter den anderen Geschwistern.
Heißt für uns: wir zahlen das gleiche wie vorher, obwohl ein Kind im letzten KiGa-Jahr ist...
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6329
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #17 am: 03. November 2011, 14:59:24 »
@bettina: Genau du triffst den Nagel auf den Kopf. Klar verdeien wir viel und zahlen deswegen auch viel. Aber nur weil wir viel Verdienen finde ich es oft echt gemein dann auch mehr im Kindergarten für die Betreuung zu zahlen wie jemand der nur die Hälfte verdient. Die Betreuung ist doch die gleiche.  ??? Entweder ein einheitlich geregelter Beitrag für alle oder gar nicht.

Ich glaube unserer privaten Einrichtung geht es sau gut. Um nicht zu sagen mehr als gut. Aber das ist halt eine private Einrichtung.

Bei uns heißt Beitragsfrei auch Beitragsfrei dann. Wenn Hannah im letzten Kiga ist, dann müssen wir nichts weiter zahlen, auch nicht für Emmely OGS Platz das hat unsere Stadtverwaltung beschlossen. :)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #18 am: 03. November 2011, 15:05:17 »
Naja, so hab ich das eigentlich nicht gemeint  s-:)! Ich finde es schon angemessen, dass man sagt, Betrag x ist das, was ein Platz kostet, wenn aber jemand nicht genug verdient, dann darf der halt weniger bezahlen. Es ist ja nicht so, dass die sagen ein Platz kostet x und wer mehr Verdient bekommt einen Strafzuschlag.

Trotzdem finde ich, dass viele viele Steuergelder eingespart werden könnten, wenn solche Kindereinrichtungen einfach kostenfrei sind. Käme allen in der Gesellschaft zugute!
« Letzte Änderung: 03. November 2011, 15:09:29 von Bettina »
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5408
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #19 am: 03. November 2011, 15:21:48 »
Wenn ein Kind bezahlt, sind die anderen Geschwister frei. Ronja ist jetzt im letzten Kiga-Jahr frei, dadurch müssen wir für Kjell zahlen. Bei Ronja steht jetzt im Raum, ob sie zurückgestellt wird. Dann müßten wir wieder für sie bezahlen, und Kjell wäre frei.







Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8038
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #20 am: 03. November 2011, 15:40:33 »
hier in RP zahlt man gar keine KiGa-Gebühren :D

Zumindest die letzten drei Jahre nicht, davor schon. Essen zahlt man natürlich  :)

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6329
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #21 am: 03. November 2011, 16:38:45 »
Ich sag ja auch nicht das Geringverdiener nicht Zuschüsse oder sonst was beantragen können sollten dann. Aber unsere (die der Stadt ;)) Gehaltsstaffelung hört bei irgendwas mit 86 000 € auf. Das ist die letzte Gruppe. Und da liegt der Beitrag für einen Platz bei 350€ und ich finde das im Vergleich zur niedrigsten mit ca. 12 000 €  und 0 € Beitrag einfach nicht in Ordnung. Es gibt 7 Stufen bei uns.

Jemand der leider in der Lage ist nur so ein geringes Gehalt zu haben, hat so doof es klingt, einfach auch andere Ausgaben. Ich rede jetzt von den normalen Ausgaben wie Miete, Essen etc.

Wir haben ein Haus, zahlen einen Kredit dafür ab (Gott sei Dank der einzige) und das käme einer Miete ungefähr gleich was man hier für um 120qm zahlen würde. Dazu kommen Lebensunterhalt usw. Und wir sind nicht gerade Menschen die auf großem Fuße leben.

Es gibt leider eher wenige in einem Kiga die in solchen Sphären verdienen, eher immer das gesunde Mittelfeld und deswegen arbeitet ja so gut wie kaum ein Kindergarten kostendeckend.

Hoffe du verstehtst im Ansatz was ich meine. :)


Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10843
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #22 am: 03. November 2011, 16:45:20 »
Also hier im Saarland ist das so, dass ein KiGa-Platz einen Betrag X kostet, egal wie viel man verdient. Wenn man Geringverdiener ist und/oder Zuschüsse wie Kinderzuschlag oder Wohngeld bzw. ALG2 bezieht kann man eine Befreiung bzw. teilweise Befreiung der KiGa-Kosten beantragen. Plus über dieses neue Leistungen auf Bildung und Teilhabe auch noch teilweise Kostenübernahme fürs Mittagessen.
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun

Mazelda

  • Gast
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #23 am: 03. November 2011, 19:30:47 »
@Solar: Kaja geht seit Oktober in den Kiga und wird erst im Februar 3, sie wird also 3 Jahre und 10 Monate in den KiGa gehen, sie zahlt definitiv nichts!

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Geschwisterkinder Kindergarten
« Antwort #24 am: 03. November 2011, 19:37:01 »
@Steffi: Ich glaube nicht, dass die Rechnung so einfach ist.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung