Autor Thema: Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?  (Gelesen 5868 mal)

Once

  • Gast
Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« am: 09. Oktober 2012, 19:48:41 »
Habt ihr bei der U1 Silbernitrattropfen geben lassen? Wurdet ihr gefragt? Wie steht ihr dazu? In dem Krankenhaus was ich mir gestern ansah wird dies nach wie vor gemacht. Angeblich weil derzeit wieder eine Tripperwelle von Ost nach West schwappt (damit sind nicht die neuen Bundesländer gemeint).

Also ich bin mir relativ sicher keinen Tripper zu haben. Ist das dann nicht total hinfällig und nur unnötiger Stress und Schmerz (Tropfen brennen angeblich sehr in den Augen der Babys, auch heute noch).

?

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6232
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #1 am: 09. Oktober 2012, 20:02:59 »
Ist das dann nicht total hinfällig und nur unnötiger Stress und Schmerz (Tropfen brennen angeblich sehr in den Augen der Babys, auch heute noch).

Meine haben die nicht bekommen. Das wurde in dem Krankenhaus vor 4 bzw. 5 Jahren schon nicht mehr gemacht (nur auf ausdrücklichen Wunsch der Eltern). Und das mit dem Brennen ist tatsächlich wohl so.....

Sollte das Baby per KS geboren werden, dann ist die sog. Credé Prophylaxe ja sowieso total überflüssig, weil das Kind den Geburtskanal nicht passiert.  ;)
« Letzte Änderung: 09. Oktober 2012, 20:31:35 von LILA »




Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #2 am: 09. Oktober 2012, 20:07:34 »
Meine Kinder haben die Augentropfen nicht bekommen, sie sind allerdings auch zuhause geboren.

Ich würde es im Krankenhaus allerdings auch nicht geben lassen. Und wenn Du ohnehin sicher bist, kein Überträger zu sein, dann ist das in meinen Augen für Euer Kind auch hinfällig.
Die Augentropfen sollen sehr unangenehm sein.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40161
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #3 am: 09. Oktober 2012, 20:08:14 »
Wir als Eltern wurden gefragt bei der ersten Geburt ob wir es für unsere Tochter wünschen, bei der zweiten Geburt war es schon gar kein Thema mehr.



Chaosqueen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2772
  • super-stolze Mädels-Mama
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #4 am: 09. Oktober 2012, 20:08:43 »
Meine beiden haben es nicht bekommen und ich wurde auch nicht darüber aufgeklärt dass es die Möglichkeit gibt... Aber selbst wenn hätte ich sie nicht geben lassen...

Das was sie beide bekommen haben ist Konakion (Vit. K)
Die Entscheidung Kinder zu haben ist von sehr großer Tragweite - beschließt man doch, dass sein Herz für alle Zeit außerhalb des Körpers umherläuft





Sabrina

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5408
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #5 am: 09. Oktober 2012, 20:10:48 »
Meine haben es bekommen.

D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1686
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #6 am: 09. Oktober 2012, 20:12:36 »
Ich hab noch nix davon gehört und im Geburtsbericht steht auch nix davon - also gehe ich davon aus, dass das bei uns hier auch kein Thema ist.





Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9039
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #7 am: 09. Oktober 2012, 20:14:54 »
In dem KH in dem ich entbunden habe wurde das auf Wunsch der Eltern gemacht. Beide Kinder haben es aber nicht bekommen  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #8 am: 09. Oktober 2012, 20:15:46 »
Bei uns werden die auch nicht mehr gegeben.




“In the age of information, ignorance is a choice.”

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Mail
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #9 am: 09. Oktober 2012, 20:16:36 »
Wir wurden beim ANmeldegespräch vor der Geburt gefragt, ob wir das wünschen oder nicht. Haben sie nicht geben lassen. Auch nur Vit.K

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Dannichen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2443
  • ♥meine Kinder♥
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #10 am: 09. Oktober 2012, 20:20:55 »
Bei meinem Sohn wurde gefragt ob ja oder nein, bei meiner Tochter (gleiches KH) nun nicht mehr.
Aber es wurde auch gesagt das es sehr selten vorkommt das jemand sich für diese Augentropfen entscheidet.
LG, Danni und Kids ♥



Glück ist die Summe richtiger Entscheidungen

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17293
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #11 am: 09. Oktober 2012, 20:21:56 »
Ich habe bei beiden schon vor der geburt gesagt, dass ich es NICHT möchte...ich glaube mich zu erinnern, dass man zumindest bei der Kleinen auch sagte, dass dieses KKH sie eh nicht mehr gibt...


MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2863
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #12 am: 09. Oktober 2012, 20:27:38 »
Ich wusste gar nicht, dass die Kinder das bekommen (werden) und war da total unvorbereitet und unwissend.

Bei unserem Sohn hab ich einfach zugestimmt. Bei unserer Tochter hat mein Mann das gemacht, da hab ich nicht mal mitbekommen, dass jemand gefragt hat bzw dass ihr die gegeben wurden.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Sonne1978

  • Gast
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #13 am: 09. Oktober 2012, 20:34:25 »
bei babyclub gefunden

Zitat
Die Silbernitratlösung wurde im 19. Jahrhundert standardmäßig eingeführt, um einer Infektion durch Tripper im Auge vorzubeugen. Wenn eine Mutter infiziert ist, werden bei einer Geburt die Keime auf das Baby übertragen und können im schlimmsten Falle zu einer Erblindung führen. Diese vorbeugende Maßnahme wird auch Crede'sche Augenprophylaxe genannt und kann in manchen Fällen durchaus sinnvoll sein, wenn die Mutter irgendwann an Gonorrhö (Tripper) erkrankt war. Aufgrund der umfassenden Vorsorge in der Schwangerenbetreuung ist dies jedoch heutzutage vorher bekannt. Daher ist diese Prophylaxe heutzutage nicht mehr zwingend vorgeschrieben. Die Prophylaxe erfolgt nur nach Absprache mit den Eltern, da es bei einer Behandlung mit Silbernitratlösung zu einer vorübergehenden Bindehautentzündung kommen kann.

Zweite Variante: Antibiotische Augentropfen. Diese werden verabreicht, wenn die Mutter zur Zeit der Geburt eine Scheideninfektion mit Chlamydien hat. Doch auch diese weniger reizenden Antibiotika-Tropfen sind als Prophylaxe unnötig, wenn keine Infektion vorliegt. Eine solche kann jedoch ausgeschlossen werden, wenn eine Frau regelmäßig zur Schwangerenvorsorge geht und die vorgeschriebenen Bluttests machen lässt.  Entwickelt ein Kind tatsächlich in den ersten Tagen nach der Geburt eine Entzündung der Bindehaut, kann dies immer noch behandelt werden.

Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #14 am: 09. Oktober 2012, 20:41:32 »
Wir wurden beim Aufnahmegespräch gefragt und haben abgelehnt.
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

Zaubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3321
  • Das warten hat sich gelohnt - unser Wunder ist da!
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #15 am: 09. Oktober 2012, 20:50:45 »
Bei meiner Tochter wurde ich direkt nach der Geburt, damit überrumpelt, nur mit dem Hinweis, dass sie ansonsten erblinden könnte  :-X, sie hat sie bekommen.

Beim Kleinen hätte sich die Hebamme geweigert die zu geben, weil die Tropfen einfach weh tun und falls sich eine Entzündung entwickelt, das immer noch behandelt werden kann... der Kleine hat die Tropfen nicht bekommen.

LG


Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5308
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #16 am: 09. Oktober 2012, 20:57:41 »
Wir haben es nicht geben lassen, auch Vitamin K nicht, das haben wir niedrigdosiert jeden Tag gegeben.







some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2236
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #17 am: 09. Oktober 2012, 21:13:37 »
Ich wurde auch direkt nach der Geburt gefragt. Da ich überhaupt keine Ahnung hatte hab ich die Hebi gefragt, wie sie an meiner Stelle entscheiden würde. Sie sagte, sie würde sie nicht geben, also bekam Leni sie auch nicht.
LG
some




AnniK

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 215
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #18 am: 09. Oktober 2012, 21:15:08 »
Nela hat sie nicht bekommen (war ein KS), Vitamin K bekam sie aber.
Nach beidem hat mich niemand gefragt, weder nach der Geburt noch beim Anmeldungsgespräch.

Jofina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1945
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #19 am: 09. Oktober 2012, 21:35:04 »
Meine Beleghebamme bei meinem Großen war gegen diese Tropfen und wir als Eltern waren auch dagegen.
Bei der Kleinen (gleiche Hebi) wurde gar nicht mehr gefragt, vielleicht weil sie es noch von Geburt Nr. 1 wusste wie wir dazu stehen?  ??? Oder weil es generell nicht mehr üblich war?  ???
   

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6284
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #20 am: 09. Oktober 2012, 21:44:18 »
Bei meinen Töchtern wurden ich und mein Mann gefragt und wir haben das abgelehnt. Was auch kein Problem war und wir wurden auch nicht "schief" angeguckt.

Bei Fred war es überhaupt kein Thema da er ja zu Hause geboren wurde. Aber auch dort wäre es wie bei meinen Töchtern gewesen.

Vitamin K Prophylaxe haben sie alle 3 bekommen.

Das nächste wird sein Flour oder nicht Flour? Vitamin D oder nicht und wenn ja wie...

Wir geben kein Flour, putzen aber ab dem ersten Zahn mit einer Flourhaltigen Zahnpaste. Vitamin D gibt es nur im ersten Lbensjahr, aber in Öl-Form und nur in den Monaten mit "r". Halt die Sonnenärmernmonate.


Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8754
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #21 am: 09. Oktober 2012, 21:59:39 »
Unsere Mädels haben die Augentropfen auch nicht bekommen, wir wurden aber gefragt ob wir es möchten oder nicht.

Once

  • Gast
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #22 am: 09. Oktober 2012, 22:24:23 »
alles klar, danke! Hier ist es laut eines befreundeten Paares wohl so gewesen, dass die Tochter die Tropfen trotz Ablehnung bekam, worüber sich ziemlich geärgert wurde. Die Hebamme schien auch eher überzeugt von den Tropfen und betonte immer wieder, dass es sich lediglich um eine einprozentige Lösung hielte. Wir sind da auch skeptisch und werden auch ablehnen.

Vitamin K? Da wird man auch noch mal aufgeklärt ja?! Vitamin D erschließt sich mir...K nicht so?!

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6284
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #23 am: 10. Oktober 2012, 00:17:33 »
Ich bekam von meiner Hebammengemeinsschaft 2 Zettel wegen dem Vitamin K, die müsste ich noch rumliegen haben, dann sag ich dir die Quelle. :)

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Frage zur U1 - Silbernitrat-Augentropfen?
« Antwort #24 am: 10. Oktober 2012, 07:20:57 »
Vitamin K ist schon wichtig, wir haben es allerdings wie Fairydust sehr niedrig dosiert und täglich in den ersten 6 oder 8 Wochen gegeben.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung