Autor Thema: Frage zu Matheaufgabe  (Gelesen 1940 mal)

Ines_Celina

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 230
Frage zu Matheaufgabe
« am: 01. September 2016, 14:20:19 »
Hallo,

da ich eine Aufgabe genau, wie meine Tochter gelöst hätte, sie aber keinen Punkt bekommen hat, würde mich Eure Lösung interessieren.

Aufgabe:

Omas alte Standuhr geht 19 Minuten nach. Sie zeigt 19:53 Uhr an.
Wie spät ist es?

Danke.

LG Ines



Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1405
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #2 am: 01. September 2016, 14:23:48 »
Ich hätte gesagt es ist eigentlich 20.12 Uhr. :)
Was hat deine Tochter denn geschrieben?

Ines_Celina

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 230
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #3 am: 01. September 2016, 14:28:26 »
Geschrieben hat meine Tochter:

           19
19:53 ---------> 20:12   Die Uhr zeigt 20:12.

Weiß nicht, ob der Lehrerin das Format nicht gefällt? Keine Ahnung. Werde morgen mal versuchen nachzufragen. Zur Zeit hat meine Tochter nämlich eine + Zensur und vielleicht würde es ja dann für die bessere Note reichen...

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7875
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #4 am: 01. September 2016, 14:31:49 »
Ich glaube, der Fehler liegt im Antwortsatz. Der hätte lauten müssen "Es ist in Wirklichkeit 20:12 Uhr".  Denn die Uhr zeigt ja 19:53 und würde erst 20:12 anzeigen wenn sie nachgestellt wird. Zumindest ist mir das als erstes aufgefallen.  :)
*edit* Aber gar keinen Punkt zu geben find ich schon hart, es sei denn die Lehrerin hat im Unterricht solche Aufgaben schon besprochen und genau erklärt, wie die Kinder das hinschreiben sollen und deine Tochter sich nicht dran gehalten hat  ???
« Letzte Änderung: 01. September 2016, 14:37:09 von Solar. E »

Ines_Celina

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 230
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #5 am: 01. September 2016, 14:37:04 »
Wenn es nur an dem Antwortsatz liegt..., dann ist es echt ärgerlich, weil sie hat ja richtig erkannt, wie sie die Aufgabe lösen muss. Ich frage auf alle Fälle mal nach.

Ich war mir dann selber nicht mehr ganz sicher, was Uhr nachgehen bedeutet...  s-:)

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7875
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #6 am: 01. September 2016, 14:37:44 »
Ich hab oben drüber noch ein *edit* angefügt  :)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52530
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #7 am: 01. September 2016, 14:40:18 »
Wieviele Punkte wären denn zu erreichen gewesen bei der Aufgabe? Der Antwortsatz ist falsch, das stimmt wohl. Aber die Rechnung ist ja richtig. Daher hätte sie zumindest Teilpunkte bekommen müssen. Finde ich.

VampireGirl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 697
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #8 am: 01. September 2016, 14:50:16 »
Wahrscheinlich geht es nicht um das Endergebnis, sondern um den Rechenweg.
Die Punkte gibt es ja denke ich hauptsächlich für den korrekten Rechenweg.

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3322
    • Mail
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #9 am: 01. September 2016, 16:04:29 »
Die Antwort ist in meinen Augen schlicht und ergreifend falsch.

Die Uhr zeigt ja nicht 20:12 an..   Sie zeigt 19:53 an.

Die Frage war: Wie spät ist es?
Also wäre die korrekte Antwort: Es ist 20:12 Uhr.

Klar ist es hart, dafür keinen Punkt zu bekommen...   aber auch wenn der Rechenweg stimmt... 
Die Antwort auf die gestellte TEXTaufgabe ist falsch. ;)

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Emelie

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 524
  • erziehung-online
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #10 am: 02. September 2016, 08:47:19 »
Die Antwort ist in meinen Augen schlicht und ergreifend falsch.

Die Uhr zeigt ja nicht 20:12 an..   Sie zeigt 19:53 an.

Die Frage war: Wie spät ist es?
Also wäre die korrekte Antwort: Es ist 20:12 Uhr.

Klar ist es hart, dafür keinen Punkt zu bekommen...   aber auch wenn der Rechenweg stimmt... 
Die Antwort auf die gestellte TEXTaufgabe ist falsch. ;)

Wenn man es so sieht, dann stimmt das natürlich. Aber für mich besteht eine Textaufgabe nicht nur aus einem Lösungssatz, sondern auch aus einem Rechenweg. Und die Rechnung selbst ist ja korrekt.
Ich kann mich noch an meine Schulzeit erinnern und ich Stoffel habe den Lösungssatz konsequent komplett vergessen  ;D - es gab für das richtige Ergebnis dann eben noch einen Teilpunkt. Gar keine Punkte finde ich übertrieben - vielleicht ist es eine pädagogische Konsequenz aus der das Kind lernen soll, das nächste Mal korrekter zu lesen - aber rein mathematisch gesehen finde ich es zu hart!

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52530
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #11 am: 02. September 2016, 09:14:41 »
Hier gibt es auch Teilpunkte für den Rechenweg. Man würde für den korrekten Rechenweg einen Punkt bekommen.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16397
  • Endlich zu viert!
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #12 am: 02. September 2016, 11:47:37 »
Die Rechnung ist zwar irgendwie richtig aber dennoch die ganze Aufgabe falsch verstanden und falsch gelöst.

Man könnte einen Punkt geben für die richtige Zahl, das käme aber auf die ganze Punktzahl an, die es zu erreichen gab.
Da die Aufgabe aber nicht verstanden bzw falsch gelöst wurde,muss kein Punkt vergeben werden. Der richtige Rechtenweg ist hier eher Zufall als Zeichen korrekter Herangehensweise.

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5257
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #13 am: 02. September 2016, 12:57:41 »
Ich glaube nicht, dass die Aufgabe falsch verstanden wurde. Das kann auch ein Schusselfehler sein. Sie hatte wahrscheinlich das "zeigt" aus der Aufgabenstellung im Kopf. Oder sagt ihr das so im Alltag?







Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4148
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #14 am: 03. September 2016, 10:33:58 »
Ich kenne es so, dass es bei einer Textaufgabe einmal Punkte für die richtige Rechnung gibt und einmal Punkte für den richtigen Antwortsatz.

Für die Rechnung hätte es hier Teilpunkte gegeben, für den Antwortsatz nicht.

Ines_Celina

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 230
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #15 am: 03. September 2016, 10:57:53 »
Bei der Uhrzeitaufgabe gab es nur einen Punkt. Mich ärgert es, dass die Lehrerin nur ein falsch hin gemacht hat und somit Celina total verunsichert hat...

Aber es gibt noch mehr Unklarheiten.

Bei Aufgabe 2 mit dem Runden. Ich hätte es auch so gemacht, da in der Aufgabenstellung stand, runde auf. Hätte da runde folgende Zahlen gestanden, hätte ich bei 242 und 1529 abgerundet, aber so???

Und bei Aufgabe 12... Für Celina war eine wahre Aussage ein Haken und das Kreuz für falsch. Für den Haken gibt sie einen Punkt und bei den Kreuzen macht sie Fragezeichen??? Natürlich hätte an 12b noch ein Haken gemusst. 

Die Fragen sind einfach blöd formuliert, aber vielleicht bin ich einfach nur voreingenommen...

Oder was meint Ihr?




« Letzte Änderung: 03. September 2016, 11:10:51 von Ines_Celina »

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39893
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #16 am: 03. September 2016, 11:00:57 »
@Ines_Celina
Ich war mal so frei und habe dein Bild verkleinert - so kann es auch jeder lesen!

Ines_Celina

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 230
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #17 am: 03. September 2016, 11:02:22 »
@ Fliegenpilz: Danke  :-* Ich hätte sonst noch ein bissel rumprobiert.  s-:)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52530
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #18 am: 03. September 2016, 12:29:20 »
Was ist denn bei “Runde auf“ falsch? Wenn ich 1529 auf den nächsten Hunderter aufrunden soll, dann ist das 1600.  ??? Und man sollte doch aufrunden.  ???

Genauso die nächste Aufgabe. Die Ergebnisse sind falsch, weil sie ein Kreuz gemacht hat? Totaler Schwachsinn.  :-\

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10793
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #19 am: 03. September 2016, 13:02:44 »
@Netti
Wenn man auf 100er runden soll, ist die 10er Stelle ausschlaggebend und 2 wird nunmal abgerundet, ergo wird aus 1529 = 1500.

Da hätte die Lehrerin aber auch genauer die Frage stellen können, also Wahr (w) oder falsch (f). Oder war das vorher in den Stunden so besprochen worden?
So ist das X halt als falsch oder richtig unklar und nur der Haken deutlich.
Doof gelaufen, aber hauptsächlich wegen doofer Fragestellung.  :-\


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52530
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #20 am: 03. September 2016, 13:04:45 »
Hä? Wenn man auf Hunderter runden soll, ja. Aber da steht doch, dass man auf den nächsten Hunderter AUFrunden soll? Ich geh nochmal lesen.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52530
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #21 am: 03. September 2016, 13:07:52 »
Da steht ganz klar “Runde folgende Zahlen AUF“

Und drunter dann auf 10er, auf 100er usw. Ich habe das auch so verstanden wie das Kind. Alle Zahlen auf den nächsten Zehner, Hunderter etc. AUFrunden. Sonst müsste da stehen
“Runde folgende Zahlen“
und dann halt “auf 10er, 100er usw“

Im Zisammenhang gelesen würde der Satz heißen: Runde folgende Zahlen auf, auf den nächsten Zehner, Hunderter etc“

Und wenn die Lehrerin das so nicht gemeint hat, dann sorry, hat sie eine saublöde Aufgabenstellung geschrieben. Saublöde!
« Letzte Änderung: 03. September 2016, 13:10:08 von ~Netti~ »

FrauHolle86

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1603
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #22 am: 03. September 2016, 13:08:16 »
Hä? Wenn man auf Hunderter runden soll, ja. Aber da steht doch, dass man auf den nächsten Hunderter AUFrunden soll? Ich geh nochmal lesen.

Genau so verstehe ich die Aufgabe auf. Aus der Überschrift lese ich raus, dass ich generell AUFrunden soll...
Liebe Grüße
FrauHolle

Mein Link

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10793
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #23 am: 03. September 2016, 13:10:14 »
Da steht nicht "aufrunden", sondern "runde auf" und dann "auf 100er, etc.".
"Stimmt" durch das doppelte "auf" ist das auch irgendwie verwirrend und unklar geschrieben.

Neue Lehrerin?


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52530
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Frage zu Matheaufgabe
« Antwort #24 am: 03. September 2016, 13:12:44 »
Genau. Runde auf, auf 10er usw....
Die Aufgabenstellung und das, was die Lehrerin eigentlich wollte passen nicht. Hier hat definitiv nicht das Kind einen Fehler gemacht.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung