Autor Thema: Felix bekommt neue/n lehrer/in  (Gelesen 7021 mal)

Tinka+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4915
Felix bekommt neue/n lehrer/in
« am: 19. August 2012, 13:05:22 »
Oh man.. gerade bekam ich einen Anruf von der Elternvertretung aus Felix Klasse.
Er kommt jetzt am Mittwoch in die 2. Klasse.
Nun ja sie sagte mir dass die Klassenlehrerin sich auf eine andere Schule beworben hat und nun nicht mehr bei uns ist.  :o  :o ??? ??? :-( :-( :-(
Das hätte sich erst letzte Woche entschienden!!  ???
Sie bekommen erstmal jetzt den 2. Lehrer der auch schon teilw Mathe und Sachunterricht gemacht hat. Ein ganz junger Lehrer. Mit dem kommen die Kinder zum Glück auch gut zurecht. Vielleicht wäre es ja möglich den als Klassenlehrer zu bekommen?

Wir hatten uns gefreut dass wir die Lehrerin bekommen haben und sie wäre auch länger dort gewesen.

Tja Felix hats eingermaßen aufgenommen.er ist auch verärgert und traurig.

Hattet ihr auch schon so eine Situation?? Wie habt ihr es den Kindern erzählt und wie sind die damit klargekommen?
« Letzte Änderung: 19. August 2012, 13:18:42 von Tinka+Kids »



Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #1 am: 19. August 2012, 13:15:22 »
Wir hatten den Fall in unserer Klasse noch nicht (Frau A. soll sich wagen!!  S:D), an unserer Schule jedoch schon.
Mehr als den Kindern das in Ruhe zu sagen kann man nicht tun, da gibt's nichts schön zu reden oder so.  :-\
Wisst ihr denn warum sie sich an einer anderen Schule beworben hat? Hat sie evtl. nicht mehr so einen weiten Schulweg, dort andere Möglichkeiten (anderes Schulkonzept) oder so?
Ich hoffe für Felix und seine Klassenkameraden, dass die Lehrerin noch einmal in ihre alte Klasse kommt um sich zu verabschieden. Dort kann sie den Kindern dann Rede und Antwort stehen und ihnen alles erklären, ihnen auch sagen, dass es nichts mit den Kindern zu tun hat etc.
Ich wünsche Felix viel Spaß mit dem neuen Lehrer. Eine Veränderung muss nicht immer etwas schlechtes bedeuten. :)
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g


Tinka+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4915
Antw:Felix bekommt neue/n Lehrer/in
« Antwort #2 am: 19. August 2012, 13:22:23 »
ich weiss leider noch nicht viel. ich denke wir bekommen noch nen Elternbrief.
Die Mutter ruft jetzt erstmal alle an, weil es für einen Breif zu kurzfristig ist bis Mi. Zudem würden sich die Kinder ja sicherlich wundern, wenn Frau S. nicht mehr da ist.

Frau S war auch stellvertretende Schullleiterin, und da gabs wohl bischen Klinch mit der Schulleiterin. ich weiss nichts.



Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8036
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #3 am: 19. August 2012, 13:33:16 »
Für mich ist ein Lehrerwechsel was, was nunmal immer vorkommen kann (genauso wie auch Erzieherwechsel im Kindergarten). Also ganz normal.
Haben wir jetzt auch schon öfter durch und ich finde das erst mal nicht schlimm. Es muss ja dadurch nicht zwangsläufig schlechter werden, nur eben anders. Und genau so vermittle ich das auch den Kindern. Bisher ging das bei uns problemlos.  :)
« Letzte Änderung: 19. August 2012, 13:35:07 von Solar. E »

babe

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22073
    • Mail
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #4 am: 19. August 2012, 13:43:05 »
Bei Leonie wars ähnlich kurz vor den Ferien. Die beiden 1. Klassen waren mit je 30 /31 Kindern zu groß und es gibt jetzt 3 2. Klassen. Frau A. und Frau C. haben jeweils Kinder abgeben müssen für die 3. 2. Klasse. Da wir wirklich eine super Klassengemeinschaft hatten und die beste Lehrerin hatten war die Aufregung bei den Eltern sehr groß. Bei dem Elternabend wo wir erfahren haben welches Kind "gehen" musste gab es sogar lauter Tränen. Leonie GsD war nicht dabei, aber ich hätte warscheinlich auch geheult :P Die Eltern fanden es allerdings schlimmer als die Kinder. Ich finde gerade in den ersten beiden Schuljahren sollte das verboten werden :P
Alles gute für euch.


Leonie 05.04.05
Aimee 04.11.06
Lennox Angel 03.04.08

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3171
    • Mail
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #5 am: 19. August 2012, 13:48:52 »
Mattis hatte den ersten Lehrerwechsel kurz vor den Weihnachtsferien in der zweiten Klasse (Klassenlehrerin bekam ein Kind).
Und jetzt, mit der dritten Klasse, kommt er in eine komplett neue Klasse. Er trug und trägt es mit Fassung - wie alle. Ganz im Gegensatz zu den Eltern ;).

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8036
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #6 am: 19. August 2012, 13:49:41 »
@babe

Na ja, aber wenn die Klassen so groß sind, dann ist es doch viel besser wenn sie geteilt werden. Das ist doch ein ganz anderes Lernen dann.

piglet

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10684
  • Frau Mutter!
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #7 am: 19. August 2012, 14:42:47 »
Ich denke auch das es die Eltern meistens schlimmer trifft als die Kinder ;)
Drück Euch die Daumen das der/die neue Lehrer/in ebenso nett ist!
♥ A & I ♥
Spielsachenverkaufsthread
Klamottenverkaufsthread
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Nähblog: http://ellumundpimpessin.blogspot.de/

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11188
  • Frei&Wild
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #8 am: 19. August 2012, 14:55:08 »
Kann immer mal passieren . Len war just auf das Gym gewechslet als seine Lehrerin krank wurde . 6 Wochen Ausfall.
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

daxie

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5483
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #9 am: 19. August 2012, 15:20:44 »
Hier bei uns in North Carolina ist es sogar ueblich, dass die Kinder jedes Jahr einen neuen Klassenlehrer bekommen, sogar die Kinder neu auf die Klassen verteilt werden.

Das war fuer uns auch erst gewoehunsbeduerftig, aber die Kinder bekommen das echt schnell hin. Fynn freut sich auf seine neue Lehrerin, die er am Mittwoch kennenlernen wird. Am Montag darauf beginnt fuer ihn das 2. Schuljahr.
Nea hat jetzt nach 3 Jahren die Schule gewechselt, dort hatte sie davon 2 Jahre lang die gleichen 2 Lehrer in der Preschool (Kindergarten) geht jetzt in den Kindergarten (Vorschule). Dort werden auch jedes Schuljahr die Kinder und Lehrer neu verteilt.

LG
Daggi.

Viel Glueck bei der Umgewoehnung.
Da faellt mir ein, dass meine kleinere Stieftochter in Deutschland das Problem auch hatte, die Lehrerin ging weg und alle waren traurig, letztendlich haben sie ich alle daran gewoehnt gehabt.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22446
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #10 am: 19. August 2012, 19:37:34 »
Hier bei uns in North Carolina ist es sogar ueblich, dass die Kinder jedes Jahr einen neuen Klassenlehrer bekommen, sogar die Kinder neu auf die Klassen verteilt werden.

ist bei uns auch normal...alle leben noch  s-:)  ;D ;D ;D


ich finde das sogar besser ehrlichgesagt! Also nicht unbedingt, dass die Klassen neu verteilt werden (das passiert nur wenn halt ne weitere Gruppe gegründet werden muss) aber jedes Jahr wechselnde Lehrpersonen finde ich super!
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17399
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #11 am: 19. August 2012, 19:47:24 »
"Früher" war es hier normal, dass der Lehrer nach 2 Jahren gewechselt wurde .... dank Umzug hatte ich 4 verschiedene Klassenlehrer zwischen 1-4 - fand es aber nicht wild.... Hab nicht mal drüber nachgedacht - es waren halt immer nur Lehrer  ;) Mehr Verbindung und Bindung hatte ich zu keinem....es war auch damals eher üblich, dass Fächer wie Sport oder Musik von anderen Lehrern übernommen wurden und nicht alles vom Klassenlehrer gemacht wird

Heute (mein SOhn besucht meine alte Grundschule) behalten die Kinder ihre Lehrerin (die in unserem Fall wirklich ALLES unterrichtet!!!) von der 1-4 ...und dann? DAnn kommen sie auf weiterführende Schulen und haben von jetzt auf gleich eine Menge unterschiedlicher Lehrer (bei uns war es für jedes Fach ein anderer....also mind 8...oder wie viel Fächer hat man?)...DEm stehe ich mit sehr gemischten Gefühlen gegenüber....Klar, in der 5 sind sie schon "gross", aber unsere Klasse mit 15 Kindern sehr klein und ich "fürchte" dass dadurch eie Bindung zur Lehrerin nach 4 Jahren sicher sehr eng ist  s-:) und dann kommt der grosse Knall
Klar, Erzieher- und sicher auch Lehrerwechsel sind nichts erfreuliches -zumal, wenn sie so plötzlich kommen, aber sicher auch nicht schlimm...Hier haben an unserer Grundschule ebenso kurzfristig (auch in den Ferien) 2 Lehrer beschlossen zu wechseln.... Somit bekam mein Sohn nicht die Lehrerin auf die wir eingestellt waren und die 2. Klasse bekam auch eine ganz Neue ..... Bisher gewöhnen sich alle super dran  ;)


daxie

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5483
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #12 am: 19. August 2012, 20:01:16 »
Hier bei uns in North Carolina ist es sogar ueblich, dass die Kinder jedes Jahr einen neuen Klassenlehrer bekommen, sogar die Kinder neu auf die Klassen verteilt werden.

ist bei uns auch normal...alle leben noch  s-:)  ;D ;D ;D


ich finde das sogar besser ehrlichgesagt! Also nicht unbedingt, dass die Klassen neu verteilt werden (das passiert nur wenn halt ne weitere Gruppe gegründet werden muss) aber jedes Jahr wechselnde Lehrpersonen finde ich super!

Echt, ich habe keine Ahnung, wo noch ueberall das so ist, daher kann ich nur von dem sprechen, was ich kenne und hier ist es eben (auch) so.

Jepp, hier ueberleben sie das auch alle recht vergnuegt. Und nachteilig? Nein, wir waren damals auch ueberrascht, weil wir es von frueher eben auch anders kannten .. aber, so ist es nun mal, die Kids freuen sich auf neue Freunde und Lehrer und sind neugierig. :)


Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #13 am: 19. August 2012, 20:05:20 »
Ehrlich gesagt wusste ich gar nicht, dass man einen Lehrer von der 1 bis zur 4 Klasse durchgehend hat.  ??? Ich meine, es wird doch nach 2 Jahre ausgewechselt. So habe ich es erlebt (bei meiner Tochter) bzw. so kenne ich es auch in meinem Freundeskreis. Den Kindern ist es im Grunde Schnuppe.  :)
« Letzte Änderung: 19. August 2012, 20:07:37 von blume8 »

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53103
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #14 am: 19. August 2012, 20:06:23 »
Ich finds zwar blöd, aber kann leider in der Tat vorkommen. Bei meiner Großen verstarb der Klassenlehrer sogar in der 2. Klasse ganz plötzlich von einem Tag auf den anderen.  :(
Bei der anderen Tochter bekam die Lehrerin ein Kind. Nur Samu hatte wirklich 4 Jahre lang konstant denselben Lehrer.

@Blume  Bei uns ist das nicht so, geplant ist von der 1. bis zur 4.

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #15 am: 19. August 2012, 20:08:20 »
Hm, scheint unterschiedlich zu sein. Aber wie gesagt, die Kinder haben meistens keinerlei Probleme damit.  :)

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22446
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #16 am: 19. August 2012, 20:10:23 »


Heute behalten die Kinder ihre Lehrerin (die in unserem Fall wirklich ALLES unterrichtet!!!) von der 1-4 ...und dann?

...von jetzt auf gleich eine Menge unterschiedlicher Lehrer

 ...und dann kommt der grosse Knall...


eben!

aber es ist nicht nur das! Eine Lehrperson hat eben auch immer ihre eigene Art zu lehreb. Daran gewöhnen sich die Kinder und lernen 4Jahre nichts anderes kennen.

Und dann kommen ein Haufen neue Gesichter, was sie nicht gewohnt sind und noch dazu ändert die UnterrichtsART.

damit kommen viele Kinder dann nicht klarlogischerweise


sind sie Lehrpersonenwechsel jedoch gewohnt, dann sind sie es auch gewohnt mit immer wieder neuer Art des Unterrichts klar zu kommen und zwar von Anfang an.


Ausserdem: stimmt der Charakter der Lehrerin nicht mit dem eines Kindes überein, hat dieses über JahrE ein echtes Problem.

Auch dieses *in Schubladen stecken* passiert nicht so schnell, wenn immer mal wieder neu eLehrer aufkreuzen und die *Karten neu gemischt werden*

jaja Lehrer müssen neutral sein blabla...aber im Ernst: Lehrer sind auch nur Menschen und egal wie neutral man bleibt und wie sehr man sich bemüht...Seine Preferenzen hat dennoch jeder.

Ist auch umgekehrt nicht viel besser: kommt ein Kind super mit de rLehrerin klar, hat eine ganz enge Bindung, kommt mit dem Konzept der Lehrerin bestens aus...und dann kommt nach 4 Jahren der riesen Bruch.

Trennung von der Bezugsperson, neue Unterrichtsarten, neue Gesichter...




nee, ich bin absolut für häufigen Wechsel!


36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53103
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #17 am: 19. August 2012, 21:13:24 »
das stimmt allerdings. wenn es nicht passt, dann dauert es 4 jahre, bis man einen anderen lehrer bekommt und die ganze grundschulzeit ist dahin. so ging es der tochter meiner freundin, die hatte einen ganz schlechten start und hatte damit dann ihr ganzes schulleben lang probleme. sie hatte diese absolute hass-lehrerin 4 jahre lang und hätte viel gegeben, wenn nach 2 jahren schluss gewesen wäre. hat halt alles vor- und nachteile.


piglet

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10684
  • Frau Mutter!
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #18 am: 19. August 2012, 21:35:27 »
@Nachtvogel: Stimmt, ich hatte auch so einen Lehrer mit dem ich nicht klar kam und da war die Schulzeit die Hölle! Hm, vielleicht sollte ich mal jährlichen Lehrerwechsel an unserer Schule vorschlagen ;)
♥ A & I ♥
Spielsachenverkaufsthread
Klamottenverkaufsthread
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Nähblog: http://ellumundpimpessin.blogspot.de/

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30127
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #19 am: 19. August 2012, 23:04:46 »
So was macht natürlich im ersten Moment Angst.
Wir haben sowas ähnliches durch. Wir sind mitten im Schuljahr umgezogen und meine große musste die Schule wechseln. Somit war alles neu. Neue Mitschüler und ein Herr Lehrer statt der Frau Lehrerin. Ich hab mir echt total den Kopf gemacht, aber es war halb so schlimm :-)

Daher würde ich safen ihr lasst es mal auf euch zukommen. Sowas passiert und die Kinder stecken das schon weg.

Alles Gute.
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #20 am: 20. August 2012, 08:21:55 »
Meine Tochter hat jetzt in der KiTa im 4. Jahr die 4. Erzieherin. Sch... passiert halt.

- Erst Umzug mit KiTa-Wechsel.
- Dann ist ihre Haupterzieherin schwanger geworden.
- Dann kam der Wechsel von der Krippe rüber in den Kindergarten, als einzigste Neue in                 eine bestehende Gruppe. Wir waren nur froh, daß es eine ältere Erzieherin ist, die nicht schwanger wird. Und nun hat diese rüber in den Hort gewechselt.
- Und die von diesem Jahr ist ständig krank und von daher ist dauernd eine andere Vertretung drin.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #21 am: 20. August 2012, 09:41:26 »
Bei mir damals war das auch so, dass nach der zweiten Klasse gewechselt wurde. Ich finde das auch irgendwie gut.

Hier bei uns wird es auch so sein, wenn nichts dazwischen kommt, dass die Kinder ihre Lehrerin 4 Jahre haben.

Mein Großer hatte bei der Einschulung eine ganz tolle Lehrerin. Für ihn und uns ein absoluter Glücksgriff, weil er ja so seine Probleme mitbringt. Der Start war toll und alles lief wirklich gut und positiv und dann ..... kurz vor der Weihnachtsferien kam die Nachricht, dass sie versetzt wird. Hatte sie auch schon länger beantragt und das entscheidet sich wohl immer so kurzfristig. Also war sie nach nem knappen halben Jahr weg. Nach den Weihnachtsferien wurde mit Interimslösung und Ersatzlehrerin und dem Direkter, der stellvertretend einsprang erstmal 4 Monate rumgedoktert bis sie einen ganz jungen Lehrer bekamen, der dann den Klassenlehrer-Posten übernommen hat. Das war für uns der Anfang vom Ende. Aber eben durch die speziellen Bedürfnisse meines Sohnes. Die anderen Kinder haben das relativ gut weggesteckt. Es war halt blöd. Aber keins der Kinder ist durch dieses Lehrer-Hin-und-Her besser oder schlechter in der Schule geworden.

Bei Thure hatte ich das jetzt im KiGa. Der Wechsel von TaMu in die Krippe durch Umzug, dann der Wechsel in den KiGa, dann ist nach nem 3/4 Jahr seine Bezugserzieherin weggegangen und er hat sich nicht einer der anderen angeschlossen, sondern sich auf die Übergangserzieherin gestürzt, die ja nun auch nach dem Sommer nicht mehr wieder gekommen ist. Er hat jetzt die Gruppe gewechselt. Die beiden Erzieherinnen kennt er von Anfang an aus der Nachmittagszeit. Da sind sie schon mit der Krippe immer rüber gegangen und die beiden werden auch definitiv noch bleiben. Thure hat man sichtlich angemerkt, dass er mit dieser Lösung zufrieden ist. Jetzt sind viele neue Kinder in der Gruppe, aber das findet sich.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10897
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #22 am: 20. August 2012, 10:07:29 »
Bei meinen beiden Grundschülern ist das Konzept so ausgelegt, dass die Lehrerin ihnen von der 1. bis zur 4. Klasse erhalten bleibt, wenn nicht gerade der Fall X eintrifft (wovon ich mal nicht ausgehen will).
Ich selbst kenne es aus meiner Schulzeit so, dass alle 2 Jahre ein Lehrerwechsel stattfand (gerade in der Grundschulzeit finde ich es gut, wenn zumindest in der 1. und 2. Klasse die Lehrerin "treu" bleibt).
Beim Großen hieß es auch, die Lehrerin bleibt uns erhalten. Hieß es sogar am letzten Schultag und am ersten Schultag im neuen Jahr, stand "rumsdibums" in der 3. Klasse eine neue da.  s-:) Wir hatten aber Glück, dass es eine Lehrerin "vom gleichen Schlag" war, so dass es (zumindest bei meinem Kind, wo ich es weiß) keine Umstellungsprobleme gab.
Jetzt vor den Ferien war es wieder das gleiche Spiel. Und "rumsdibums" erhielt ich in der letzten Ferienwoche einen Anruf, dass wir einen neuen Lehrer bekommen.
Ich finde es ehrlich gesagt "doof", die Kinder im "falschen Glauben" zu lassen, wenn eben die Möglichkeit eines Lehrerwechsels doch besteht.
Obwohl es in der 5. Klasse jetzt ein Lehrer ist, hat er es nach dem Hinweis (ich hab ihn natürlich nach "erstem Schlucken" natürlich "positiv verkauft") gut "geschluckt" und es gab in der ersten Woche auch noch keine Probleme.

Nur mein Mann und ich hatten einen kurzen Disput.
Er fand es diskriminierend, dass ich mir (im ersten Moment) lieber eine Lehrerin gewünscht hätte, weil der Große doch noch das "mütterliche umsorgen" braucht (einen Part, den die I-Helferin versprach zu übernehmen).
Zwischenzeitlich finde ich (nachdem ich ihn gesehen habe und es ein junger Lehrer ist) ganz gut, wenn er nicht mehr nur unter weiblichem "Einfluss" steht.
Kann aber als EB auch verstehen, wenn die Mädel-Eltern noch "Problemchen" haben, weil die ersten Mädels ihre Periode bekommen und darüber mit einem Lehrer zu reden, na ja, es gibt angenehmeres...


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Tinka+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4915
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #23 am: 20. August 2012, 11:52:22 »
Ja ich glaube auch dass Felix es besser wegsteckt als wir.
Ich kam halt gut zurecht mit der lehrerin.
Das doofe ist nur dass es uns so plötzlich vor dem neuen Schuljahr gesgat wird dass ssie die Schule wechselt. Das weiss man ja auch schon mal eher oder?

Für ihn ist es ok dass erstmal Herr S. in der Klasse bleibt, bei dem er auch schon Mathe und Sachunterricht hatte.




Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Felix bekommt neue/n lehrer/in
« Antwort #24 am: 20. August 2012, 11:58:10 »
Nein, das wissen die oft selbst nicht. Das entscheidet sich in den allermeisten Fällen ganz kurzfristig.

Unsere hatte die Versetzung schon 1,5 Jahre vorher beantragt und hat uns das gesagt unmittelbar, nachdem alles fix war. Bescheid hat sie selbst auch erst kurz davor bekommen, dass da eine Stelle frei wird.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung