Autor Thema: FastFood-Ketten  (Gelesen 5918 mal)

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2236
FastFood-Ketten
« am: 30. April 2014, 11:35:08 »
Hallo ihr Lieben,

ich bin verwundert, dass es noch keinen Thread darüber gibt. Ich hab den Titel jetzt extra verallgemeinert.

Würd gern wissen, wie ihr zu der aktuellen Thematik steht. Ich weiß, dass es hier einige gibt, die B*rger-K*ng, McDoof etc gar nicht besuchen.

Aber was ist mit denen, die sich zwischendurch mal nen Burger genehmigt haben?

Bin gestern an mehreren Läden (hier nur von dem einen Franchiser) vorbeigefahren und war doch verwundert, wie voll die Parkplätze trotz der Reportage und dessen Verbreitung unter anderem im Radio etc. waren.

Geht ihr noch hin?

LG
some
LG
some




Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14181
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #1 am: 30. April 2014, 11:41:29 »
Ich selbst esse sehr gern mal einen Big King .. oder einen Big Mac.

Wie es dort hinter den Kulissen aussieht, dass war mir schon vorher bewusst. Eine Bekannte von uns hatte dort mal gejobbt.

Ich habe auch die Sendung im TV gesehen.
Was mich wirklich geshockt hat, war die extrem mangelnde Hygiene .. keine Geschirrspülmaschine - kein heißes Wasser.

Das das Bürgerfleisch dort nicht direkt vom Grill kommt, war mir auch vorher klar.
Und das die Ware nicht nach 4 Stunden im Müll landet - irgendwo auch.

Beim Dönerladen um die Ecke wird das Gemüse für den Döner ja auch nicht alle 4 Stunden komplett neu gemacht.

Was mich persönlich etwas mehr *getroffen* hat, ist die Tatsache mit dem Genfutter.


redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #2 am: 30. April 2014, 11:42:58 »
Werden von mir eh nur besucht, wenn ich auf dem Heimweg von einer Party bin. Und ja, dann werde ich sicher weiterhin noch hingehen, denn das letzte, was ich dann morgens um 4 unter Alkoholeinfluss im Kopf habe, sind Wallraff Reportagen ;D

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6362
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #3 am: 30. April 2014, 11:44:08 »
Geh ich nicht hin, weniger aus Protestgründen, sondern weil es mir einfach nicht mehr schmeckt, seit ich selbst kochen kann. Und weil es eben einfach teuer ist, wenn man regelmäßig dort isst. Außerdem gibt es auch auf der Straße Fast Food, das besser schmeckt, z.B. einfach beim Metzger eine Fleischkäsesemmel oder ein Fischbrötchen. Ich war bestimmt schon Jahre nicht mehr dort.

Moment, nicht ganz - vor einigen MonatenHin  mal nachts um 3, direkt aus einem club kommend und leicht angeheitert, da war ich mal bei Mac.

Ich hab irgendwo mal gehört, dass die Hygienevorschriften bei den großen Ketten wesentlich stringenter eingehalten werden als z.B. bei der Dönerbude nebenan.
Kind 2011
Kind 2014
...

Svenja2411

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2094
  • 05/07, 11/08, 02/11
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #4 am: 30. April 2014, 11:48:44 »
.....
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2014, 21:56:01 von Svenja2411 »

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2236
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #5 am: 30. April 2014, 11:57:34 »
So, jetzt hab ich Zeit, selbst was zu schreiben. Mucki fing an zu weinen.

Also. Ich habe früher recht häufig beim goldenen M gegessen, hab's dann aber irgendwann gelassen (insbesondere keine Burger mehr), weil mir nach dem Essen ständig schlecht war.

Und auch als ich in der Schwangerschaft hin und wieder einen Hot Brownie / Blondie mit Eis gegessen habe, habe ich kurz gedacht "na ob das mal gut ist, das Zeug ist innen gar nicht ganz durchgebacken".

Aber wie Mondlaus schon schrieb dachte ich, dass sie es sich schlichtweg nicht leisten können, verdorbene Ware zu verkaufen oder die Hygienevorschriften nicht einzuhalten. Tja, weit gefehlt :(

Es war schon praktisch, bei schnellem Hunger oder wenig Zeit mal eben in den Drive-Schalter zu fahren  :-\

Trotzdem werde ich nicht mehr hingehen. Nicht nur, weil ich mir nichts wegholen möchte (das wäre schließlich Jahre zuvor auch möglich gewesen) sondern weil ich diese Machenschaften und Personalausbeute einfach nicht mehr unterstützen will.


LG
some




Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1136
  • erziehung-online
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #6 am: 30. April 2014, 12:16:56 »
Ich hab gestern nichts mitbekommen, schließe also einfach ml aus euren Beiträgen.

Ganz ehrlich? Irgendwo war mir schon klar, dass es nicht so ganz so läuft, wie es gglfs sein sollte. Da hab ich aber auch im Restaurant nicht die Hoffnung und erst Recht nicht bei den Pizzalieferdiensten.

Wir essen zu Hause gesund und ausgewogen (soweit ich das beeinflussen kann, keine Ahnung, was die vorher mit unserem Gemüse und Co gemacht haben und was da für Gifte drin sind), aber unterwegs gibt es durchaus auch mal was von Mc, Pizzaladen, Dönerbude, Pommesbude und Co. Wobei es sicher Monate gibt, wo wir monatelang nichts außerhaus essen.

Weggeholt haben wir uns noch nie irgendwo etwas (und mein Mann hat ne Zeit lang quasi davon gelebt).

Ohne jetzt Details zu kennen, behaupte ich, dass wir dort weiter gelegentlich einkehren werden.

Ich gehe aber generell auch eher davon aus, dass es eben die Mischung macht. Fastfood jetzt als regelmäßige Nahrungsquelle in unseren Speiseplan aufzunehmen, käme mir nicht in den Sinn. Als Leckerchen mal zwischendurch aber sicher ok.

Edit: Sie waren auch bei B*King in R*atingen und haben getestet. Das ist gleich bei uns um die Ecke und der Laden ist einfach nur abartig. Der sieht schon dreckig und speckig aus. Da hab ich ein Mal was gekauft und nie wieder. Ob man das jetzt verallgemeinern kann? Ich mag deren Essen nicht du daher landen wir immer bei Mc. Persönlich hab ich also nur die eine Erfahrung gemacht.
« Letzte Änderung: 30. April 2014, 12:29:23 von Januar2012 »




Brülläffchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1023
  • glücklich komplett??? Komplett glücklich!!!
.
« Antwort #7 am: 30. April 2014, 12:44:07 »
.
« Letzte Änderung: 10. Mai 2014, 21:29:42 von Brülläffchen »

Rumpelstilzchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2633
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #8 am: 30. April 2014, 12:53:21 »
Wir gehen alle paar Monate mal zu einer solchen Kette, wenn wir lange Autofahrten über Mittag haben. Ich esse wenn inzwischen eh nur Pommes dort, die Kinder und mein Mann auch Burger. Diese Rechercheergebnisse wundern mich aber ehrlich gesagt nicht, da habe ich mir vorher auch keine Illusionen gemacht.
Alternativ schauen wir uns inzwischen vorab im Internet an, in welchem Städtchen an der Strecke  man Pause machen und essen gehen könnte, aber das passt eben auch nicht immer. Und gegenüber der sonstigen Autobahn-Gastronomie finde ich, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Md D. und B.K. immernoch deutlich besser ist; in den "Restaurants" ist das Essen auch grausam und superteuer. Hatten wir erst neulich, als viel Reiseverkehr war und das Fast Food-Ding aus allen Nähten platzte.
In der Stadt oder mal zwischendurch gehen wir nie da hin.
Rumpelstilzchen 5/2010
Wilde Hilde 1/2008
Künstler 12/2004

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52556
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #9 am: 30. April 2014, 12:54:16 »
Ich kenne die Reportage nicht, muss ich sagen.

Aber ich kenne mehrere Leute, die bei Mc Doof jobben/gejobbt haben und die haben ausnahmslos erzählt, dass es zumindest in diesen Filialen sehr sauber war.

Wir gehen sowieso nicht so oft zu Mc Donalds, weil es mir schlicht zu teuer ist. Aber ab und an, wenn die Kinder mal fragen, dann machen wir das und das machen wir bestimmt auch weiterhin so. Ich mag das Essen dummerweise auch.  :P

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39911
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #10 am: 30. April 2014, 12:55:31 »
Ich weiß von McDonalds aus eigener Erfahrung, dass die Hygienevorschriften härter sind als in der Pflege :P - natürlich steht und fällt hier alles mit der Filialleitung.

Und die Bezahlung ist auch nicht übel für das was erwartet wird.

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6362
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #11 am: 30. April 2014, 13:02:07 »
Meine Cousine ist 15 und arbeitet bei Mc als Schülerjob, sie ist zufrieden. Ist allerdings auch in Australien. Eine Ex-kommilitonin hat dort im Traineeprogramm angefangen und fand es ebenfalls nicht schlecht. Obwohl sie im finanz-Management war und deshalb nur in der Konzernfiliale arbeitet, musste sie die ersten vier Wochen Burger brutzeln, was wohl dort Standard ist für alle Mitarbeiter.  Die Reportage hab ich auch nicht gesehen, wenn es RTL war, würde ich es nicht auf die Goldwaage legen erst einmal, das ist meist immer etwas einseitig.

Früher bih ich oft zu den Ketten, es war ein Highlight - entweder die Juniortüte und später dann mit Mitschülern in den Freistunden gemeinsam essen. War schön eigentlich, und damals fand ich auch das Essen noch gut.
Der Opa hat es wohl einmal versucht, die Kleine für die Juniortüte oder wie das jetzt heißt zu begeistern. Sie hat sich geweigert zu essen und wollte immer nur die Apfelschnittchen, völlig geprägt von dem Biozeugs aus der KiTa ;D Frag mich, wohin sie mal in ihren Freistunden gehen wird ;)
Kind 2011
Kind 2014
...

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7778
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #12 am: 30. April 2014, 13:02:45 »
Ich mag das Essen bei BurgerKing und McD nicht.

Wenn wir unterwegs sind, dann holen wir mal was von zwei ausgewählten Dönerläden in der Umgebung. Auf der üblichen Strecke nach NL, die wir häufiger fahren, halten wir bei Nordsee.

Ich denke, es gibt viele Aspekte, die dazu führen können, dass man diese Ketten boykottiert. Das System an sich, Hygiene, Genmais-Fütterung, Nährwert des Essens, etc. pp.

Ich hab die Reportage nicht gesehen. Ich denke, es sollte ziemlich klar sein, dass da nicht immer nach Vorschrift gehandelt wird. Ich glaube aber auch, dass Wallraff nur Filialen untersucht hat, die einem bestimmten Franchise-Nehmer gehören. Da kann es je nach Inhaber sicher auch nochmal Qualitätsunterschiede geben.

Ganz allgemein meide ich die großen Ketten, mit Ausnahme von Nordsee. Und wir gönnen uns auch eher einen Besuch im Restaurant / Café, als Fastfood zu essen. Trotzdem mag ich hin und wieder gerne einen Döner essen oder ein Fischbrötchen.




“In the age of information, ignorance is a choice.”

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2236
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #13 am: 30. April 2014, 13:20:40 »
Ich glaube aber auch, dass Wallraff nur Filialen untersucht hat, die einem bestimmten Franchise-Nehmer gehören. Da kann es je nach Inhaber sicher auch nochmal Qualitätsunterschiede geben.

Da stimme ich Dir grundsätzlich zu. Nur in diesem Falle gehören diesem einen Franchiser 91 Filialen und dummerweise somit alle, die von hier aus erreichbar sind.


Die Info, das es bei McD euren Erfahrungen nach besser ist beruhigt mich etwas. Wenn man mal dort isst sieht man ja eh nicht mehr als die vor Fett triefenden Böden (grusel), was sich vermutlich aber nicht vermeiden lässt.

 Ich hätte aber nicht gedacht, dass es dort SO zugeht, wie in der Reportage gezeigt (den Müll in Küchenkleidung in den Mülltonnen  zusammenstopfen oder gar in der Kleidung die Toiletten putzen).

Ansonsten:
Und Nordsee mag ich auch sehr :)
LG
some




moni

  • Gast
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #14 am: 30. April 2014, 13:24:24 »
die haben sich für die reportage bestimmt eine filiale ausgesucht, die einen schlechten ruf hat. was meint ihr was da jetzt los ist.


unser mc d ist so gut besucht, da gibst keine ware die lange im regal liegt.
wir mögen mc d aber fahren echt selten hin.

wir gehen eh nicht so oft essen. wenn dann bei meiner schwester und schwägerin im restaurant. die gibts ala cart. bin  dadurch schon echt verwöhnt was restaurant essen angeht.

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14988
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #15 am: 30. April 2014, 14:53:34 »
@ hygiene
Ich hab schon viel in normaler gsstro gearbeitet und da hätte der wkd auch die türen geschlossen  :P

@ mc doof
Ich lach mich immer kaputt: wir gehen nur wenns bücher gibt... Wird das essen dann besser/gesünder? Ist ein buch von 2-3€ sonst net im budget??
Sorry hört sich für mich nach " selber anlügen" an  ;)

Immer diese rechtfertigen  s-:)
 ;D


Wir gehen ab und zu, anna hat früher da aber immer nudeln vermisst und jetzt geht sie eigentlich lieber richtig essen

Bk mag ich die burger lieber
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Linchen81

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 703
  • Unser Mittelpunkt hat Verstärkung bekommen!
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #16 am: 30. April 2014, 15:21:14 »
Ich muss mir die Reportage bei Gelegenheit auch ansehen.

Hab vor 6 Jahren übergangsweise bei McDo gearbeitet.  War mit Hygiene,  Umgang und Bezahlung zufrieden. Alte Burger wurden weggeworfen.  Das Küchen personal war im Normalfall nur in der Küche.

Ich gehe seither schon noch mit meinen Kindern dorthin,  wenn wir an der Autobahn  auf längeren Strecken vorbei kommen.



KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1070
  • erziehung-online
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #17 am: 30. April 2014, 15:28:18 »
mäcdoof und co arbeiten nicht sauber? na, das ist ja mal was neues   ...   
gab es da nicht mal eine reportage über ordnunghüter die restaurants und pommesbuden kontrollieren? habt ihr das mal geschaut? was glaubt ihr wie es in eurem lieblingsrestaurant aussieht hinter den kulissen? ach sorry ich vergass, das ist ja was anderes, ihr koch nur selber und lebt alle vegan!   ...   
maximal einmal in der woche, eher möglichst alles zwei drei wochen bin ich in einem dieser läden, und was soll ich sagen, es schmeckt.   s-:)
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52556
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #18 am: 30. April 2014, 15:30:26 »
also mein nachbar hat schon in der küchenkluft mit dem kärcher seine fassade sauber gemacht.  S:D normales restaurant.  :P

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5974
  • Pärchenmama :-)
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #19 am: 30. April 2014, 15:37:23 »
Wir sind ab und an beim Mc, BK mögen wir geschmacklich nicht so. Keine Ahnung warum.  ;D
Und jaaa, wenns Bücher gibts sind wir innerhalb kurzer Zeit öfter dort. Nicht weil mein armes Kind sonst kein Buch bekommt sondern weil es da Bücher gibt die im Handel nicht käuflich sind und meine Dame dann ganz genau die haben will.  ;)

Die Reportage ging ja über BK, dass die Hygiene auch bei Mc von Restaurant zu Restaurant variiert sollte klar sein, da gibts hier in der Stadt 2 Restaurants die wir zB nicht betreten. Und dass es nicht 100% hygienisch ist ist uns klar.

Dass Mc jetzt genmanipuliertes Futtermittel erlaubt hat mich schon irgendwie getroffen. Da ich aber überwiegend im Supermarkt einkaufe befürchte ich dass uns da eh schon einiges untergekommen ist.  :-\ Nur im Supermarkt wird das nicht an die grosse Glocke gehängt...

Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4382
    • Mail
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #20 am: 30. April 2014, 15:39:45 »
Ich habe die Reportage nicht gesehen, aber denke mal in Imbissbuden, oder selbst ganz normalen Restaurants gehts bestimmt teilweise auch so zu.

Wir gehen so gut wie nie zu Burger King usw, aber einfach weil uns das Essen dort nicht schmeckt.

Einzige Ausnahme ist Chipotle. Ich liiieeebe Chipotle. Dort ist das Essen lecker und die Zutaten frisch. Bisher leider nur in Frankfurt, hoffe da gibt es bald mehr Filialen in D.

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #21 am: 30. April 2014, 15:42:54 »
Ich weiß von McDonalds aus eigener Erfahrung, dass die Hygienevorschriften härter sind als in der Pflege :P - natürlich steht und fällt hier alles mit der Filialleitung.

Und die Bezahlung ist auch nicht übel für das was erwartet wird.


Habe gleiche erfahrungen gemacht, als Aushilfe während der Schulzeit.

Bri Tta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3489
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #22 am: 30. April 2014, 15:49:39 »
Ich weiß von McDonalds aus eigener Erfahrung, dass die Hygienevorschriften härter sind als in der Pflege :P - natürlich steht und fällt hier alles mit der Filialleitung.

Und die Bezahlung ist auch nicht übel für das was erwartet wird.

Da schließ ich mich mal an. Wir haben hier zwei MC und eine BK Filiale in unmittelbarer Nähe, und grad die MC Filialen könnten unterschiedlicher nicht sein.
In der einen kannst du vom Boden essen, so sauber und aufgeräumt ist es dort, über die andere will ich lieber kein Wort verlieren :-X

Wir gehen so alle 4- 5 Monate einmal zum MC, bzw. holen uns was nach Hause. Als "Zuckerl" quasi, und eigentlich auch nur wegen der Kids. Für die beiden ist das noch "was besonderes" wenns ne Juniortüte gibt.
Ich persönlich mag das Essen vom BK "lieber". Schmeckt mir besser, und ich bleibe satt, was beim MC nicht der Fall ist. Auch die Filiale ist sehr sauber.

Ein Bekannter jobbt nebenbei bei BK (in dieser Filiale) und die Bezahlung ist wirklich gut. Es wird aber auch viel gefordert, zumindest von seinem Chef, und der ist auch sehr auf Hygiene bedacht.

Habe die Reportage auch nicht gesehen, weis also nicht, worum es da ging. Aber ich denke, man sollte nicht alles über einen Kamm scheren.
[/url]

ehemals Fannilein :-)

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2207
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #23 am: 30. April 2014, 16:08:29 »
Ich habe die Reportage nicht gesehen, aber der BK bei uns ist seit letztes oder vorletztes Jahr massiv in Kritik geraten, unter anderem weil das Personal sehr schlecht behandelt und bezahlt wird. In der Zeitung sind sehr oft Stellengesuche vom betreffenden BK in der Zeitung  s-:)
Wirklich überrascht bin ich von der Reportage nicht (habe bei web von dem Ergebnis erfahren).
BK mag ich gar nicht, mein Mann geht da ab und an mal was holen, wenn er arbeitet.
Ich fahre mit den Kindern eher zu McDoof, das kommt aber nur vor, wenn wir zu meinen Eltern fahren, weil ich unterwegs immer eine Puller-Pause brauche  s-:)






Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2236
Antw:FastFood-Ketten
« Antwort #24 am: 30. April 2014, 16:48:25 »
Wir haben (bzw. hatten) ein Restaurant und (leider  s-:)) auf die Bewerbung unseres Kochs hin auch mal VOX im Hause. Seither weiß ich, dass da gern mal übertrieben wird, wenn es um die Hygiene bzw. den Gesamtzustand der Restaurantküche geht. Es muss ja was zu senden und verbessern geben.

Nichts desto trotz haben Darmkeime (überhaupt nicht und schon gar nicht in der bei BK gefundenen Konzentration) in einer Küche nichts verloren  :-X

Ich hoffe einfach mal, dass es nicht in jedem Gastrobetrieb so lasch gesehen wird wie bei diesem BK-Franchiser  :-\

LG
some




 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung