Autor Thema: eure winter-hausapotheke  (Gelesen 3912 mal)

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15121
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
eure winter-hausapotheke
« am: 10. November 2013, 21:04:19 »
was habt ihr im winter immer zu haus??
mir fällt grad net soviel ein und ich will noch ne bestellung aufgeben...weil marie auch noch ne "hausapotheke" braucht....

oder auch sonst,zu allen zeiten,..was habt ihr immer da?
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6232
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #1 am: 10. November 2013, 22:25:54 »
Ich bin ebenfalls gerne "gut ausgestattet".

Eigentlich immer da habe ich (also das st jetzt für Erwachsene oder Kinder gemischt):
- Paracetamol (Tabletten)
- Nurofen Saft
- Prospan Saft
- Hustenstiller
- Vomex Saft/Zäpfchen
- Iberogast
- Maaloxan
- Nasenspray
- Paracodin und mein Salbutamol Spray (beides nur für mich - Notfall  :P)
- Voltaren Salbe (mein Mann war Sportler)
- viiiiiel Bepanthen Nasensalbe

und dann halt Globuli (Pulsatilla, Nux vomica, Drosera und Arnica)

Ich glaube das wars im großen und ganzen.  :)




tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #2 am: 10. November 2013, 22:36:20 »
Für die Kleinen immer

- Nasentropfen
- IbuSaft
- Hustenstiller
- Hustenlöser
- Erkältungsbalsam (Stadelmann)
- Engelwurzbalsam (Stadelmann)
- Traumaplant und Linolasept für meine beiden Sturzbomber :)

Für uns Großen:
- Dolormin
- Wick MediNait und DayMed
- Immodium
- Prospan
- Voltarensalbe

Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22328
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #3 am: 11. November 2013, 06:42:22 »
ich hab ein Auto ud SO weit von der Zivilisation weg wohne ich dann auch wieder nicht, dass ich bei Bedarf nicht zur Apotheke könnte :P

insofern ich ha keine geplante Hausapotheke, ich hab da, was von anderen Krankheitsphasen übrig ist und wenn jemand krank wird dann besorg ich halt was fehlt
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #4 am: 11. November 2013, 07:24:02 »
Hier ist es wie bei Nachtvogel. Wir haben keine Medikamente da, außer es ist etwas übrig. Aber es muss auch schon echt hart kommen, damit wir irgendetwas einnehmen. Etwas Husten oder Fieber reicht da nicht.
« Letzte Änderung: 11. November 2013, 07:39:13 von scarlet_rose »

Cecalein

  • Gast
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #5 am: 11. November 2013, 07:25:47 »
.
« Letzte Änderung: 18. November 2013, 09:02:20 von ʏαмι »

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 14107
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #6 am: 11. November 2013, 07:54:08 »
Wir haben im Winter keine andere Apotheke als sonst auch. :)

Ich selbst aber trinke gerne als Erkältungs(usw.)prophylaxe und Immunstärkung Ingwertee. Kann ich den Schwangernden unter Euch allerdings nicht empfehlen, es sei denn es soll schneller gehen  S:D
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52877
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #7 am: 11. November 2013, 10:24:53 »
ich habe so oder so immer nur da, was mal benötigt wurde und eben nicht aufgebraucht ist.

meist sind das irgendwelche globuli
sinupret
sinuc hustensaft
meine schüssler salze
und nurofen saft
ibuprofen 600 hab ich auch noch da, da vom arzt für meinen rücken verschrieben

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7965
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #8 am: 11. November 2013, 11:13:42 »
Meine Hausapotheke kennt auch keine Jahreszeiten  ;D

Ich hab drin:

* Paracetamol 500 Tabletten (für die Erwachsenen)

* Voltarensalbe (die schmier ich mir selber u.a. auch auf Mückenstiche, weil ich auf Fenistil irgendwie allergisch reagiere  s-:))

* antibiotische Augentopfen (ich hatte mal ne Zeitlang auffällig viele Bindehautentzündungen und hab mir die dann prophylaktisch für den Urlaub verschreiben lassen)

* Dolorminsaft (für die Kinder)

* Paracetamolzäpfchen 250er

* Vomex Saft/Reisekaugummis

* Fenistilsalbe (für alle außer mir, s.o.)

* Betaisodona-Salbe

* Perenterol Junior

* dann noch Ampullen mit Kochsalzlösung, die hab ich noch weil eins der Kinder mal öfter inhalieren musste. Aber die sind auch nicht schlecht, wenn man mal ne Wunde steril ausspülen will.

* ACC akut Brausetabletten (find ich besser als Saft, weil die eben bis zum Verfallsdatum aufgehoben werden können).

Dann noch diverse Globuli:
* Arnica D6
* Cocculus D6 (gegen Reiseübelkeit)
* Thuja D6 (gegen Warzen)
* Ledum D6 (gegen Insektenstiche, aber auch der Kater kriegt die 1x im Monat, soll Zecken abhalten)

* Was ich auch immer da habe, ist ein Mittel gegen Läuse (die findet man gerne abends oder am WE  S:D) sowie eins gegen Madenwürmer (siehe Läuse - mein Jüngster hat die Mistviecher so einmal im Jahr  :-X)

* Zum Schluss dann noch Pflaster/Verbandszeug.

Joah, ganz schön viel. Aber ich muss sagen: Auch ich hab durchaus mehrere Apotheken im 5km-Radius, ABER ich möchte gewisse Dinge eben trotzdem da haben, eben weil ich dadurch im Notfall einfach schnell auf meine Hausapotheke zurückgreifen kann und eben nicht noch durch die Gegend rennen muss. Aber deswegen achte ich drauf, dass es größtenteils Medis sind, die ein paar Jahre lang haltbar sind. D.h. ich vermeide solche, die nach Anbruch nur noch wenige Wochen haltbar und anschließend wegzuschmeißen sind. Klar, geht nicht immer, aber oft :)

Ich hab auch zwei Schränkchen nebeneinander gehängt, wobei im einen ausschließlich die Sachen aufbewahrt werden, die NUR für Erwachsene sind, um die Gefahr zu minimieren, dass man mal daneben greift.

Samika

  • Gast
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #9 am: 11. November 2013, 12:01:32 »
Die wichtigsten Sachen in Erkältungszeiten sind hier Zwiebeln und Honig. ;)

Unsere Hausapotheke ist sehr übersichtlich: Paracetamol für die Erwachsenen, Fiebersaft für die Kinder.

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2867
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #10 am: 11. November 2013, 12:40:26 »
Wir haben auch nur da, was wir halt verschrieben bekommen haben, als die Kinder krank waren.
Für uns Erwachsenen haben wir Ibuprofen da.

Und dann noch Pflaster und etwas Verbandszeug. Das wars.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11065
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #11 am: 11. November 2013, 13:11:01 »
...
« Letzte Änderung: 22. Oktober 2014, 09:28:02 von Martina »
Ohne

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22328
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #12 am: 11. November 2013, 15:38:33 »
naja, Husten, Schnupfen und Co kommen ja meist nicht von einer Sekunde auf die Andere und ausserdem wenn hier einer von jetzt auf gleich so krank wird, dass ich nicht mehr zur Apotheke kann, dann muss ich mit demjenigen eh zum Arzt! (und fahr dann an der Apo ohnehin vorbei)
Mit Rotznase und Co hütet hier eh keiner das Bett :P

Was gegen Fieber hab ich in der Regel aber auch immer da (weil eben auch immer was übrig ist *vom letzten Mal*)
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40186
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #13 am: 11. November 2013, 16:00:35 »
Nichts :)

Delia hat ihre Dauermedikation, die richtet sich aber nicht nach den Jahreszeiten.
Außerdem habe ich meine Dauermedikation, die sich ebenfalls nicht nach den Jahreszeiten richtet.

Was ich im Haus habe, unabhängig von den Jahreszeiten, sind verschiedene homöopathische Mittel (Globuli, Salbe, Augentropfen), Fiebersaft und Kopfschmerztabletten.

Alles andere lasse ich mir bei Bedarf vom Haus- bzw. Kinderarzt verschreiben, versuche es aber erstmal mit Hausmitteln (siehe Samika).

Früher habe ich auch immer etwas im Haus haben wollen und habe Unmengen bzw. fast alles wegschmeißen müssen weil es abgelaufen war. Das Geld spare ich mir mittlerweile, ebenso den Platz im Schrank ;)
« Letzte Änderung: 11. November 2013, 16:02:20 von Christiane »

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7965
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #14 am: 11. November 2013, 16:39:36 »
Na ich hab ja nicht gesagt, dass ich das alles nun auf Biegen und Brechen da haben muss bis auf die Dinge, bei denen ich es bereits begründet habe, dazu eben Fieber-/Schmerzmittel und die Salben und Globuli, die sich eben auch nicht auf einmal aufbrauchen. Der Rest ist auch quasi "übriggeblieben". Ich schmeiße nur selten mal was weg. :)

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5320
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #15 am: 11. November 2013, 16:42:39 »
Was ich immer da habe, sind Nasentropfen für die Kinder und Nurofensaft. Läusemittel steht auch da. Alles andere wird nach Bedarf geholt. Abends und am Wochenende können wir auch nicht mal schnell zur Apotheke, wenn wir Pech haben, hat eine Apotheke 20km weit weg auf oder noch weiter. Zu "normalen" Zeiten müssen wir schon 8km fahren.
Bei Husten nehmen wir Zwiebelsaft. und Globulis haben sich im Laufe der Zeit einige angesammelt. Auf vorrat kaufe ich aber keine.







tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #16 am: 11. November 2013, 17:02:58 »
Naja, die gängigen Mittelchen hab ich schon gerne da, grade weil Kinder gerne mal Mittwoch Nachmittags oder am Wochenende z.b. Durchfall oder hohes Fieber kriegen. Dann fahr mal zur Notapotheke... nee nee.
Deshalb Fiebersaft, Perenterol und Konsorten immer im Hause anzutreffen :)

Und unser Mittlerer hat eine länger Ohrengeschichte hinter sich, für den brauch ich immer Nasentropfen und Schleimlöser parat, damit ich sofort anfangen kann wenn er losschleimt :)
Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10892
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #17 am: 11. November 2013, 20:20:25 »
Ich hab jetzt auch keine geplante Hausapotheke, aber Paracetamol hab ich eigentlich immer da, ebenso Fiebersaft/-zäpfchen für die Kinder. Ich muss ehrlich nicht mit starken Kopfschmerzen mit dem Auto zur nächsten diensthabenden Apotheke fahren, oder mit einem hoch fieberndem Kind, das kann hier am WE nämlich schon mal ne längere Strecke sein. Und Arnica Globuli hab ich auch hier, das braucht man ja meist spontan  ;) Außerdem habe ich noch Reste da von verschriebenen Sachen, die nicht aufgebraucht wurden.
Ansonsten schwöre ich auf Fenchelhonig, sobald ein Kratzen im Hals aufkommt oder leichter Husten, gibt es nen Teelöffel Fenchelhonig.



Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4241
  • ☆☆ Ich liebe das Leben! ☆☆
Antw:eure winter-hausapotheke
« Antwort #18 am: 11. November 2013, 20:51:31 »
Wir haben - Jahreszeit unabhängig - immer eigentlich folgendes da:

Paracetamol Tabletten
Nasenspray
Nurofensaft
Prospan Hustensaft
Fenistilgel
Betaisadonna Salbe

Arnica C30
Hepar Sulfuris

Naja und meine Medizin (Salbutamol, Cortison)





Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und mutig - sei einfach wunderbar! *Astrid Lindgren*

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung