Autor Thema: Eure Traditionen am Heiligabend: Kommt schon,erzählt....  (Gelesen 6316 mal)

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Eure Traditionen am Heiligabend: Kommt schon,erzählt....
« am: 22. Dezember 2011, 08:11:52 »
Hallo Mädels :)


Nun ist es bald so weit.... s-party


Welche Traditionen begleiten euch am 24 Heiligabend?

Ich weiß das jede Familie ihre eigenen Traditionen hat und manche geben sie sogar von Generation zu generation weiter :)
Das ich persönlich wunderschön finde! :D

Ich fange einfach mal an:


Unsere Tradition besagt es es 12 Gerichte am Tisch geben soll.
Eines davon ist Pflicht: Der FISCH!! Fleisch ist bei uns am Heiligabend TABU!
Warum 12? Für jeden Apostel 1 Gericht. :)
Natürlich nur möglich wenn eine riesen Familie zusammen feiert,das früher eher der Fall  war.
Heut zu Tage verkleinert es sich auf 6 oder 7? :)

Die nächste Tradition ist das wir für eine Person mehr decken.
Denn wir bitten jeden herein der Hunger hat und sich aufwärmen möchte.
Oder aber für die verstorbenen Familienangehörigen. :)

Unter die festliche Tischdecke kommt Heu und Geld!
Um das Jahr finanziell zu stabilisieren. :)

Bevor wir anfangen zu speisen,stehen wir zusammen auf und Beten.
Dann teilen wir miteinenader,jeder mit jedem den Heiligen( in der Kirche geweihten) Oplaten und wünschen uns gegenseitig alles Gute.

Dann wird gespeist. :)

Wenn alle so weit fertig sind und die Kinder anfangen zu rebelieren ;D,
werden die Kids in die Küche geschickt und an das Fesnter gesetzt.
Ihre Aufgabe ist den ersten Stern am Himmel zu ergattern.
Erst dann dürfen die Kinder das Wohnzimmer betreten.
Natürlich kann es länger dauern wenn der Himmel bedeckt ist ;D ;D s-:)
Aber dann haben die Eltern genug Zeit alles vorzubereiten und die Geschenke unter den Baum zu legen :D
Komisch den früher gab es immer Sterne  am Himmel :-X hmm...
Heute wird es da etwas problematischer s-:)

Ja und dann dürfen die Kinder endlich ins Wohnzimmer und auspackeeeen!!!!! s-biggergrin
Die Erwachsenen trinken Kaffee und schiessen 1000 Bilder ;D ;D s-:)

Unsere letzte Tradition ist das wir auf eine Mitternachtsmesse gehen.
Damit die Kinder es bis dahin aushalten,wurde ihnen erzählt das um Mitternacht alle Tiere unsere Menschensprache sprechen. ;)
Na klar haben wir bis Mitternacht gewartet,was denkt ihr denn! ;D ;D
Doch dann waren wir stinkig auf unsere Haustiere/Tiere am Hof da die nichts sagen wollten!!! :-( s-:) ;D ;D
Mein Tier wollte nichts sagen! Stures Ding! s-biggergrin S:D
(Diese Tradition halten wir nicht so)
Denn ich schleppe meine Kids bestimmt nicht um Mitternacht in die Kirche...tsss... s-:) )
Die älteren dürfen dann selbst entscheiden ob oder nicht.

Ich liebe es Mädels und werde es so weitergeben....
Natürlich liegt es an unseren Kindern ob sie es auch so weiter führen oder nicht. :)
Ob es eine zukunft hat oder nicht? Ich hoffe doch sehr... ;)


So jetzt seid ihr dran! :-*


« Letzte Änderung: 23. Dezember 2011, 07:49:29 von Unserwunder »

Jofina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1945
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #1 am: 22. Dezember 2011, 09:00:27 »
*
« Letzte Änderung: 02. Januar 2012, 14:23:07 von Jofina »
   


MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2867
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #2 am: 22. Dezember 2011, 09:00:57 »
Wir fahren jetzt das zweite Jahr über Weihnachten weg, vielleicht wird das UNSERE Tradition. Denn mit Verwandten will ich unter gar keinen Umständen feiern. Ich steh nicht so auf Weihnachten und dieses "Weihnachtsmanngedöns" mag ich nicht, vor allem bedankt man sich ja dann doch bei Mutter/Vater/Opa etc...

Außerdem gibts als typisches Weihnachtsessen selbstgemachte Pizza, dafür stehe ich nicht ewig in der Küche, man kanns toll vorbereiten und es isst sich hervorragend nebenbei.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #3 am: 22. Dezember 2011, 09:18:02 »
@Jafina: ich finde eure Traditionen sehr schön :D
Ich liebe Raclette :P
Und wenn Kinder singen auch,owohl ich es selber gehasst habe S:D ;D
Natürlich endert sich so einiges im Laufe der Zeit,manchmal leider und manchmal Gott sei Dank s-:) ;D
Ja aber stell dir doch vor das der eine Teller/gedeckte Platz das deiner Omi ist und sie doch bei euch sein wird an diesem Abend,das wird sie auch,glaube mir.
Sie wird mit euch staunen,lachen und singen. ;)

@cookie:ja so ist es halt,jedem seins ;)
Doch gib deinen Kids die Chance Weihnachten als ein Schönes Fest zu sehen und in Erinnerung zu behalten :)
Denn ich weiß wie sehr so etwas für die Zukunft prägt.
Sehe mein Mann :-[

maike

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4154
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #4 am: 22. Dezember 2011, 09:28:29 »
Unsere Traditionen sind:

gemeinsames Schmücken des Baumes ab Vormittag des 24.
nachmittags ins Krippenspiel, in der Zeit kommt schon das Christkind

und vor allem: kein Stress!! Viel Zeit zusammen, viel Spielen, etc...
Everything will be okay in the end--if it's not ok, it's not the end!

piglet

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10684
  • Frau Mutter!
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #5 am: 22. Dezember 2011, 09:35:06 »
Mein Mann und die Kinder schmücken morgens den Baum während ich Fotos schieße und kommentiere ;D
Nachmittags gehe ich mit den Kindern zum Krippenspiel und mein Mann bereitet das Essen vor.
Bisher waren wir vor der Bescherrung immer spazieren um die Sterne zu sehen. Dieses Jahr wird das Christkind den Kindern Ihr Geschenk bringen während wir in der Kirche sind. Arvid fängt an mißtrauisch zu werden und soll nicht drauf kommen das ich das immer mache weil ich jedes Jahr nochmal auf die Toilette muß wenn wir spazieren gehen s-:)
Es gibt Kartoffelsalat und Würstchen. Da es dieses Jahr das dritte mal in Folge ist habe ich es als Tradition ausgerufen. Freu ich mich drüber denn das gab es bei meinen Eltern auch immer.
Ich erzähle den Kindern auch immer das die Tiere in der Heiligen Nacht sprechen können. Noch haben wir keine Haustiere, das sie es testen können. Aber wir haben das als Kinder immer toll gefunden und versucht durch zu halten. Das kennen wohl nicht viele Leute - zumindest die wenigsten aus meinem Bekanntenkreis.

Ich finde unsere schönste Tradition ist: Das Christkind bringt nur den Kindern ein kleines Geschenk. Teilweise schicken sie dem Christkind dann auch einen Wunschzettel mit nur einer Kleinigkeit drauf (Ildiko dieses Jahr eine Spieluhrdose und Arvid die Baustellenschilder von Playmobil). Die große Bescherrung gibt es dann am 1. Weihnachtsfeiertag. Da bekommen die Kinder die Geschenke von uns, den Großeltern, Paten, etc. Da wir das Fest der Liebe feiern beschenken wir uns gegenseitig und somit verstehen die Kinder auch warum wir vor Weihnachten für alle Lieben was basteln ;)
♥ A & I ♥
Spielsachenverkaufsthread
Klamottenverkaufsthread
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Nähblog: http://ellumundpimpessin.blogspot.de/

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2867
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #6 am: 22. Dezember 2011, 10:17:09 »
@cookie:ja so ist es halt,jedem seins ;)
Doch gib deinen Kids die Chance Weihnachten als ein Schönes Fest zu sehen und in Erinnerung zu behalten :)
Denn ich weiß wie sehr so etwas für die Zukunft prägt.
Sehe mein Mann :-[

Och ich denke schon, dass wir auch ein schönes Weihnachten feiern, eben nicht zuhause, sondern in einem süßen kleinen Ferienhaus am See. Nur erzählen wir nicht, dass der Weihnachtsmann die Geschenke bringt, sondern haben dazu nie was gesagt. Der Große fängt jetzt damit an, dass es den Weihnachtsmann gibt, aber das klär ich jetzt auch nicht auf, das find ich auch doof. Wenn er daran glaubt, ists auch schön.
Und mir gefallen die Traditionen/Abläufe bei unseren Eltern nicht, ich habe das Gefühl es geht nur ums Essen und alles andere wird dazwischen gepackt. Bei uns ist halt das Essen nebensächlich und wir versuchen Zeit zu haben und eben nicht in der Küche zu stehen :)
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Nadine456

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5820
  • Leonie *15.12.04 +16.02.05
    • Mail
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #7 am: 22. Dezember 2011, 10:41:03 »
Vorher haben wir Weihnachten immer bei meinen Großeltern verbracht da wurden die Kinder dann immer abgelenkt und dann wurde Bescherung gemacht ;)

Letztes Jahr waren meine Großeltern hier und dieses Jahr wird es wieder der Fall sein ;)
Die einzige Tradition die wir haben ist das wir den Kindern den Weihnachtsbaum mit den Geschenken zeigen, die Bescherung machen und danach dann essen =)
Danach spielen die Kinder dann mit den Sachen die sie bekommen haben und wir unterhalten uns und genießen den Abend :)

würde es eher ablauf nennen =)
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2011, 15:11:39 von Nadine456 »




D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1686
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #8 am: 22. Dezember 2011, 10:51:45 »
Hallo Mädels :)


Nun ist es bald so weit.... s-party


Welche Traditionen begleiten euch am 24 Heiligabend?

Ich weiß das jede Familie ihre eigenen Traditionen hat und manche geben sie sogar von Generation zu generation weiter :)
Das ich persönlich wunderschön finde! :D

Ich fange einfach mal an:


Unsere Tradition besagt es es 12 Gerichte am Tisch geben soll.
Eines davon ist Pflicht: Der FISCH!! Fleisch ist bei uns am Heiligabend TABU!
Warum 12? Für jeden Apostel 1 Gericht. :)
Natürlich nur möglich wenn eine riesen Familie zusammen feiert,das früher eher der Fall  war.
Heut zu Tage verkleinert es sich auf 6 oder 7? :)

Die nächste Tradition ist das wir für eine Person mehr decken.
Denn wir bitten jeden herein der Hunger hat und sich aufwärmen möchte.
Oder aber für die verstorbenen Familienangehörigen. :)

Unter die festliche Tischdecke kommt Heu und Geld!
Um das Jahr finanziell zu stabilisieren. :)

Bevor wir anfangen zu speisen,stehen wir zusammen auf und Beten.
Dann teilen wir miteinenader,jeder mit jedem den Heiligen( in der Kirche geweihten) Oplaten und wünschen uns gegenseitig alles Gute.

Dann wird gespeist. :)

Wenn alle so weit fertig sind und die Kinder anfangen zu rebelieren ;D,
werden die Kids in die Küche geschickt und an das Fesnter gesetzt.
Ihre Aufgabe ist den ersten Stern am Himmel zu ergattern.
Erst dann dürfen die Kinder das Wohnzimmer betreten.
Natürlich kann es länger dauern wenn der Himmel bedeckt ist ;D ;D s-:)
Aber dann haben die Eltern genug Zeit alles vorzubereiten und die Geschenke unter den Baum zu legen :D
Komisch den früher gab es immer Sterne  am Himmel :-X hmm...
Heute wird es da etwas problematischer s-:)

Ja und dann dürfen die Kinder endlich ins Wohnzimmer und auspackeeeen!!!!! s-biggergrin
Die Erwachsenen trinken Kaffee und schiessen 1000 Bilder ;D ;D s-:)

Unsere letzte Tradition ist das wir auf eine Mitternachtsmesse gehen.
Damit die Kinder es bis dahin aushalten,wurde ihnen erzählt das um Mitternacht alle Tiere unsere Menschensprache sprechen. ;)
Na klar haben wir bis Mitternacht gewartet,was denkt ihr denn! ;D ;D
Doch dann waren wir stinkig auf unsere Haustiere/Tiere am Hof da die nichts sagen wollten!!! :-( s-:) ;D ;D
Mein Tier wollte nichts sagen! Stures Ding! s-biggergrin S:D
(Diese Tradition halten wir nicht so)
Denn ich schleppe meine Kids bestimmt nicht um Mitternacht in die Kirche...tsss... s-:) )
Die älteren dürfen dann selbst entscheiden ob oder nicht.

Ich liebe es Mädels und werde es so weitergeben....
Natürlich liegt es an unseren Kindern ob sie es auch so weiter führen oder nicht. :)
Ob es eine zukunft hat oder nicht? Ich hoffe doch sehr... ;)


So jetzt seid ihr dran! :-*

Das kann ich komplett so übernehmen, so bin ich aufgewachsen ;-) Mein Mann und ich sind grad erst dabei uns eine "eigene" Tradition zusammenzubasteln - aus seinen und meinen Traditionen ;)

Ach und die Tiere sprechen zwar um Mitternacht, aber die Moral ist ja, dass sie nichts Gutes für den Menschen zu sagen haben und es drum besser ist, sie nicht zu hören ;) Gibt ne nette Geschichte dazu, hab nur grad nicht die Zeit sie aufzuschreiben, muss erst meine Kleine ins Bett bringen ;)





Chaosqueen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2772
  • super-stolze Mädels-Mama
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #9 am: 22. Dezember 2011, 11:59:32 »
@ UnserWunder:
boah, darf ich Heilig abend zu euch kommen?? ;D Was eine tolle Tradition... Irgendwo hab ich das aber schonmal gehört, dass man für einen mehr deckt... Kann das sein, dass diese Tradition aus Polen stammt?? Ich meine eine polnische Ex-Kollegin hat das Heilig Abend auch immer so gehalten s-nachdenken

- Tradition:
mit sowas kann ich leider auch nicht dienen - ich würde es auch eher "selber Ablauf" nennen ;D Wobei wir noch jedes Jahr etwas anders machen weil meine Maus dieses Jahr z.b. noch zu klein ist um den Baum mitzuschmücken... Hab da ehrlich gesagt Angst um meine Kugeln ;D

NORMAL läuft das so:
am 23. wird abends der Baum aufgestellt, am 24. morgens von mir und meiner Tochter geschmückt - mein Mann macht die Lichterkette und die Spitz dran...

Nachmittags wird gebadet und sich fein gemacht, gegen 16:00 geht mein Mann mit der Kleinen raus um zu schauen ob sie denn das Christkind sehen während ich hier alles herrichte und die Geschenke unter den Baum lege... Sie kommen wieder heim und Huch, da war das Christkind wohl da ;D Dann wird beschert, anschließend gehts zum Essen zu meinen Eltern...

DIESES JAHR gibts noch eine kleine Änderung -> meine Kugeln *Angst*
Dieses Jahr haben wir unserer Tochter erzählt, dass der Weihnachtsmann (sie fragte was der Weihnachtsmann denn macht wenn das Christkind doch schon die Geschenke bringt und der Nikolaus am Nikolaustag kommt :P ) in der Nacht zu Heilig Abend den Weihnachtsbaum bringt, damit das Christkind am Abend weiß wohin die Geschenke müssen ;D

Wir stellen also morgen abend wenn unsere Tochter im Bett ist den Baum auf und ich stehe dann Samstag früh auf um ihn zu schmücken (ich könnte ihn auch abends schon schmücken aber Zeit meines Lebens wird der Baum am Morgen des Heiligen Abend geschmückt und das geht halt nicht anders s-:) ;D )...
Der Rest bleibt vom Ablauf her aber gleich...

Mal sehen, vielleicht behalten wir diese Weihnachtsmann-Baum-Theorie noch ein- zwei Jahre bei...
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2011, 12:01:33 von Chaosqueen »
Die Entscheidung Kinder zu haben ist von sehr großer Tragweite - beschließt man doch, dass sein Herz für alle Zeit außerhalb des Körpers umherläuft





D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1686
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #10 am: 22. Dezember 2011, 14:03:25 »
Ja, das sind alles polnische Traditionen ;)





Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6286
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #11 am: 22. Dezember 2011, 14:16:15 »
Also im Grunde ist es so wie bei mir zu Hause, bei meinem Mann gibt es irgendwie keine wirkliche Tradition, habe es dort als sehr ungemütlich empfunden. :P

Also früher bei uns:

Der Tag wurde genutzt letzte Einkäufe zu erledigen, Reinemache usw. Dann sind wir schwimmen gefahren. Das ist schon so lange ich denken kann so. :D Ich fand es als Kind immer super. Meine Omi, die bei uns gelebt hat, ist in die Messe gegangen.
Als wr heimkamen wurde gekocht und zwar immer 3-4 Gänge. Dann gegessen und gespült (wir hatten ewig keine Spülamschine :P) und dann gabs Bescherung. Ach das Wohnzimmer war in der Regel schon den ganzen Tag abgeschlossen.

früher bei meinem Mann:
Tagsüber sicher auch groß reine machen usw.
Dann sind sie wie jedes in die Mette gegangen aber in die Kindermette weil die andere ist ja zu lang.  s-:) Sie gehen auch nur dieses 1 * im Jahr zur Kirche. :P
Anschließend gabs Bescherung im Wohnzimmer bei klassischer Weihnachtsmusik.
Dann wurde das Essen aufgetragen und in der riesen Diele gegessen udn da sass man auch den Rest des Abends.
Des Weihnachtsbaum vereinsamt im Wohnzimmer, ebenso die tolle Krippe.
Mir gruselt es immer davor Weihnachten dort zu sein. Finde es nicht schön.

Bei uns:
Reine machen, EInkäufe erledigen und Mittagessen.
Dann geht es los ins Schwimmbad. Wenn wir wieder kommen war oh wunder das Christkind da. Sachen gibt es. ;D es liegen Glitzsterne auf der Eingangstreppe, 1-2 Federn liegen vor der Tür und etwas Glitzer ist auf dem Weg zum Wohnzimmer verteilt.
Der Wihnachtsbaum leuchtet, obwohl der doch aus war bevor wir gefahren sind.
Dann dürfen die Kinder die Geschenke verteilen und auspacken und Mama macht Fotos und wir freuen uns einfach über glückliche Kinder.
Während die Kinder dann spielen mit Papa und aufbauen etc. gehe ich in die Küche und bereite das Essen. Auch immer was leckeres 3-4 Gänge. Die Kinder haben keine Tischpflicht dafür sind sie mir an diesem Tag einfach noch zu hibbelig. Sie dürfen spielen.

Kirche gehen wir nicht, da wir damit nichts zu tun haben.

@Unserwunder: Oh wie toll, das hört sich ja ganz toll bei euch an.:D

kd74

  • Gast
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #12 am: 22. Dezember 2011, 14:24:28 »
@stefanie das finde ich super mit dem glitzer und den federn! ganz, ganz tolle idee :D

Chaosqueen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2772
  • super-stolze Mädels-Mama
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #13 am: 22. Dezember 2011, 15:06:52 »
@ Steffi:
Das mit dem Glitzer an der Türe find ich toll... Ich wollt nur etwas Glitzer über die Geschenke streuen aber das ist echt ne Idee eine Spur vom Fenster (bei uns kommt das Christkind durchs Fenster ;D ) zum Baum zu machen... s-nachdenken

@ Dance:
aaaah, danke! :)
Die Entscheidung Kinder zu haben ist von sehr großer Tragweite - beschließt man doch, dass sein Herz für alle Zeit außerhalb des Körpers umherläuft





dinblum

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6376
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #14 am: 22. Dezember 2011, 15:54:34 »
Also eine richtige Tradition haben wir noch nicht. Aber wir sind dabei.

Bei mir war es früher so das ich mit meinem Papa die letzten Einkäufe erledigt haben. Meine Mama hat den Rest von der Wohnung geputzt. Dann war die Tür zum Wohnzimmer zu und die Scheibe in der Tür war verhängt. Dann war ich meistens noch ein wenig in meinem Zimmer, danach ging es in die Wanne und dann bin ich mit meinem Papa in die Kirche. Nach der Kirche gab es dann Essen und da hab ich zum ersten mal den Baum und die Geschenke gesehen. Dazu gab es dann wunderschöne Musik an die ich mich heute noch erinnern kann. Es wurde gegessen und aufgeräumt. Dann wurden ein paar Lieder geträllert und dann gab es Bescherung. Ab und zu sind wir dann noch zu meinen Großeltern (die wohnten nur ein paar Häuser weiter).
Als ich dann älter war, hab ich mich lange geweigert den Baum mit zu schmücken und hab mich in meinem Zimmer verkrochen. hehe Dann gab es Essen und Bescherung und dann ging es erst in die Kirche (Christvesper) was ich immer viel schöner gefunden habe. Der Fernseher war den ganzen Tag aus.

Da Tino im Januar erst vier wird, ist es jetzt sein erstes Weihnachtsfest wo er viel nach fragt und zu erledigen hat.
Dieses Jahr werd ich meien Mann und Tino raus schicken um vielleicht das Christkind zu sehen und ich werde den Baum schmücken. Tino weiß das wir zwar den Christbaumschmuck haben, aber das Christkind kommt und schmückt den Baum. Zum Essen werden wir bei meinen Schwiegereltern unten sein, also bin ich noch am überlegen wie ich das mit der Bescherung hier oben bei uns in der Wohnung mache. In die Kirche würde ich gerne mit Tino gehen, aber leider gibt es hier nur einen Kindergottesdienst und der ist hoffnungslos überfüllt.

Die Idee mit den Federn und dem Glitzer find ich wahnsinnig toll. Ich glaube ich werde schauen das ich noch Federn besorge.

dina100

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 729
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #15 am: 22. Dezember 2011, 17:11:26 »
So eine richtige Tradition ahben wir bis jetzt auch noch nicht da ich bis auf einmal immer an Weihnachten arbeite ( an Silvester bringen mich keine 10 Pferde raus  :P)

Aber jetzt wo Lukas auch schon vier ist und mehr mitbekommt werd ich mir da auch mehr mühe geben. Ich möchte es auch beinehalten das jedes Jahr Fondue gemacht wird, das geht schnell und braucht bis auf die Salate ja nciht so viel Vorbereitungszeit. ich möchte an Weihnahcten nicht den ganzen Tag in der Küche stehen ist nciht so meins, und die Küche dankt es mir auch  s-:).

Wir haben die Geschenke auch unter den Baum gelegt wenn das Kind es nciht mitbekommt und dann mit einer Glocke geleutet die einen Engel darstellt. so haben es meine Eltern auch immer gemacht und ich bilde mir heute noch ein das ich durch ne Glastür mal einen Mann mit roten Mantel gesehen habe.  ???

und bescherung gabs schon immer erst nach dem essen abends. Am 25 waren wir bei meiner Fam. und am 26 bei den schwigis


Lukas



Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10885
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #16 am: 22. Dezember 2011, 17:48:51 »
Wir haben keine wirkliche Tradiion, sondern einen traditionellen Ablauf...

Seit Lukas da ist, sind wir entweder bei Schwiegis gewesen oder diese hier. Egal wo, der Ablauf ist in etwa der gleiche...
Wir treffen uns schon zum Kaffee trinken und erzählen, sotzen gemütlich etc. Danach, wenn es schon ordentlich dämemrt, gehen wir spazieren, um zu schauen, ob wir nicht das Christkind "erwischen", also sehen können. Letztes Jahr waren wir im Schnee mit Fackeln unterwegs, das war super schön. Irgendeiner bleibt meist zuhause, weil ihm nicht so gut geht, meist Schwiegermutter. Die stellt dann schnell alle Geschenke unter den Baum, so dass die dann bereit stehen, wenn wir wiederkommen. Dann singen wir ein zwei Weihnachtslieder und beginnen mit der Bescherung. Wir versuchen, dass immer einer nach den anderen auspackt, so dass jeder mitbekommt, was da passiert. Anschließend wird gegessen, meist was Geselliges wie Fondue oder Raclette. Wir sitzen lange zusammen und quatschen, es ist immer eine sehr nette und gemütliche Geschichte. Ähnlich war es schon bei mir als Kind.



Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #17 am: 22. Dezember 2011, 17:57:59 »
So richtige Traditionen haben wir eigentlich gar nicht an Heiligabend. Außer dass wir in die Kirche gehen. Das finden wir wichtig, weil wir den Kindern vermitteln wollen, warum wir Weihnachten feiern und was an Weihnachten wirklich wichtig ist.

Für die Kinder gibt es nach der Kirche Geschenke und irgendwas wird gegessen, ein spezielles WEihnachtsmenü haben wir nicht.

Den Baum schmücken wir schon 1-2 Tage vorm Heiligabend gemeinsam mit den Kindern - sie finden das supertoll.

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #18 am: 22. Dezember 2011, 18:24:13 »
Ja, das sind alles polnische Traditionen ;)

Jep! :P :D

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Eure Traditionen am Heiliabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #19 am: 22. Dezember 2011, 18:26:57 »
@cookie:ja so ist es halt,jedem seins ;)
Doch gib deinen Kids die Chance Weihnachten als ein Schönes Fest zu sehen und in Erinnerung zu behalten :)
Denn ich weiß wie sehr so etwas für die Zukunft prägt.
Sehe mein Mann :-[

Oh bitte entschuldige :-*
Ich habe es  total falsch verstanden :-[
Dann nenne ich : Easy.... :D Nicht so wie ich,heute schon totalim stress hier ;D ;D


Och ich denke schon, dass wir auch ein schönes Weihnachten feiern, eben nicht zuhause, sondern in einem süßen kleinen Ferienhaus am See. Nur erzählen wir nicht, dass der Weihnachtsmann die Geschenke bringt, sondern haben dazu nie was gesagt. Der Große fängt jetzt damit an, dass es den Weihnachtsmann gibt, aber das klär ich jetzt auch nicht auf, das find ich auch doof. Wenn er daran glaubt, ists auch schön.
Und mir gefallen die Traditionen/Abläufe bei unseren Eltern nicht, ich habe das Gefühl es geht nur ums Essen und alles andere wird dazwischen gepackt. Bei uns ist halt das Essen nebensächlich und wir versuchen Zeit zu haben und eben nicht in der Küche zu stehen :)

Sonne1978

  • Gast
Antw:Eure Traditionen am Heiligabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #20 am: 23. Dezember 2011, 11:32:12 »
Eine richtige Tradition haben wir nicht, aber Eure finde ich wunderschön :D

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Eure Traditionen am Heiligabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #21 am: 23. Dezember 2011, 17:10:35 »
Fakt ist,ich bin jedes Jahr aufs neue eine laufende Zeitbombe den Tag davor s-:)

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Eure Traditionen am Heiligabend: Kommt schon,erzählt....
« Antwort #22 am: 23. Dezember 2011, 18:33:46 »
Ähm...Traditionen. Teilweise haben sie sich geändert bzw. sie wurden angepasst. Früher war unser Haus VOLL! Wenn ich voll sage, dann meine ich auch voll...meine Eltern/Großeltern/Onkel etc. sind alle Profimusiker, spielten in versch. Orchester. Jedenfalls wurde es mit der Zeit Tradition, dass bei uns oft eine Mega-Weihnachtsfeier veranstaltet wurde: teile des Chores oder des Orchester war bei uns, samt Partner und Kinder. Es wurde gesungen (naja, kein Wunder ;D), sind alle in die Kirche gegangen und es wurde unter abenteuerliche Umständen (meine Großeltern hatten zwar ein großes Haus, aber eng wurde es trotzdem ;D), gegessen. Man merke: an einem Tisch für ca. 10 Leute, passen locker auch 30, Kinder sind immer am extra Tisch gelandet  ;D (die größte Feier bestand mal aus 47 Erwachsene ohne Kinder: Kollegen, Nachbarn die spontan vorbei geschaut haben, ebenso Freunde; sie brachten alle was zum Essen mit, so gab es genug zum mampfen)
Inzwischen ist es ruhiger und familiärer geworden, selten dass jemand "fremdes" bei uns mit feiert. Wir sind aber diesbezgl. sehr spontan, es kam auch vor, dass kurz vor dem Essen noch jemand eingeladen wurde, damit dieser nicht allein feiert. Alles kein Problem. Letztes Jahr waren die Eltern meines Schwagers.

Auch wir decken für eine Person mehr (ist wohl was kirchliches, die Verstorbenen sind ja symbolisch mit eingeladen), Baum wurde diesmal früher geschmückt, Kirchgang dann Beschehrung. Das übliche eben. Fleisch essen wir durchaus, Fisch darf ebenfalls nicht fehlen.
« Letzte Änderung: 23. Dezember 2011, 18:37:48 von blume8 »

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung