Autor Thema: Eure Meinung zum Thermomix  (Gelesen 17980 mal)

Summse

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1253
Eure Meinung zum Thermomix
« am: 15. Oktober 2012, 12:23:42 »
Immer wieder lese ich hier vom Thermomix. Nun habe ich ein bisschen gegoogelt und bin neugierig geworden. Aber der Preis  :-\
Können die Thermomix-Besitzer mir bitte mal sagen, ob sich der Kauf für sie rentiert hat? Wie oft nutzt ihr ihn? Für was nutzt ihr ihn?
Und eine für mich ganz wichtige Frage: Für wie viele Personen kocht ihr?
Wir sind hier zu fünft. Mira ist Miniportionen, aber meine Männer schaffen ordentlich was  ;)
Und spart man wirklich viel Zeit? Ich habe ja Anfang August mit meiner Ausbildung angefangen, dann meine drei Kinder (und natürlich mein Mann ;)), nebenbei noch der Haushalt und Gartenarbeit ...
Ich habe gemerkt, dass mir (gerade in der Woche) nicht viel Zeit zum Kochen bleibt. Dabei koche ich supergerne.

Mögt ihr mir von euren Erfahrungen berichten?

LG Bine

Chaosqueen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2772
  • super-stolze Mädels-Mama
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #1 am: 15. Oktober 2012, 13:03:11 »
Ich hab zwar keinen aber frag mal bei uns im Mai2012-MT nach ;D Da sind momentan alle im TM-Wahn s-:) 4 Userinnen haben dort einen - von ursprünglich zweien ;D 2 wurden schon angesteckt und ich bin auch schon neugierig...  :P

Bei 321 geht das Vorgängermodell (TM 21) derzeit für um die 150€ über die virtuelle Ladentheke...
Die Entscheidung Kinder zu haben ist von sehr großer Tragweite - beschließt man doch, dass sein Herz für alle Zeit außerhalb des Körpers umherläuft






dasmuddi

  • Gast
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #2 am: 15. Oktober 2012, 13:05:43 »
also erstmal ich gebe meinem TM nicht mehr her

am Anfang hab ich für 7 Personen gekocht (mache ich manchmal noch wenn alle zu Hause sind) jetzt koche ich für 5 Personen

und alle werden satt

ja er spart Zeit ohne Frage, gerade bei Suppen ect. ich schnippele alles rein in den Topf stelle ihn an und er kocht dann während ich entweder weiter arbeite, meine Wäsche mache, Kinder abhole usw. ich muß nicht daneben stehen und gucken das nichts anbrennt,überkocht

für uns hat sich der Kauf rentiert ich benutze ich manchmal mehrmals am Tag, morgens für Smoothies, Mittag fürs Essen und  abends schnell mal für Apfelmuß im Moment da wir soviele Äpfel im Garten haben und dazu gibts Milchreis ausn TM,
ich fange jetzt auch langsam an Liköre wieder vorzubereiten

im Moment kocht mein Reis im TM und der iss so lecker und aufn Punkt fertig

was mir aufgefallen ist, ich kaufe seit ich den Thermomix habe viel intensiver ein, gucke vorher was ich mache und kaufe nicht auf Masse wie vorher. Ich schmeiße seit ich den TM nichts mehr an Lebensmittel weg weil es wirklich immer genau von der Menge passt.
und was es im Moment auch viel hier gibt ist Reibekuchen, der iss so schnell fertig der Teig herrlich

dasmuddi

  • Gast
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #3 am: 15. Oktober 2012, 13:06:43 »
achso ich würde mir immer wieder den TM31 kaufen der hat diesen Varoma Aufsatz und das ist so genial

Summse

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1253
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #4 am: 15. Oktober 2012, 13:16:49 »
Danke schon mal für ere Antworten :)

@Chaosqueen: Danke für den Tipp, dann werde ich dort noch einmal nachfragen ;)

@dasmuddi: Diesen Varoma-Aufsatz muss ich doch aber extra kaufen, oder?

Und wie hast du ihn gekauft? Auch über so einen Vorführabend?

dasmuddi

  • Gast
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #5 am: 15. Oktober 2012, 13:19:42 »
nein der ist dabei mußte also nicht extra kaufen

ich habe sehr lange überlegt mir dieses Teil zu kaufen, auf einer Vorführung war ich nie gewesen aber ich hab ihn mir erklären lassen von meiner Freundin die Beraterin ist

erst nach dem Kauf habe ich hier eine Vorführung gemacht, für mich war es so ok, mir wurde auch nach monatelangen Benutzen nochmal viel gezeigt und erklärt

Rezepte findest du im Internet und es gibt auch viele Kochbücher zum TM


Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10666
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #6 am: 15. Oktober 2012, 13:29:36 »
Mich hat meine Schwester angefixt, nachdem ich wusste, dass wir noch ein baby bekommen, hab ich ihn mir nun gekauft. Ich bin total begeistert und kann bei dasmuddi unterschreiben, es wird fast nichts mehr weggeworfen, da man aus Resten von Obst superleckere Smoothies machen kann oder wenn man es poritioniert einfriert, leckeres Eis. Die Mengen reichen locker für 4 gute Esser, manchmal auch für mehr. Ich spare einiges, da ich auch Brot und Brötchen selber mache, Fertigessen gibt es gar nicht mehr bei uns. Und das Beste finde ich, dass du z.B. ein komplettes Menu kochen kannst (z.B. Reis, Gemüse und Frikadellen) und nicht daneben stehen musst. Ich mache das besonders gerne wenn ich Lukas irgendwo abhole abends, ich bereite alles vor, schalte ihn an, wenn ich losgehe oder -fahre und wenn wir nach Hause kommen, ist das Essen fertig, ohne dass ich Angst haben muss, dass was anbrennt oder überkocht.

Ich habe heute mein erstes "Erlebniskochen", 3 Freundinnen/Verwandte kommen und die Repräsentantin. Bin mal gespannt, was ich da noch lernen kann, ich komme von Anfang an super damit zurecht!



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17164
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #7 am: 15. Oktober 2012, 13:30:10 »
Darf ich mal was zu dem Wunderteil fragen? Im Grunde kann der aber nur Breie, suppen, Eintöpfe, Teig, Butter...also alles, was man sonst quasi im Topf macht und dann mixt/püriert? Der ist ja echt wahnsinnig teuer und ich habe die Tage zufällig mit einer Bekannten drüber gesprochen und wir haben uns ernsthaft gefragt wo genau die Arbeitserleichterung liegt? Nur mal so für ganz unbedarfte  ;)
Hier haben eine Bekannte, meine Mutter und SChwiegermutter einen.und bei allen war es gleiche...Am Anfang wurde viel gemacht. Sehr viel... eben auch neue Sachen wie Liköre oder Butter.....und nun steht er bei allen dreien im Grunde ungenutzt in der Küche und wir mal hervorgekramt für so was wie Likör zu Weihnachten.....Das schreckt mich etwas ab......
Ich glaube man kann auch viel drin machen, was man normal einfach gar nicht machen würde
Erklärt das Zauberding und die Funktionen doch mal für mich..... nur ganz grob  :)


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17164
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #8 am: 15. Oktober 2012, 13:31:06 »
Wir macht das Ding z.b. Frikadellen?


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2856
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #9 am: 15. Oktober 2012, 13:35:11 »
Darf ich mich hier auch mit einklinken?
Jemand hat geschrieben:
Zitat
Und das Beste finde ich, dass du z.B. ein komplettes Menu kochen kannst (z.B. Reis, Gemüse und Frikadellen) und nicht daneben stehen musst.
Wie muss ich mir das vorstellen? Alles in einem Topf? Kocht man das dann nacheinander? Ist das erste dann nicht schon kalt, bis das letzte fertig ist? Und die Frikadellen? werden die dann gekocht  :o oder muss man die dann doch wieder anbraten? Irgndwie habe ich das Systhem noch nicht durchschaut. Vielleicht sollte ich mir auch mal so ne Vorführung anschauen??
LG Schwalbe

Edit @Lotte, dir scheint das Teil genauso suspekt zu sein wie mir   ???
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2012, 13:37:42 von schwalbe »
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17164
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #10 am: 15. Oktober 2012, 13:37:43 »
Darf ich mich hier auch mit einklinken?
Jemand hat geschrieben:
Zitat
Und das Beste finde ich, dass du z.B. ein komplettes Menu kochen kannst (z.B. Reis, Gemüse und Frikadellen) und nicht daneben stehen musst.
Wie muss ich mir das vorstellen? Alles in einem Topf? Kocht man das dann nacheinander? Ist das erste dann nicht schon kalt, bis das letzte fertig ist? Und die Frikadellen? werden die dann gekocht  :o oder muss man die dann doch wieder anbraten? Irgndwie habe ich das Systhem noch nicht durchschaut. Vielleicht sollte ich mir auch mal so ne Vorführung anschauen??
LG Schwalbe
genau so geht es mir auch  ;D ich scheine das Ganze nicht zu durchschauen.....Könnte ihn mir ja einfach mal von meiner Mutter erklären lassen (mir war auch nicht klar, dass man damit braten kann....)......Die hat es anfangs mal gemacht und mir erzählt wie toll und praktisch er ist - da habe ich mich aber gedanklich wohl ausgeklinkt  ;D


dasmuddi

  • Gast
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #11 am: 15. Oktober 2012, 13:41:22 »
Darf ich mal was zu dem Wunderteil fragen? Im Grunde kann der aber nur Breie, suppen, Eintöpfe, Teig, Butter...also alles, was man sonst quasi im Topf macht und dann mixt/püriert?

wenn man pürieren will stellt man es auf pürieren und wenn man alles noch komplett haben möchte dann gibts den links Dreh und alles bleibt heile *ggg*

wie soll man den TM erklären, also es gibt 10 verschiedene Stufen ab Stufe 4-5 wird alles zerkleinert vorher bleibt alles halbswegs so wie es ist
es gibt aber auch den Links-Dreh-Knopf dann dreht das Messer anders herum und es wird nichts zerkleinert.

der neue Thermomix hat einen Varoma- Aufsatz den stellt man auf den Thermo Mix und damit gart man dann, Gemüse, Fleisch, Obst was auch immer

wenn ich ein Menu koche, kommt unten in den Mixbecher mein Siebeinsatz und da koche ich dann mein Reis und durch den Dampf der entsteht wird oben im Varomaeinsatz mein Gemüse und mein Fleisch gegart

das war ne Kurzzusammenfassung ala dasmuddi

dasmuddi

  • Gast
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #12 am: 15. Oktober 2012, 13:43:25 »
braten kann man mit dem Thermomix natürlich nicht ,man gart die Sachen

Frikadellen mache ich im TM fertig und brate sie dann aus

Königsberger Klopse z.b. gare ich im TM im Varomaaufsatz


jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10787
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #13 am: 15. Oktober 2012, 14:02:18 »
Frikadellen mach ich heute Abend im Varoma und im Mixtopf ZEITGLEICH die Kartoffeln. Wird halt schonend dampfgegart, die Anbratkurste fehlt, aber vermissen tu ich da nix zur Alternativ-Anbratmethode. Und toll ist, alles rein tun, anschalten und abwarten. Nix mit wenden, etc.
Und wir 5 werden auch satt. Allemal.

Gestern hab ich nebenbei wieder Kräutersalz gemacht. Regelmäßig gibt es den Suppengrundstock und dank dem kann ich auf sämtliche Tütenprodukte verzichten (Klasse, weil der Große ja ein Fructoseintoleranz hat).
Ich zähl zwar jetzt nicht mit, aber 1-2 pro Tag ist das Ding schon in Benutzung (allerdings auch erst seit ich den TM31 habe, mit dem TM21 hab ich es auch "schleifen" lassen).
Aber so zwischendrin mal Pudding, Brotaufstriche, Desserts, Soßen, Brötchen, etc.
Oder die Weihnachtsgeschenke  ;)

Für uns rentiert er sich auf jeden Fall!


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Tafi

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 263
  • erziehung-online
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #14 am: 15. Oktober 2012, 15:26:28 »
o ja, man hört soooo viele tolle Sachen über TM. Da hätte ich auch eine Frage zu: muss man sich an Rezepte halten und vor allem an die Mengenangaben drin? Koche nicht so gerne nach Rezepten. Was ist wenn ich zu viel an Mengen nehme? Kocht es über? Würde mich über eure Erfahrungen freuen!!! 

dasmuddi

  • Gast
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #15 am: 15. Oktober 2012, 15:29:03 »
ich war auch vor dem TM eine frei nach Schnauze Köchin, aber so in etwa halte ich mich jetzt schon an die Mengenangaben, ok für die Königsberger Klopse z.b. da steht 400gr, Hack drin, das würde bei uns nie reichen, da nehme ich meistens knapp 1000gr. es kocht nichts über da die Klopse ja in den Varoma kommen und nicht in den Mixtopf

da hilft nur ausprobieren und testen

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10787
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #16 am: 15. Oktober 2012, 16:13:51 »
o ja, man hört soooo viele tolle Sachen über TM. Da hätte ich auch eine Frage zu: muss man sich an Rezepte halten und vor allem an die Mengenangaben drin? Koche nicht so gerne nach Rezepten. Was ist wenn ich zu viel an Mengen nehme? Kocht es über? Würde mich über eure Erfahrungen freuen!!!

Also am Anfang empfehle ich dir schon, dich an die Rezepte zu halten, bis du ein Gespür für den TM hast, dann kannst du gerne variieren. Dank Anleitung und Repräsentatin (und eigentlich auch durch die Rezepte in den Kochbüchern bzw. im Internet) steht da schon drin, was die "Grenzen" sind (z.B. Kartoffeln kochen mit mindestens 0,5 l Wasser oder bei Reis mindestens 1 l Wasser). Aber das hast du schnell drin.
Und beim Teig würdest du es auch hören, wenn es zu viel wäre. Aber wie gesagt, die Originalrezepte sind gute Anhaltspunkte und da kommen auch ausreichende Mengen heraus.


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5983
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #17 am: 15. Oktober 2012, 20:35:10 »
Ich frage mich ja auch, ob man das Ding so oft nutzt.. Und falls ihr die Geduld habt, würd ich gern bei einigen Sachen nachhaken ;)

-Suppe: Also wenn ich Suppe mache, schneide ich auch alles klein, pack es mit Wasser in einen großen Topf und lass es kochen. Muss ich nebenher was machen, stell ich den Herd klein, würde ich die Kinder abholen, würde ich ihn ausmachen und mit der Restwärme wird eigentlich über die Dauer dann auch alles gar.
Also gut, ich dreh in der Regel erstmal voll auf bis das Wasser kocht. Das wäre ne Erleichterung. Aber kann ich die Sachen auch im Ganzen reingeben? Zerkleinert der mir das dann je nach Wunsch? DAS wär echt ne Erleichterung.

- Smoothie oder Apfelmus: Dafür haben wir ein Gerät, mein Mann hat es sich gewünscht. Es steht offen rum, nutzen tun wir es selten, das Obst muss ja doch geschält werden vorher. Habt ihr vorher auch öfter sowas gemacht?

Das ist im Grunde die Frage, habt ihr vorher schon intensiv und sehr abwechslungsreich gekocht? HAbt ihr sowas wie Liköre, Brot, Smoothies zwischendurch, all diese kleinen Dinge vorher schon gemacht? Oder wirklch mit dem Ding?

Ich hab so ein Teil von Tupper für die Mikrowelle, das "kocht" auch ganze Menüs. Und was nutz ich? Die größte SChüssel für Salat  ;D
Ich finde es komisch, Fleisch zu kochen und Gemüse und Kartoffeln, naja, das ist am Herd ja auch nicht sonderlich aufwändig.


Was heißt denn Kräutersalz nebenbei machen? Und Suppengrundstock?
Ich nutze für Suppe auch in der REgel keine Fertigprodukte, habe getrocknete Kräuter im Regal. Die könnte ich mir ja auch einfach mischen. wo ist dann der Untershcied?


Und ein TM für 150Euro  ???
ist die Variante so schlecht? Ich dachte, die Dinger kosten an die 1000!??
*2008,  *2010, *2015

Petsi

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 857
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #18 am: 15. Oktober 2012, 21:50:21 »
Ich war vor gar nicht so langer Zeit auf einem Vorstellungsabend.....und habe mich dagegen entschieden.
Contra: 
1. einfach verdammt viel Geld
2. das Gerät ist irre gross, das kann man nicht so einfach im Küchenschrank verstauen und es passt von der Höhe nicht mal unter normal hoch angebrachte Hängeschränke (unsere hängen schon höher, und es passt trotzdem nicht drunter)
3. es ist wirklich sehr laut ! Also Smoothies am Morgen machen, ohne dass der gesamte Haushalt aufwacht ist unmöglich
4. wir mögen eigentlich kein gedämpftes oder gekochtes Fleisch, und braten kann das Ding nun mal micht. Wenn man Röstaroma will, muss man das Fleisch vorher in der Pfanne anbraten
5. die grosse Zeitersparniss kann ich mir nicht vorstellen....klar, an dem Abend ging das alles ganz fix...aber die Beraterin brachte auch alles vorgeschnippelt und vorbereitet mit. Die einzige Ersparnis ist halt, dass man nicht die ganze Zeit daneben stehen muss (das kann mein programmierbarer Backofen / Herd aber auch)
6. alles schnippeln und ab damit in den Kocher klingt gut, aber verschiedene Garzeiten werden da halt gar nicht beachtet, d.h. einiges ist dann doch nachher etwas überkocht
7. für uns erschien mir die Menge, die da gekocht werden kann, doch etwas gering.....

Pro:
1. Das Ding hat einen superstarken Motor, der neben Hacken auch Getreide mahlen kann. Und der Eischnee war auch klasse
2. Teig für Brot und Brötchen kann man darin super selber machen, aber formen und backen muss man halt doch im Ofen.
Wenn mir jemand das Gerät für 250 € oder umsonst geben würde, würde ich es nehmen, ansonsten denke ich, würde es bei uns nicht sooo häufig genutzt werden, dass sich die hohen Kosten rentieren würden.

Von Tupper habe ich auch dieses 3-Etagen-System für komplette Mahlezeiten, seit einem halben Jahr, und ich habe e sca. 3 mal genutzt.

dasmuddi

  • Gast
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #19 am: 15. Oktober 2012, 22:12:31 »
Ich frage mich ja auch, ob man das Ding so oft nutzt.. Und falls ihr die Geduld habt, würd ich gern bei einigen Sachen nachhaken ;)

-Suppe: Also wenn ich Suppe mache, schneide ich auch alles klein, pack es mit Wasser in einen großen Topf und lass es kochen. Muss ich nebenher was machen, stell ich den Herd klein, würde ich die Kinder abholen, würde ich ihn ausmachen und mit der Restwärme wird eigentlich über die Dauer dann auch alles gar.
Also gut, ich dreh in der Regel erstmal voll auf bis das Wasser kocht. Das wäre ne Erleichterung. Aber kann ich die Sachen auch im Ganzen reingeben? Zerkleinert der mir das dann je nach Wunsch? DAS wär echt ne Erleichterung.

- Smoothie oder Apfelmus: Dafür haben wir ein Gerät, mein Mann hat es sich gewünscht. Es steht offen rum, nutzen tun wir es selten, das Obst muss ja doch geschält werden vorher. Habt ihr vorher auch öfter sowas gemacht?

Das ist im Grunde die Frage, habt ihr vorher schon intensiv und sehr abwechslungsreich gekocht? HAbt ihr sowas wie Liköre, Brot, Smoothies zwischendurch, all diese kleinen Dinge vorher schon gemacht? Oder wirklch mit dem Ding?

Ich hab so ein Teil von Tupper für die Mikrowelle, das "kocht" auch ganze Menüs. Und was nutz ich? Die größte SChüssel für Salat  ;D
Ich finde es komisch, Fleisch zu kochen und Gemüse und Kartoffeln, naja, das ist am Herd ja auch nicht sonderlich aufwändig.


Was heißt denn Kräutersalz nebenbei machen? Und Suppengrundstock?
Ich nutze für Suppe auch in der REgel keine Fertigprodukte, habe getrocknete Kräuter im Regal. Die könnte ich mir ja auch einfach mischen. wo ist dann der Untershcied?


Und ein TM für 150Euro  ???
ist die Variante so schlecht? Ich dachte, die Dinger kosten an die 1000!??

hmm mein Gemüse für Suppen schnippele ich nie klein ,ok ich packe die nicht in Orginalgröße rein aber doch schon ordentliche große Stücke ne Möhre z.b. teile ich in 3 große Stücke, Kartoffeln viertele ich. Nach dem Kochen püriere ich die Suppe da mein Mann nieeeeeeeeee sehen darf was in der Suppe ist  ;D ;D ;D vorher habe ich alles mit dem Pürierstab klein gemacht und die Küche sah aus danach  ;)

Apfelmus nee ich schäle die Äpfel nicht, ich viertele die Äpfel schneide das Kerngehäuse raus und ab damit in den TM mit Schale. die Kochzeit dauert dann 1min länger schmeckt lecker genauso wie ohne Schale.

und nein ich habe vorher kein Smoothies gemacht und auch nicht so abwechslungsreich gekocht , Kartoffelsuppe war Kartoffelsuppe, ein Rezept eine Suppe, nun koche ich verschiedene Rezepte für eine bekannte Suppe und es ist immer anders lecker.

Likör hab ich letztes Jahr auch ohne TM gemacht aber es war schon eine Zeitaufwendung viele Töpfe, viel Chaos, wenig Auswahl, jetzt hab ich ein Gerät viele Rezepte und mein Mangolikör ist hier sehr beliebt (ok die Mango muß ich schälen stimmt dafür wirds so fein püriert das hat mein Pürierstab nicht gemacht)

also ich koche schon anders, abwechslungsreich und auch gesünder, das Gemüse ist nicht verkocht, der Reis lecker und genau aufn Punkt gar usw.

ach mein TM passt unter meine Oberschränke ,im Küchenschrank zu stellen lohnt sich nicht da ich den ja jeden Tag brauche.

überkocht ist bei mir nie etwas und wenn ich z.b. Paprikaschoten mache die bekanntlich etwas länger brauchen dann nehme ich den Reis unten raus wenn er gar ist.

Mengenmäßig reicht es bei uns locker und wir sind alle sehr gute Esser (ok die Minimaus nicht dafür futtert das andere Kind das Doppelte)

bei uns hat sich der TM gelohnt und ich habe die Kosten fast raus da ich wirklich bewußter einkaufe und nicht mehr in Massen ,ich kaufe schon in etwa nach Rezeptmengen ein und spare dadurch. Ich hab nicht mehr alle Platten am Herd an sondern nur den TM.


Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13547
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #20 am: 15. Oktober 2012, 22:20:39 »
Mich hats letztendlich nicht überzeugt :/
Ich nutze wahnsinnig viel meinen Dampfgarer- da fällt dieses Varomading schonmal als unnütz weg ;)
Mit dem Dampfi kann ich auch reis kochen, Apfelmuss herstellen etc ohne daneben zu stehen...
Was der eben nicht macht ist Kneten und Hacken.... Aber dafür habe ich eine Küchenmaschine bzw. gute Messer....
Für MICH hätte der TM sich nicht gerechnet.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26925
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #21 am: 15. Oktober 2012, 22:38:21 »
Wir  wollten eh einen Dampfgarer und unsere Küchenmaschine hat den Geist aufgegeben, so kamen wir zum Thermomix.

Man muss das Ding in der Küche stehen haben, das war für uns oberste Priorität, sonst kann man das doch total knicken mit dem verwenden, das ist mit allen Geräten so.

Für uns war positiv, dass wir dafür andere Geräte (z.B. Reiskocher) eingespart haben.

Klar, kochen muss man noch selbst....

Ich finde übrigens toll dass wir dadurch, dass wir eigentlich drin viele TM-Rezepte machen auch mal wieder was Neues kocht. Die Hack-Schinkenröllchen und das Gyrosgeschnetzelte essen wir jetzt z.B. regelmässig.

Aber wer eine Küchenmaschine hat, evtl. noch einen Dampfgarer - oder keine Lust auf dampfgegartes Essen, der kann sich das Ding schenken....



Cappa

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1584
  • Kinder sind die schönste Erfahrung!
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #22 am: 15. Oktober 2012, 22:44:54 »
Ich klinke mich mal auch ein!

Wir haben den TM31 seit 3 Jahren und ich liebe ihn!
Muss dazu sagen, ich hatte keinen Dampfgarer und keine Küchenmaschine. Nur das Handrührgerät und den Tupper Quick Chef (oder Turbochef?) Den großen und ja auch den kleinen ;P

Bei mir passt der auch loicker unter die Hängeschränke.

Ich arbeite auch fast täglich damit.
Suppengrundstock, Kräutersalt, Kartoffelbrei, alles mögliche an Teige, Suppen, Pudding, Dips, Saucen etc pp.

Alleine Hefeteige... was musste ich mich quälen und das Handrührgerät. Und jetzt... ratz fatz fertig.

Am allerliebsten essen wir Scheinefilet ala Schuhbeck. Sowas von geil, genau richtig und ausser anbraten (in der Pfanne) und danach im TM Topf die soße machen keine arbeit.

Was ich schon an Liköre gemacht hab mit dem TM. Auf die Idee wäre ich so nie gekommen. Gockelsperma, Weihnachtsliköre, Phosphor Likör und noch viel mehr!

Eis kann man mit dem Turbo Chef von Tupper auch machen . Aber das ist schon echt mühselig. Der TM... braucht meine Kraft nicht!

Oder wenn ich abends noch schnell irgendwie hunger hab, Paprika, Gurken, Äpfel, Karotten, Kohlrabi und was sich sonst noch findet rein, kurz zerkleinern (also nur 10-20 Sekunden), würzen  und schon kann man sich einen Rohkostsalat schmecken lassen.

Marmeladen hab ich bis zum TM nie selber gemacht. Trotz Obst im Garten. Erst letzte Woche hab ich 5kg Äpfel auf eine Stunde im TM zu Apfelmus verarbeitet (auch ohne Schälen).
Kiara wünscht sich jetzt Kürbis-Apfel-Marmelade... aber gerne doch!

Also ganz klar... wir lieben unseren Thermomix!!!!
Wir sind 4 Esser und werden locker satt! Hab auch schon mehr bekocht. Neulich erst das o.g. Schweinefilet. 2 große Stück in den Varoma, Gemüse ins Körbchen und unten die Soße. Nur die Nudeln hab ich extra gekocht.

Oder wie oft geht mir zum backen der Puderzucker aus?
10 Sekunden ZUcker im TM malen und schon hab ich ein ganzes Glas perfekten Puderzucker.

Man könnte sogar Hundeleckerlis  drin machen und backt sie dann nur noch. Why not?
Entkernen, entsaften und keine Ahnung, was man noch alles machen kann!


KLar sind 1000€ sehr viel Geld. Als ich den gekauft hab, kam gerade das erste Angebot zur Finanzierung raus. Das war mein Stichwort und ich hab zugeschlagen.

Die Aktion gibts immer wieder (glaube aktuell auch wieder).
Meine Beraterin schickt mir auch 2-4 mal die Woche e-mails mit den neuesten Rezepten. Da spart man dann schon wieder an den Büchern.
Auf www.wunderkessel.de gibts dann auch nochmal ordentlich Rezepte mit genauer Anleitung.

Was mir wichtig war, man ganz den Topf, die Aufsätze, das Messer etc alles in die Spülmaschine  geben. Bei kleineren Verschmutzungen (wie Puderzucker machen) reicht es, einen Schuss Spüli, Wasser und einmal kurz auf mittlerer Stufe laufen lassen. Austrocknen und schon glänzt er wieder

Ach ich könnte ewig erzählen!
Ich bin begeistert und nutze ihn sehr viel!

Achso... in den Schrank stellen? NIEMALS!!! Da "vergißt" man ihn!
Sandra mit Kiara und Linus

kleines Sternchen 12.2006
großes Sternchen David * † 08.2010

Cappa

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1584
  • Kinder sind die schönste Erfahrung!
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #23 am: 15. Oktober 2012, 22:47:40 »
Ach und noch eins!

Ich hab Kiara damals aus Gläschen gefüttert und mir dann mit dem TM das Babykochbuch gekauft und Linus selbst bekocht.
Das ging ratz fatz und so easy.

Wenn ich da so überlege... hab den TM wohl doch schon vier Jahre. Denn Linus wird 5 und er wurde ja bekocht vom TM mit Breichen.

Man... wie die Zeit rast  :'(
Sandra mit Kiara und Linus

kleines Sternchen 12.2006
großes Sternchen David * † 08.2010

Schnauferl1974

  • Gast
Antw:Eure Meinung zum Thermomix
« Antwort #24 am: 16. Oktober 2012, 08:07:40 »
Für mich wär er nix und ich werde ihn mir auch nie kaufen!

Hab ihn mir auf 2 vorführungen und bei einer Bekannten genau angeschaut.

Er kann viel, das ist klar!

Aber ich rühre gerne selbst beim Kochen, der Behälter ist zu klein, ich mag gebratenes lieber als gekochtes, er ist zu teuer, ich habe viele andere tolle Geräte in der Küche.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung