Autor Thema: Ernährungsexperten: Ist Quark (Milchprodukte) schlecht für den Magen?  (Gelesen 2573 mal)

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Hallo,

ich habe im Feb. meine Ernährung umgestellt.
Kein Zucker ... fettarm ... fructosearm und bin damit, was den Magen betrifft und mit 6 Mahlzeiten am Tag beschwerdefrei.

Nun fängt er wieder an zu drücken / kneifen (noch) kein brennen und im Protokoll (führe ich täglich) fiel mir auf, ich habe meinen Quark / Naturjoghurtkonsum erhöht. Ca. 350g am Tag.

Ist das vielleicht eher schäflich für den Magen zwecks Übersäuerung?
Viele Grüße Pela


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2936
ich bin kein experte, aber da oft empfohlen wird, Milch zu trinken, wenn man eine Magenübersäuerung hat, kann ich mir das so nicht vorstellen.

Allerdings gibt es ja auch noch die verschiedenen Milchunverträglichkeiten (Lactose, Milchprotein...) vielleicht spielt das eine Rolle?
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)


Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2240
Probier's doch einfach aus.

Lass' die Milchprodukte ein/zwei Tage weg, dann merkst Du doch gleich, ob es daran liegt...
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)

Once

  • Gast
Milch? Auf die Idee wäre ich nie gekommen. Gehört doch auch gar nicht zu den basischen Lebensmitteln?

Quark und Milch gehören zu den schlechten Säurebildnern. Ich würde davon nichts zu mir nehmen, wenn es meinem Magen nicht gut geht.

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Once: ich habe jetzt noch mal im Protokoll geblättert und ich habe die letzten 4 Wochen täglich gut 300g Quark gegessen. Ich denke, das ist der Übeltäter. Habe jetzt auch mal gegooglet und gelesen das Milchprodukte den Körper total übersäuern.
Viele Grüße Pela


Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4384
    • Mail
Pela, das kann sehr gut sein. Ich hatte eine Zeitlang versucht meine Fruehstuecksgewohnheiten umzustellen. Habe mein Muesli mit Joghurt gegessen (vorher Sojamilch), einfach weil ich nur mit Sojamilch nie richtig satt wurde und dann immer morgens hungrig auf der Arbeit war.

Hatte dann jeden Tag uebelste Magenbeschwerden. Ich habe lange geraetselt warum das ploetzlich so ist, dachte erst an Stress. Darauf dass es am Joghurt liegt waere ich nie gekommen. Aber dann liess ich den Joghurt ein paar Tage weg und es verschwanden auch die Magenbeschwerden.

Ich hab' mich dann ein bisschen durch gegoogelt. Ein bisschen Joghurt/ Quark ist wohl gut fuer die Darmflora, aber zuviel ist zu heftig und kann alles durcheinander bringen.

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Vielen - vielen Dank für deine Erfahrung, Katie! Das wäre ein Traum ... ab heute mein 1. Tag ohne Quark und Joghurt. :)
Viele Grüße Pela


toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5428
KUHmilch braucht kein Mensch  ;) wir haben schonmal zwangsweise wegen dem Asthma verzichten müssen und mittlerweile verzichten wir größtenteils ganz bewusst. ich fand es anfangs auch echt schwer Etage bei Müsli usw auf Milchprodukte zu verzichten aber mittlerweile habe ich in der Kokosmilch von Alpro einen passenden und leckeren Ersatz gefunden. Außer bei meinen 2-3 Tassen Kaffee am Tag kann ich auf Milch micht verzichten  :D
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53124
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Milch? Auf die Idee wäre ich nie gekommen. Gehört doch auch gar nicht zu den basischen Lebensmitteln?

Quark und Milch gehören zu den schlechten Säurebildnern. Ich würde davon nichts zu mir nehmen, wenn es meinem Magen nicht gut geht.

Once hat es schon geschrieben. Lass den Quark weg. Bzw. reduziere den Konsum. Kuhmilchprodukte muss man mit Vorsicht genießen. Ich vertrage keine Laktose, vertrage allerdings sehr gut Quark und Joghurt ohne Laktose, aber ich esse niemals 300g täglich.
Wir haben immer Mandelmilch im Haus, ich habe Kuhmilch weitgehend damit ersetzt für mich und meinen Jüngsten, die anderen haben keine Probleme mit Kuhmilch.
Übrigens schmeckt Sojajoghurt auch. Also falls du Soja verträgst, vertragen ja auch manche Leute nicht.

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Vielen Dank für Eure Hilfe. :-) Wenn das die Lösung ist, dann mit ich wieder glücklich.

Soja behalte ich mal im Hinterkopf. Ich trinke schon ganz lange Reismilch!
Viele Grüße Pela


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53124
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Sojamilch und Reismilch mag ich einfach nicht. Also zum Backen oder so, kein Ding. Aber für Müsli etc. geht es für mich gar nicht. Sojajoghurt hingegen schmeckt.
Daher kaufe ich die Mandelmilch, die schmeckt gut.

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
@ Netti: Wie geht es Deinem Magen eigentlich? :-)
Mandel- und Dinkelmilch musst ich mal wegschütten. Leider nicht meins.

So einen richtigen "Ersatz" brauche ich glaube ich auch nicht. Meine Reismilch mag ich ja und Quark und Naturjoghurt lasse ich jetzt mal weg. Die Beschwerden sind es mir nicht wert das zu essen.
Viele Grüße Pela


pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Mir geht es tatsächlich schon viel besser. Werde ich mal beobachten. Mein Quark / Joghurt fehlt mir zwar zum Obst, aber das ist erstmal egal. :-)
Viele Grüße Pela


Once

  • Gast
edit:falscher thread - keine Ahnung wie das gerade passieren konnte.

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Hallo Ihr Lieben,

eßt und vertragt ihr Milchspeiseeis?
Frage Interessehalber. Ich habe in die Richtung ja keine Unverträglichkeiten, aber finde mich bei Katie wieder.

Habe jetzt mal 3 Tage lang zum Test 150g Naturjoghurt gegessen und heute merke ich den Magen leicht. Also es stört ihn da schon irgendwas. :-)
Viele Grüße Pela


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung