Autor Thema: Englischsprachiger Mädchenname - entschieden :D  (Gelesen 4470 mal)

Pushy

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 753
  • Alle guten Dinge sind drei :)
    • Mail
Englischsprachiger Mädchenname - entschieden :D
« am: 22. Dezember 2012, 21:00:32 »
Hallo ihr Lieben :)

So wie es aussieht wird Devin Lee eine Schwester bekommen.
Wir suchen wieder was englisches (mein Vater ist Engländer), also passt es zu uns ;)

Es soll zu Devin Lee (Rufname nur Devin) passen...

Schön finde ich momentan

Caitlin Ann
Madeline Ann

Weiter bin ich noch nicht...also, es wäre schön, der Name würde auch auf in/ine enden und er sollte eigentlich nicht abkürzbar sein...ist ja bei beiden oben genannten leider der Fall  :-\

Also Caity oder Maddy...mag ich eigentlich nicht so gerne...


Phuuu, Namen suchen ist immer echt schwer  s-:)

Vielleicht hat ja der ein oder andere paar Ideen für mich?

Freue mich auf Anregungen  :D


Liebe Grüße

Pushy  :-*
« Letzte Änderung: 06. Januar 2013, 20:58:07 von Pushy+Devin »





Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23152
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #1 am: 22. Dezember 2012, 21:45:58 »
Eine Freundin meines Großen heißt Rhiannon.
Wobei es ja eine andere Endung hat...
Die Tochter von Bekannten heißt Lara-Quinn.
Meine Prinzessin heißt mit Zweitnamen Rosalynn.
Ashlyn(n)...
Kristin...
Lauryn...
Carolin...
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___


Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14130
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #2 am: 22. Dezember 2012, 21:48:21 »
Wir haben eine Amy Joanne.
Damals war noch Lilly Ann mein Favorit.

Eileen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3417
  • Lennox 4165g auf 53cm, KU 39cm oO
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #3 am: 22. Dezember 2012, 21:54:56 »
Eileen  :D


Littlebaby

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7453
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #4 am: 22. Dezember 2012, 22:01:24 »
ich hab keine wirkl. idee,
aber eine idee was du NICHT nehmen solltest

SUSAN ;)

so heisse ich und es wird engl. ausgesprochen,

ABER das tut NIEEEEEEEEEEEEEEEMAND  s-banghead s-banghead s-banghead

;)

lg littlebaby

ps. mir ist doch noch was eingefallen, eine freundin von mir heisst JOYCE, den namen mag ich totaaaaaaaaaaal, der papa ist auch engländer und die schwester heisst Lena :)



Nele

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9334
    • Mail
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #5 am: 22. Dezember 2012, 22:07:00 »

Im Bekanntenkreis in England haben wir :

Isobel
Charlotte
Rebecca
Daisy
Alisha
Aimee
Amy
Florence
Suzanna
Lucy
Rhiannon
Shannon
Shioban
Charlene

kenne noch Ceri (keltisch), Louise, Stacey, Shauna, Emma, Eli, Zoe, Cathleen, Cynthia.... ach es gibt so viele. Hab hier irgendwo noch mein Book of names mit englischen Namen rumfliegen
« Letzte Änderung: 23. Dezember 2012, 11:55:49 von Nele »

Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2231
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #6 am: 22. Dezember 2012, 22:13:26 »
Was sinnvolles beitragen kann ich leider nicht...

Aber - sorry für's OT - wie spricht man Shioban und Rhiannon eigentlich aus?

Viel Spaß und Erfolg wünsche ich euch bei der Namenssuche. :)
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)

Nele

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9334
    • Mail
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #7 am: 22. Dezember 2012, 22:27:35 »
ha ha Du hast Recht Shioban ist falsch ich hab das H falsch gesetzt.

Siobhan ist richtig. Irische Herkunft, Shoben ausgesprochen (ungefähr), zumindest die Engländerin die wir kennen - ob die Iren das auch so aussprechen weiß ich nicht :edit: anscheinend nicht, lt. nachfolgendem Post :)
Rhiannon spricht man so wie Rianna nur halt mit non am Ende was im englischen als "nen" ausgesprochen wird.
« Letzte Änderung: 23. Dezember 2012, 11:56:41 von Nele »

Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2231
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #8 am: 22. Dezember 2012, 22:33:36 »
Danke! :-*
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #9 am: 23. Dezember 2012, 10:05:46 »
Ich kann Dir insider-Wissen zu Caitlin geben, denn so heißt ja unsere Tochter.

Wir wollten für beide Kinder Namen, die sich deutsch und englisch gelesen einigermaßen gleich aussprechen.

Caitlin war uns völlig normal und vertraut.

Dann kam'se raus und KEINER kannte diesen Namen! Wir müssen ihn sehr viel erklären und vorsprechen, aber dann finden die meisten ihn total hübsch.
Aber viele Leute denken auch, dass es "Kathleen" sein soll, deutsch ausgesprochen! Total gruselig!!

(Caitie als Spitznamen mochte ich übrigens auch nicht wirklich besonders, genauso wenig wie "Conny" als drohende Kurzform von "Conor", es ist dann nicht ganz so schlimm mehr, die Urnamen fand ich einfach so schön, dass ich das tolerieren konnte  ;D)

Also: ein wunderschöner Name, den ich auch sehr gern teile, aber ich muss warnen, dass er hier in Berlin den meisten Leuten echt Probleme bereitet am Anfang.

Ich würde vielleicht empfehlen, eine sehr deutsche Schreibweise zu finden (auch wenn ich die alle nicht mochte), es kann das Leben vielleicht erleichtern. Aber eine Kate-Lynn wäre auch für mich nicht in Frage gekommen, ich mag keine Namen mit Bindestrich.

Ich hätte auch Maggie toll gefunden, aber aus Verwechslungsgefahr mit dem scheußlichen Würzmittel habe ich den leider aufgegeben.

Diese sehr irischen Namen würde ich nie nehmen, das wird ein lebenslanger Krampf, obwohl ich die an sich (wie die Namen meiner Kinder beweisen) superhübsch finde.
Siobhan spricht sich übrigens "Schewann" aus, betont auf "an" hinten. Das will sich glaube ich off the emerald isle keiner wirklich antun.
Wenn so einen Namen, dann einer, der sich wirklich eindeutig "ablesen" lässt, so wie ich dachte, es bei Caitlin klappen würde, aber in der Realität für viele nicht klappt.


Meine Vorschläge:
Lynn
Charlotte (würde hier aber nur deutsch ausgesprochen werden)
Grace
Vivian
Emma ist in beiden Ländern sehr beliebt


Gibt es einen schönen Familiennamen, der sich lohnen würde, aufzugreifen?
Aus welcher Ecke kommt denn Dein Vater?
 

Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4382
    • Mail
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #10 am: 23. Dezember 2012, 11:21:41 »
Meine Schwester heisst Colleen. Wurde nie irgendwie abgekuerzt und wurde auch hier in D immer englisch ausgesprochen.
« Letzte Änderung: 23. Dezember 2012, 11:23:27 von Katie »

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #11 am: 23. Dezember 2012, 11:32:15 »
Ich finde Caron total schön  :)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4382
    • Mail
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #12 am: 23. Dezember 2012, 11:54:42 »
Siobhan ist richtig. Irishe Herkunft, Shoben ausgesprochen (ungefähr)

Das ist nicht richtig. Siobhan wird Shevawn ausgesprochen. Ganz anders als die Schreibweise vermuten laesst.
Eine Freundin von uns heisst so. 

Nele

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9334
    • Mail
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #13 am: 23. Dezember 2012, 11:58:19 »
ja hab Jules post schon gelesen und editiert - unsere Bekannte aus England heisst so wie ich es geschrieben habe. Aber die Iren scheinen es anders auszusprechen. :) laut wikipedia gibts ganz viele Varianten des Namens, da findet man bestimmt auch was Schönes bei :)

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #14 am: 23. Dezember 2012, 12:16:21 »
In meiner Erfahrung ist es sehr anstrengend und frustrierend, wenn man Namen zu sehr erklären muss und die Schreibweise dann noch mal SEHR davon abweicht, ich empfehle es nicht.
Das ist auch für die Kinder sehr quälend.
Wir wohnen ja sehr multikulti und natürlich ist mir das auch wichtig, all die türkischen, schwedischen, französischen, italienischen Namen im Bekanntenkreis ordentlich auszusprechen.
Aber zu kompliziert, das verwässert das positive eines solchen Namens.
Als Caitlin letztens eine Gitarrenaufführung hatte, gab es einen armen 10-Jährigen, der die Namen vorher vorlesen sollte. Der arme Kerl hatte nicht einen Namen, den er problemlos vorlesen konnte, weil eben vieles sehr international oder neu-schick-gedichtet und vom Lesen nicht eindeutig war. Was haben wir mit ihm gelitten!


Klar, manchmal muss das Umfeld einfach das lernen und hinkriegen. Aber es gab viele Namen, die ich verworfen habe, weil z. B. hier kaum einer ein ordentliches "th" aussprechen kann und ich wenn dann möchte, dass man z. B. Heather ordentlich ausspricht unde eben nicht "Häzza".

Was zu Devin sehr gut passen würde wäre Dawn.

Das ist auch ein Mädchenname, "dank" der besagten Bücher sicher auch recht breitenbekannt und die meisten müssten damit gut klar kommen.
 

dasmuddi

  • Gast
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #15 am: 23. Dezember 2012, 13:05:35 »
unsere kleine England-Enkelin heißt Bonny

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #16 am: 23. Dezember 2012, 13:24:08 »
Ich liiiiebe den Namen Bonnie!!
 

Pushy

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 753
  • Alle guten Dinge sind drei :)
    • Mail
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #17 am: 23. Dezember 2012, 13:35:14 »
Row, soviel Ideen, DANKE  :-*

Wir haben auch ewig überlegt um den Namen unseres Sohnes zu finden, denn er sollte, wie Jules anmerkte, eben auch so sein, dass er nicht verdeutscht werden kann, den man EIGENTLICH nur so sprechen kann wie er da steht!

Devin geht in der Tat recht gut.

Mein Vater kommt aus Middlesbrough...und am 28. Dezember sind wir bei ihm, da will ich ihn mal nach Ideen fragen. Das "Book of names" hab ich auch, da guck ich auch weiter. Es muss nicht zwingend auf IN enden...Abigail gefällt mir auch sehr gut, oder Hailey...

Abigail wäre aber wieder eine Abby  S:D

UND dann ist da noch mein Mann  ;D Der mischt auch mit PÖÖH  ;)

Grace finde ich auch süß..Colleen geht nicht, mein Bruder heißt Colin  s-:) Wäre mir zu ähnlich, zumal er Colleen heißen würde, wäre er nen Mädchen  ;D

Ich gucke natürlich weiter, aber freue mich dennoch auf viele tolle Ideen und Input  :-*

Liebe Grüße

Pushy  :-*





Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #18 am: 23. Dezember 2012, 13:57:20 »
Was ich sehr mag sind die Blumennamen, die in GB ja für Mädchen sehr beliebt sind, wie
Poppy
Lilly
Rose
Daisy

Aber das liegt nicht jedem.

Holly ist auch ein floraler Name, der in beiden Sprachen gut funktioniert.
 

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39816
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #19 am: 23. Dezember 2012, 14:10:25 »
Daisy find ich extrem gut :)

Meine Großcousine heißt "Samantha", die andere "Cathryne". Mag ich ehrlich gesagt beides nicht :-[

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #20 am: 23. Dezember 2012, 14:15:37 »
Wuah, das wären jetzt so gar nicht meine Namen, Jules  ;D. Poppy ... *schüttel*

Lesley finde ich auch schön. Die Frau von meinem Groß-Groß-Cousin heißt so. Das lässt sich auch nicht verniedlichen. Zumindest nicht gut.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4142
  • ☆☆ Ich liebe das Leben! ☆☆
    • Mail
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #21 am: 23. Dezember 2012, 14:36:32 »
Charlotte

Kristen

Isobel





Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und mutig - sei einfach wunderbar! *Astrid Lindgren*

Ann

  • Gast
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #22 am: 23. Dezember 2012, 14:40:31 »
ich finde ja

Mary Ann

schön  ;)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52481
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #23 am: 23. Dezember 2012, 14:46:29 »
Abby und Charlotte finde ich ganz toll.  :) Und Shannon.
Die Töchter meiner Ami-Verwandschaft heißen Debbie und Shannon.

Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4382
    • Mail
Antw:Englischsprachiger Mädchenname
« Antwort #24 am: 23. Dezember 2012, 14:51:42 »
Viele -y namen assoziiere ich gleich mit Stripperinnen.
Vor allem Daisy, Poppy...

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung