Autor Thema: Einladung zum Fussballgucken - welche Verköstigung ist angemessen?  (Gelesen 9147 mal)

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Huhu,

Frage steht ja schon oben  :)

Wir haben uns also jetzt einen Beamer angeschafft nebst Leinwand und so, damit wir mit Freunden EM gucken können. Die Leinwand hängt in einer Gartenlaube, man kann bei gutem Wetter von der Terrasse aus sehen oder eben reingehen. Geplant ist, dass wir immer so mit 8-10 Erwachsenen gucken plus unsere Kinder, am WE auch mal Gästekinder.

Nun ergab sich die letzten Tage immer wieder mal die Diskussion, wie man die Leute beköstigt. Wir haben da einen Kühlschrank stehen, der ist mit Getränken voll (Bier, Alster, diverse Coca-Cola Produkte, Saftschorle, Mineralwasser). Jeder kann sich per Selbstbedienung nehmen, was er mag.
Essenstechnisch wollte ich Bratwürstchen grillen (lassen  ;D), die einfach in warme Baguettebrötchen packen und Senf dazu. Für später hab ich noch verschiedene Eis am Stiel.

Nun ist manch einer der Meinung, das sei zu wenig, man müsse noch Fleisch und Salate etc. haben.

ABER, die WM geht drei Wochen und

a) ich habe keine Lust, immer den Aufwand zu betreiben. Vorbereitung des ganzen Zeugs, ich muss das alles runter in den Garten schleppen und wieder retoure. Viel Rennerei, dreckiges Geschirr etc. was ich mir bei Wurst im Brötchen sparen kann. Es ist ja nun eine Einladung, in der es vornehmlich um Fussball sehen geht und nicht um Essen. Also es ist keine offizielle Einladung zum Grillen. Ich will ja auch was mitkriegen und nicht die ganze Zeit neben Kinder betreuen noch mit Gäste bewirten beschäftigt sein.

Selbst wenn die Gäste nun Salate mitbringen würden (was aber hier i. d. R. niemand anbietet, ich müsste dann schon fragen), hätte ich noch den Geschirrberg, der durch die Gegend geschleppt werden muss - ich bin ja ehrlich: Hab ich einfach keinen Bock drauf.

b) ist mir das ganze einfach zu teuer! Wurst Getränke für so viele Leute kosten schon eine Stange Geld, wenn man das ein paar mal macht.

Nun ist die Frage: Ist es tatsächlich unhöflich, "nur" das o. g. anzubieten?

Trouble2011

  • Gast
Bei uns gibts morgen nun Pizza und ansonsten gibts Würschen und Brötchen!


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39820
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
100er Pack Pappteller, so wie Plastikgeschirr. Großer Müllsack an die Gartenlaubentür - und schon ersparst du dir die Schlepperei.

Ansonsten:
Ihr stellt die Getränke?

Dann können die anderen doch den Rest mitbringen, so hat jeder Unkosten und alle zusammen einen schönen Abend :)


dasmuddi

  • Gast
Wenn wir hier bei uns gucken bringt jeder was mit ok wir frauen besprechen vorher was wir machen wollen fertig


A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4500
  • Alles
Christianes Vorschlag ist super, genauso wuerd ich es machen.

Wir waren zur Wm eingeladen bei Kollegen, da gab es diverse Salate, gegrillte Haehnchenschlegel und Knabberkram.

Ich find das jetzt nicht "armselig" mit Broetchen und Wuerstchen, keinesfalls. Aber ein paar Salate oder Gemuesesticks machens bunter. Du kannst ja alles auf einem Biertisch - hat bestimmt einer - als Buffet anrichten und den die ganze EM draussen stehen lassen.

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
@Christiane: Pappteller stehen da eh, wer mit Teller essen will, nimmt einen und dann eben in den Müllsack. Wurde aber schon bemeckert, weil Pappteller ja nicht so toll sind. Die bleiben aber trotzdem.

Zum Mitbringen: Also wie gesagt, es sind nicht die begeisterten Mitbringer. Da ich das weiß, will ich auch keinen damit belästigen, der sich nicht anbietet. Aber die Folge ist natürlich, dass es dann halt keinen Salat gibt. Also, das ist hier wirklich ein Problem mit dem Mitbringen, das passiert nur sehr widerwillig.

Ansonsten sind unsere Freunde aber nett  ;D  Nur verwöhnt beim Essen...

@Speranza: Pizza ist ne tolle Idee, das werde ich mir für's nächste Spiel merken. Geht auch super mit Papptellern, einfach vom Blech.

Ehrlich gesagt dachte ich schon, wenn wer meckert, dann stellen wir beim nächsten Mal nur noch Getränke und wer Hunger hat bestellt sich was beim Lieferservice...

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4500
  • Alles
Pizzabroetchen? ;D  Ernsthaft, das ist doch super Hand-Food.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39820
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Ehrlich, wenn sich meine Gäste schon im Vorfeld so benehmen würden, hätte ich keine Lust mehr und würde lieber alleine Fußball schauen - gemütlicher & ohne den Druck anderen einen schönen Abend zu machen.


Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Pizzabroetchen? ;D  Ernsthaft, das ist doch super Hand-Food.

Kennen alle schon  ;D  Sind aber beliebt, die kann ich sicher auch mal machen. Aber bei so vielen Leuten ist das wieder eine heiden Arbeit, die ganzen Dinger zu streichen.

Da halt viele "Events" bei uns zu Hause steigen, aufgrund vorhandenem Garten und Größe und Ausstattung des selbigen (wir sind halt einfach auch wetterunabhängig), will ich mir einfach mal die Freiheit rausnehmen, nicht immer diejenige zu sein, die den ganzen Tag in der Küche steht.

@Christiane: Ja, ich weiß, es klingt krass - aber die sind wirklich lieb  ;D

Es sind nur z. B. unter anderem zwei Freundinnen dabei, die überhaupt nicht gerne kochen und dies im Alltag auch nicht tun. Also die holen das Essen. Für die stellt es echt eine absolute Zumutung dar, wenn ich sage "Mach einen Nudelsalat" - ich hab das letztens Mal gemacht und die Frau war völlig fertig, rief mich dann irgendwann an und fragte, wie das geht.

Und von den Männern wissen glaub ich die wenigsten, wo in der Küche das Besteck ist  s-:)

Alle wissen, dass ich gerne koche und ich glaub, es schmeckt auch den meisten - nur DIESMAL hab ich eben mal keine Lust.

Mein Mann meint, so spartanisch könnte ich das nicht bringen, weil die Leute es anders gewohnt sind bei uns.

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277


Wie wäre es denn, wenn ich bei Papptellern bleibe und Plastikbesteck (ich hab echt gutes, das auch schneidet) und noch einen grünen Salat, Kartoffelwedges und Tzaziki mit hinstelle? Das macht nicht viel Arbeit in der Vorbereitung und mit Papptellern erspare ich mir das Gespringe.

Das wäre doch ein Kompromiss? Ich denke, einen Abend lang kann jeder mit Papptellern leben, oder? Ich hab auch extra die beschichteten, damit nichts durchweicht.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39820
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Einladung zum Fussballgucken - welche Verköstigung ist angemessen?
« Antwort #10 am: 08. Juni 2012, 18:24:34 »
Wer keinen Salat machen kann, der kann Grillfleisch und/oder Knabberein kaufen S:D

Sonne1978

  • Gast
Antw:Einladung zum Fussballgucken - welche Verköstigung ist angemessen?
« Antwort #11 am: 08. Juni 2012, 18:24:58 »
Ihr stellt Lokalität, Beamer (! wer hat das schon), Getränke, Grill & Würstchen und die sind nicht mal bereit einen Salat mitzubringen? Kartoffelsalat gibt's fertig in der Kühltheke, wo da der Aufwand ist, möchte ich gern mal wissen. Von meiner Seite aus wär's das gewesen und mein Angebot stünde bei Chips + Getränken, wenn überhaupt. Ich mein, auch wenn die sonst in Ordnung sind, finde ich es keine freundschaftliche GEste, sich nicht an der Verpflegung zu beteiligen.

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4500
  • Alles
Antw:Einladung zum Fussballgucken - welche Verköstigung ist angemessen?
« Antwort #12 am: 08. Juni 2012, 18:25:11 »
ich hab das letztens Mal gemacht und die Frau war völlig fertig, rief mich dann irgendwann an und fragte, wie das geht.

gewohnt sind bei uns.

Ja wie krass......

Geht es nur um die Deutschlandspiele oder auch andere?
Find das schon ein wenig anspruchsvoll, dann sollen sie woanders public viewing machen, wo sie auch noch fuer Getraenke zahlen. Nein, ich versteh Deine Bredouille schon. Aber dann sollte Dein Man Dir nicht auch noch Druck machen.

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4500
  • Alles
Antw:Einladung zum Fussballgucken - welche Verköstigung ist angemessen?
« Antwort #13 am: 08. Juni 2012, 18:26:19 »
Wenn das fuer Dich nicht zuviel Aufwand ist, Supersache!

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7845
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Einladung zum Fussballgucken - welche Verköstigung ist angemessen?
« Antwort #14 am: 08. Juni 2012, 18:30:36 »
Ihr stellt Lokalität, Beamer (! wer hat das schon), Getränke, Grill & Würstchen und die sind nicht mal bereit einen Salat mitzubringen? Kartoffelsalat gibt's fertig in der Kühltheke, wo da der Aufwand ist, möchte ich gern mal wissen. Von meiner Seite aus wär's das gewesen und mein Angebot stünde bei Chips + Getränken, wenn überhaupt. Ich mein, auch wenn die sonst in Ordnung sind, finde ich es keine freundschaftliche GEste, sich nicht an der Verpflegung zu beteiligen.

Danke, das dachte ich auch  :)

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Einladung zum Fussballgucken - welche Verköstigung ist angemessen?
« Antwort #15 am: 08. Juni 2012, 18:31:48 »
Also wenn das regelmässig bei Euch stattfinden soll dann würde ich eben sagen das JEDER was mitbringt, oder eben das jeder sich finanziell daran beteiligt.

Das würde es hier gar nicht geben, wenn sich mehrere treffen zum Fussball gucken dann bringt jeder was mit. Wenn schon keinen Salat dann zumindest sein Fleisch und oder abwechselnd Bier.

Bei einer einmaligen Sachen zu der man einläd kein Problem dann stellt der Gastgeber alles.

Dann würd ich einfach sagen Paar X bringt nen Fass Bier mit (wenn Ihr eine Zapfanlage habt) Paar Y eben Baguette und Ketschup und Co. Paar Z eben Fleisch und der nächste eben Salat. dürfte doch wohl kein Problem sein?

Salat kann man fertig kaufen ,-)

Was an Getränken überigbleibt ist dann für das nächste mal für alle bei Euch kaltgestellt.

Allein das Fleich kostet ja schon ein Heidengeld. Pappteller ist doch ok, wem es nicht passt der soll zu Hause bleiben. Das würde ich lieben und netten Freunden auch sagen, die könnten das dann ab  ;)

Wobei das hier wie gesagt überhaupt kein Thema ist oder alle schmeißen in einen großen Topf und einer geht einkaufen.  ;)
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Sabrina

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5403
Antw:Einladung zum Fussballgucken - welche Verköstigung ist angemessen?
« Antwort #16 am: 08. Juni 2012, 18:32:35 »
Hab jetzt nur das Eingangsposting gelesen und würde sowieso nicht jedesmal Essen, Getränke und Knabberzeugs stellen. Da müsste es dann schonmal Reihum gehen. Inklusive Freiwillige fürs Abwaschen/Gechirreinräumen. Pappteller und Plastikbecher ist auch OK.

dasmuddi

  • Gast
Antw:Einladung zum Fussballgucken - welche Verköstigung ist angemessen?
« Antwort #17 am: 08. Juni 2012, 18:33:42 »
Danke Sonne genau so wollte ich das auch sagen  ;)

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Einladung zum Fussballgucken - welche Verköstigung ist angemessen?
« Antwort #18 am: 08. Juni 2012, 18:34:05 »
@Christiane: Das stimmt allerdings! Da hab ich nicht drüber nachgedacht - und die wahrscheinlich auch nicht. Das werde ich morgen mal noch verteilen  S:D

@Sonne: Hab den Beamer meinem Mann geschenkt *stolzbin* Hart erspart, war ein großer Wunsch, schon zur letzten WM  :)



Ich habe Euren Anregungen jetzt zumindest schon mal entnommen, dass Wurst und Brot wirklich ein bisschen wenig ist.

Meine Bredouille ist halt noch die Sache mit den Papptellern - das kann man doch wirklich machen, oder? Fändet ihr das komisch, wenn ihr zu einer "Veranstaltung" kommt und es gibt Pappteller?

Hier ist die Mentalität ein bisschen anders, ich kenne das auch nicht so, aber hier ist es so "Einladung = Einladung", also man ist Gast und bringt wohl was süßes oder ne Flasche Wein mit, aber beteiligt sich eben nicht am Essen. Grundsätzlich okay, aber hier kann man eine Ausnahme machen.

@Anja: Nein, es geht nicht nur um die Deutschlandspiele. Aber ich denke, dass nicht bei allen Spielen, die geguckt werden, so viele Leute dabei sein werden. Da hab ich dann auch wenig mit zu tun, wenn die Männer unter sich sind. Wenn die nur zum gucken kommen, haben die schon gegessen.

Morgen sind wir jetzt 12 plus 4 Kinder.

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5942
  • Pärchenmama :-)
Antw:Einladung zum Fussballgucken - welche Verköstigung ist angemessen?
« Antwort #19 am: 08. Juni 2012, 18:35:31 »
 :o Wow, eure Freunde haben eine ganz schöne Anspruchshaltung  :o

Ich versteh dich vollkommen, vor allem reden wir hier nicht über ein Spiel sondern über viele. Bei uns wäre es da selbstverständlich zu helfen, selber was mitzubringen oder wenigstens einen gewissen Obulus zu zahlen. Wenn der Besuch öfter kommt kann er ja zumindest einen Kasten Bier o.ä. spendieren  ???

Es gibt Frauen die keinen Nudelsalat schaffen?  :o Ich bin echt keine begabte Köchin aber DAS schafft man doch

Hhm, schade dass dein Mann nicht unterstützt  :-\
Ich würde es einfach bei Würdtchen und Brötchen belassen - und mind einen Tag zurücklehnen und den Besuch Pizza bestellen lassen  ;D (dafür braucht man keine Kochkünste)

A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4500
  • Alles
Antw:Einladung zum Fussballgucken - welche Verköstigung ist angemessen?
« Antwort #20 am: 08. Juni 2012, 18:37:01 »
Pappteller sind voellig ok! Wer sich da anstellt, hat ein echtes anderes problem. Besteck sollte stabil sein, und das ist es ja.

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Einladung zum Fussballgucken - welche Verköstigung ist angemessen?
« Antwort #21 am: 08. Juni 2012, 18:37:16 »
Pappteller gehen definitiv, also echt, man kann doch auch mal von Papptellern essen...

Ansonsten vielleicht auch mal noch Toasts mit diversen Aufstrichen/Belegen?


Ich find das von den anderen echt merkwürdig, für mich wäre es selbstverständlich mich daran zu beteiligen :-\

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

Sabrina

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5403
Antw:Einladung zum Fussballgucken - welche Verköstigung ist angemessen?
« Antwort #22 am: 08. Juni 2012, 18:37:24 »
Coney, ich glaube du machst dir zu viele Gedanken?! Pappteller hat doch ein besonderes Flair ;D Also ich würde da keinen schief angucken  ???

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Einladung zum Fussballgucken - welche Verköstigung ist angemessen?
« Antwort #23 am: 08. Juni 2012, 18:38:56 »
Bei so vielen Leuten zum Fussball gucken würd ich Pappteller nehmen. Es ist ja kein Geburtstag oder sonstwas für ein besonderer Anlass sondern Fussball gucken und nebenbei essen bzw. grillen.

Bedenke DU hast ja nachher auch den Abwasch bzw. die Spülmaschine voll oder macht das dann Dein Mann?

Alleine das Fleisch und die Getränke für 16 Leute das wird ja schon eine Menge kosten von daher fänd ich es nur angebracht wenn jeder sich beteiligt bzw. was mitbringt.

Wenn sie das bis dato nicht kennen, dann wird es eben Zeit das kennenzulernen  ;)

- Fleisch
- Getränke
- Salat
- Baguette
- Toastbrot auf dem Grill ist auch lecker
- Kräuterbutter
- verschiedene Soßen / Ketchup
- Gurken, Tomaten
- Chips
- Flips
- Alkohol
- Kaffe für diejenigen, die noch fahren müssen wenn es dann bis in die Nacht hinein geht

Wenn sich alle beteiligen ansonsten würde ich das auf Fleisch und Brötchen beschränken.
Ein zwei Bier für jeden und ansonsten Wasser und Cola, fertig.

Was ordentliches für die Kinder zum essen natürlich  ;)
« Letzte Änderung: 08. Juni 2012, 18:42:40 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Einladung zum Fussballgucken - welche Verköstigung ist angemessen?
« Antwort #24 am: 08. Juni 2012, 18:42:30 »
Naja, ich muss noch ergänzen, ICH bin auch eigen  S:D

Ich will z. B. nicht, dass die Leute mir beim Abräumen helfen, weil ich nicht mag, wenn die mir alle durch die Wohnung laufen. Erstens muss man zur Küche am KiZi vorbei, wo vermutlich und hoffentlich 1 - 2 Kinder schon schlafen werden. Und dann schleppen mir den Dreck mit den Schuhen da rein. Nein, nein... schön unten bleiben  ;D

Ich hoffe ja wirklich, dass sich das evtl. so ergibt, dass sich für's nächste Mal jemand zu irgendwas anbietet.

Ansonsten werd ich die Sache jetzt mal völlig schmerzbefreit angehen, und ein paar Sachen "bestellen" - sind ja Freunde und auf die Idee, Knabbersachen und fertige Dinge aus dem Laden mitzubringen, bin ich echt noch nicht gekommen *ichdoof*

Mein Mann meinte schon, wir könnten ja ein Getränkegeldsparschweinchen in die Laube stellen. Die erste Ladung haben wir bezahlt und ich besorge dann davon Nachschub.

@Muse: Doch, mein Mann unterstützt schon - er hat u. a. dann die Kiddies, deckt den Tisch etc. pp. - und es muss ja unten auch technisch alles hergerichtet und angeschlossen werden. Mein Mann kann auch kochen - wenn er das macht, hab ich den anderen Part  :)



Was ich schon einräume ist, dass man hier anspruchsvoll mit Essen ist - das ist defintiv so. Ich glaube um den Rest, wie Dinge mitbringen, machen die sich keine Gedanken, wei sie es einfach nicht so kennen. Zeit, dass das mal jemand einführt  S:D

Pappteller: Naja, wie gesagt, beim letzten Mal kamen ein paar Kommentare... aber von entfernteren Bekannten (Eltern von Emmas Freundin), die sind nicht dabei. Aber ich dachte da eben, das wäre evtl. das totale No-Go, Pappteller hinzustellen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung