Autor Thema: Ein Veggie-Tag pro Woche  (Gelesen 12198 mal)

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10560
Ein Veggie-Tag pro Woche
« am: 05. August 2013, 17:46:53 »
Heute morgen habe ich im Radio gehört, dass die Grünen einen Veggie-Tag pro Woche in Kantinen fordern. Hier ein Link dazu:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/veggie-day-gruene-wollen-fleischlosen-tag-in-kantinen-12397473.html

Mich würde interessieren, wie Ihr das seht.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10971
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #1 am: 05. August 2013, 17:49:35 »
Gibt es bei uns schon ewig, also in den Kindergärten und in den städtischen Krankenhäusern und Einrichtungen auch.  :)
Ohne


Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10560
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #2 am: 05. August 2013, 17:51:40 »
Bei uns in der Kantine gibt es wohl jeden Tag eine fleischlose Alternative, das finde ich schonmal gut. Ich gehe da allerdings nicht hin, weil ich eh nur 4 Stunden täglich arbeite, lohnt also nicht. Aber ich war überrascht, dass es das überhaupt gibt.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Caro&Melina

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 912
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #3 am: 05. August 2013, 18:05:36 »
Mir ist ziemlich egal was wir unseren kunden verkaufen haben jetzt auch schon jeden tag ein fleischloses Gericht ... Esse es selbst in meiner Mittagspause gerne von daher
« Letzte Änderung: 05. August 2013, 18:13:51 von Caro&Melina »
[/url]
][/url]a href="http://daisypath.com/">

Eileen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3417
  • Lennox 4165g auf 53cm, KU 39cm oO
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #4 am: 05. August 2013, 18:07:08 »
Gibt es hier auch schon ziemlich häufig...zumindest in Einrichtungen wie Kita, Schule usw.

In Lennox Kita gibt es sogar 2 komplette Veggie Tage (früh, mittag, nachmittag) in der Woche.

In Kantinen bzw. in Restaurant wo Business Lunch angeboten wird, gibt es zu 90 % immer eine vegetarische Alternative.

Ich findes es gut, auch wenn ich kein Vegetarier bin.


tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #5 am: 05. August 2013, 18:22:03 »
Bei uns gibt's auch immer 1 vegetarisches Gericht, einen kompletten Veggie-Tag fänd ich super, aber dann nicht mit Milchreis und heissen Kirschen als Hauptgericht.
Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

Petsi

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 857
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #6 am: 05. August 2013, 18:52:54 »
Ich denke ehrlich gesagt nicht, dass dadurch der Fleischkonsum verringert wird. Die ich-esse-jeden-Tag-Fleisch-Esser gehen dann halt woanders hin oder bringen sich was mit.
Und den Menschen vorschreiben zu wollen, was sie essen dürfen, ist ja schon recht undemokratisch.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52478
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #7 am: 05. August 2013, 19:03:24 »
Ich würde es gut finden. Bei uns im Kiga gab es ja wirklich täglich Gerichte mit Fleisch. Wenn mal ein Tag fleischlos war, so war das echt eine Ausnahme. (zB gab es Möhreneintopf, was mir als Mittagessen total gereicht hätte, mit Frikadellen dazu und solche Sachen)


Samika

  • Gast
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #8 am: 05. August 2013, 19:09:53 »
Ich finde es nicht gut.

Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4382
    • Mail
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #9 am: 05. August 2013, 19:25:01 »
Im Prinzip ist ein Veggie-Tag pro Woche natuerlich schon gut. Wobei es natuerlich mehr sein sollte. Normalerweise duerfte es (wenn es schon sein muss) nur ein Fleisch-Tag pro Woche sein. Zumindest taete das der Umwelt, hungernden Menschen und Tieren gut.

Aber ich finde trotzdem dass es keine Vorschrift sein sollte. Das geht nur nach hinten los.

Vielleicht sollten sie eher daran arbeiten, dass mehr vegane Gerichte angeboten werden.

tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #10 am: 05. August 2013, 19:40:13 »
Ich finde eigentlich, es reicht aus, wenn man die Wahl hat.
Dass die Vegetarier öfter mit Süßspeisen abgespeist werden find ich blöd, aber man sollte einfach die Wahl haben.

Ob es überhaupt vegane Gerichte in Kantinen gibt könnt ich garnicht sagen. Das wär dann wahrscheinlich genauso einseitig, auf eine handvoll machbare Gerichte beschränkt.
Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10560
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #11 am: 05. August 2013, 19:45:39 »
Im Prinzip ist ein Veggie-Tag pro Woche natuerlich schon gut. Wobei es natuerlich mehr sein sollte. Normalerweise duerfte es (wenn es schon sein muss) nur ein Fleisch-Tag pro Woche sein. Zumindest taete das der Umwelt, hungernden Menschen und Tieren gut.

Aber ich finde trotzdem dass es keine Vorschrift sein sollte. Das geht nur nach hinten los.

Vielleicht sollten sie eher daran arbeiten, dass mehr vegane Gerichte angeboten werden.

 s-daumenhoch

Ich habe heute darüber nachgedacht und sehe das im Grunde genauso. Mein erster Gedanke war, dass ich die Idee richtig gut finde.

Andererseits erreicht man mit Bevormundungen eher das Gegenteil und das schadet mehr als dass es nützt. Aufklärung ist da langfristig der bessere Weg.

Und ich finde auch, dass man eigentlich eher mehr vegane Gerichte anbieten sollte, aber vegetarisch als erster Schritt ist schonmal gut.

Aber wenn durch diesen Anstoß sich wieder mehr Menschen Gedanken über ihren Fleischkonsum machen, ist schon viel gewonnen.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #12 am: 05. August 2013, 19:58:19 »
Mal davon ab, dass es heute in den meisten Kantinen etc. mind. eine vegetarische Alternative gibt (ich mein, wir sind heut schon so weit, dass man in der Economyclass im Flugzeug ein Lowcarb-Menü bekommen kann ;D), ist es schlicht und einfach nicht Staatssache.

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #13 am: 05. August 2013, 20:02:53 »
Das sowieso, freiwillig ja. Es gibt bestimmt wichtigere Sachen um die sich die Herren und Damen Politiker kümmern könnten... ;o)
Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10560
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #14 am: 05. August 2013, 20:05:13 »
Zwang ist Quatsch, das ist klar!

Wobei ich bei der Aussage, dass es wichtigeres gibt, nicht so 100% zustimme. Sicher gibts drängende Probleme, aber das Klima und der Hunger der Welt sind sicher nicht unwichtig. Wobei das natürlich auch nich mit einem Veggie-Tag pro Woche gelöst werden kann.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2856
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #15 am: 05. August 2013, 20:59:54 »
ich fände es sinnvoller, jeden Tag nicht nur eine fleischlose Alternative anzubieten, sondern mehrere.
Wenn es z.B. im Krankenhaus als Vegetarisches Gericht Fenchelauflauf gibt, ist man ziemlich aufgeschmissen, wenn man keinen Fenchel mag  :P
Wenn es also mehr Vorschriften in der Richtung geben soll, würde ich eher vorschreiben, dass es (in staatlich unterstützten) Kantinen, in öffentlichen Einrichtungen (KiTa, Schule) und in Krankenhäusern mind. zwei vegetarische Alternativen oder eine vegetarische UND eine vegane Alternative geben muss.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10971
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #16 am: 05. August 2013, 21:17:24 »
Bei uns in der Kita (in der ich gearbeitet habe), gab es einen Tag in der Woche vegetarisch, einen Tag meistens süß (leider, aber dafür ebenfalls vegetarisch) und einen Tag in der Woche Fisch. Blieben also "nur" zwei Tage an denen es Fleisch gab. Da wir eh viele Vegetarier in den Gruppen haben (viele muslimische Familien melden ihre Kinder so an), gab es statt Bratwurst auch immer eine vegetarische Wurst. Ich habe ja selbst vegetarisch gegessen, esse seit der Schwangerschaft aber wieder Fleisch.

Wir essen hier aber eh höchstens am Wochenende Fleisch, da ich meistens nur bei einem bestimmten Schlachter kaufe (Neuland) und der ist schon argh teuer. Aber das macht ja nichts, so isst man es wesentlich seltener und bewusster.  :)
Ohne

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10971
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #17 am: 05. August 2013, 21:19:58 »
Ach ja, Fisch habe ich nie mitgegessen, aber den mag ich von Haus aus schon nicht. Von daher zählt das für mich eigentlich nicht zu den vegetarischen Gerichten, aber der Form halber wollte ich das so aufzählen.  :)
Ohne

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10560
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #18 am: 05. August 2013, 21:33:01 »
Ich habe gerne Fisch gegessen früher, aber es ist ja auch ein Lebewesen, insofern also nicht vegetarisch. Aber das sehen irgendwie viele anders, warum verstehe ich nicht so wirklich.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52478
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #19 am: 05. August 2013, 21:33:54 »
ich könnte ja ohne fleisch locker leben, aber niemals ohne käse und fisch.

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14130
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #20 am: 05. August 2013, 21:36:20 »
Ich finde das ist eine Einschränkung, die sich niemand rausnehmen darf.

Hatte vorhin einen Bericht gesehen wo dann im Hintergrund einige schön genüsslich am Kippchen zogen. Was meinst Du, wie die das finden, wenn die einen Tag mal nicht rauchen sollten  S:D

Ich kann locker ein paar Tage ohne Fleisch oder Fisch auskommen. Aber noch entscheide ICH wann das passiert und nicht andere!

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10560
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #21 am: 05. August 2013, 21:43:55 »
Es geht ja auch nicht darum, den Leuten vorzuschreiben, wann sie was essen sollen, sondern anzuregen, dass Kantinen an einem Tag der Woche nur vegetarische Gerichte anbieten sollen. Hat in anderen Ländern gut funktioniert. Klar wird es dann auch Menschen geben, die sich an dem Tag dann ihr Essen mitnehmen oder woanders essen und dagegen sagt ja auch keiner was. Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr denke ich, dass es gut ist, ein Bewusstsein zu schaffen. Dafür, dass Fleisch eigentlich ein Luxus sein sollte und dass es eigentlich viel teurer sein sollte. Ich verstehe aber auch, dass viele das jetzt als Bevormundung verstehen.

Man kann die Menschen nicht zu etwas zwingen, man kann nur Gegebenheiten schaffen, damit die Menschen nachdenken. Und dazu zählt beim Rauchen für mich auch, dass man in den meisten Restaurants nicht mehr rauchen darf. Ist unbequem für Raucher, ich war ja selber mal einer und ich kann verstehen, dass das einige annervt. Aber es verbietet ihnen ja keiner, zu rauchen, nur eben dürfen sie es an bestimmten Orten nicht mehr.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Sweety

  • Gast
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #22 am: 05. August 2013, 22:23:36 »
Ich find's doof, aber so richtig.

Also MEIN Bewusstsein würde dadurch nicht geschärft, eher genervt ;D

Wenn man das Augenmerk darauf lenken will, was für ein Luxus Fleisch ist, dann soll man es halt teurer machen. DANN würden die Leute echt nachdenken. Und ich finde es auch nützlicher, da ich immer das nackte Grausen kriege, wenn ich im Supermarkt so in die Fleischtheke gucke und die Preise sehe. Wer glaubt denn wirklich, dass man bei 3,99€ für ein Kilo Schwein etwas kriegt, was man wirklich unbedenklich und guten Gewissens essen kann? Das frag ich mich wirklich.

Thema Rauchen... finde ich nicht vergleichbar. Wenn ich ein Schnitzel esse, dann schade ich damit keinem anderen Menschen in meiner unmittelbaren Umgebung und wenn die Bedienung irgendwann Krebs hat, dann liegt das sicher nicht am Passivschnitzelessen, dem sie schutzlos ausgesetzt war.
Da das beim Rauchen ganz anders ist, war ich eine der wenigen Hardcore-Raucherinnen, die voll hinter dem Rauchverbot in Restaurants standen. Und irgendwie haben sich dadurch die interessantesten Kneipenbekanntschaften ergeben, wenn man sich zum Drei-Minuten-Plausch vor der Tür traf. Aber nuja, anderes Thema.

Back to topic: Ja also, ich fänd's doof, aber so richtig.

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #23 am: 05. August 2013, 22:25:06 »
Ich kenne eben eh nur Kantinen, die ohnehin schon JEDEN Tag ein vegetarisches Menü haben. Deshalb finde ich das Ganze mehr als nur überflüssig :P

Und Fleisch wird dadurch ja nicht teurer ;)

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14130
Antw:Ein Veggie-Tag pro Woche
« Antwort #24 am: 06. August 2013, 07:11:58 »
Ich habe auf Arbeit 3 Kantinen in unmittelbarer Nähe und bei allen hat man die Möglichkeit *fleischlos* zu essen. Es sind jetzt nicht immer bewusst vegetarische Gerichte, aber man kann z.B. Reis/Kartoffeln mit Soße und Gemüse nehmen. Man MUSS kein Menue mit Fleisch wählen.

Ich finde es nur nicht gut, wenn ich jetzt z.B. an einem Tag nur noch vegetarisches Zeugs hätte. Dann muss ich mir was mitnehmen oder eine Alternative suchen .. ist für mich eine Einschränkung. Ich denke auf die Weise bekommt man Menschen nicht zum Nachdenken. MIT anbieten - was ja viele machen - ist in meinen Augen die bessere Wahl.

@ Rauchen: Ja kein passender Vergleich .. aber mir fiel das bei dem Beitrag so ins Auge.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung