Autor Thema: Eifersucht, kleiner Bruder, aufmerksamkeit etc.  (Gelesen 4524 mal)

Steffi+Neele

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1002
    • Mail
Eifersucht, kleiner Bruder, aufmerksamkeit etc.
« am: 10. April 2013, 15:56:15 »
ich wusste nicht genau ob ich das hier schreibe oder wo ich das sonst schreiben soll.

Wer hat Erfahrungen was eifersucht unter Geschwistern angeht. Gezielt die Problematik das die Grösseren weniger Aufmerksamkeit von der Mutter bekommen. Garnicht mal die Geschwister untereinander sondern eher in Bezug auf die Mutter...

Mögt ihr mal berichten WIE sich das geäussert hat????

Ich hatte vor kurzen schon mal einen Thread eröffnet wegen Schule. Sie hat immer furchtbar geweint. Nun waren ja Ferien und wir haben viel auch drüber gesprochen und so riiichtig den Grund dafür weiss ich immer noch nicht. Aber mein Bauchgefühl sagt mir das es ein Schrei nach Aufmerksamkeit ist. So nach dem Motto: Hauptsache aufmerksamkeit bekommen, wenn auch durch negative...
Der kleine ist 1 Jahr alt und fängt natürlich an mobiler zu werden und man muss einfach mehr nach ihm gucken und er fordert natürlich auch mehr als wie eine fast 7 Jährige.
Mich würde mal interessieren wei es bei Euch war, einfach um mal zu lesen das mein Bauchgefühl da durchaus richtig sein kann und ich mir das nicht einbilde, um vielleicht Erfahrungen zu lesen wie sich die Eifersucht/Aufmerksamkeitssuche ausgewirkt hat.
Vielleicht auch einfach um zu lesen das nicht nur wir hier so ein problem haben.

Sie liebt ihren Bruder über alles, sie lässt auch nichts an ihm aus oder so, also nicht dieses klassische Geschwister ding. Klar sagt sie mal Sachen wie, oh und was bekomme ich .... oder manno nun hat Felix Geburtstag und nur er bekommt Geschenke etc. DAS sind alles Sachen, die find ich völlig normal, da kann ich auch gut mit um. Aber dieses nicth in die Schule wollen und dort einen riesen Aufstand machen mit viel geheule etc. und wenn man sie dann abholt, ist die Welt wieder in ordnung als wäre nichts gewesen, DAMIT kann ich einfach nicth umgehen.
Aber ich hab so die vermutung, das sie lieber zu hause sein will, weil ich ja auch mit felix zu hause bin. Ich dachte es legt sich nach den Ferien, vorallem da ich nun auch 2 Tage die Woche wieder arbeiten gehe, aber leider ging es heute morgen in der Schule direkt wieder los.
Wenn man sie fragt warum, dann kann sie einen das nicht beantworten...ich bin so langsam echt ratlos und ehrlich gesagt auch etwas überfordert....
Sie will auch nirgendwo mehr hin zum spielen, sie sagt dann das sie mich vermisst  :-[

Ich bin mal gespannt was ihr so berichten könnt, vielleicht hat eine von euch ja auch sowas ähnliches erlebt...
Oder vielleicht hat jemande einen Rat/Tip und ich seh den Wald vor lauter Bäume nicht mehr...

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6100
Antw:Eifersucht, kleiner Bruder, aufmerksamkeit etc.
« Antwort #1 am: 10. April 2013, 20:42:25 »
speziell mit der Schule hatten wir es nciht, so alt ist meine Große ja noch nicht. Aber die Zeit, als die KLeine mobil wurde, war hier auch schrecklich!
Sie hat sich entweder in Gefahr gebracht, so dass ich mit einem Auge bei ihr sein musste, oder sie hat den Tisch abgeräumt, Spielzeug genommen.... Egal was, die Aufmerksamkeit war ihre. Selbst wenn ich gesagt hab, ich lass sie schreien, hatte keiner was davon. Bei der Lautstärke kann man ja auch nichts machen mit den Großen..

Geäußert hat es sich zu der Zeit auch nur darin, dass die Große anhänglicher, aber auch aggressiver war. Alles allerdings in meine Richtung. Sie hat auch mal die KLeine geschlagen, aber auch das mit Blick auf mich "Na, was machst du jetzt", die Kleine war also nur Mittel zum Zweck. Ich habs auch immer mit "Suche nach Aufmerksamkeit" betitelt, Eifersucht war es meiner Meinung nach nicht. Und da ich jetzt die Eifersucht erlebe, würde ich das auch weiterhin behaupten, das ist anders.

Ich weiß keinen Rat  :-\ Wir haben versucht, der Großen mehr Exklusivzeit zu geben und ich hatte den Eindruck, da hat sie erst recht gemerkt, was ihr fehlt und danach gings ihr noch schlechter. Anders war nicht ideal, aber zumindest normal.


Warum solten die Ferien helfen? wenn ihr Problem ist, dass sie lieber bei dir wäre, hat sie ja vermutlich in den Ferien nur gezeigt bekommen, wie schön es sein könnte  :-\ Wobei es natürlich auch keine Lösung ist, die Ferien zu nutzen, um das zu Hause möglichst negativ zu zeigen  :P

Wie ist es denn, wenn ihr Freunde zu euch einladet?

Ich denke, das beste, was man tun kann, ist alles so normal wie möglich ablaufen zu lassen. Ihre Probleme nicht runterspielen, aber auch nicht weiter thematisieren als unbedingt nötig.


Steffi+Neele

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1002
    • Mail
Antw:Eifersucht, kleiner Bruder, aufmerksamkeit etc.
« Antwort #2 am: 11. April 2013, 15:27:02 »
lisa
Danke für deine Antwort :)
Hach ich weiss auch nicht so genau. Ich hab heute nochmal mit der Lehrerin gesprochen und ich denke das die Grosse einfach einen grossen Entwicklungssprung macht bezgl. der Schule und das sie dort "alleine" ohne Mamas Hilfe zurechtkommen muss und auch Probleme dort "selber" klären muss. Dann kommt vielleicht auch noch die aufmerksamkeitssache dazu etc. und ich denke das ganze verwirrt sie sicher alles.

Aber ich musste schmunzeln, denn seit kurzen ist die Grosse auch oft motzig und frech, das war vorher auch nie so extrem. Liegt vielleicht auch an der Schule?!

Naja, ich werd das jetzt mal so im Auge haben und regelmässig mal mit der Lehrerin sprechen und dann sehen wir mal weiter....

Liebe Grüße Steffi

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6100
Antw:Eifersucht, kleiner Bruder, aufmerksamkeit etc.
« Antwort #3 am: 14. April 2013, 08:16:37 »
Das klingt doch schonmal ganz gut :)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung