Autor Thema: Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???  (Gelesen 5088 mal)

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3163
    • Mail
Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« am: 11. August 2012, 10:11:11 »
Hi zusammen,

ich befinde mich gerade in einem Gewissenskonflikt und hätte gerne ein paar Meinungen.
Vor 2 Wochen habe ich sämtliche Schulbücher der Kinder bei einem bekannten Online-Händler bestellt. Diese haben pünktlich mit einem ebenfalls bekannten Versender verschickt. Zwei Tage später hiess es in der Sendungsverfolgung 'Adresse unbekannt'. Ich telefonierte daraufhin (schon ziemlich angesäuert) mit der Beschwerdestelle des Versenders und die Mitarbeiterin sicherte zu, das das Paket am 11.08. (vorher ging nicht wegen Urlaub unsererseits) erneuert zugestellt wird. Nun kamen wir gestern aus dem Urlaub zurück und das Paket stand ordentlich nass vor der (aus allen Richtungen einsehbaren) Haustür - laut Sendungsverfolgung wurde es am 04.08. zugestellt - obwohl ein interner Zettel auf dem Paket klebt, das der Zustellungstermin der 11.08 sein soll.

Nun überlege ich, ob ich (ich bin stinkesauer!) mich nur nochmal beschwere oder behaupte das Paket sei nicht angekommen. Nur um dem verdammten Pakteboten eine 'reinzuwürgen - der muss ja irgendeine Unterschrift gefälscht haben...

Was würdet Ihr machen?

Grüsse
BiDi

Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

elmo666

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1320
  • Mutterschutz, oder so
    • Mail
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #1 am: 11. August 2012, 10:21:25 »
Also ich würde zwar nicht behaupten,dass das Paket nicht da ist,aber ich würde mich beschweren bei dem Versandunternehmen.
Ich würde nachfragen,wie es möglich sei,dass ihr am Telefon was vereinbart,aber es nicht eingehalten wird,sondern sogar einfach bei euch vor der Tür abgestellt wird.Wer es unterschrieben hat,würde ich auch mal fragen,und das du dir hier weitere rechtliche Schritte vorbehälst (was wenn die Bücher in Ordnung sind ich aber nicht machen würde).
ABER sie sollen merken,wie sauer und verärgert du über diese Sache bist und deswegen ist so ein bissel drohen nicht schlecht.

Wir hatten mal ärger mit unserem Paketboten der Post.Der hat nie geklingelt,sondern immer nur einfach Zettel eingeworfen,dass wir nicht da seien,und dass Paket abholen sollen in der Filiale (ansich kein Problem,aber es geht ums Prinzip),habe dann da mal angerufen und meinem "Ärger" luft gemacht und der nette Herr hat einen ordentlichen Anpfiff kassiert und beim nächstem Paket wieder fein geklingelt und sich auch noch im Nachhinein entschuldigt,bzw erklärt warum er immer davon ausging es sei keiner da.



Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10866
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #2 am: 11. August 2012, 10:26:56 »
Ich würde auch nicht lügen, aber beschweren auf jeden Fall! Zum einen hat er sich nicht an die Abmachung gehalten (er hat sie ja sogar schriftlich gehabt!), zum anderen hat er das Paket einfach vor die Tür gestellt, im Zweifelsfall also eine Unterschrift gefälscht... Kann es sein, dass er es einem Nachbar gegeben hat und der hat es euch hingestellt? Aber auch das kannst du auf diesem Weg erfahren.



jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10842
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #3 am: 11. August 2012, 10:40:28 »
Ich würd ein schönes Foto von dem nassen Paket machen, wo man auch den Aufkleber mit der Notiz schön sieht und denen mal hinmailen mit der Bitte um Erklärung.
Und ich würd mir auch den Zustellnachweis zukommen lassen, würde mich schon interessieren, wer da unterschrieben hat.

Wir hatten kürzlich ein ähnliches Problem und die 14 Tage, die die sich zur Klärung/Überprüfung ausgebeten haben, sind auch rum. Nix getan. Also ruft mein Mann am Montag Morgen pünktlich um 8 Uhr an und erinnert mal an den netten Vorfall...  s-:)


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #4 am: 11. August 2012, 11:12:03 »
Ich würde bemängeln, was zu bemängeln ist, aber nicht mehr. Was soll dir das bringen?
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

mausebause

  • Gast
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #5 am: 11. August 2012, 11:13:41 »
Ich würde bemängeln, was zu bemängeln ist, aber nicht mehr. Was soll dir das bringen?

Jepp!
Beschweren würde ich mich definitiv, aber nicht "einen reinwürgen"!

Eileen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3418
  • Lennox 4165g auf 53cm, KU 39cm oO
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #6 am: 11. August 2012, 11:25:34 »
Ich würde mich beschweren. Immerhin hat der Gute deine Unterschrift gefälscht...würde mit rechtlichen Schritten drohen...und diese auch gehen, falls es nicht zu einer vernünftigen Erklärung/ Entschuldigung kommt.


Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4209
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #7 am: 11. August 2012, 12:02:21 »
Ich find's weder schön jemanden eine "reinzuwürgen" noch jemanden etwas zu unterstellen, was er gar nicht getan hat.
Ich würde ganz einfach anrufen, den Sachverhalt vortragen und etwaige Schäden an der zugestellten Ware melden.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7949
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #8 am: 11. August 2012, 12:21:49 »
Ich wäre auch dafür, sich zu beschweren, den Sachverhalt genau zu schildern (Foto vom nassen Paket fänd ich auch gut) und darauf zu drängen, dass das aufgeklärt wird. Einfach, damit das beim nächsten Mal so nicht wieder vorkommt. Sind die Bücher beschädigt oder hattet ihr Glück?

Ich denke, der Ärger, den der Bote dadurch veremutlich zu Recht bekommt, ist völlig ausreichend.

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3163
    • Mail
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #9 am: 11. August 2012, 12:30:42 »
Naja - ich glaube für die Lüge wäre ich eh zu ehrlich  ;D.

Ich habe gerade mit dem Paketdienst telefoniert. Das Paket sei persönlich abgegeben worden. Nix Nachbar oder so. Pffff!!!!
Da die Unterschrift auf dem Zustellbeleg jedoch nur vom Absender eingesehen werden kann, habe ich ebenfalls den Online-Händler angeschrieben. Und wehe, der Paketbote hat meine Unterschrift gefälscht!

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7949
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #10 am: 11. August 2012, 12:51:28 »

Ich habe gerade mit dem Paketdienst telefoniert. Das Paket sei persönlich abgegeben worden. Nix Nachbar oder so. Pffff!!!!


Vielleicht hast du ja auch nur geträumt, dass du im Urlaub warst und hast das Paket angenommen während du geschlafen hast und weißt das nur nicht mehr.  ;)

 ;D


BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3163
    • Mail
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #11 am: 11. August 2012, 13:16:29 »
Ich habe ja eher Raum-Zeit-Anomalien im Verdacht. Aber mit solche Kinkerlitzchen sollte ein professioneller Paket-Dienst ja wohl fertig werden  ;).

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3163
    • Mail
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #12 am: 11. August 2012, 15:33:43 »
Es ist mit meinem Namen unterschrieben worden.
 
Der Online-Händler lässt mir nun eine Kopie des Belegs zukommen und setzt sich selber mit dem Paketdienst in Verbindung. Laut Paketdienst steht auf Unterschriftenfälschung wohl die fristlose Kündigung. Wie kann man nur so blöd sein, sowas zu machen????

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40155
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #13 am: 11. August 2012, 16:50:27 »
Hast du das Paket schon geöffnet?

Ich hatte mal ähnlichen Ärger - und bekam dann noch Ärger, weil ich das Paket geöffnet habe. Ich hätte es so wie es ist verschlossen zur nächsten Postfiliale bringen sollen und dann wäre alles seinen korrekten Weg gegangen. So sei aber (angeblich) nicht mehr nachvollziehbar gewesen, dass es wirklich das Paket war was im Regen stand vor meiner Haustüre und ohne meine Unterschrift!



BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3163
    • Mail
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #14 am: 11. August 2012, 21:23:59 »
Klar habe ich es aufgemacht - schliesslich musste ich schauen, ob die bestellten Schulbücher beschädigt waren. Sind sie nicht, aber Tatsache ist, das auf der Zustellquittung meine Unterschrift ist, die ich nie geleistet habe. Und so eine Aktion finde ich selten dämlich. Der Paketbote hätte doch nur eine Woche später ausliefern müssen, das hätte nichtmal mehr Zeit gekostet.

Grüsse
BiDi
 
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6402
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #15 am: 12. August 2012, 07:26:18 »
Die DHL-Boten sind teilweise ziemlich unter Druck von DHL, dass sie schnell und viel ausliefern ,außerdem sind es Externe, meistens nicht fest angestellt. Meistens werden die ganz schön ausgebeutet, deshalb kommt es leider öfters zu solchen "Praktiken".

Trotzdem - Unterschrift fälschen ist Urkundenfälschung. Neben der Beschwerde würde ich Strafanzeige stellen. Ein Paket vor die Haustür stellen, oder nicht klingenln, das ist eine Sache, aber das... Keine Bagatelle.
Kind 2011
Kind 2014
...

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #16 am: 18. August 2012, 23:11:11 »
Ist da was bei rausgekommen BiDi?

Ich hatte in Bielefeld immer einen Postboten,der mir meine Sachen hinstellen"durfte" ;)

Allerdings war ich hier letztens auch sehr verwundert,dass eine Karte im Kasten lag,mit der Aufschrift,dass die Pakete vor dem Kellereingang liegen würde...Der ist zum Glück nicht einsehbar,denn da lag das neue Handy bei :-X und ich weiss aber auch,dass MEIN Paketbote momentan nicht da ist,also beide Boten nicht und es momentan eine Aushilfe gibt.Ich wusste ja übrigens nichtmal,was es für Pakete/Päckchen sein könnten,da dass Handy eigentlich zur Zeit nicht Auslieferbar wäre :-\

Und als wir vor 2 Jahren hier eingezogen waren,da hatte GLS oder DPD die Sachen ums Haus auf die Terrasse gelegt...Die Urkundenfälschung muss hier ja demnach schon hoch sein :-X

Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:Doofem Paketboten eine 'reinwürgen'???
« Antwort #17 am: 19. August 2012, 08:08:58 »
Sobald du den Beleg mit der falschen Unterschrift hast, würde ich diesen mit einer Kopie deines Ausweises (zwecks Unterschriftenvergleich) zukommen lassen.

Bei meinem Vater wurde mal angeblich ein Paket bei der Nachbarin abgegeben.
Dumm nur, dass genau die von ihm ausgewählte Nachbarin ein paar Tage zuvor verstorben war. So kam dann doch raus, dass der Bote die Unterschrift gefälscht und das Paket selbst eingesackt hatte...  :P
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung