Autor Thema: Büffet im Restaurant  (Gelesen 10284 mal)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39869
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Büffet im Restaurant
« am: 26. Dezember 2012, 14:56:28 »
Die Diskussion ist für mich (;D) noch nicht beendet, auch wenn meine entnervten Verwandten wohl froh sind, dass mein Auto mich in eine andere Richtung brachte als sie ;)

Ihr geht im Restaurant essen, es gibt statt einer Menükarte ein Büffet mit Vorspeisen, Hauptspeisen & Nachspeisen.
Was sollte eurer Meinung nach vom Restaurant selbst angegeben werden bzgl der einzelnen Speisen?
Nur die simple Auskunft wie sich die Speise schimpft? Genauere Informationen bzgl Zutaten? Angaben ob Alkohol enthalten ist oder nicht?


Lysira

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3703
  • Lysira
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #1 am: 26. Dezember 2012, 14:59:54 »
Also bei bekannten Sachen bzw simplen Dingen ist eine genaue Angabe in meinen Augen unnötig. Wenn Alkohol enthalten ist, sollte das definitiv vermerkt sein.


Frau B.

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2867
  • Endlich Mama!
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #2 am: 26. Dezember 2012, 15:00:33 »
Ich kenne es eigentlich nur so, dass die Namen vor den Speisen stehen. Beim Brunch zB steht dann nur "Kroketten", "Entenkeule mit Rotkohl"... etc.

Ich persönlich brauche da keine Angaben bzgl Zutaten. Würde irgendwie auch den "Schick" des Buffets verderben...
Ich war schon viel brunchen und habe das auch in keinem Restaurant so gesehen. Man kann ja bei Bedarf nachfragen..

Ich denke, in deinem Fall geht es um die Kinder, oder? Wegen Alkohol? Wenn ja, würde ich einfach nachfragen und gut ist.

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #3 am: 26. Dezember 2012, 15:01:09 »
Also bei uns stand gestern nur:
Ente, geratene Nudeln, Gemüse usw.

Mir reicht das völlig.
Viele Grüße Pela


Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #4 am: 26. Dezember 2012, 15:02:08 »
Ich kenne Büffets im Restaurant nur vom Chinesen, und da gab es keinerlei Infos.

Hmm. Ich würde gar keine "Beschilderung" der Speisen erwarten. Bei Fragen kann man ja das Personal fragen.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39869
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #5 am: 26. Dezember 2012, 15:05:37 »
Es gab 25 verschiedene Vorspeisen, sechs verschiedene Hauptgänge & 15 angebotene Nachspeisen. Würdet ihr da wirklich bei jeder einzelnen Speise nachfragen ob Alkohol enthalten ist? Wäre bei einer Stracciatellacreme nicht ein "(mit Alkohol)" nett für alle Anwesenden? Es gibt ja nicht nur Kinder, die besser die Finger von Alkohol lassen sollten ;)

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10574
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #6 am: 26. Dezember 2012, 15:09:57 »
Wenn es um Alkohol geht, würde ich auf jeden Fall einen schriftlichen Hinweis erwarten.

Wenn es um Allergien oder spezielle Gewohnheiten geht, würde ich erwarten, dass sich die Personen selber erkundigen. Aber gerade Alkohol in Speisen sollten immer ausgewiesen werden!
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11151
  • Frei&Wild
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #7 am: 26. Dezember 2012, 15:11:52 »
Den Hinweis auf Alkohol fände ich auch wichtig

Alles andere ( bei mir zb Äpfel ) kann man hinterfragen
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

kd74

  • Gast
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #8 am: 26. Dezember 2012, 15:14:25 »
naja, ich fände es prinzipiell auch schön wenn konservierungsstoffe, glutamat etc angegeben wären. in der speiskarte ist dies ja öfters der fall beim buffet weniger.
 
damit kann ich leben.

aber ein no go für mich ist die alkoholgeshichte. das MUSS gekennzeichnet werden.

es gibt trockene alkoholiker und leute die tabletten nehmen müssen für die das eben tabu ist.

wenn es nicht gekennzeichnet wurde, hätte ich eben für diese person nachgefragt und gut ist. ein grosses drama hätte ich darum nicht gemacht.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39869
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #9 am: 26. Dezember 2012, 15:15:36 »
Und warum stehen alkoholhaltige Speisen auf dem Kindertisch? s-motz

Nur mein Mann versteht meinen Ärger, alle anderen haben entnervt mit den Augen gerollt.
Bemerkt habe ich es erst als meine Kinder sich jeweils den dritten Nachtisch reinpfiffen. Ein Kind schläft nun auf dem Sofa, ich denke/hoffe, dass es vom Krankenstatus kommt und freue mich, dass sie heute keine Medizin bekommen hat vor dem Essen...

kd74

  • Gast
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #10 am: 26. Dezember 2012, 15:22:38 »
na also das geht natürlich gar nicht in einem lokal. da hätte ich aber auch was gesagt.
 (wobei du das bestimmt auch getan hast ;))
was war es denn?

am heilig abend habe meine kids cocktailsoße von meiner mutter gegessen. am nächsten morgen sahen wir das diese mit whisky hergestellt wurde. da gab es natürlich nix mehr von. wobei das auch wirklich nur ein kleiner klecks war, keine drei portionen.

alles in allem kann ich deinen ärger verstehe und ich hoffe deinen kids geht es gut.

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10680
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #11 am: 26. Dezember 2012, 15:26:10 »
Also bei Desserts würde ich schon erwarten, dass zumindest die alkoholhaltigen gekennzeichnet sind. Eine exakte Inhaltsangabe finde ich übertrieben, bei Allergien bzw. Unverträglichkeit kann man ja explizit nachfragen...
Deine Kleine schläft jetzt ihren Rausch aus, hab ich das richtig verstanden, Christiane? Und keiner aus der Gruppe findet das schlimm? :o



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39869
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #12 am: 26. Dezember 2012, 15:28:02 »
Es war "Stracciatellacreme" - und ich dachte, dass es Stracciatellaeis ist, weil es so kalt war. Gemerkt haben wir es erst als mein Mann sich von seiner Kleinsten füttern ("Probier mal, Papa") gelassen hat.

Hmpf!
Doch, es ärgert mich. Drei Portionen entspricht ungefähr 200g. Und es war viel Alkohol, ich habe dann auch noch probiert.


Die Schwiegereltern & Schwägerin fanden es nicht so tragisch. Ist doch bei der Menge nicht sooo viel Alkohol ... blablabla ...

kd74

  • Gast
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #13 am: 26. Dezember 2012, 15:32:54 »
oh das war dann gar nicht gekocht ( ich weißda streiten sich die geister ob alk verfliegt beim kochen oder nicht....)
aber ich persönlich finde das nicht gekochte noch schlimmer. es kann ja dann auch nur schnaps oder likör gewesen sein und das ist schon eine krasse nummer auf einem kindertisch :o

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26947
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #14 am: 26. Dezember 2012, 15:34:16 »
Süßspeise mit Alkohol am Kindertisch?
Geht gar nicht. Vorallem rechnet bei straciatella wohl kaum einer damit...

Wie hat das Restaurant denn reagiert?
Davon wuerde ich abhängig machen ob ich morgen mal beim Gewerbeaufsichtsamt anrufen wuerde...



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39869
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #15 am: 26. Dezember 2012, 15:35:30 »
Jetzt willst du mich aber anstacheln ... ;D :-*
(Es war Rum!)

Lori+Annika+Nico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7866
  • Wir sind komplett und überglücklich
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #16 am: 26. Dezember 2012, 15:38:53 »
Jesses, das geht ja mal gar nicht! Denen hätte ich die Creme ins Gesicht geschmiert  S:D

Ich kenne die Buffetform eigentlich nur vom Urlaub oder vom Brunchen und es ärgert mich auch maßlos, dass gerade bei alkoholhaltigen Speisen so gut wie nie aufgeklärt wird! Ganz ganz selten sieht man auf dem Schildchen "enthält Alkohol"... Ich persönlich frage auch immer nach, ob irgendwo Alkohol mitverarbeitet wurde. Oft guck ich in ratlose Kellneraugen  :P Bleibt nur, es selbst zu probieren  :P Ne Schweinerei ist es auf alle Fälle!

Verstehe deinen Unmut nur zu gut, das Schulterzucken deiner "buckligen" (sagt man bei uns so *lach*) Verwandtschaft umso weniger!

Was mich übrigens genauso ärgert - beim Bäcker/Konditor frage ich nun auch immer schön nach, ob der Kuchen/die Torte Alkohol enthält. Den Fehler hab ich nämlich nur einmal gemacht, als ich Apfelkuchen (der sich hinterher als Apfel-WEIN-Kuchen geoutet hat) für Annika gekauft hab! Könnt ich mich heute noch aufregen! Die dumme Verkäufertussi hat sogar noch mit Anni geredet und gemeint, der wird ihr bestimmt gut schmecken  S:D als ich dann zu ihr zurück bin und meinte, was sie mir da verkauft hätte, kam nur ein "uuuuups, da hab ich mich aber vertan!"
Wir vermissen dich so sehr * 05/09


kd74

  • Gast
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #17 am: 26. Dezember 2012, 15:39:24 »
nee gar nicht!  :)
ich bin ja wirklich eher von der "lockeren" fraktion, aber da wäre selbst ich etwas "ausgeflippt".  rum......tststs ohne worte......

Eileen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3417
  • Lennox 4165g auf 53cm, KU 39cm oO
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #18 am: 26. Dezember 2012, 15:59:41 »
Bei einem Weihnachtsbuffet, wo damit zu rechnen ist, dass einige Kinder dabei sind, hätte ich eine Kennzeichnung alkoholhaltiger Lebensmittel für nötige befunden.

Arbeite selber in der Gastro und natürlich würde es den Rahmen sprengen, alle Zusatzstoffe auf der Buffetbeschilderung zu kennzeichnen, aber Alkohol zu kennzeichnen, bei Anwesenheit von Kindern ist einfach mal wichtig. Eine Liste der Zusatzstoffe muss aber vorhanden sein und auf Nachfrage sollte jeder Koch diese zücken können. ;)

Wir hinterfragen bei unseren Veranstaltungen immer ob Kinder dabei sind oder nicht, sogar Allergien werden bei uns hinterfragt und dementsprechend steht dann ein Zusatz auf dem Schild á la alkoholhaltig, glutenfrei oder lactosefrei.

Üblich ist dies aber keinesfalls.

Ich hätte denen nicht nur ein paar Takte erzählt. Bei einem Tiramisu oder einer Mousse au chocolat geht man von Alkohol aus, aber doch nicht bei einer Stracciatellacreme...war denn kein Kellner ab und an beim Tisch? Dem hätte das auffallen müssen. Boah ich könnte mich grad richtig aufregen und ich war nicht mal dabei.
« Letzte Änderung: 26. Dezember 2012, 16:01:25 von Eileen »


MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2819
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #19 am: 26. Dezember 2012, 16:06:22 »
Ich würde es super finden, wenn alle Lebensmittel auf einem Büffet richtig gekennzeichnet sind. Also am liebsten auch als vegetarisch und vegan.

Ich selbst find ja Büffets immer doof, weil ich nie weiß, was wo drin ist. Weil kaum etwas "gelabelt" ist.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52515
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #20 am: 26. Dezember 2012, 16:18:30 »
Also ich hätte jetzt vorausgesetzt, dass alles wo Alk drin ist einfach gekennzeichnet ist. Andere Zutatenlisten brauche ich nicht, ich würde es auch überleben, wenn ich Buffet essen gehe, wenn ich Glutamat zu mir nehme oder sowas, man geht ja nicht täglich essen. Aber Speisen mit Alkohol nicht zu kennzeichnen finde ich absolut nicht ok und die dann auch noch auf den Kindertisch zu stellen mehr als fragwürdig und da hätte selbst ich was gesagt!
Ich kenne es aber wirklich so, dass Speißen mit Alkohol extra gekennzeichnet sind. geht ja nicht nur um Kinder, es kann auch andere Gründe geben, warum man keinen Alkohol zu sich nehmen darf.

Lori+Annika+Nico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7866
  • Wir sind komplett und überglücklich
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #21 am: 26. Dezember 2012, 16:19:12 »
Wir haben - leider - sehr viele Allergiker im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis und ich erlebe selbst mit, wie mühselig es ist, Speisen zu hinterfragen (Bedienungen sind da ja teilwese echt überfordert) - somit wäre es für Allergiker, Vegetarier & Co eine absolute Erleichterung ALLE Zutaten/Inhaltsstoffe zu deklarieren - allerdings sehe ich das wie Eileen - ich denke, das würde schlichtweg den Rahmen sprengen  :-\

Wir vermissen dich so sehr * 05/09


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52515
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #22 am: 26. Dezember 2012, 16:25:47 »
Meine Tochter ist ja auch Nahrungsmittelallergikerin und es wird nicht erwartet, dass alles überall angeschrieben steht (wobei das natürlich am einfachsten wäre), aber wenn man nachfragt, dann sollte man schon eine kompetente Aussage erwarten können. Ich muss aber sagen hier bei uns klappt das in fast jedem Restaurant sehr gut. Selbst bei unserer Dönerbude bringt sie ihr eigenes Fladenbrot aus Dinkelmehl mit und bekommt ihren Döner dann damit gebastelt.  ;)

Katie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4382
    • Mail
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #23 am: 26. Dezember 2012, 16:32:40 »
Ich finde es nett wenn Gerichte als vegetarisch gekennzeichnet werden. Bisher war das bei jedem Bueffet bei dem ich war auch so.

Aber Alkohol muss meiner Meinung nach unbedingt angegeben werden.
Alkoholhaltiges fuer Kinder geht gar nicht. Da waere ich auch stinksauer! Wie ich mich kenne, haette ich mich wohl dort beschwert.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39869
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Büffet im Restaurant
« Antwort #24 am: 26. Dezember 2012, 16:38:37 »
Ich musste mich benehmen, ich bin eh schon der Spießer der Familie - und "wir kennen den Besitzer doch seit 35 Jahren" und "Wir gehen doch jedes Jahr hier her" und "Nirgends schmeckt es so gut wie hier" und ... wir sind dann gegangen! s-motz
« Letzte Änderung: 26. Dezember 2012, 16:49:03 von Christiane »

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung