Autor Thema: Brillenglasbestimmung  (Gelesen 3482 mal)

moni

  • Gast
Brillenglasbestimmung
« am: 15. Mai 2015, 22:13:23 »
Kann mir jemand die werte erklären?

Sphäre +0,25.     Zylinder -0,5.    Visus 1,25       Achs 90 rechts
Sphäre +0,25.     Zylinder -0,75.   Visus 1,25.   Achse 87  Links


Braucht man bei den werten dringend eine Brille? Geht dabei nicht um mich
« Letzte Änderung: 15. Mai 2015, 22:23:19 von moni »

Trouble2011

  • Gast
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #1 am: 16. Mai 2015, 15:55:10 »
Man sollte immer Brille tragen, wenn die Werte nicht bei 0.0 liegen, denke ich.
Ich kann dir jetzt nicht jeden Wert übertragen, aber ich würde sagen dass dort eine Hornhautverkrümmung vorliegt. :)


A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4536
  • Alles
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #2 am: 16. Mai 2015, 15:56:42 »
Ich würde mal beim Optiker fragen, Fielmann ist wirklich sehr kompetent und auch kulant, die sagen Dir das sicher gratis.

moni

  • Gast
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #3 am: 17. Mai 2015, 09:43:50 »
Der test wurde bei fielmann gemacht . Mein sohn macht den führerschein und braucht den sehtest. Ich rufe morgen beim augenarzt an und frag da nochmal. Ist doof wenn es um einen kleinen wert geht und es dann ewig im führerschein steht.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26949
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #4 am: 17. Mai 2015, 10:12:48 »
Und wo ist da das Problem?
Wenn er eine sehhilfe braucht, dann braucht er sie.
Bei mir war es zuerst auch nur ein kleiner wert, heute seh ich ohne Brille nicht mal den Tacho!



Cosima

  • Gast
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #5 am: 17. Mai 2015, 10:13:42 »
Bei diesen Werten würde ich sie zum Autofahren tragen sonst nicht.
Voll auskorrigiert hast Du 125% Sehschärfe, ohne Korrektur also locker 100%!
Kein Mensch hat +/-0dpt und bei jedem Menschen findet man zumindest einen "Optikerzylinder" von 0,25dpt! ;D

Cosima

  • Gast
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #6 am: 17. Mai 2015, 10:15:31 »
Im Grunde bist du also "rechtsichtig" & benötigst keine Brille. ;)

moni

  • Gast
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #7 am: 17. Mai 2015, 10:31:52 »
mein sohn, nicht ich  ;)


Ich denke auch, dass der wert gering ist. Und somit ärgerlich. Sein visus ist 1,25 das heist glaube ich 125% . Für den schein benötigt man nur 0,7.

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6218
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #8 am: 17. Mai 2015, 11:16:04 »
Und Fielmann stellt die Bestätigung nicht aus?  ???

Ich denke schon dass es da Toleranzen gibt.
Wenn Fielmann unbedingt eine Brille verkaufen will, obwohl dein Sohn die Kriterien, die in der Fahrerlaubnisverordung festgelegt sind erfüllt, dann würde ich mir einen anderen Optiker suchen.  ;)

@Nipa: Die Frage ist ja, ob er eine braucht. Solche Werte sind ja noch nicht wirklich eine "Sehschwäche". Und wenn mich der Optiker 45 mal fragt "besser oder schlechter", dann weiß selbst ich irgendwann nicht mehr was nun am Besten ist.  ;D



A.n.j.a

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4536
  • Alles
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #9 am: 17. Mai 2015, 11:22:29 »
Und wenn mich der Optiker 45 mal fragt "besser oder schlechter", dann weiß selbst ich irgendwann nicht mehr was nun am Besten ist.  ;D

Sehr treffend beschrieben ;D genauso ist es.

 Ich hätte oft am liebsten  geschrien "eben war es noch besser, jetzt haben Sie garantiert das Gleiche wie eben gemacht, nur um mich zu verar*schen, und es ist schlechter!!!!" Ich kam mir teilweise vor wie bei einer Prüfung. Total paranoid. Bekloppt. ;D

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26949
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #10 am: 17. Mai 2015, 11:28:48 »
Dann würde ich einfach mal einen Augenarzt aufsuchen und mich vom Facharzt beraten lassen.

Nur wegen "dann steht es im Schein" finde ich es einfach albern....



Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7875
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #11 am: 17. Mai 2015, 11:47:54 »
Ist das heutzutage wirklich so, dass die da konkrete Werte in den FS eintragen?  ??? Bei mir wars noch so, dass da eben entweder gar nichts eingetragen wurde oder eben "Sehhilfe". Und der Optiker hat auch nur das bescheinigt.
Werte im FS bringen doch gar nichts weil sich das dauernd ändern kann. Bei mir wars so, dass ich den Sehtest beim Optiker damals bestanden habe. Paar Jahre später brauchte ich eine Brille - im FS steht bis heute nichts dergleichen (hab ich aber keinerlei schlechtes Gewissen, weil die FS-Stelle nicht mal meinen Nachnamen nach Hochzeit ändern wollte  s-:)).
 :)

moni

  • Gast
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #12 am: 17. Mai 2015, 13:08:28 »
Fielmann stellt den sehtest bei den werten nicht aus. Die werte an sich stehen nicht im schein. Die sagen er braucht eine brille.
Wenn im schein steht er braucht eine sehhilfe und wird ohne erwischt, gibts glaube ich sogar punkte. Auf jeden fall eine strafe.

Er wird den test noch woanders machen. Den arzt werde ich aber um rat fragen

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39901
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #13 am: 17. Mai 2015, 13:13:19 »
Er soll zum Arzt gehen. Findet dieser die Werte bzw eigene Messungen für unbedenklich wird er dort den Wisch ausgestellt bekommen. Ansonsten braucht er halt eine Brille für den Straßenverkehr :)

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26949
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #14 am: 17. Mai 2015, 13:15:39 »
Ich verstehe das Problem nicht:
Wenn er eine sehhilfe braucht, dann braucht er eine.
Wenn Du der Meinung bist, dass er nicht schlecht sieht, dann soll er eben noch mal zum Augenarzt.
Aber diese Tests sind ja eben dazu da, dass man feststellt dass jemand eine Brille braucht...



Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7875
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #15 am: 17. Mai 2015, 13:55:43 »
Mein Optiker (inhabergeführt, keine Kette) sagt, dass die Werte, die die Augenärzte aufs Rezept schreiben meistens eh nicht stimmen und er bevor er eine Brille macht alles selbst nochmal vermisst.  s-:)
Von daher würde ich erst mal noch einen anderen Optiker messen lassen und wenn der auch eine Brille notwendig findet, sprich, den Schein nicht ausstellt, würd ich mal zum Augenarzt zum Check und anschließend die nötige Brille machen lassen.
Die einzelnen Werte erscheinen mir alle recht niedrig zu sein, aber ich hab keine Ahnung, wie sich das in Summe auswirkt.

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6218
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #16 am: 17. Mai 2015, 13:58:43 »
Ich verstehe das Problem nicht:
Wenn er eine sehhilfe braucht, dann braucht er eine.

Ich eben schon. Ich bin froh dass meine Sehhilfe nicht im Führerschein steht.
Es gibt Tage, da brauche ich meine Brille. Ich krieg Kopfweh wenn ich sie nicht aufhabe. Und dann merke ich wieder gar nichts. Ich sehe nicht schlecht. Es strengt mich lediglich manchmal an (liegt wohl an der Hornhautverkrümmung).
Aktuell hatte ich meine Brille wochenlang nicht mehr auf.
Und da wär es wirklich doof, wenn ich die Brille immer zum Fahren tragen müsste.

Es geht ja nicht darum, dass Monis Sohn willentlich halbblind eine Gefahr für den Straßenverkehr darstellen will. Manchmal gerät man auch einfach an einen merkwürdigen (hochmotivierten) Optiker und dann verstehe ich voll und ganz, dass man dann nicht möchte, dass diese (ggf. überflüssige) Brille die nächsten 60 Jahre in dem eigenen Führerschein steht.  :)



Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7875
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #17 am: 17. Mai 2015, 14:05:19 »
Stimme LILA zu, vor allem können sich die Werte ja auch wieder verbessern und die Brille wieder überflüssig werden und dann steht sie drin. Und ich stelle es mir nicht einfach vor, was aus dem Führerschein wieder austragen zu lassen, wenn es einmal drinnensteht (siehe bei mir mit dem Namen  :P). Von daher würde ich wenn es grenzwertig ist auch erst mal versuchen, den Sehtest so zu bestehen. Wenn es partout nicht klappt, dann ist es eindeutig und sie wird eben eingetragen.  :)

moni

  • Gast
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #18 am: 17. Mai 2015, 14:16:27 »
So sehe ich das auch.  Wenn er wirklich eine braucht, dann ist es halt so. Dann bekommt er eine. Werden mal nen anderen optiker testen lassen.

Frau B.

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2868
  • Endlich Mama!
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #19 am: 17. Mai 2015, 14:29:42 »
Hab meinem Mann die Werte gezeigt - er würde bescheinigen das er keine Brille braucht ;)


moni

  • Gast
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #20 am: 17. Mai 2015, 16:44:27 »
Echt. Cool wo wohnt ihr ?  ;D

Frau B.

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2868
  • Endlich Mama!
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #21 am: 17. Mai 2015, 17:11:31 »
 ;)

Vielleicht bekommt ihr ja einen Termin beim Augenarzt. Aber selbst mein Mann sagt, dass die Optiker sowas schon super können - die lernen das ja ganz genau. Vielleicht einfach da nochmal eine andere Meinung einholen. Gerade Ketten wie Fielmann haben da sicher Ansage zu "verkaufen".

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26949
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #22 am: 17. Mai 2015, 20:26:47 »
Ich trage ja nun schon seit weit über 20 Jahren eine Brille und bei mir hat das immer der Augenarzt korrekt ausmessen können.... also wenn der das nicht kann, wer sonst?



Cosima

  • Gast
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #23 am: 17. Mai 2015, 21:38:45 »
@ LILA: Hast Du Dich mal auf eine Phorie prüfen lassen?!

@ Nipa: Ich kenne auch Augenärzte, die die Refraktion (Brillenglasbestimmung) gut beherrschen. Aber oft sind die Werte auf dem Rezept wirklich Mist. Die Ärzte haben oft einfach keine Zeit für eine exakte Refraktion...

@all: Dieses 45 Mal "ist es so besser oder so" ;D ...dies ist der Feinzylinderabgleich. Da wird ermittelt, in wieviel Grad genau die Achse Eures Zylinders liegt. Das muss umso genauer sein, je höher der Zylinderwert ist. Im Ernstfall kann man sonst Brille oder Kontaktlinsen gleich wegschmeissen.
Also ;D ertragt es bitte und macht brav mit!!!

@ Moni: Fielmann wollte was verkaufen! (Wusste ja nicht, dass es ums Thema FS Sehtest ging.)

Dieser Test ist grandioser Müll!!! Hat man Sehhilfe einmal drinstehen, muss man eine tragen, egal ob nötig oder nicht. Steht nix drin, braucht man zeitlebens keine: egal wie blind man ist.
Wir hatten Kd. im Laden, die Brillen mit 3 oder 4 dpt bestellt haben und danach ins Auto stiegen und losfuhren...! :o Unkorrigiert hatten die keine 50% Sehschärfe mehr... *argh*

moni

  • Gast
Antw:Brillenglasbestimmung
« Antwort #24 am: 17. Mai 2015, 21:59:50 »
Danke  ;D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung