Autor Thema: Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa  (Gelesen 5150 mal)

SoNice

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 222
Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« am: 03. September 2012, 22:58:19 »
Liebe Muttis!

Mein Kleiner wird einmal die Woche um 14 Uhr von seinen Großeltern vom Kiga abgeholt. Die betreuen ihn dann ca 3 Stunden am Nachmittag. Ich hole ihn dann meistens gegen halb 6 ab.
Mittagessen gibt es um 12 im Kiga. Abendessen um ca. halb 7 bei uns.
Wenn er nachmittags von uns oder meinen Eltern betreut wird gibt es meistens Obst, Rohkost, Joghurt, Zwieback, Getreidestangen, ab und an mal Kuchen, ein bissl Süßes wenn er was Vernünftiges im Bauch hat.
Nun ist es so, dass die anderen Großeltern nicht wirklich ernährungsbewusst sind. Getrunken wird Sinalco und die Zwischenmahlzeit sind Smarties.
Mein Kleiner ist aber ein ordentlicher Esser, und ich finde, dass er nicht nur Smarties essen brauch, um über den Nachmittag zu kommen. Ich habe die beiden darauf hingewiesen, dass ich kein Freund davon bin, Kinder nur mit Süßkram zuzustopfen. Sicher dürfen sie ihm Smarties oder sonstiges geben. Aber in Maßen bitte. Nu hat der Papa den Kleinen heute bei den Großeltern abgeholt und ich habe nachgefragt was es zu essen gab. Antwort: Nur smarties, was anderes wollte er nicht.
Soll ich das ignorieren? (Von wegen ist nur einmal die Woche etc.)
Nach Rücksprache mit dem Papa haben die aber auch nicht wirklich etwas Vernünftiges was sie ihm anbieten könnten.
Oder soll ich ihm einfach eine Kleinigkeit mit einpacken? Ein paar Dinkelstangen oder so?
Oder übertreibe ich??? Wie seht ihr das?

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6218
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #1 am: 03. September 2012, 23:42:20 »
Also ich bin ja echt alles andere als pingelig. Ich würde zumindest eine nahrhafte Komponente erwarten. Also z.B. erst einen Apfel/eine Banane und dann von mir aus noch Smarties.
Zumal der Kleine sicher auch Hunger hat, wenn er von 12 Uhr bis 18.30 Uhr nur Smarties isst.  ;)
Ja, ich würde ihm etwas einpacken und dann eben schauen, ob die Großeltern darauf eingehen und ihm dann auch das anbieten.
Wenn das nicht der Fall ist, dann würde ich die schwereren Geschütze auffahren.  S:D




Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10987
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #2 am: 04. September 2012, 07:17:37 »
Ich würde die Großeltern lassen. Ich bin aber auch keine Dinkelstangenmutti. Also klar, Leni bekommt die auch noch, aber die ist ja gerade etwas über ein Jahr alt.

Wie alt ist dein Lütter denn? Also ab 3 und aufwärts wäre es mir egal. Da wäre mir die Betreuung zu wichtig, als dass ich wegen ein paar Smarties Alarm machen würde. Es ist doch schön, wenn Großeltern die Enkel verwöhnen und ich durfte bei meiner Oma auch allen Kram den ich zu Hause nicht durfte.
Ohne

Brülläffchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1023
  • glücklich komplett??? Komplett glücklich!!!
.
« Antwort #3 am: 04. September 2012, 08:40:21 »
.
« Letzte Änderung: 09. September 2012, 20:59:29 von Brülläffchen »

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #4 am: 04. September 2012, 08:50:26 »
ich würde es mit den Grosseltern noch mal besprechen und dabei nicht nur sagen, dass du kein Freund von nur Süsskram bin, sondern dass der Kleine was "Vernünftiges" braucht, weil er sonst abends Hunger hat. Und dann eben "Angebote"(bzw Vorschläge) machen, was er bekommen kann..... Da evtl. einen Kompromiss eingehen, dass es Waffeln oder Kuchen sein darf...oder Brot mit Marmelade oder Müsli/Cornflakes  ...... Er wird, wenn er morgens und abends Rohkost und Obst isst und 6X die Woche nachmittags auch, sicher nicht grad Skorbut bekommen  ;) Mich würde eher nerven, dass mein Kind vermutlich abends Magenkrämpfe von zu viel SChokolade hat  :P
Evtl. kannst du ihm ja auch eine Packung Müsli/Haferflocken hinstellen, wenn sie so was nicht haben oder ihm ein BRot mehr mitgeben in die Kita....
Wenn er dann jedes Mal zusätzlich Smarties bekommt, würde ich wohl,so lange es dem Kind dabei gut geht, nix weiter sagen und mir wirklich denken: Ist ja nur einmal pro Woche...

ABER wir hatten das Problem bei einer OMa und Opa Übernachtung (und da geht es nicht mal um 1X die Woche regelmässig,sondern um alle 4-6 Monaten MAL)...Die Kinder hatten beide Magenkrämpfe , da sie dort NUR süsse Getränke, Chips und Süsskram und Fertigessen gefuttert haben....und ganz ehrlich: Da hab ich keinen Bock drauf. Beiden Kindern ging es damit definitiv nicht gut...gut, nun sind meine Kinder so alt, dass ich ihnen erklärt haben woran es lag und beim nächsten Mal haben die dann schon freiwillig Oma und Opa aufgeklärt, dass sie bitte lieber Wasser als Fanta möchten und nur wenig Schokolade.....


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52519
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #5 am: 04. September 2012, 09:41:31 »
wie alt ist das kind denn?

piglet

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10684
  • Frau Mutter!
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #6 am: 04. September 2012, 09:43:28 »
Ich würde es auch nochmal ansprechen und deutlich machen das es darum geht das neben dem Süßkram noch einen alternative angeboten wird.
♥ A & I ♥
Spielsachenverkaufsthread
Klamottenverkaufsthread
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Nähblog: http://ellumundpimpessin.blogspot.de/

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7874
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #7 am: 04. September 2012, 09:55:41 »
Es geht doch "nur" um 1x die Woche drei Stunden nachmittags. In der Zeit wird er doch normalerweise weder verhungern noch gemästet werden.  ;)
Ich würde einfach gar nix machen, außer wenn ich dadurch jede Woche danach wirklich Probleme hätte. Also Magenkrämpfe und Übelkeit, so wie Lotte das geschildert hat. Das geht überhaupt nicht, auch nicht in Ausnahmefällen. Das würde ich selber schon aus reinem Selbstschutz nicht wollen  :P

Sweety

  • Gast
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #8 am: 04. September 2012, 10:11:07 »
Ich bin da voll und ganz bei Martina :)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52519
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #9 am: 04. September 2012, 10:13:32 »
Ich bin eigentlich auch bei Martina, aber wenn das noch ein recht kleines Kind ist hätte ich doch schon was gegen die Smarties.

mausebause

  • Gast
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #10 am: 04. September 2012, 10:44:20 »
Ich bin eigentlich auch bei Martina, aber wenn das noch ein recht kleines Kind ist hätte ich doch schon was gegen die Smarties.

Seh ich auch so - und gegen die Sinalco...daher...das würde ich vermutlich dann einfach mal ruhig ansprechen!

Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3205
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #11 am: 04. September 2012, 10:53:55 »
Darf ich mich auch von diesen Grosseltern hüten lassen?  ;) ;D Ich liebe Sinalco und Smarties  ;) :D :D

Nein, im Ernst, ich würde auch nix sagen, bei Oma und Opa darf es doch auch was Spezielles sein, was es zu Hause nicht (oder wenig) gibt. Wenn er ja sonst normal isst, finde ich das ok, eigentlich egal wie alt er ist.

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #12 am: 04. September 2012, 13:03:50 »
Nein, bei 1x die Woche fände ich das nicht gut  :-\
Es muss ja nicht Vollkorndinkelbrot und Brennesseltee sein.

Aber Apfelschorle, ein Käsebrot und ein wenig Obst oder sowas, das kann man doch schon erwarten.
Ich würde ihm an diesem Tag eine Extra-Box mitgeben für die Großeltern und denen sagen, dass er Süßes erst bekommen darf, wenn er diese Box halbwegs leer gegessen hat. Wenn ihnen das zu blöd ist, können sie ja für sinnvollen Ersatz sorgen.

Cherry

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1885
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #13 am: 04. September 2012, 13:51:03 »
Wie alt ist dein Kind? Und bist du auf die Betreuung an diesem Tag angewiesen? Wenn ja, muss man ja immer etwas vorsichtiger sein und sie nicht allzu sehr verärgern.

Ich denke, die Mischung machts! Vielleicht findet ihr einen Mittelweg, mit dem beide Parteien leben können. Wenn sie nunmal nichts anderes als Sinalco im Haus haben, dann sollten sie es halt z.B. 1:1 mit Wasser verdünnen. Und vielleicht schaffen sie es ja auch, ihm mal einen Joghurt zu besorgen, bei den Smarties achten sie ja auch anscheind darauf das immer welche da sind.

Wie schon jemand schrieb, es muss nicht immer Vollkornbrot, Dinkelstangen und Tee sein!

... and the smiles they came easy, 'cause of you...


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #14 am: 04. September 2012, 15:02:55 »
Wie alt ist dein Kind? Und bist du auf die Betreuung an diesem Tag angewiesen? Wenn ja, muss man ja immer etwas vorsichtiger sein und sie nicht allzu sehr verärgern.

I
Wobei ich so was doof finde..... Ich finde es nun bei einmal in der Woche auch kein Drama und würde irgendwie nach einem Mittelweg suchen, aber finde diesen Gedanken , dass man den "Babysitter" nicht verärgern darf immer schwierig (hatte ich aber auch sehr lange das Problem).
Grad wenn ich drauf angewiesen bin, will ich doch ein halbwegs gutes GEfühl haben .... Wir sprechen immerhin von einer regelmässigen Sache (und ich geh mal davon aus, dass er auch noch sonst ab und an bei OMa u Opa sein wird und sei es am Wochenende mit Eltern).....
Klar, wenn das Kind nun eben ein kleines Päckchen Smarties isst und sonst nix mehr und alles ist gut - kein Thema...Wenn es aber dann abends Kohldampf hat und mir Stress macht ODER so viele Smarties isst, dass das nun auch nicht mehr gut sein kann, fände ich es schon doof auf Dauer ..... Von der Fanta mal ganz abgesehen.....
Es geht dabei sicher nicht drum die Oma nun komplett zu belehren von wegen Dinkelstangen und Tee - sondern um eine gesunde Mischung ....
Was ich auch immer doof finde ist, wenn ich was deutlich sage und es wird dann übergangen, als ob ich spinne ..... Das finde ich fast noch unangenehmer als nur Fanta und Smarties....
Man muss deshalb ja kein drama veranstalten, aber man kann doch nach einer Lösung suchen  :-\ Hier hat das bisher immer geklappt so dass am Ende alle zufrieden waren und die Oma war am Ende auch immer irgendwie einsichtig  :)


Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10680
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #15 am: 04. September 2012, 17:35:40 »
Je nach Alter des Kindes würde ich es entweder so akzeptieren (älter als 2/3) oder eben eine gesunde Alternative mitgeben und eindringlich bitten, erst etwas "Vernünftiges" zu gehen und dann ein paar Smarties (wenn überhaupt) Und Limo als normales Getränk geht gar nicht, das würde ich selbst für 1xwöchentlich "verbieten" (und erklären, warum!)



Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10987
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #16 am: 05. September 2012, 19:21:28 »
Bekommen eure Kinder über 3 nie eine Fanta? Franziska darf jetzt sogar ab und zu schon mal ein halbes Glas Cola trinken und hier in unserem Umfeld war sie eine der Letzten! Da wäre Fanta noch die "gesündere" Alternative.  :P

Ich meine, meisten trinkt sie ja wirklich nur Wasser oder Saftschorle. Aber, wenn sie mal einen Tag irgendwo süßen Sprudel trinkt, ist das für mich total ok. Wir haben hier eigentlich nie welchen, aber bei Oma und Opa oder bei Freunden kann ich gut damit leben.
Ohne

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #17 am: 05. September 2012, 19:38:44 »
Doch klar, aber nicht einmal die Woche als Durstlöscher PLUS dass man ja davon ausgehen kann,d ass die Familie Oma und Opa sicher noch öfter sieht.....Auch bei Oma u Opa achte ich in der Regel drauf, dass sie da Wasser trinken - Die kaufen im Übrigen Wasser fast nur für uns..... Wenn was besonderes ist oder mal ein besonderes Essen ansteht dürfen sie natürlich Fanta (und mittlerweile sogar Cola/bzw als Mix) ...und ja, wenn dann am nächsten Tag noch Fanta übrig ist, gibt es auch noch mal ein Glas....Aber als normale und regelmässige Sache würde ich es nicht wollen ...ist aber vermutlich Ansichtssache.... Wenn mein Kind regelmässig bei Oma und Opa ist (was hier auch phasenweise vorkam, wenn ich arbeiten /studieren war) ist das ja keine "besondere" Aktion mehr, wie z.b. wenn es 1X im Monat dort schläft...ich finde schon, dass in dem Fall Oma und Opa wenigstens etwas auf NOrmalität achten sollten.... Und NUR Smarties plus Limo klingt nicht grad vertrauenserweckend für mich....Wäre es nun "normales" Essen, wAsser und immer als "Besonderheit" eine kleine Packung Smarties oder so fände ich es OK...
Kommt aber einfach auch auf die Mengen an.... sind es nun eh nur 5 Smarties, die das Kind ist und ein SCHluck Fanta, würde ich es eher tolerieren, als z.b. wenn ich an meine Kinder denke, die nachmittags oft mega Hunger haben und sicher 2 Gläser Fanta plus eine Grosspackung SMarties verdrücken würden .......


toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5422
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #18 am: 05. September 2012, 19:43:12 »
...
« Letzte Änderung: 24. Oktober 2014, 10:12:33 von toki »
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52519
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #19 am: 05. September 2012, 19:48:09 »
Zur Fanta darf ich nix sagen, meine Kinder durften auch mit 2 schon Fanta trinken, weil mein Mann ausschließlich Fanta trinkt. Allerdings nicht immer, aber bestimmt öfter als 1x die Woche  :P Mich würde trotzdem erstmal interessieren wie alt das Kind ist.  :) Oder hab ich das nun überlesen?  :-\

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39874
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #20 am: 05. September 2012, 19:49:25 »
3 Jahre

Helena

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 337
  • 3 Töchter und 3 Söhne
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #21 am: 05. September 2012, 19:51:21 »
Hallo!

Unsere bekommen zu Hause so gut wie gar keine Süßigkeiten.

Wenn sie bei meinen Schwiegereltern sind, dann essen die auch nu Süßes. Mein Gott. Na und? Es ist ja nur ein Nachmittag pro Woche. Meiner Meinung nach kann man auch mal fünf gerade sein lassen. Großeltern dürfen die Enkelkinder verwöhnen. Als Eltern kann man das nicht verhindern. Auch wir haben von unseren Großeltern sachen bekommen, welche wir bei den Eltern nicht bekommen haben, oder? Bei mir und meinen Geschwistern war das auf jeden Fall so.
Ich habe noch nie etwas dagegen unternommen. Auch nicht als Mathilda als 2 Jährige bei den Großeltern nur Schokolade gegessen hat. Bei uns hat sie es ja nicht getan.
Meiner Meinung nach kann man auch ober Pingelig sein. Aber man darf es nicht übertreiben.

Helena

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52519
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #22 am: 05. September 2012, 19:53:37 »
Ok, 3 - also dann sage ich, ich würde vielleicht ein Brot einpacken oder einen Apfel oder sowas, aber ansonsten würde ich das so hinnehmen bei einmal pro Woche. Wir haben bei unserer Oma früher Zuckersemmel gegessen  s-:) (Brötchen ausgehölt, mit Wasser innendrin nass gemacht und mit Zucker gefüllt)

Helena schreibt hier gerade meine Gedanken.  :)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #23 am: 05. September 2012, 19:59:52 »
 hier gabs ja in der Tat schon das Problem, das sie mit Magenkrämpfen wiederkamen. ...insofern lasse ich da nicht so gerne komplett freie Hand. Und wenn ich es erkläre, sind sie eigentlich auch immer verständig bisher.....HAt nix mit Pingelig zu tun wie ich finde....
Das Problem, dass dort einfach ein komplett anderes Angebot besteht als bei uns bestand von ANfang an und ich musste von Anfang gewisse Dinge einschränken..... Sonst hätten meine Kinder dort schon mit unter einem Jahr Süsskram bekommen...
Und ja, überall gelten andere Regeln als daheim und bei Oma und Opa gibt es immer mal was Besonderes...Aber ich erwarte schon, dass mit Sinn und Verstand vorgegangen wird....
Und wenn meine Kinder KEIN anderes Angebot haben, essen sie eben Chips, SCHokolade , Würstchen und trinken Malzbier und Fanta...
ich habe bei meinen GRosseltern auch mit 8 oder 9 schon Likör über Eis bekommen  ;) Insofern ziehe ich den Vergleich lieber nicht  ;D.....


liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Brauche nen Rat: Essen bei Oma und Opa
« Antwort #24 am: 05. September 2012, 20:00:41 »
Bei einmal die Woche find ich das jetzt nicht so dramatisch. Smarties, also keine Ahnung wieivel man davon essen muss um satt zu werden. Schlag ihnen doch einen Mittelweg vor, das Smarties ok sind aber sie die Fanta weglassen sollen.

Netti, Deine Kinder durften mit 2 schon Fanta trinken?  :o :o Lass mich überlegen Marius darf das erst seit er ca. 4/5 ist und die Menge wird von mir kontrolliert, was passiert wenn ich nicht da bin und er mit dem papa alleine ist weiß ich nicht, vertraue aber darauf das es dann bei einem Glas bleibt.

Cola gibt es hier gar nicht für ihn, ne halt Stop wir kaufen wenn dann im Ausnahmefall mal eine Kindercola, aber die find ich genau wie Fante nicht so toll und der Geschmack, äh, Fanta, igitt.  ;D Dein Mann ist komisch Nett ,-) wie kann man freiwillg Fanta trinken.

Zur Ausgangsfrage nochmal, da Dein Kind sich den Rest der Woche anscheinend völlig gesund ernährt, also da find ich das einmal die Woche nun wirklich nicht dramatisch. Ist ja kein Dauerzustand 7 Tage die Woch. Zumal das ja nur ein paar Stunden sind und Dein Zwerg zuvor schon gesunde Sachen bekommen hat.  ;)
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung