Autor Thema: Brauche mal Hilfe - Briefformulierung  (Gelesen 4751 mal)

Februarmama

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1755
  • ~* Abenteuer Großfamilie *~
Brauche mal Hilfe - Briefformulierung
« am: 22. Januar 2013, 19:30:12 »
Huhu :)

Ich bräuchte mal Hilfe... Hab seit 2Stunden mein Schreibprogramm aber
ausser meiner und seiner Adresse steht noch nichts ;)

Und zwar soll ich schriftlich an meinen Ex was schicken von meinem Anwalt aus
aber ich müsse es halt selbst machen...

Und zwar belästigt er mich per Whatsapp, Telefon, SMS, Email, Facebook...
Erst nett und freundlich, dann assi, dann unter der Gürtellinie...

- bring dich endlich um
- sag mir wann und wo ich komme und filme
- ich geb erst ruhe wenn du ganz am ende bist
- wenn ich mit dir fertig bist hast du nix mehr zu lachen

Lässt mir MAHNBESCHEIDE ect zuschicken.. An den Sachen ist der Anwalt dran

nun soll ich ihm aber ein Schreiben einwerfen mit Zeuge wo ich ihn freundlich aber direkt und klar auffordere es zu lassen mich per o.g. Dinge zu belästigen.
Wenn er sich dann daran nicht hält könnte man gegen ihn vorgehen..

Nur wie formuliere ich sowas? Kann mir da einer helfen evtl?

Danke schonmal
  
Unsere Jungs: 02/2006 und 10/2007
Unsere Mädels: 02/2008 , 06/2009 und 10/2012

☜❤☞Joana★☜❤☞

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3780
Antw:Brauche mal Hilfe - Briefformulierung
« Antwort #1 am: 22. Januar 2013, 20:27:16 »
Ganz ehrlich?  :-\ Bei meinem Ex war es genau das Gleiche. Mal kamen liebe, nette SMS, dann total fiese... Dann erzählte er mir, wie schön es mit seiner "Neuen" im Bett wäre usw. Ich habe dann meine Handynummer gewechselt und habe seitdem keinerlei Kontakt mehr. Das rate ich Dir auch.






Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt...


Littlebaby

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7453
Antw:Brauche mal Hilfe - Briefformulierung
« Antwort #2 am: 22. Januar 2013, 23:27:09 »
hmm also ich würde auch sagen, neue handy nr, neue festnetznr, neue mailaddy und bei facebook entweder neu anmelden oder aber ihn blocken, dann bist du doch damit durch oder?!

und wg. dem brief reicht es doch, wenn du ihn unbedingt schreiben willst, dass du es ganz sachlich schreibst, dass er eben das und das unterlassen soll und ganz offiziell mit seinem namen usw. ohne beleidigungen ohne alles :)
und dann mit zeugen einwerfen.
wie ist es denn mit kind/kindern bei euch?! weil dann ist es ja wahrscheinl. ganz ohne kontakt schwierig?!

und ansonsten googel mal nach vorlagen von unterlassenserklärungen und das schreibst du nur um ;)

lg littlebaby



Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6403
Antw:Brauche mal Hilfe - Briefformulierung
« Antwort #3 am: 22. Januar 2013, 23:33:18 »
Brauchst du den Brief, um ggf. Vor Gericht beweisen zu können, dass du ihn bereits aufgefordert hast, dich in ruhe zu lassen, und er dem nicht nachkam? Lass den Brief in diesem Fall von einem Gerichtsvollzieher überbringen- besser AlS zeugen.
Kind 2011
Kind 2014
...

Februarmama

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1755
  • ~* Abenteuer Großfamilie *~
Antw:Brauche mal Hilfe - Briefformulierung
« Antwort #4 am: 23. Januar 2013, 07:46:53 »
@Littlebaby: Der Anwalt meinte ich muss in diesem Fall 1x selbst schriftlich was an ihn gebracht haben.

Vor Gericht würde es auch reichen wenn ich mit einer 2ten Person den Brief in seinen Briefkasten werfe.
  
Unsere Jungs: 02/2006 und 10/2007
Unsere Mädels: 02/2008 , 06/2009 und 10/2012

Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:Brauche mal Hilfe - Briefformulierung
« Antwort #5 am: 23. Januar 2013, 09:03:18 »
Ich würde den Brief nicht persönlich überbringen, auch nicht mit einem Zeugen.
Ich würde ihn per Einschreiben schicken, dann hast du etwas schriftliches in der Hand. Ein Zeuge kann mal anfangen zu stottern o.ä. und unglaubwürdig erscheinen. ;)
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Brauche mal Hilfe - Briefformulierung
« Antwort #6 am: 23. Januar 2013, 09:56:41 »
Mit einem Einschreiben beweist du aber noch nicht, dass genau dieser Brief abgeschickt wurde.
Geht ein Zeuge mit kannst du von ihm eine Kopie des Briefes unterschreiben lassen, dass er den dann und dann gemeinsam mit dir in den Briefkasten des Empfängers gesteckt hat. (Letzteres hat uns unsere Anwältin für eine Schlüsselübergabe geraten - Schlüssel per Kopierer auf Papier kopieren und dies dann unterschreiben lassen vom Zeugen mit Datum und Uhrzeit der Übergabe/des Einwurfes)

Februarmama - hast du nun eine Formulierung gefunden, oder brauchst du noch Hilfe?

Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:Brauche mal Hilfe - Briefformulierung
« Antwort #7 am: 23. Januar 2013, 10:13:21 »
Du kannst den Brief in den BK durch einen Boten einwerfen lassen, wie du schon gesagt hast. Auf den Briefumschlag schreibst du "Durch Boten in Hausbriefkasten am ...".

Den Brief selbst kannst du in der Art formulieren:

"Ich fordere dich auf, sämtlichen Beleidungen und Belästigungen, sei es durch Anrufe, persönlichen Kontakt, SMS (...) sofort zu unterlassen.

Solltest du dich nicht daran halten, werde ich gerichtliche Schritte einleiten müssen."

Ich würde es kurz und knapp formulieren, ohne auf Details und Fallbeispiele einzugehen.
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

Februarmama

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1755
  • ~* Abenteuer Großfamilie *~
Antw:Brauche mal Hilfe - Briefformulierung
« Antwort #8 am: 23. Januar 2013, 10:26:49 »
myja78 genau das hat der Anwalt gesagt ich soll ne Kopie machen und dann von mir und dem Mitüberbringer unterschreiben und einwerfen..

Ja hab es nun geschrieben ich danke euch.

Ich hoffe ich finde bald Ruhe :(

Der ist krank...

Hab ihn bei FB; Whatsapp ect schon blockiert aber der hat 1000 Email Adressen ich glaub extra um andere fertig zu machen

EDIT: eigentlich hab ich sogar angst dn brief zu unterschreiben... der hat auf meinen namen versicherungen abgeschlossen (post bei mir abgfangen das ich nix merke) auf mein name bestellt ect.. hab nun voll panik wenn ich ihm meine unterschrift aufm brief mache das er die fälscht und noch mehr mist macht
« Letzte Änderung: 23. Januar 2013, 10:29:29 von Februarmama »
  
Unsere Jungs: 02/2006 und 10/2007
Unsere Mädels: 02/2008 , 06/2009 und 10/2012

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Brauche mal Hilfe - Briefformulierung
« Antwort #9 am: 23. Januar 2013, 10:42:29 »
Und wenn du deinen Namen einfach so druntersetzt, also nicht deine "orginal" Unterschrift sondern z.B. in Druckschrift? Was sagt dein Anwalt zu dieser Angst? Hat er deine Unterschrift nicht eh schon auf irgendwelchen Papieren?

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung