Autor Thema: Blackrole  (Gelesen 1236 mal)

luisekusch

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3919
    • Mail
Blackrole
« am: 05. Oktober 2015, 14:18:17 »
Schon wieder ich... benutzt jemand so eine für den Rücken? Ich brauche Erfahrungswerte.

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6290
Antw:Blackrole
« Antwort #1 am: 05. Oktober 2015, 15:06:24 »
Nicht nur für den Rücken... aber man kann auch viel falsch machen...
was willste wissen?


luisekusch

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3919
    • Mail
Antw:Blackrole
« Antwort #2 am: 05. Oktober 2015, 15:25:01 »
Genau, meine Orthopädin hat mir das empfohlen, hab nur keine Ahnung, ob es gut ist, soll es für den Rücken nutzen.

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6290
Antw:Blackrole
« Antwort #3 am: 05. Oktober 2015, 15:46:12 »
akuter Bandscheibenvorfall = lass die Finger davon.

Also hast du eine Diagnose wenn es um deinen Rücken geht?

Ich habe viel was die Blackrole angeht in der Physio gezeigt bekommen, mache aber im November (freu) noch einen Workshop dazu mit. Es ist zum teil echt aua und macht tierisch Muskelkater.

Ich bin der Meinung das man dem Umgang damit gezeigt bekommen muss. :)

luisekusch

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3919
    • Mail
Antw:Blackrole
« Antwort #4 am: 08. Oktober 2015, 09:53:30 »
Nein, kein akuter BS.

Bei mir sind es nur Vorwöllbungen.

Habe Termine zur Triggermassage und der Orthopäde legte mir diese Blackrole nahe.

Aua und Muskelkater???

Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1479
Antw:Blackrole
« Antwort #5 am: 08. Oktober 2015, 11:47:04 »
Ich empfehle dir auch dir die Benutzung zeigen zu lassen.  Ich habe im Fitness Studio eine Unterweisung bekommen und hätte sie definitiv auch falsch genutzt.

Lunacole

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 625
Antw:Blackrole
« Antwort #6 am: 08. Oktober 2015, 12:41:16 »
Also ich hatte meine erste Bekanntschaft mit der Faszienrolle in der Reha und ja, es war auuuuua  :-X Aber als wir nach quälend langen 20 min. durch waren, fühlte ich mich wie einmal durch den Fleischwolf gedreht aber gut...

Ich würde dir aber auch nur drigend anraten, dass nur unter Anleitung zu machen. Es gibt nämlich auch zig Übungen die man damit machen kann  ;)

luisekusch

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3919
    • Mail
Antw:Blackrole
« Antwort #7 am: 08. Oktober 2015, 13:28:00 »
Dann sollte ich mal bei der Physio nachfragen, ob die es mir zeigen können.

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5427
Antw:Blackrole
« Antwort #8 am: 09. Oktober 2015, 10:22:16 »
Hier ich benutze auch eine und leider Höllenqualen dabei. Aber es ist einer der wenigen Strohhalme die ich greife um meinen Zustand einigermaßen erträglich zu machen denn mein Physio muss sich in den wöchentlichen 40min um andere Punkte als um meine verklebten Faszien kümmern.

Darf ich fragen warum Triggermassage? Wie äußern sich deine Beschwerden? Vorwölbungen mit oder ohne Nervenbahnbedrängung? Sorry wenn ich so neugierig frage aber hab die letzten Monate Ärztemarathon hinter mir und meine extremen Beschwerden wurden durch die Vorwölbungen nicht erklärt und ich hatte Glück einen Neurochirurg zu haben der in eine andere Richtung geschaut hat sonst würde ich die nächsten Jahre noch von einem zum anderen Arzt rennen ohne Diagnose.
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


moni

  • Gast
Antw:Blackrole
« Antwort #9 am: 09. Oktober 2015, 12:52:33 »
die ganzen massagen und pysios können helfen aber am wichtigsten ist das die richtigen muskeln aufgebaut werden. aber nicht nur aufbau sondern auch entspannung.

ich habe vor jahren diesen ärzte und physio maraton gemacht. was mir hilft ist sport. erst war es rehasport bei einer therapeutin. danach bin ich auf eigene kosten dort geblieben. die hat es aber in sich. die trainiert muskeln wo ich nie welche hatte  ;D

leider konnte ich einjahr lang kein vernünftigen sport mehr machen wegen knie op`s und habe wieder extreme schmerzen. hws ganz besonders. ich freu mich wenn ich wieder anfangen kann.

also auf dauer heist es muskelaufbau

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung