Autor Thema: Bewerbung FRAGEN (neue Frage"Sprache")  (Gelesen 6176 mal)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Bewerbung FRAGEN (neue Frage"Sprache")
« am: 11. September 2013, 09:01:31 »
Hi,
ich bin grad dabei meinen Lebenslauf zu überarbeiten.
Nun frage ich mich, was da rein kommt  ???
In der Regel habe ich quasi erst beim "Abitur" begonnen zeitlich. Vorher hab ich so einige Schulwechsel hinter mir (angefangen an der grundschule MEHRERE) dann vom Gymnaisum auf die Realschule und zurück auf ein anderes Gymnasium  ;D ;D ;D Das sieht sicher eher verwirrend aus und bringt keinem was, wenn er weiss welche Grundschulen ich alle besucht habe....Was würdet ihr machen? Evtl mit der mittleren Reifen beginnen?
 Oder doch erst beim Abi?
Gut, dann hab ich einen Studienabschluss, der gehört rein.
Meine Arbeit danach auch.
Was ist mit Nebenjobs? Mein Problem ist, dass ich da teils gar keine Nachweise habe. Ich habe z.b. lange gekellnert neben dem Studium. Ich habe damals quasi Knall auf Fall aufgehört, da ich eh grad nicht kellnern konnte wegen Praktikum und dann schwanger wurde und habe nie eine Bescheinigung geholt, weil es bisher nicht wichtig war  s-:)
Alle anderen Nebenjobs waren eher Babysitting..... das sollte ich wohl eher nicht angeben?!
Wobei ich vermutlich für alles , das ich reinschreibe noch einen Nachweis brauche?Wenigstens eine "Bescheinigung" dass ich da war?

Dann habe ich einige freiwillige Praktika. Allerdings das erste dabei war ich 12 Jahre alt  ;D Freiwillig im Kindergarten in den Ferien....Wo würdet ihr da anfangen? "Berufsrelevant" sind die vermutlich alle...sogar das bei dem ich erst 12 war  s-:) aber interessiert das einen?

Tja, und nun: Was ist mit Religion? Gibt man ja glaub ich nicht mehr an, oder? Aber beim kirchlichen träger wohl doch?!

Was kommt denn sonst noch rein oder was schreibt ihr rein? Sprachen? Ab welchem "level"? Nun habe ich in einem Internetbeispiel gelesen so was wie wordkenntnisse , Hobbys und Interessen?! Ja, was schreib ich denn da rein  ??? ALso klar, meine Hobbies und Interessen..... Nennt mir doch mal Beispiele...Was denn ein Hobby ist und was ein Interesse? Lesen und Sport sind vermutlich Hobbys oder ist LEsen schon Interesse? Und Interessen  ??? ??? Die will doch keiner Wissen  ;D Ich habe 2 große Interessengebiete, die tatsächlich auch noch fachlich relevant sind: Bindungstheorie und Hochbegabung. Aber wenn ich das schreibe, sieht das doch echt gestellt aus   ???  Nennt mir doch mal Beispiele für Hobbys und Interessen (also eher für Interessen) Mich verwirrt das grad...

Und was schreibt man noch rein? Irgendwelche Ideen?
Ich schreibe den ja in zeitlich umgekehrter Reihenfolge...gut, ist bei bei jetzt nicht so spannend, da ich bisher keine eine "echte" Arbeit hatte und eben 2-3 relevante Nebentätigkeiten, ein Auslandsjahr und PRaktika......D.h. ich sortiere zeitlich "umgekehrt" und dann auch noch nach Sparten?

Schreibt man so was wie Staatsangehörigkeit und Muttersprache eigentlich noch rein?
DANKE
« Letzte Änderung: 18. September 2013, 08:25:19 von lotte81 »


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #1 am: 11. September 2013, 09:04:55 »
Ach so, zu den PC Kenntnissen noch mal: Ich denke, die sind nicht so richtig relevant (denke ich). Zumal ich z.b. word und power point nach einem Studium heute für fast normal halte. Aus meinem Arbeitszeugnis geht auch hervor, dass ich da solche Arbeiten eh gemacht habe....würdet ihr das trotzdem im Lebenslauf schreiben? Ich hätte das nun eher als gegeben vorausgesetzt .....



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #2 am: 11. September 2013, 09:09:22 »
Ach, und noch was: Ich habe schon Beispiele gesehen bei denen noch bei den einzelnen Tätigkeiten, Praktika etc dazu stand, was da "verlangt" war.Also an Aufgaben und Kompetenzen?


Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10987
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #3 am: 11. September 2013, 09:10:40 »
...
« Letzte Änderung: 08. November 2014, 13:08:38 von Martina »
Ohne

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #4 am: 11. September 2013, 09:15:50 »
Ich hätte die ganzen Jobs eh unter "Nebentätigkeiten" als einzelnen Punkt geschrieben. Wobei cih auch da überlege, wo ich anfange....Sicher nicht beim Zeitungen austragen mit 11  ;D ??? ??? Ich habe eigentlich immer was gemacht, aber eben erst Zeitungen austragen, dann Babysitting, dann lange Zeit putzen (über Firmen) bis zum Abi, dann war ich im Ausland, danach war ich 4 Jahre kellnern und genauso lang als Kindermädchen ....und nun seit die Kinder da sind nichts mehr. Halt Studium fertig gemacht, dann 1,5 Jahre gearbeitet , dann wieder Studiert und da bin ich jetzt  ;D
Zwischendrin habe ich kurz (nur so 2-3 Monate) eine Krabbelgruppe "geleitet"  s-:) Aber das war wirklich nur kurz, dann kam meine Tochter in die Kita


tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #5 am: 11. September 2013, 09:31:54 »
Ich würde die Nebentätigkeiten, die "nur" dazu da waren die Kasse aufzubessern weglassen. Praktika ja, Jobs nein.
Anfangen würd ich erst beim Gymnasium (das letzte).

Hobbys/Interessen: würde ich erst mal allgemein halten, im Gespräch kann man dann immer noch in die Tiefe gehen.

Computerkenntnisse: auf jeden Fall angeben, die Selbstverständlichkeit, dass es jeder kann, braucht glaub ich noch eine Generation  ;)

Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #6 am: 11. September 2013, 09:37:30 »
Und da würdet ihr dann wirklich schreiben :Besondere Kenntnisse: EDV-Kenntnisse Word, Power point , office und google  S:D S:D S:D  ;D ;D OK...

Gut, demnach würden ja alle Nebentätigkeiten wegfallen...aus Liebe zum Beruf hab cih die alle nicht gemacht?!


nichtdiemama

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 891
  • Johann *20.03.07*
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #7 am: 11. September 2013, 09:49:48 »
In der Regel sollten NUR diejenigen Tätigkeiten (Praktika, Nebenjobs etc.) aufgeführt werden, die für die Stelle relevant sind, auf die du dich bewirbst. Dabei würde ich dann auch die jeweiligen Aufgaben angeben, bestenfalls auch v.a. die, die einen Bezug zur Stelle haben.

Bei den Computerkenntnissen würde ich es genauso halten.

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10987
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #8 am: 11. September 2013, 09:50:35 »
...
« Letzte Änderung: 08. November 2014, 13:08:28 von Martina »
Ohne

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #9 am: 11. September 2013, 10:38:01 »
Ich würde sie reinschreiben, weil sie zeigen, dass man "arbeitswillig" ist und das man weiß, dass man für sein Geld arbeiten muss. Allerdings in einem Punkt zusammengefasst.

Was man bei den Praktika können musste würde ich reinschreiben, wenn der Lebenslauf eh schon sehr kurz ist und wenn es Berufsrelevant ist.  :)
Ja, er ist echt kurz, fiel mir auf. Zumindest natürlich was Berufserfahrung betrifft...
Mmhhh....Ich habe es mir bisher auch immer so gedacht, dass Nebenjobs zeigen, dass man bereit ist zu arbeiten und weiss das GEld nicht vom Himmel fällt (und das mein studium eben nicht von Mama und Papa finanziert wurde)....Aber gut, berufsrelevant ist keine der Tätigkeiten gewesen. Ich muss mal überlegen, wie ich es anstelle.....


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39869
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #10 am: 11. September 2013, 10:43:18 »
Braucht man wirklich für jede Tätigkeit einen Nachweis, der man je nachgegangen ist?

Gerade in der Gastronomie z.B. kriegt man sowas ja nicht unbedingt, wenn es nur eine Tätigkeit neben dem Studium, der Schule oder gar einem Vollzeitberuf war.

Ich habe bei meinem Lebenslauf jede ausgeübte Tätigkeit angegeben aber nicht einen Nachweis. Hat niemanden interessiert, es ging dabei um meinen Ausbildungsplatz und auch das ich vorher schon in der Altenpflege tätig war wollte niemand schriftlich belegt haben durch einen Nachweis.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #11 am: 11. September 2013, 10:51:22 »
Ich habe eben auch noch gedacht: FALLS wirklich jemand fragen sollte nach Nachweisen könnte ich die ja vermutlich zu einem Teil noch besorgen. (Nicht alle, da bei der einen Putzfirma die Chefin verschollen ist  ;D) .....SO eine Bewerbung wird ja auch nicht übersichtlicher durch 100 Zettel....
Was mir noch einfiel: Englisch wird wohl nicht von Bedeutung sein in dem Beruf. Allerdings habe ich neben Auslandserfahrung auch noch einen "TEst" dort gemacht. Den füge ich aber bei?
Ach, und was ist mit solchen Dingen wie Schülersprecher? Vermutlich auch SChall und Rauch nach so vielen Jahren  s-:)
Ausserdem hatte ich mal eine Belobigung vom Land über Herausragende Leistungen und besonderen Einsatz in der Schule  ;D ;D ;D Das war zur Mittleren Reife.....

Ich meine, im grunde sehe ich es ja so: Alles reinschreiben und anheften, was man geleistet hat. Ich frage mich halt eher bei welchem Zeitpunkt fängt man an. Geschickt wäre vermutlich die mittlere Reife, aber so eine Schülersprechersache und "Belobigung" ist vermutlich nicht mehr so richtig spannend nach nunmehr 13 Jahren ...oder, was meint ihr?


Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10680
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #12 am: 11. September 2013, 10:59:28 »
Ich würde die Nebenjobs auch reinnehmen als solche und dafür bei den Praktika etwas ausführlicher die Tätigkeit beschreiben. Klar PC-Kenntnisse angeben. Nachweise für Nebenjobs würde ich nicht dazu tun, evtl. aber einen Beleg für einen PC-Kurs, falls du einen gemacht hast. Von den Praktika wirst du ja Zeugnisse haben, die gehören dann auch dazu. Grundschule würde ich auch weg lassen und mit Schulabschluss anfangen. Hobbys und Interessen hast du ja eigentlich schon geschrieben, Hobbys führt man aus, Interessen hat man. Lesen uns Stricken, Fußball oder Origami sind Hobbys, Interessen sind Kunstgeschichte, die Flugbahn der heimischen Honigbiene und sowas. Da es bei dir ja auch noch berufsrelewant ist, würde ich es schreiben!
Viel Glück!
Achja, Thema der Diplomarbeit (hast du das noch gemacht? Gibt es was Vergleichbares beim Bachelor/Master?) und Studienschwerpunkte, falls passend, kannst du auch erwähnen...

Doch, es zeigt deine Sozialkompetenz!!! Auf jeden Fall mit reinnehmen!!!



redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #13 am: 11. September 2013, 11:12:41 »
Ich würd beim Abi anfangen.
Jobs alle rein, egal ob Nachweis oder nicht. Eben klar kennzeichnen, was man gemacht hat (aber sicherlich nicht nur die relevanten einfügen @nichtdiemama, da entstehen sonst unter Umständen ja furchtbare Lücken ;)).
Sprache rein, PC Kenntnisse rein, Hobbies, Interessen ebenfalls.

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #14 am: 11. September 2013, 11:21:41 »
Ja, das mit der "Lücke" dachte ich mir. Ohne die ganzen Nebenjobs und nicht 100% relevanten Praktika, hab ich bisher im Grunde ja fast nur Schule und Uni hinter mir.Das ist zwar keine direkte Lücke im Lebenslauf, wirkt aber komisch mit 32 Jahren...als hätten mich bisher nur Mama und Papa und später mein Mann versorgt  ;D
@Honig: ich bin im Diplomstudiengang und schreibe grad meine Diplomarbeit. Stimmt...das Thema sollte ich mit reinnehmen....Aber Magisterarbeit dann wohl auch.....
Ne, einen PC Kurs habe ich nie gemacht. Also schon, an der Uni wurde wir als Power point vor 100 Jahren Usus wurde mal verdonnert innerhalb eines Seminar und mussten da ein paar Kursstunde absolvieren  ;D Aber das kann ich nicht mal nachweisen.....
Ich muss ja gestehen, dass ich das mit den Interessen noch komisch finde...das wirkt so erfunden wenn man nicht grad ein Interesse für eine bestimmte Kunstrichtung oder so hat....Muss mal überlege wie ich das geschickter Formuliere, so dass es beim Leser nicht komisch ankommt.


Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10987
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #15 am: 11. September 2013, 11:37:32 »
...
« Letzte Änderung: 08. November 2014, 13:08:22 von Martina »
Ohne

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6359
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #16 am: 11. September 2013, 11:58:04 »
Ist es ein Job, der nun nach dem Studium ist und einen Studienabschluss erfordert?

Wegen Schulabschluss, Abtur reicht.

Nebenjobs: Wenn irgendwie relevant zu dem Job. Kellnern ist wahrscheinlich nicht relevant. Wenn du in einem Kindergarten/Altersheim gejobbt und dich jetzt auf einen Job im Sozialbereich bewirbst, dann ja.

Praktika: Nur die, die du im Rahmen des Studiums gemacht hast.

Interesse: Nur dein größtes Interesse bzw Hobby, welches auch interessant ist (Fallschirmspringen, Squaredance ;) ) Das dient meistens dazu, einen Smalltalk zu starten beim VG.

Religion und Familienstand: nein. Nicht bei Jobs nach dem Studium.

Sprachen: Ab da, wo du auch im entsprechenden Land kommunizieren könntest, ohne verrückt zu werden ;) Ich hab z.B. vier Semester russich und 5 Semester spanisch hinter mir - das schreib ich nie rein, wenn der Gesprächspartner anfangen würde, meine Kenntnisse zu testen... ;)

sonst vielleicht noch ein Soziales Engagement, falls du eines hast.

Der Lebenslauf sollte nicht länger sein als 2 Seiten, und die auch nicht allzu klein und eng geschrieben, da wirst du deine Nebenjobs nicht rein bekommen.
Kind 2011
Kind 2014
...

mareka

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 295
  • erziehung-online
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #17 am: 11. September 2013, 12:04:44 »
Evtl. auch Führerschein mit angeben, v.a. wenn es eine Stelle ist, bei der Du auch mal von A nach B fahren/ Hausbesuche machen/ Leute transportieren.... musst.
Sohn 06/2005
Tochter 08/2008

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #18 am: 11. September 2013, 12:11:10 »
Also französisch und spanisch streichen (hatte ich eh schon  ;D Würde da jemand in den Sprachen schnell wechseln würde ich wohl nur noch Bahnhof verstehen)....Führerschein dabei.

Über Job herrscht dann also Uneinigkeit  ;) Ich werde mal am Ende schauen wie lang der Lebenslauf ist, weil entweder bringe ich dann alle Nebenjobs ab dem abi rein oder keinen.

Ich glaube Interessen und Hobbys bin ich immer noch im Unklaren, ob ich da was angeben will..... Ich mache z.b. Sport, aber sicher nicht gern  S:D S:D Stimmt....Smalltalk...da war ja was...Mein letzter Arbeitgeber (da hatte ich nur eine kurze Bewerbung per mail hingeschickt, da ich schon durch Vitamin B angenommen war) hatte sich meine Hobbys bei facebook rausgesucht und mich danach gefragt.....Was ein PEch, dass bei meinem fb Profil mittlerweile nichts mehr steht  ;) Wobei ich dran denken muss, das auch noch mal zu prüfen....Nicht, dass ich irgendwelche doofen Gästebucheinträge offen habe  ;)


Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6359
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #19 am: 11. September 2013, 14:27:29 »
Lass deinen Namen aus der Suche löschen. Also stell so ein, dass man dich über Facebook-Suche nicht finden kann.
Kind 2011
Kind 2014
...

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7778
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #20 am: 11. September 2013, 15:50:18 »
Mondlaus: Familienstand nicht rein? Erwähnt man vorhandene Kinder dann auch nicht?




“In the age of information, ignorance is a choice.”

Sweety

  • Gast
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #21 am: 11. September 2013, 15:58:10 »
Kenn ich so, dass du es nicht machen musst und würde ich auch nicht.

Ich lass mich doch nicht gleich von vornherein aussieben ;)

Sweety

  • Gast
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #22 am: 11. September 2013, 15:59:50 »
Ach so, wenn dieser Interessenquatsch (ich hab nie verstanden, warum das in eine Bewerbung soll) eher dem Smalltalk dient bzw. einen interessant machen soll, dann soll quasi nicht das leidenschaftlichste Interesse rein, sondern eher das, was am interessantesten - sprich: ungewöhnlichsten - ist??

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17182
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #23 am: 11. September 2013, 16:58:01 »
Oder zuimdest eins, was viel Gesprächsstoff hergibt....Ich war damals allerdings sehr verwirrt als mein (damals zukünftiger) Chef plötzlich irgendwas zu einem Hobby gefragt hat.....Gut also zu wissen, dass das Sinn der Sache ist.
Kinder und Familienstand würde ich als Pädagogin nie rausnehmen  ;) Und schon gar nicht bei einem katholischen Träger......
Aber gut,d as ist ja von der Sparte abhängig...es gibt ja sogar Bewerbungen mittlerweile die laufen ohne Foto und Geschlecht ab (also ggf. ohne Vorname) ... WEnn ich es aber rausnehme, hab ich halt einfach nur sinnlos 2X hintereinander studiert und aus irgendeinem Grund zwischendrin mal in Teilzeit gearbeitet (wo man sich ja direkt fragt:Warum nicht Vollzeit?Und ich bewerbe mich ja auch nur auf Teilzeitstellen..... Ohne Kind und Kegel sieht das ja auch merkwürdig aus.... Zumal ich es von der Erfahrung her nicht als NAchteil sehe, sondern immer auch als Kompetenz....Ich persönlich würde zumindest immer Mütter einstellen ..... Was man da an Kompetenz und Organisationstalent entwickelt und an Stärge lernt man in keiner Ausbildung ...und wenn mich jemand wegen Kindern aussortiert, der macht es dann spätestens im Bewerbungsgespräch....Da spar ich mir lieber das Benzingeld und das drüber ärgern direkt....

So, nun gehe ich mal in mich und überlege nach einem spannenden Interesse, das ich habe.....


Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6359
Antw:Bewerbungsschreiben FRAGEN
« Antwort #24 am: 11. September 2013, 17:07:36 »
Mondlaus: Familienstand nicht rein? Erwähnt man vorhandene Kinder dann auch nicht?

Bei meinen Jobs (BWLer alles) mach ich das nicht rein. In der Branche bräuchte ich mich da nicht bewerben.  Ggf. macht man es Jenseits der dreißig als junger Mann, aber auch nur den FAmilienstand, um zu zeigen: Meine Sturm und Drang Zeit ist vorbei und ich komme Montags nicht mehr verkatert zum Büro. ;)
Meinen FAmilienstand kann man daraus ersehen, dass ich meinen Namen geändert habe. Kinder erwähne ich nicht. Man geht in der Branche davon aus, dass die Betreuung geregelt ist und die Sache mit dem Mutter sein keinen negativen Einfluss auf den Job hat. Wenn im Gespräch gefragt wird, sag ich es natürlich, mit dem Zusatz, dass deswegen nicht mit Ausfallzeiten zu rechnen sind. Wenn ich mich z.B. auf einen Job als Unternehmensberaterin bewerbe, oder Traineeprogramme, die den Weg in den Vorstand ebnen, dann darf ich die Erwartungshaltung, dass die Firma zurücksteckt, weil ich Familie habe, nicht haben. Auch wenn es das Marketing gerne anders darstellt: das machen die nicht.

Und leider gibt es auch genug andere Jobs, selbst wenn man nur Teilzeit als Kassiererin arbeiten will, wo dann schon aussortiert wird.
Kind 2011
Kind 2014
...

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung