Autor Thema: Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee  (Gelesen 6299 mal)

Sunshine1980

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 312
Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« am: 27. Oktober 2014, 22:39:52 »
Hallo,


Bekannte von uns haben durch ihren sohn 8 erfahren dass, eine Wohnung bei uns im Mehrfamilienhaus frei wird. Er hat meinen Mann angerufen und ihn befragt. Mein Mann hat ihm gesagt, er wüsste nichts vom Auszug unseres Nachbarns, dies stimmt aber nicht.

Wir beide möchten eigentlich gar nicht dass irgendjemand unseres Bekanntrenkreises hier einzieht. Er ist sehr launisch meist depressiv, die Frau ist eher passiv.Hat auch psychische Probleme mal gehabt. Wir haben vieleicht 1-2 mal im Jahr Kontakt .Wenn sie mal da sind zu Besuch bleiben sie ewig da 5-6std.

Unsere Söhne gehen in die gleiche Klasse. sie wohnen eine Strasse weiter.Der sohn kommt immer zu uns auf den Hof spielen.

Mein Mann hat gesagt er fragt mal nach, ob er auszieht.

Was würdet ihr uns vorschlagen?

Soll ich den Vermieter anrufen, und ihn bitten sie nicht hier einziehen zu lassen, oder soll mein Mann mit unserem Nachbarn reden und er soll sagen dass die wohnung schon vergeben ist.?.?

Habe Angst, dass es uns nicht gut tut mit denen im gleichen Haus zu wohnen usw.

Was würdet ihr machen?

Ich könnte es ihm sogar zuschreiben, dass er persönlich morgen zu unserem Nachbarn kommt und ihn ausfragt und die Telefonnr. von unserem Vermieter verlangt um ihn anzurufen.

Bitte gibt mir einen Rat!!!!!!!

Lg, sunshine


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52544
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #1 am: 27. Oktober 2014, 22:52:02 »
Ich würde um ehrlich zu sein gar nix machen. Das geht euch doch gar nix an.  ???
Finde das fast schon bisschen unverschämt, solche Gedanken, dass man den Vermieter anruft und jemanden schlecht macht.

Ich möchte auch nicht gerne mit Verwandten oder Bekannten zusammen wohnen. Aber das ist halt ein Mehrfamilienhaus und wenn die da einziehen dann ist das so. Dann ist es an euch, eure Genzen abzustecken.  :)


satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14980
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #2 am: 27. Oktober 2014, 22:54:22 »
rat hab ich nicht ,einige ideen hast ja schon
aber ich versteh dich/euch...so in etwa geht es mir wenn wer von meinem bekanntenkreis in "meinen" verein will...ich mag das nicht  :-[
und aktuell will meine zur zeit leicht " 2ter frühling " geplagte tante eintreten  :P
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Sunshine1980

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 312
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #3 am: 27. Oktober 2014, 23:02:12 »
es geht dann um unsere Ruhe, weil ich mir denken kann, dass andauernd jemand von denen auf der Matte steht. Es geht darum sie haben eine einstellung alles ist denen egal, beispiel dass kind war im Sommer ca 5 Std bei uns im hof, erst gegen Abend kurzvorm Dunkelsein kam der Papa um nach ihm zu gucken.

Hab ihn drauf angesprochen, dass das Kind ja gar nicht Mittag gegessen hat , er meinte erhat eh was angesetzt am Bauch, dass ist nicht schlimm bei ihm  :o.! Der junge ist nicht dick oder so aber diese Aussage boooh  hat mich wütend gemacht. sogar die Nachbarin hat gesagt , dass Kind hat ja nichts zu trinken in der zeit wo es draussen war. Natürlich geb ich den Kindern Wasser, aber als Eltern muss ich doch gucken oder?


Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26949
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #4 am: 27. Oktober 2014, 23:59:00 »
Ich würd ihnen einfach ganz ehrlich sagen wie es ist...



Affendame

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 67
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #5 am: 28. Oktober 2014, 07:18:18 »
Ich schließe mich Netti an, das ist schlicht unverschämt!

Habt Ihr denn als Erwachsene nicht die Courage zu sagen, dass Euch die Vorstellung nicht gefällt?

Aber den Vermieter einzuschalten und gegen die Familie zu hetzen ist so etwas von hinterlistig. Wem der Vermieter die Wohnung übergibt ist nicht Eure Sache und schließlich habt ihr doch auch die Möglichkeit eure Koffer zu packen, wenn die Bekannten euch mit ihren Wehwehchen nerven. s-banghead s-banghead s-banghead s-banghead s-banghead s-banghead s-banghead

Nicht die Familie muss sich schämen, wegen ihrer Probleme, IHR solltet Euch schämen!

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6910
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #6 am: 28. Oktober 2014, 07:27:38 »
8 sind die Kinder? Da geht ein Kind, das Hunger oder Durst hat, normalerweise von sich auch nachhause. Oder es fragt bei den Nachbarn, wenn es dort auf dem Hof spielt.

Meine beiden Mädchen (noch 7 und noch 5) sehe ich an Wochenenden und in den Ferien auch über Stunden nicht, weil sie irgendwo draußen spielen. Ab und zu kommen sie aber und holen sich was aus der Küche (und für die Nachbarskinder gleich mit). Dazwischen holen sie was bei den Nachbarn (und alle wissen sehr gut, wo was besonders gut schmeckt).

Ich kanns schon verstehen, was deine Bedenken im Hinblick auf Ruhe und Privatsphäre sind. Aber du hast kein Recht, irgendwas gegen die Eltern zu unternehmen.


Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13586
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #7 am: 28. Oktober 2014, 07:30:53 »
ich bin auch leicht fassungslos über diese niederträchtigen ideen.

es ist nicht euer haus, ihr habt kein recht euch einzumischen.
Ihr könntet jetzt ehrlich sein und ihnen mitteilen, dass ihr die idee nicht für gut empfindet, ihr könntet bei einem potentiellen Einzug höflich abklären, dass es euch wichtig ist im gewohnten Maß eure Privatsphäre zu wahren, ihr könnt es auch lassen und entweder damit leben oder euch dann, sollte es echt dazu kommen, etwas neues suchen.

Und ein Kind mit 8 Jahren wird sicherlich nicht verhungern ud verdursten, wenn es mal nen tag rumstromert... also HIER ist das normal.... und nicht nur bei meinen eigenen Kindern ;)
Und es ist auch normal, dass man dann mal für alle ne runde getränke, obst, kekse whatever schmeisst

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22200
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #8 am: 28. Oktober 2014, 07:35:07 »
also so gut wie ich euch verstehen kann, dass es euch nicht passt...ich schließe mich da den Anderen an :-\

Das geht euch nix an und im Zweifelsfall seid auf jeden Fall ihr die Dummen (stellt euch mal vor ihr macht die beim Vermieter schlecht und der kennt die über 3 Ecken oder er lernt sie kennen und sieht es anders und er erzählt ihnen das!)

Anlügen und sagen die Wohnung sei weg? *Lach* das sollte wohl Jedem klar sein dass das in dem Falle quasi schiefgehen MUSS. Die werden doch nachfragen und sich erkundigen...haben sie vermutlich schon wenn ihr sie das nächste Mal sprecht... s-:)


Also entweder ihr seid ehrlich (scheint nicht ganz euer Ding zu sein wenn ich mir eure Überlegungen so durchlesen :-\) oder ihr müsst einfach abwarten und hoffen.


Und was deine Erzählung mit dem Jungen angeht- also meine Kinder haben durchaus auch schonmal 5 Stunden kein Futter reingeschoben bekommen- leben alle noch s-:) s-:) s-:)

(und wenn es schon fast dunkel wurde, als de rVater kam, wie kommst du darauf dass er kein Mittagessen hatte? ??? Also bei mir geht diese Rechnung nicht auf, aber liegt vielleicht an mir ;D)

Davon mal ab traue ich nem 8jährigen Kind durchaus zu, sich zu melden oder nach Hause zu gehen, wenn es Hunger hat  ;)

Ich gehöre zu den Müttern, die alle Kinder die bei uns im Hof unterwegs sind mit meinen Kindern, auch mit Essen und Trinken versorgt anstatt drüber zu lästern ;)


Ich könnte es ihm sogar zuschreiben, dass er persönlich morgen zu unserem Nachbarn kommt und ihn ausfragt und die Telefonnr. von unserem Vermieter verlangt um ihn anzurufen.


ja was für ein Böser aber auch s-:)

Also das wäre auch exakt meine Reaktion wenn ich eine Wohnung unbedingt haben will und ich höre dass da Jemand auszieht...und wenn ihr Glück habt, kommt dann sogar gleich raus, dass ihr durchaus wusstet, dass die Wohnung frei wird s-:) und dann könnt ihr nur hoffen, dass die Leute checken wie ihr so drauf seid und sie sich lieber andere Bekannte suchen ;)
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2014, 07:37:09 von Nachtvogel »
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Theolina

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 504
  • erziehung-online
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #9 am: 28. Oktober 2014, 08:13:57 »
Ich finde den Gedanken jemanden so schlecht zu machen auch nicht ok....
Ich kann nachvollziehen, dass ihr das evtl nicht möchtet, aber ihr habt nicht das Recht andere schlecht zu machen noch sonst was....
Wartet doch einfach mal ab, auch wenn die einziehen sollten, heißt das nicht, das die jeden Abend bei euch auf der Matte stehen und wenn, denke ich reicht dann eine Ansage, dass ihr sowas nicht möchtet ohne böses Blut..
Lg

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23167
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #10 am: 28. Oktober 2014, 09:41:41 »
Sagt ihnen ganz direkt, ehrlich, simpel und ohne Drama und heimliche Attacken, dass ihr das nicht so gut finden würdet.
Besser wäre es sofort passiert, beim ersten Gespräch über dieses Thema. Jetzt zeugt es schon von tieferer Überlegung und wird evtl. schwerer aufgefasst. Aber so wichtig wie es euch ist, sollte das akzeptabel sein.
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #11 am: 28. Oktober 2014, 09:54:12 »
Ich würde um ehrlich zu sein gar nix machen. Das geht euch doch gar nix an.  ???
Finde das fast schon bisschen unverschämt, solche Gedanken, dass man den Vermieter anruft und jemanden schlecht macht.

Ich möchte auch nicht gerne mit Verwandten oder Bekannten zusammen wohnen. Aber das ist halt ein Mehrfamilienhaus und wenn die da einziehen dann ist das so. Dann ist es an euch, eure Genzen abzustecken.  :)

Das unterschreibe ich mal so. Sollte es zu einem Einzug kommen, müsst ihr halt gleich von vorneherein klare Grenzen abstecken. Wenn die nur eine Straße weiter wohnen und nur ab und zu vorbeischauen, wird sich bei einem Einzug in Euer Haus wohl eher nicht viel ändern. Wenn die jetzt von weiter weg kämen, würde ich mir da auch eher Sorgen machen. Grundsätzlich verstehe ich warum ihr das nicht wollt, aber wie würdet ihr Euch fühlen wenn ihr dringend eine neue Wohnung suchen würdet und vermeintliche "Freunde" vorher beim Vermieter anrufen um Euch schlecht zu machen. Entschuldige aber das ist einfach nicht fair  :-[.

Und hier waren Kinder auch schon mehr als 5 Stunden da. Wenn ich dann Essen mache frage ich einfach nach, ob die auch etwas möchten, wo ist das Problem  ???

Meine Kinder sind auch schon öfter mal ohne Mittagessen bei anderen Leuten gewesen. Ich rufe dann schnell an und sage bescheid, wenn das Mittagessen fertig ist manchmal hat mein Kind dann schon dort was gegessen oder wenn das nicht gewünscht ist werden die Kids halt heimgeschickt.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4188
  • Trageberaterin aus Überzeugung :)
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #12 am: 28. Oktober 2014, 09:57:30 »
Ich würde auch einfach ehrlich sein, ihnen sagen, dass Euch die Vorstellung nicht gefällt. Das Lügen, Ideen wie sie niemals einen Mietvertrag bekommen könnten etc. basieren ja eher auf dem fehlenden Mumm zur Wahrheit, oder? ;)
Alles andere, dass ihr Euch durch sie gestört fühlt etc. ist schlicht Euer Bier, da liegt es an Euch, Eure Grenzen zu vertreten.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Once

  • Gast
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #13 am: 28. Oktober 2014, 09:59:04 »
Kopfschüttel. Diese Forendynamik ist wirklich unerträglich manchmal. Wie ein Rudel Wölfe das tagelang nichts zwischen die Beißer bekam.

Ganz ehrlich, ich kann sie durchaus verstehen. Und ich sehe da auch erstmal nichts Hinterlistiges. Ich sehe da höchstens - und je nach Lage und Wohnungsmarkt - ein moralisches Dilemma.
Wenn man sich ein Haus teilt, hat man zwangsweise regen Kontakt und man kann sich natürlich ausmalen, dass dieser zukünftig noch intensiver ausfällt sofern bereits ein gewisser Bekanntheitsgrad besteht. Dass sich das schwierig gestaltet, wenn die Sympathien nur bedingt vorhanden sind, finde ich komplett nachvollziehbar.

Der Grund warum sie den indirekten Weg gehen ist in meinen Augen auch nicht darauf zurückzuführen, dass sie verschlagen, falsch, unverschämt oder hinterlistig sind, sondern hängt offensichtlich damit zusammen, dass sie der Familie nicht vor den Kopf stoßen möchten... Wenn ich mir vorstellte, dass Bekannte mir eröffneten, dass ich doch bitte nicht einziehen solle, weil man gewissermaßen von mir und meiner Familie genervt sei, so wäre ich vermutlich schwer gekränkt anstatt sie postwendend für ihre Courage zu loben. Außerdem fände ich eine derartige Handhabe wesentlich unfreundlicher.

Also wie geht man mit dem Dilemma um..? Ich würde dem Vermieter vermutlich auch einfach meine Sorgen dahingehend schildern und ich finde daran dann erstmal auch nichts weiter verwerflich oder hinterlistig.
Immerhin liegt es auch in seinem Interesse keine Spannungen zwischen den Mietern zu forcieren und das Mietverhältnis langfristig zu erhalten.
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2014, 10:27:05 von Once »

Sanni79

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 150
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #14 am: 28. Oktober 2014, 10:14:12 »
Das hier ist genau der Punkt, warum ich lieber nur lese und nie schreibe  :-[

Aber hier muss ich.

Ich finde es eher unverschämt, der Fragestellerin Hinterlist, Falschheit und dergleichen vorzuwerfen. Ihr kennt sie doch auch nicht.

Ich kann es persönlich sehr gut nachvollziehen, wenn man mit Bekannten, Freunden etc. nicht im selben Haus wohnen möchte. Irgendwann kommt es IMMER zu Konflikten.

Und ich kann auch verstehen, wenn man es den betreffenden Personen nicht direkt sagen möchte. Das kann auch zu Missverständnissen führen, die man eigentlich gar nicht so wollte. Das ist schon ne schwierige Sache...

Ich kann Dir leider keinen Rat geben, was Du machen kannst. Kann auch alles nach hinten losgehen. Ich kann Dir nur sagen, dass ich Dich voll und ganz verstehe  :-\

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10794
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #15 am: 28. Oktober 2014, 10:34:26 »
Nun kriegt euch doch bitte mal nicht in die Haare.
Die "Bedenken" kann ich menschlich nachvollziehen. Nur, als Mieter in einem Mehrparteienhaus hab ich auf die Auswahl meiner Nachbarn nunmal keinen Einfluss, der Vermieter letztendlich ja auch nur bedingt (schließlich kann er sich auch täuschen  ;)).
Auch ein unbekannter möglicher Neumieter kann sich als nervig herausstellen...

Die TE schreibt, dass die Familie momentan um die Ecke wohnt. Welchen konkreten Grund sollte es also geben, wegen eines Straßenzuges umzuziehen? Die Wohnungen sind ja meist ganz anders, also kommen neben Maler/Tapezierarbeiten ja noch andere Kosten (neue Küche, etc.) dazu. Der Mietspiegel wird ja wohl relativ gleich sein.
Also, eine "akute Gefahr" seh ich da nicht direkt.
Und wenn, wird es ja wohl mehrere potentielle Mieter geben aus denen der Vermieter (s)eine Auswahl trifft.

Ich würde nix machen, mich entspannt hinsetzen und abwarten, OB der Fall X überhaupt eintritt. Und wenn er das tatsächlich tun sollte, DANN ist immer noch Zeit genug Absprachen zu treffen, damit die Privatsphären von beiden Familien gewahrt bleiben.
Ihr wisst doch: "Es kommt eh immer anders, als man denkt."  :)


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2861
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #16 am: 28. Oktober 2014, 10:43:55 »
je nachdem welchen Kontakt man zum Vermieter hat, kann man schon Einfluss auf neue Nachbarn nehmen. Und irgendwer hatt ja auch schon geschrieben, dass dem Vermieter in der Regel schon daran gelegen ist, dass im Haus Frieden herrscht.

Gründe dafür eine neue Wohnung zu suchen, auch wenn man in der nächsten Strasse wohnt gibt es viele. Die eigene ist zu klein, zu groß, zu wenig Licht, kein Balkon, furchtbare Nachbarn...

Insgesamt ist das eine unglückliche Situation zu der ich leider auch keinen Rat weiß. Evtl würde ich auch mit dem Vermieter reden. Vorzugeben die Wohnung sei schon weg oder gar nicht verfügbar halte ich für eine schlechte Idee, denn die Wohnung wird ja früher oder später in den Wohnungsanzeigen auftauchen.


zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Italophilia

  • Gast
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #17 am: 28. Oktober 2014, 13:09:43 »
Ich frage mich, ob jede, die hier die Moralkeule schwingt, dieselbe auch schwingen würde, wenn es sie selbst beträfe...

Mich würde interessieren, warum die Familie, die ja eine Wohnung eine Straße weiter hat, umziehen will. Platzmangel? Schönere Lage? Oder geht es denjenigen evtl. vielleicht sogar genau darum, dass es für sie schön (und praktisch  :-X) wäre, wenn sie bei Euch im Haus wohnen?

Ich finde manche Ansichten hier auch reichlich seltsam. Wie z.B. dass Ihr ja umziehen könnt, wenn Euch die potentiellen neue Mieter zu sehr auf den Pelz rücken. Kostet ja auch kaum was, so ein Umzug.

Ich würde tun, was in meiner Macht steht, um das zu verhindern. Du wirst am besten wissen, ob das ein persönliches Gespräch mit dieser Familie oder ein Gespräch mit dem Vermieter ist, dem Du Deine Bedenken, was Euer Zusammenleben anbelangt, schilderst. Und das hat meiner Meinung nach noch lange nichts mit "Schlechtmachen" zu tun.

Edit: Lügen würde ich aber nicht (also erzählen (lassen), dass die Wohnung schon weg ist). Das geht meistens nach hinten los. Vielleicht kann man die Situation nutzen, um mal Grundsätzliches zu klären. Dann wäre das Problem auf Dauer gelöst. Nebenkriegsschauplätze (Kinder verköstigen) würde ich aber außen vor lassen. Das ist deren Ding, wie sie das handhaben. Und auch euers (ob und und inwieweit).

« Letzte Änderung: 28. Oktober 2014, 13:41:36 von Italophilia »

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3026
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #18 am: 28. Oktober 2014, 14:40:09 »
Was genau sind denn nun eigentlich Deine Bedenken? Dass sie dann jeden Tag bei Euch auf der Matte stehen? Ihr den Kontakt nicht mehr kontrollieren könnt? Oder stört Euch die Art der Leute generell - so klingt es ja bei der Mitagessen-Story?

Wären es Freunde, die einziehen wollten, dann könnte ich Deine Bedenken verstehen. Mit meinen Freunden würde ich nur äußerst ungern unter einem Dach wohnen wollen. Da hätte ich Sorge, mich nicht genügend abgrenzen zu können, und die Freundschaft dadurch zu gefährden.

Aber bei Euch sind es ja keine Freunde, sondern nur Bekannte. Obwohl sie nur eine Straße weiter wohnen, seht ihr Euch bisher nur 1-2 mal im Jahr. Da gelingt Euch die Abgrenzung bisher ja offensichtlich auch. Was soll da passieren, wenn Du im Falle eines Einzuges von Anfang an eine klare Linie fährst?

Ich würde gar nix machen, schon gar kein Gemauschel.

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4148
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #19 am: 28. Oktober 2014, 15:40:50 »
Vermieter involvieren oder die jetzigen Nachbarn darum bitten, zu lügen, das würde ich nicht machen.

In jedem Mietshaus gibt es doch Dinge, die nervig sind. Sei es der Balkon, der ab mittags im Schatten liegt, das langsame W-Lan, quengelige Nachbarn, schlechte Isolierung und hohe Energiekosten, Wände durch die man den Nachbarn husten hört, Streit wegen der Flurwoche.... was weiß ich.

Ich würde dann wohl eher versuchen, nebenbei mal negative Aspekte der Wohnung ins Gespräch einfließen zu lassen. Wenn eure Kinder regelmäßig zusammen spielen, seht ihr euch doch bestimmt ab und zu. So ala: "Morgen ist ja Müllabfuhr, habt ihr eure Tonne schon rausgestellt? Ich hab noch einen ganzen Sack hier stehen, den ich morgen selber zur Kippe fahren muss. Hab ich in der Tonne nicht mehr untergekriegt. Na ja, ist ja Dauerzustand, man gewöhnt sich dran." So in der Art.

Also ich würde da nichts behaupten, was nicht stimmt. Aber mir irgendeinen Aspekt raussuchen, von dem ich vermute, dass er sich stört und das im Gespräch mal unterbringen.

Ansonsten würd ich gar nichts unternehmen. Alles, was irgendwie mit Lügen oder Manipulation anderer Leute zu tun hat, kann ganz leicht nach hinten losgehen.

Verwandtschaft und Nachbarn kann man sich halt nicht aussuchen.  ;)

Aber ich würde da auch erstmal ruhig Blut bewahren. Ob ihnen die Wohnung wirklich zusagt bzw. ob der Vermieter sie nimmt, ist ja noch lange nicht gesagt.  :)

Sunshine1980

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 312
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #20 am: 28. Oktober 2014, 16:20:03 »
danke für eure Beiträge und die die mich in Schutz genommen haben. Ich möchte erwähnen, dass ich nicht hinterlistig oder dergleichen bin.
Bin eine temperamentvolle Vollblutmama, die eltern haben eine Laissez faire einstellung.
Das Kind ist sehr lebhaft geht unter der woche sehr spät schlafen 22-24Uhr, darf alles machen, hauptsache die Eltern haben ihre Ruhe.



Heute morgen hat der Mieter mich angesprochen, ich möchte doch bitte aufpassen , dieser Junge hat viel Unsinn im akopf und zieht meine und auch die von den Nachbarn meistens mit ein. Er hat gestern mit einem Stock in der fassade Dämmung wohl Löcher gemacht, da waren vorher abnutzungen und jetz sind da löcher drin, er hätte mit ihm geschimpft. das hat er mir gesagt, als ich grad vom Auto ausgestiegen bin.

Im Sommer  hat er bei uns im vorgarten mit Feuerzeug gespielt und wollte wohl Lagerfeuer machen. Meine Nachbarin sie wohnt unter mir sagte ihr sohn habe erzählt der Junge hätte ein Feuerzeug gefunden und er hat versucht es anzuzünden. wir haben dann ausschau nach den jungs gehalten , um sie zu finden. bin dann zu denen, hab erwähnt dass ihr sohn ein feuerzeug dabei hatte und versucht hat bei uns im vorgarten unter der Tannne es anzuzünden. Er hat gesagt die Jungs sind nicht bei denen.

Er und seine Frau keiner von denen hat sich bei der Suche nach den Kindern beteiligt.ich könnte noch viellll mehr erzählen. Aber ich bin ja hier die Böse :-(




Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4148
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #21 am: 28. Oktober 2014, 17:04:09 »
Ich beziehe mich jetzt mal nur auf den Aspekt des potenziellen Einzugs dieser Bekannten in euer Haus.

Ich denke, da brauchst du gar nichts befürchten. Die Nachbarn werden sicher schon protestieren, wenn diese Familie einzieht.  ;)
Abgesehen davon glaube ich nicht, dass der Vermieter die Familie einziehen lässt, wenn der Junge ihm gerade erst die Dämmung zerstört hat.



« Letzte Änderung: 28. Oktober 2014, 17:07:43 von Eumel »

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2207
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #22 am: 28. Oktober 2014, 17:38:38 »
Woher weisst du, wann das Kind ins Bett geht? Und was hat der Erziehungsstil der Eltern mit der Wohnung zu tun?





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

Nadine456

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5820
  • Leonie *15.12.04 +16.02.05
    • Mail
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #23 am: 28. Oktober 2014, 17:49:48 »
Ich würde um ehrlich zu sein gar nix machen. Das geht euch doch gar nix an.  ???
Finde das fast schon bisschen unverschämt, solche Gedanken, dass man den Vermieter anruft und jemanden schlecht macht.

Ich möchte auch nicht gerne mit Verwandten oder Bekannten zusammen wohnen. Aber das ist halt ein Mehrfamilienhaus und wenn die da einziehen dann ist das so. Dann ist es an euch, eure Genzen abzustecken.  :)

seh ich genauso




Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39901
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Bekannte wollen zu uns einziehen ins MFH Hilfeeeeee
« Antwort #24 am: 28. Oktober 2014, 18:02:10 »
Sunshine1980, ich denke das Problem ist, dass du hier einige Ebenen einfach vermischst.

Wieso möchtest du nicht, dass die Eltern eines Schulkameraden deines Sohnes in euer Mehrfamilienhaus ziehen in dem ihr selbst zur Miete wohnt?
Wollt ihr das generell für Familie, Freunde und Bekannte nicht?
Geht es darum, dass er depressiv ist und sie eine psychische Vorerkrankung hat?
Hast du Sorge, dass der Kontakt zu eng wird und ihr eventuell mit der Familie in direkte Verbindung gebracht werdet?
Möchtest du nicht, dass dein Sohn noch mehr Umgang als aktuell mit dem Sohn dieser Familie hat?

Der Erziehungsstil der Eltern gehört einfach nicht hier rein. Du musst damit nicht konform gehen, aber es muss auch nicht als die absolut letzte Erziehungsebene dargestellt werden. Es ist nichts was du für deine Familie vertreten kannst, absolut in Ordnung, aber das heißt nicht automatisch, dass es schlechter ist als das was ihr Zuhause lebt :) - und in wie weit sie ihr Kind lieben, sie mit ihrem Kind zurecht kommen o.ä. kann denke ich niemand von hier oder aus eurer Nachbarschaft beurteilen.

Vieles ist nämlich einfach Auslegungssache.
Die einen lassen ihr Kind frei laufen, damit es Selbstbewusstsein bekommt, lernt sich zu orientieren, selbstständig Kontakt zu knüpfen und den Nachmittag zu gestalten. Die anderen schreien in dem Moment, dass sich niemand für das Kind interessiert, es verwahrlost und es absolut unverantwortlich ist, dass das Kind sich frei im Straßenverkehr bewegt.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung