Umfrage

Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung

es wird 1 x für das Baby gesammelt
31 (93.9%)
es wird 1 x für das Baby gesammelt und dann nochmal für den Papa zusätzlich
0 (0%)
bei Paaren in der Abteilung gibt es NATÜRLICH eine zweifachsammlung
0 (0%)
wir sammeln gar nicht
0 (0%)
wenn wir sammeln dann nur für die Mutter, da die ja das Kind auf die Welt bringt
2 (6.1%)

Stimmen insgesamt: 28

Autor Thema: Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung  (Gelesen 8585 mal)

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« am: 15. Mai 2012, 14:39:22 »
Ausgangslage

1 Paar in der Abteilung bekommen ein Baby
2 weitere Kolleginnen aus der Abteilung bekommen auch ein Baby, deren Ehemänner arbeiten nicht in der Firma

Für alle drei wurde zum Mutterschutz gesammelt.

Alle drei haben das Geschenk für das Baby bekommen an ihrem letzten Tag.

So ist die übliche vorgehensweise bei uns, seit Jahren, ok, es gibt auch selten Paare in der Abteilung.

Nun wollen einige Kollegen für den Vater von 1. nochmal extra ein Vatergeschenk kaufen.
Andere Kollegen sehen das nicht ein da man ja bereits FÜR das Baby gesammelt hat.

Die Kollegen die das nicht wollen finden es einfach nicht in Orndung da bereits alle was gespendet haben, genau den gleichen Betrag wie für die Babys von den Kolleginnen, deren Partner eben nicht in der gleichen Firma arbeiten.

Bisher hat noch KEIN werdender Vater ein Geschenk bekommen, auch die anderen Väter nicht, ok, da gab es eben auch eine Sammlung für das Baby, auch dann wenn die Frau nicht bei uns arbeitet weil halt der werdende Papa ein Kollege ist.

Nun wurde eine Abstimmung gestartet ob nun der Kollege noch was bekommt oder nicht, also ich
sehe das so, 1. wurde bereits für das Baby gesammelt das Geschenk wurde bereits ausgehändigt und es wurde in der Vergangeheit immer nur für das Baby was gekauft, warum sollte man das jetzt plötzlich  anders handhaben nur weil der Kollege bei einigen besonders beliebt ist und bei anderen kriegt man es noch nichtmal auf die Reihe für den Geburtstag ordentlich zu sammeln, da wird abgehackt das man Geld reingetan hat aber es fehlen regelmässig bei einigen Kollegen in der Geburtstagssammlung 10-15 Euro oder noch mehr.

Also ich bin dagegen, nicht weil ich den Kollegen nicht mag, sondern weil ich bereits Geld gegeben habe und jetzt unter Zwang mit "Deadline" bis wann ich an der versteckten Abstimmung teilnehmen soll, ehrlich Kindergarten, wenn jemand was geben will soll er das tun, das ganze ist immer noch freiwillig.

Aber so wird man ja schon fast gezwungen oder wollen sie das jetzt nur machen weil sie sich nicht lächerlich machen wollen weil 7 Kollegen bereits gesagt haben das sie doch schon mal was gegeben haben.

Ja ich weiß ein Pippifaxproblem oder eben gar kein Problem aber irgendwie sind das Sache die ich
nicht nachvollziehen kann.

Wie läuft das bei Euch und würdert ihr nochmal was geben?

Wenn ja warum? Wenn nein warum?
« Letzte Änderung: 15. Mai 2012, 14:43:10 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #1 am: 15. Mai 2012, 14:42:16 »
Wie kompliziert ist das denn?

Also ich kenns nur so:
- es wird einmal zur Geburt gesammelt
- evtl. bei längerer Elternzeit auch nochmal eine Kleinigkeit zum "Abschied"




liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #2 am: 15. Mai 2012, 14:46:54 »
Hector, also einmal für das Baby unabhängig davon ob die Eltern nur als Paar in der Abteilung arbeiten oder nicht. Versteh ich das richtig?

Ja meine Kollegen wollen jetzt plötzlich dem werdenen Papa noch zusätzlich was kaufen, und sehen es nicht das man ja aber bereits für sein Baby gesammelt hat. Das wäre aber was anderes immerhin würden ja Mama und Papa in der Abteilung arbeiten und da stünde dem Papa ja ein PAPAgeschenk zu, sorry und was ist mit der Mama? Die kriegt nichts, ach stimmt, die muss sich ja damit zufrieden geben das sie was für das gemeinsame Baby bekommen hat.

 :P

Dann soll die Mama aber auch was extra bekommen.

 ;)

 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8042
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #3 am: 15. Mai 2012, 14:50:18 »
Also ich finde eine Sammlung für das Baby normal und fertig und seh auch den Sinn nicht in einer weiteren Sammlung  ???

Ehrlich gesagt wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen, das davon abhängig zu machen ob einer oder beide werdenden Eltern zum Kollegenkreis gehören. Geschenk ist fürs Baby und fertig.

 :)


hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #4 am: 15. Mai 2012, 14:51:32 »
Ja, Liadan, vollkommen egal, ob die beide in der ABteilung sind oder nicht!
Man kann es auch übertreiben.
Wenn jemand der Mama oder dem Papa besonders nah steht, dann kann er ihm immer noch alleine was schenken.
Ich hab vor Jahren auch mal gestreikt, was Geschenke anging: Innerhalb eines halben Jahres, wurde für dieselbe Kollegin für standesamtliche Hochzeit, Schwangerschaft, kirchliche Hochzeit, Polterabend, Abschiedsgeschenk, Babygeschenk, Mamageschenk, und 1. Treffen nach Geburtgeschenk gesammelt  ;)



Naddel20.10

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2715
  • 3 (B)Engel für Mami!
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #5 am: 15. Mai 2012, 14:51:52 »
ob jetzt ein oder zwei Elternteile in der Firma arbeiten ist doch unrelevant. Das Geschenk ist doch für das BABY! Egal ob die Mama oder der Papa bei euch arbeiten. Wenn da jetzt halt beide Elternteile sind ist das gehupft wie gedupft. Das Baby bekommt das GEschenk und punkt. Bei meinem Mann in der Firma war das genauso, da wurde aber nur für das Baby genauso gesammelt wie für alle anderen Babys eben auch. Das finde ich auch gerecht, die anderen werdenden Eltern können ja nix dafür, dass ihr Partner nicht in der Firma arbeitet und darum sollen sie weniger bekommen? Das fände ich wirklich nicht gerecht. Gleiches für alle BABYS! Darum geht es schließlich, nicht die Eltern bekommen das sondern es wird für das Baby gesammelt und nicht für die Eltern!

LG
Unsere Mäuse:

 

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #6 am: 15. Mai 2012, 14:53:19 »
Sodele ich muss jetzt weg, antworte heute abend, bin gespannt wohin die Tendenz geht. Danke schonmal HectorundHilde + Solar.E, Naddel


 :)
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8042
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #7 am: 15. Mai 2012, 14:53:43 »

Ich hab vor Jahren auch mal gestreikt, was Geschenke anging: Innerhalb eines halben Jahres, wurde für dieselbe Kollegin für standesamtliche Hochzeit, Schwangerschaft, kirchliche Hochzeit, Polterabend, Abschiedsgeschenk, Babygeschenk, Mamageschenk, und 1. Treffen nach Geburtgeschenk gesammelt  ;)

 :o Öhm ja... bei welchem Geschenk hast du denn dann angefangen zu streiken?  ;D

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #8 am: 15. Mai 2012, 15:01:00 »
Naja, bei kleinen Beträgen hätte ich gedacht, nehmt die Kohle und lasst mir meinen Frieden. Aber es wurde geplant jedesmal so um die 25€, zu den Hochzeitstermin den pro Paar 100€! Da war ich dann zwar der Geizhals, aber das hab ich net eingesehen!



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40549
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #9 am: 15. Mai 2012, 15:02:18 »
Das ist bei euch immer ein Hickhack mit den Sammlungen - begrabt das Thema komplett, ehrlich! Wer hat da denn noch Freude beim verschenken und beschenkt werden?


MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2899
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #10 am: 15. Mai 2012, 15:03:43 »
Bei uns wird immer recht unproblematisch gesammelt. Es gibt eine Box und eine Karte, jeder legt was in die Box und schreibt in die Karte und gibt es weiter. Wer nicht will, muss nicht.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #11 am: 15. Mai 2012, 15:06:32 »
Bei meinem Mann auf der Wache, wird es auch so gemacht: Es wird ein Sparschweinchen hingestellt und jeder wirft anonym soviel rein, wie er will, Karte unterschreiben fertig! Keine Rechtfertigungen, keine Diskussionen!



Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8042
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #12 am: 15. Mai 2012, 15:13:56 »
@hectorundhilde
 :o Hab ich das dann richtig ausgerechnet, dass das pro Nase dann insgesamt 350€ gewesen wären?  :o Oder hab ich was missverstanden?

Also wir haben ein Geschenk von den Kollegen zur Geburt bekommen, wo jeder etwa 5 - 10€ gegeben hat und einer hat das eingesammelt und das Geschenk besorgt.
« Letzte Änderung: 15. Mai 2012, 15:17:54 von Solar. E »

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #13 am: 15. Mai 2012, 15:16:33 »
Ne, haste wohl richtig ausgerechnet! Und dabei waren die Kollegen zur Hichzeit nicht mal eingeladen   ;D Tja, ich bin wohl mit Dagobert Duck verwandt! ;D
Nein, Quatsch, ich schenke wahnsinnig gerne, aber nicht unter Zwang!



Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • erziehung-online
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #14 am: 15. Mai 2012, 15:17:31 »
1. Gehen mir so Geldsammelaktionen als Pflichtveranstaltung auf den Keks. Solldoch jeder freiwillig was geben, wer will und wer nicht will, lässts eben.

2. Ich verstehe schon, worum es geht. Würden die Elternteile in unterschiedlichen Firmen arbeiten, würde es ja auch von den beiden Kollegenkreisen jeweils 1 Geschenk fürs Baby geben. Macht 2 Geschenke. Folglich wäre es ungerecht für das Baby, wenn es jetzt nur 1 Geschenk bekommt und die beiden anderen Babies bekommen jeweils noch ein Geschenk seitens der Firma des Vaters. Ergo müsste man eben jetzt zwei Mal was geben und schenken.

Aber mal ehrlich. Es geht um eine Aufkmerksamkeit als Zeichen zur Geburt des Kindes. Punkt. So ein Theater deshalb.

Halt nochwas: Noch ein anderer Gesichtspunkt: Geben denn die Eltern, die beide bei euch arbeiten auch immer doppelt Geld? Wenn ja, dann müssen sie, der Fairness halber, bei so einem System wie eurem auch doppelt bekommen. Sonst wäre es ja total ungerecht, weil sie immer doppelt einzahlen.




Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8042
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #15 am: 15. Mai 2012, 15:27:43 »
@hectorundhilde

Also 350€... die haben doch einen an der Waffel! Ich bin jetzt auch nicht geizig und wenn ich DAS Geschenk für jemanden weiß, der mir nahesteht, dann nehm ich auch mal Geld in die Hand. Aber das dann freiwillig und nicht weil andere mir das vorschreiben.

(Was kauft man denn bitte für insgesamt 350€ pro Nase? ???)

Wie oben geschrieben: Die Kollegen meines Mannes haben gesammelt, jeder gab irgendwas zwischen 5 und 10€. Das ergab einen Gutschein über runde 100€ in einem Kinderladen. Den hab ich dann in ein TT von Di*dymos investiert, das ich ohnehin haben wollte. Das war absolut nicht übertrieben und ich bekam genau das, was ich wollte und das war perfekt!  :D

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #16 am: 15. Mai 2012, 15:30:15 »
Das ist bei euch immer ein Hickhack mit den Sammlungen - begrabt das Thema komplett, ehrlich! Wer hat da denn noch Freude beim verschenken und beschenkt werden?
s-daumenhoch

Wenn die Kollegen noch was schenken wollen für den Vater können sie das ja unter sich ausmachen oder? ???

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #17 am: 15. Mai 2012, 17:43:24 »
Dank Euch erstmal!

Ja wenn es um das Baby gehen würde, also ein zweites Geschenk für das Baby das würde ich ggf. halt noch verstehen aber es geht gezielt darum dem Vater ein Geschenk zu machen, nur für ihn.

Das haben wir bisher noch nie gemacht. Dann müssten wir ja auch allen anderen Vätern auch was für das Baby und den Papa schenken. Oder eben für die Mutter extra und das Baby, versteht einer was ich meine?

Wenn zu Geburtstagen gesammelt wird oder eben für Schwangere gibt jeder von denen was, wenn nur einer was geben würde, dann dürfte auch nur einer was von dem grossen Essen im Anschluss essen  ;). Und wenn beide Geburstag haben gibt ja auch jeder, für jeden von beiden was dazu. Manche Kollegen haben dann das nachsehen weil man halt nach Nase gibt und beim Frühstück und Kuchen langen dann ALLE zu, kreuzen auf dem Umschlag an das sie Geld reingelegt haben aber haben es gar nicht getan und das ist an sich ziemlich asozial wie ich finde, aber das Thema hatte ich hier schon mal angerissen.  ;)

Also ich finde das so gesehen jetzt unfair den anderen Vätern gegenüber die "nur" was für ihren Nachwuchs geschenkt bekommen haben.

Was ist denn mit den Müttern? Also ehrlich verstehe ich auch den Hintergrund nicht warum ein einzelner Vater ein extra Geschenk bekommen muss weil er Vater geworden ist.

Klar ist er bei allen beliebt aber mit nervt einfach dieses, dem schenken wir jetzt noch mehr als dem anderen weil der andere ist doof, den mag ich nicht. Diejenigen die privat mit ihnen rumhängen, die können doch auch privat sammeln wenn sie das möchten, ist doch ok. Haben wir z.b. auch schon gemacht nur für unseren Bereich da gab es ein Geschenk für den Kollegen zur Taufe seines Kindes, für das Kind.

Also ich bin nicht geizig, ich gebe für JEDEN KollegenIN was, weil das für mich keinen Unterschied macht.

In dem Falle sehe ich es aber eigentlich nicht ein und schon gar nicht das jetzt da so eine Welle gemacht wird.

Da hat eine Kollegin im Netz eine versteckte Abstimmung gestartet, den Link dazu jedem per eMail geschickt mit einer Deadline bis wann man abgestimmt haben soll.  ??? ???

Anstatt einfach den Umschlag rumzugeben und dann zu gucken was zusammenkommt fühle ich mir jetzt irgendwie gezwungen abstzustimmen und was zu geben. DAS find ich einfach kacke.

Ja es wurde auch angesprochen das man nichts geben will weil das Geschenk für das Baby ja eben schon gekauft worden ist. Daraufhin große Aufregung  ??? s-:) :o da frag ich mich ehrlich haben die nichts zu tun, Langeweile oder was?

Klar ich reg mich auch ein wenig auf und wollte einfach mal hier nachfragen ob ich vielleicht einfach einen Denkfehler habe und man eben dem Papa in dem Falle auch was schenkt ,-)!

Wenn der Umschlag bei mir rumgekommen wäre, hätte ich eben nichts reingetan und auch die Begründund dazu abgegeben, das geht ja nicht gegen meinen Kollegen, der ja ein ganz lieber ist, sondern einfach darum das wir für das Baby ja schon was gegeben haben und die MÜtter und die Väter eben noch nie was eigenes bekommen haben.

Außerdem wäre das unfair den anderen beiden Kolleginnen gegenüber, mal davon ab das die anderen beiden eine Karte bekommen haben mit genau den gleichen Worten und besagtes Paar eine andere speziellere Karte  ??? das fand ich da schon total beschissen, weil die drei zusammen ein gemeinesames großes Abschiedsfrühstück ausgegeben haben.

 :) Gut ein Luxusproblem oder eben eine Ansichtssache.

Jedenfalls bin ich gespannt wie das ganze wieter geht, wenn man sonst nichts zu bemängeln hat dann hält man sich mit sowas auf, bin da ja auch  nicht besser  ;D ;D.

Aber auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen zumal das Baby schon knapp 14 Tage auf der Welt ist, warum fängt man JETZT damit an?

Also ich bin ja nicht die einzige von den Kollegen die das so sieht. Aber ist natürlich doof wenn bei der Sammlung dann nichts bei rum kommt weil die Mehrheit sich fragt was das soll.  ;)
« Letzte Änderung: 15. Mai 2012, 17:51:15 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #18 am: 15. Mai 2012, 17:53:05 »
HectroundHilde, also da würde ich auch streiken, wir haben mal abgemacht das wir pro Sammlung jeder 2,50 gibt und bei 30 Kollegen + (Außendienstler) kommt da eben eine Menge rum, wenn ich dann aber sehe das bei dem einen Kollegen nur 30,- Euro im Umschlag sind und beim  nächsten 60-80 frag ich mich schon  :o.
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #19 am: 15. Mai 2012, 18:06:32 »
Mach den Vorschlag, dass ihr es in Zukunft bleiben lässt oder dass klare Regeln aufgestellt werden. Ihr scheint mir ja eh kein sehr harmonisches Team zu sein, das wär mir langsam echt zu blöd :P

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

M-e-l

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2834
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #20 am: 15. Mai 2012, 18:25:17 »
Ich würde auch sammeln, wenn Kollegen ein Baby bekommen (kenne ich auch so), aber nur einmal. Unabhängig davon, ob jetzt ein, oder beide Elternteile bei euch arbeiten. Ein Geschenk zur Geburt des Kindes, fertig!

Ich schenke echt gern (werde aber ungern beschenkt, muss aber keiner verstehen  ;D ;D ich mags nicht, wenn Leute ne Emotion von mir erwarten  ;D ;D) und ich liebe es, mir Gedanken darüber zu machen, was man schenken kann, worüber sich gefreut wird, bei nem Baby auch gerne, was vorallem gebraucht wird, etc. aber wenn schenken in so einen "Krampf" ausartet, ist das doch sehr schade :(

Und, nun mal ehrlich. Beide arbeiten bei euch? Es gibt ein Geschenk fürs Baby und dann, weil beide da arbeiten, extra eins für den Papa? Warum nicht für die Mama, die hat das Baby schließlich bekommen *nichtsoganzernstgemeint*  ;D
Für mich klingt das alles irgendwie nicht begründet nachvollziehbar. 
Ich denke wenn sie als Paar ein Kind bekommen haben, werden sie sich auch über ein Geschenk für sich als Familie freuen.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40549
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #21 am: 15. Mai 2012, 18:44:35 »
Alternativvorschlag, falls unbedingt was geschenkt werden soll nochmal:
Thermalbadgutschein für BEIDE Elternteile ;)


liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #22 am: 15. Mai 2012, 19:00:38 »
@Redheart, ja die Regel besagt eigentlich das zum Geburtstag, Abschied, Geburt gesammelt wird und je 2,50.

Ok, das für bestimmte Kollegen von uns überhaupt nicht gesammelt wird, erwähne ich mal nicht so laut. Unsere Außendienstler bei denen reicht es noch nichtmal für eine Karte ...!

@Team, ha, naja was soll ich dazu sagen, entweder man schwimmt mit dem Strom sagt zu allem ja und amen oder man hat eben Pech gehabt. Ein weiteres mal Pech hat wenn man eben vor seinem Titel kein Dipl. oder ähnliches stehen hat, dann ist man ohnehin der Po vom Dienst.

Einige meinen auch ohne sie läuft nichts, sie können alles besser und sind ohnehin was besseres weil sie eben ein Dipl. haben. Aber das ist ein anderes Thema.

Zwischen denken und der Wirklichkeit bestehen halt himmelweite Unterschiede  ;).

Jeder für sich eigentlich super nett, aber wenn dann im Rudel aufgetreten wird, wird es halt manchmal schon fragwürdig.

Vom Fussballspielen im Grossraumbüro und ähnlichem will ich gar nicht erst reden, ok, ich tue es doch ,-)! Macht natürlich einen profesionellen Eindruck wenn das die Kunden mitbekommen oder andere Abteilungen. Aber so ist das eben, eigentlich amüsiert mich das manchmal. Ein wenig Ärger schon, nein Ärger ist falsch, ein komisches Gefühl manchmal. Aber es bessert sich, nach 10 Jahren die Abteilung wachsen sehen trägt es eben manchmal komische Blüten ,-)!

Aber Arbeit ist Arbeit und privat, privat, zumindest für mich.

@Chrsitiane, gute Idee, aber ich hab kein Dipl. in meiner Signatur also lass ich das mal  ;)
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #23 am: 23. Mai 2012, 09:18:17 »
 s-banghead es gibt Neuigkeiten, die Abstimmung war gestern zu Ende ,-)! Heute kam dann eine schöne eMail ... mit den Worten die Mehrheit hätte abgestimmt das die Eltern beschenkt werden und nicht das Baby.

Allerdings hat das Baby schon was bekommen, der Gutschein zum shoppen ging an die ELTERN ,-).

Der Umschlag würde somit heute wieder rumgehen und möchte was reinschmeißen.

Nun bin ich am überlegen ob ich zwei weitere Umschläge fertigmache für die anderen beiden Kolleginnen die haben auch "nur" was fürd das Baby bekommen.

Ich denke die freuen sich auch wenn sie nochmal was extra bekommen. Soll ich mir den Spass mal gönnen? Mal sehen wie die Resonanz ist.

Ich mein wenn die Eltern beschenkt werden müssen sie jetzt das Geschenk für das Baby zurückgeben?

Abgestimmt haben 18 Leute, 12 haben abgestimmt für die Eltern und 6 das Baby, dann sollen doch diejenigen die den Eltern noch zusätzlich was schenken wollen doch zusammen legen, wo ist das Problem? Wir sind aber mindestens 30 Leute in der Abteilung.

In der eMail stand dann auch noch das der Umschlag wieder rumgeht und man sich beteiligen solle, bzw. dieser sich freut wenn er befüllt wird. Hammer ehrlich. Nun wird man fast genötigt da was reinzuwerfen.

Ist doch eine freiwillige Sache.

Achso, man will NUR dem Papa was kaufen weil die Mama hat ja schon was für das Baby bekommen. Die Mama gehört nicht zu den Eltern? Die Eltern haben doch schon was bekommen nämlich einen Gutschein zum shoppen für das Baby.

Erkennt jemand von Euch die Logik?

Dieses mit zweierlei Maß messen finde ich einfach nur zum würgen. Sowas regt mich auf.  :-X :-(
Klar kann ich das nicht ändern und warum sich aufregen über Dinge die man nicht ändern kann aber ich finde das echt ...! ARGH

 s-nachdenken
« Letzte Änderung: 23. Mai 2012, 09:22:35 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Babygeschenk für Kollegen / Paare in der Abteilung
« Antwort #24 am: 23. Mai 2012, 09:25:24 »
Dann lass es halt bleiben ???

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung