Autor Thema: Außenschaukel fürs Mehrfamilienhaus - welche & was beachten?  (Gelesen 6667 mal)

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1465
Hallo,
wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus zur Miete und haben einen kleinen Rasenfleck vorm Eingang. Da würden wir für unsere kleine Maus gern eine Schaukel draufstellen. Vom Vermieter haben wir uns heute das ok geholt, er meinte da stand früher schon eine Schaukel, die dann aber kaputtgegangen war.

Nun meine Fragen:
Wir wollen eine ganz einfache Schaukel, an der einfach nur das Schaukelbrett hängt. Muss man dabei was beachten? Lieber Holz, Kunststoff oder Metall?

Muss man die Schaukel im Boden verankern? Wenn ja, wie?

Wie ist das versicherungstechnisch, wenn jemand von unserer Schaukel fällt und sich etwas tut? Genügt ein Schildchen "Nutzung auf eigene Gefahr"?

Müssen wir sonst irgendwas beachten?

Danke und LG
schnakchen



Luna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1417
Antw:Außenschaukel fürs Mehrfamilienhaus - welche & was beachten?
« Antwort #1 am: 31. März 2012, 12:44:30 »
Mal vorweg: Ist das Euer Gartenanteil, oder dient der Rasen der Gemeinschaft der Mieter?
Das dürfte Haftungsrechtlich was ausmachen.
Über die Haftungsfrage kannst Du Dir Infos bei Deiner Haftpflichtversicherung holen. Wenn der Garten von allen genutzt werden kann, ist - denke ich - der Vermieter in der Pflicht.

Das Material ist davon abhängig, wie viel Aufwand Du für die Pflege aufbringen willst.
Holz muss regelmäßig gestrichen werden, Metall ist über Jahre hinweg pflegeleicht.
Kunststoffschaukeln kenne ich gar nicht (oder meinst Du das Schaukelbrett?).



Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Außenschaukel fürs Mehrfamilienhaus - welche & was beachten?
« Antwort #2 am: 31. März 2012, 12:52:17 »
Wir haben eine Metallschaukel von Kettler, wie unsere Nachbarn auch. Wir haben sie alle einbetoniert, damit sie fest steht.

Ich würde vor dem Kauf auch erstmal die Haftpflichtversicherung kontaktieren und hören, wie es bei Euch versicherungstechnisch aussieht. Wenn bei uns jemand unbefugt in den völlig abgesperrten Gartenbereich eindringt und von der Schaukel fällt, sind wir trotzdem haftbar! Bei Euch wäre es ja so, daß jeder die Schaukel benutzen könnte, der zufällig vorbeiläuft.
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40548
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Außenschaukel fürs Mehrfamilienhaus - welche & was beachten?
« Antwort #3 am: 31. März 2012, 12:59:47 »
Auch wenn ihr das "Ok" vom Vermieter habt, so würde ich des Friedens Willen auch die Mitmieter noch fragen ob sie damit einverstanden sind oder es Einwände gibt. Wenn mehrere Kinder im Haus sind, dann wäre vielleicht auch eine größere Schaukel noch interessant und vielleicht könnte man sich die Kosten teilen :)

Unser Vermieter hat unserem Haus eine Kettlerschaukel zur Verfügung gestellt, allgemein kenne ich bei Mehrfamilienhäusern eher die Kettler- als Holzvariante.

Wichtig finde ich, dass die Schaukel immer mindestens 0,5m, besser sogar 1m im Boden einzementiert wird.

Von meiner Mutter weiß ich, dass es mit der Versicherungspflicht so eine Sache ist. Sie hatte zwar einen Garten mitgemietet, aber der war freizugänglich und musste es auch bleiben, da der Weg zu zwei weiteren Häusern darüber lief. Bei Dingen wie Baumhäusern, Schaukeln, Schwimmbecken und Trampolinen musste sie diese "nicht nutzbar" machen, wenn sie keine Verantwortung für Unfälle nehmen wollte.
Sprich: Sie ist einkaufen, fremdes Kind nutzt Schaukel, fällt. Sie wäre haftbar gewesen.
Nicht haftbar ist sie in dem Moment, wenn keine Schaukel eingehangen ist ;)


schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1465
Antw:Außenschaukel fürs Mehrfamilienhaus - welche & was beachten?
« Antwort #4 am: 31. März 2012, 21:08:28 »
Hallo ihr lieben,
habt ganz herzlichen Dank für eure Hinweise!

@Grundstück
Es ist nicht unser Gartenanteil, sondern ein kleines Rasenstück neben dem Fahrradschuppen, der wiederum gegenüber dem Hauseingang und etwa 20m entfernt von der Straße steht. Es wäre also nicht direkt von der Straße aus sichtbar, wenn man aber auf den - völlig frei zugänglichen - Hof läuft, würde man die Schaukel sehen.

@Mitmieter fragen
super Idee, danke!

@Haftpflicht fragen
auch eine super Idee, machen wir die Woche gleich.

@geplanter Aufwand
Hm, wir sind faule Menschen und wollen eigentlich nur schaukeln :) Dann also lieber eine Metallschaukel. Mit Kunststoff meinte ich den Schaukelsitz, war etwas blöd formuliert.

@"nicht nutzbar machen" und metertief einbetonieren
oh weh, das klingt alles nach einem Heidenaufwand. Ich überlege, ob wir die ganze Idee wieder abblasen...

LG schnakchen



MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2898
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Außenschaukel fürs Mehrfamilienhaus - welche & was beachten?
« Antwort #5 am: 31. März 2012, 21:39:39 »
Habt ihr nicht vielleicht Wäschestangen hinterm Haus? Mir wär der Aufwand mit Einbetonieren, Versicherungsfragen etc zu groß.

Wir haben Schaukeln im Keller und hängen die immer an die Wäschestangen. Wenn wir fertig sind mit Schaukeln, nehmen wir sie wieder mit :)
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1465
Antw:Außenschaukel fürs Mehrfamilienhaus - welche & was beachten?
« Antwort #6 am: 31. März 2012, 21:56:05 »
leider nein... weit und breits ist nichts, woran man eine Schaukel befestigen könnte :(

Ich tendiere aber langsam auch dazu, dass wir einfach öfter auf den Spielplatz gehen und dort ganz unverbindlich schaukeln. Schade, war ne schöne Idee.



Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Außenschaukel fürs Mehrfamilienhaus - welche & was beachten?
« Antwort #7 am: 01. April 2012, 15:51:23 »
Das Einbetonieren dauert nicht lang. Ich fand den Aufwand nicht sehr hoch.
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung