Autor Thema: Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?  (Gelesen 6412 mal)

Once

  • Gast
Was denkt bzw. meint ihr? Ist es okay eine Olympiakandidatin darum zu "bitten" das Olympische Dorf zu verlassen, weil ihr Freund Mitglied der NPD sowie führender Kopf einer rechtsradikalen militanten Kameradschaft ist?

Für alle die ein bisschen PRO/CONTRA-Input brauchen:
Inaktiver Link:http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-08/drygalla-pro-contra?fb_ref=facebook.zonarticle.klick.article.recommend&fb_source=profile_oneline [nonactive]

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #1 am: 04. August 2012, 09:03:37 »
Ich finds okay. Das wirklich "peinliche" finde ich, dass man das beim Verband bis anhin ignoriert hat.

Brains are wonderful, I wish everyone had one.


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #2 am: 04. August 2012, 09:07:06 »
Also gestern hat es sich noch so angehört, als gäbe es Fotos, wo sie eben an typischen "Verantstaltungen" teilnimmt. Sprich für mich ist nicht schlüssig, dass sie "nichts damit im Sinn hat".

Für mich ist das aber sogar irgendwie nicht nachvollziehbar, weil wenn jemand mit dem rechten Gedankengut überhaupt nichts, null komma gar nichts anfangen kann, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass man mit so einem Menschen eine Beziehung führt. So viel Toleranz? Oder wäre das dann schon Ignoranz?

Gegen eine Bitte ist nichts einzuwenden. Bitten kann man ablehnen. Sie wurde ergo nicht ausgeschlossen, sondern sie hat nach einem langen Gespräch entschieden, oder von mir aus auch eingewilligt, das olympischen Dorf zu verlassen.

Ich finde es richtig, denn für mich passt das alles nicht zusammen mit Respekt gegenüber den anderen Nationen und so weiter und so fort. Und dass Menschen sich gut verstellen können und so eine Gesinnung im eigenen Interesse auch lange verbergen können, ist ja bekannt.

Ich unterstelle ihr nicht, dass sie so denkt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man eine Beziehung mit einem Mann aus der Führungsetage über Jahre hinweg führt und nichts damit zu tun hat.

Für mich undenkbar.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #3 am: 04. August 2012, 09:12:09 »
Zitat
Viele halten den Umgang mit Drygalla für Sippenhaft. Doch ist es unwahrscheinlich, dass Drygalla mit einem führenden Kader der norddeutschen Neonazis zusammen ist und dessen Ansichten über Rasse, Juden und generell die Ungleichwertigkeit von Menschen nicht zumindest toleriert? Neonazisein ist kein Beruf, den man nach Feierabend hinter sich lässt, sondern eine Lebenseinstellung, die gerade den Alltag prägt.

Drygalla hätte ganz leicht jeden Verdacht wegwischen können, indem sie noch gestern Abend erklärt hätte, dass sie sich von Antisemitismus und Rassismus distanziert. Die Aufregung hätte sich schnell gelegt, übrig geblieben wäre höchstens die Frage, wie man eine solche Beziehung gestaltet. Aber das wäre dann wirklich Privatsache.
s-daumenhoch

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

Once

  • Gast
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #4 am: 04. August 2012, 09:17:23 »
Sehe ich genau so. Und ich sehe darin auch keine Sippenhaft.

Wer eine jahrelange enge Partnerschaft mit jemandem führt der sich populistisches rechtsextremes Gedankengut auf die Flagge schreibt und dieses auch bewusst nach außen trägt, der schreibt sich selbst (nicht per se rechtes Gedankengut aber zumindest) die Toleranz von Fremdenfeindlichkeit auf die eigene. Und das reicht in meinen Augen um einen Ausschluss von den olympischen Spielen zu rechtfertigen.

Ich bin zwar NICHT der Meinung, dass deutsche Teilnehmer hier einem strengeren Reglement unterliegen sollten als Teilnehmer anderer Nationen (ich gehe mal davon aus, dass Rassismus auch in den Köpfen anderer eine Rolle spielt), aber grundsätzlich finde ich gut, dass darauf reagiert wird.


Once

  • Gast
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #5 am: 04. August 2012, 09:19:48 »
ps: der Thread sollte eigentlich im Allgemeinen landen. Möchte den jemand ggf. jemand umverlegen?

piglet

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10684
  • Frau Mutter!
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #6 am: 04. August 2012, 09:22:44 »
Ich finds okay. Das wirklich "peinliche" finde ich, dass man das beim Verband bis anhin ignoriert hat.
Sehe ich auch so. Das hätte vor den Spielen passieren müssen und nicht mittendrin.
♥ A & I ♥
Spielsachenverkaufsthread
Klamottenverkaufsthread
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Nähblog: http://ellumundpimpessin.blogspot.de/

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #7 am: 04. August 2012, 09:26:44 »
EDIT!




« Letzte Änderung: 04. August 2012, 11:59:12 von Bettina »
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Sweety

  • Gast
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #8 am: 04. August 2012, 10:26:17 »
Gibt es dafür einen konkreten Grund? ???

Once

  • Gast
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #9 am: 04. August 2012, 11:27:57 »
versteh ich nicht. Warum? Ich finde der Thread geht hier unter.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52515
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #10 am: 04. August 2012, 11:44:37 »
Ich überlege seit gestern, ob ich das in Ordnung finde.

Grundsätzlich seh ich das wie ihr, jemand, der über längeren Zeitraum eng mit jemandem zusammen ist welcher dieser Richtung angehört, kann von sich nicht sagen, dass er damit rein gar nix zu tun haben möchte oder nicht in Verbindung damit gebracht werden möchte.
Andererseits hat SIE sich selber ja nix zu Schulden kommen lassen.

Bei Kindern würde man sagen *mitgehangen - mitgefangen*  :-\

Ich bin irgendwie hin und hergerissen, denke aber gegen eine Bitte das Team zu verlassen spricht nix. Dann ist es ihr ja im Grunde selbst überlassen zu gehen.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #11 am: 04. August 2012, 11:58:51 »

Andererseits hat SIE sich selber ja nix zu Schulden kommen lassen.


Weißt du das?

In meinen Augen ist jemand, der es toleriert und hinnimmt, an solchen Veranstaltungen teilnimmt zumindest ein Mitläufer.

4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3023
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #12 am: 04. August 2012, 12:17:02 »
Wer einen NPD-Aktiven liebt, bringt zumindest eine Akzeptanz dessen Gedankengut gegenüber auf. Eine politische Einstellung ist was anderes als ein Bürojob von 9- 16 Uhr. Sie macht den Menschen auch als Ganzes aus, ist auch Teil des Privatlebens, und dass Drygalla mit den politischen Inhalten ihres Partners rein gar nix mit am Hut hat bzw. sie ablehnt, bezweifle ich.
Hätte sie sich gestern direkt offen gegen die NPD und ihre Tendenzen ausgesprochen, hätte alles anders ausgesehen.
Dadurch jedoch, dass sie sang- und klanglos von dannen gezogen ist, bleibt für mich ein störender Zweifel, was ihre eigene politische Einstellung anbelangt.
Im übrigen ist eine Olympia-Teilnahme etwas anderes als ein privates Bobby-Car-Rennen in der nachbarlichen Garageneinfahrt. Meines Erachtens sollte bei Olympia unser Land nicht durch jemanden vertreten werden, dessen Einstellung dem olympischen Gedanken der Völkerverständigung entgegensteht.

Sabrina

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5405
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #13 am: 04. August 2012, 21:30:31 »
*
« Letzte Änderung: 05. August 2012, 21:57:52 von Sabrinschn »

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #14 am: 04. August 2012, 21:33:38 »
Man muss etwas tun, wenn es nötig ist. Aber man kann Dinge doch nicht ignorieren oder hinnehmen, nur weil man eigentlich schon früher etwas hätte tun müssen/können. Davon wird die Sache an sich ja nicht besser.

Ich bin eher schockiert, wie viele da offenbar so einfach das private ausblenden können.

4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #15 am: 04. August 2012, 21:35:44 »
Naja, damit meine ich eher, dass ich es ziemlich bedenklich finde, dass es schon lange Zeit bekannt war (spätestens nachdem sie bei der Polizei quasi gebeten wurde zu gehen) und man es von Verbandsseite einfach ignoriert hat.

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

Sweety

  • Gast
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #16 am: 05. August 2012, 00:17:44 »
Ich bin vollumfänglich bei Hrefna, redheart und Bettina.

Once

  • Gast
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #17 am: 05. August 2012, 08:35:04 »
ich hätte irgendwie erwartet, dass die Resonanz differenzierter ausfallen würde. Auf Facebook gibt es riesengroße Gruppierungen die sich mit Drygallas sympathisieren. Dazu habe ich gestern ein Gespräch mit einem Freund gehalten von dem ich sehr viel halte. Er ist sehr links und zudem Dr. der Informatik und Systemtheorie und kategorisiert den Ausschluss (wie viele Medien) für sich ebenfalls als Sippenhaft ein. Wir sind dann so weit in die Tiefe gegangen, dass wir bei Armin Mohler und der Prägung des Begriffes der konservativen Revolution und der vermeintlichen Singularität des Holocaustes gelangten und diskutierten über die Definition von Rassismus, Toleranz und Rassendefinition (die selbst in der Verfassung noch auftaucht). Ich sag Euch, danach glühte mir der Schädel.

Jedenfalls dürfte man seiner (kurz gefassten) Meinung nach nicht jemanden unwissentlich für die Stigmatisierung anderer stigmatisieren, da man sich so nur noch unerheblich von ihm abhebt. Auf einen richtigen Konsens sind wir jedoch nur schwer gekommen.

Ich hätte gedacht das wesentlich mehr Personen seine Sicht vertreten.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #18 am: 05. August 2012, 09:38:03 »
Ich sage mal, dass ich grundsätzlich seine Ansicht sehr wohl teile. Allerdings hab ich da in dem konkreten Fall ein echtes Problem. Denn es existieren wohl Fotos, wo auch sie im Kontext von NPD und dementsprechenden Veranstaltungen zu sehen ist und da fällt es mir einfach schwer von "partnerschaftlicher nicht enden wollender Toleranz" auszugehen, ohne dass sie irgendwie findet, dass solche "Denke" in Ordnung ist.

Ich kann ja nunmal nur von mir ausgehen und ich kann für mich schon mal rigoros ausschließen mit einem Raucher dauerhaft zusammen zu sein, einfach weil ich mit rauchen an sich (Geruch und so) wirkliche Probleme habe. Da hätte ich mit einer politischen Gesinnung noch viel größere Probleme und ich würde, selbst wenn ich das so abspalten könnte aus meiner Beziehung zumindest ganz sicher nicht ein einziges Mal die Idee, dass ich an so einer Veranstaltung teilnehmen oder überhaupt irgend etwas mit dem Kreis/den Leuten zu tun haben zu wollen. Und das über Jahre? .... Ich kann es mir nicht vorstellen. Mag sein, dass das möglich ist, aber das ist aus meiner Sicht dann schon irgendwie nicht mehr "normal". Das ist wie als wenn ich nen Drogenkonsum oder Gewalt in der Ehe oder so leugne. Ob aus Selbstschutz oder sonst was. Aber dennoch sind die Dinge da. Und bei sowas geht z.B. auch ein JA hin und sagt "Frau, trenn dich von deinem Mann, sonst nehmen wir dir die Kinder weg." Da redet dann auch keiner von Sippenhaft, sondern es geht um Schutz und das klare Stellung beziehen gegen etwas, was nicht in Ordnung ist.

Für mich ist das zwar nicht inhaltlich, aber von der Systematik her dasselbe.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #19 am: 05. August 2012, 09:43:03 »
Ich kann mir schlicht und einfach nicht vorstellen, dass sie sein Gedankengut nicht teilt oder es zumindest in irgendeiner Form toleriert/dass es sie einfach nicht interessiert. All das verträgt sich nicht mit den olympischen Grundwerten. Es handelt sich doch hier nicht um den über sieben Ecken entfernten Grossonkel, sondern um ihren Lebenspartner. Und sie ist eben nicht Sekretärin einer Kleinunternehmung, sondern sie vertritt Deutschland an den olympischen Spielen.

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #20 am: 05. August 2012, 09:46:12 »
Ja, so seh ich das auch. Und wenn ich nun mal Person des öffentlichen Lebens bin, dann schauen die Leute halt noch mehr hin.

Was wegschauen anrichten kann, wissen wir ja zur Genüge.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10680
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #21 am: 05. August 2012, 11:08:27 »
Ich sehe es genauso wie Bettina! Ich kann es mir persönlich nicht vorstellen, mit einem Mann liiert zu sein, der derartiges Gedankengut propagiert und auslebt. Wenn sie es kann, ohne dieses zu teilen: Respekt! Aber dann hätte sie sich direkt und öffentlich davon distanzieren müssen!
Was mir da auch schwer im Magen liegt: der Austritt aus der Polizei, d.h. die Aufgabe ihres erlernten Berufes und damit ihrer kompletten beruflichen Perspektive... Und das wohl nicht wegen dem Sport, sondern wegen ihrer Gesinnung. Ich denke, dass dazu schon ganz viel gehört, dass ein öffentlicher Arbeitgeber einen Mitarbeiter wegen seiner Gesinnung nicht mehr tragen kann...

Und soweit ich weiss, ist sie aus eigenem Entschluss abgereist, ebenso wie sie "einvernehmlich" ihren Job aufgegeben hat. Das sagt für mich alles... Wenn sie keinen Grund dafür sehen würde, könnte sie sich distanzieren und guten Gewissens da bleiben bzw. ihrer Arbeit nachgehen...
« Letzte Änderung: 05. August 2012, 11:10:25 von Honigbluete »



Sweety

  • Gast
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #22 am: 05. August 2012, 11:30:22 »
Bin wieder ganz und gar bei Bettina und Red.

Was den Toleranzgedanken angeht, sind wir da einfach an dem Punkt, wo sich freiheitlich-demokratisches Denken selber ein Bein stellt: Man denkt, man müsse alles tolerieren, weil man sonst intolerant ist.
Und dem ist nicht so!!

Toleranz darf endlich sein!
Man muss eben n i c h t alles tolerieren und ich sage sogar man DARF nicht alles tolerieren.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52515
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #23 am: 05. August 2012, 11:35:29 »
Oh ich selber würde ja auch nie, niemals im Leben mit jemandem zusammen sein wollen, der solches Gedankengut in sich trägt und auch auslebt. Käme für mich nicht in Frage. Denn wenn man mit jemandem zusammen ist, kommt man ja unweigerlich damit in Berührung, anders ist das Zusammenleben nicht möglich.

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Ausschluss Drygallas aus dem olympischen Team? Korrekt?
« Antwort #24 am: 05. August 2012, 11:48:39 »
Es verdient doch keinen Respekt, wenn man darüber hinwegsehen kann? :o

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung