Autor Thema: Alternative zum Thermomix?  (Gelesen 7538 mal)

Sweetkofski

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1332
Alternative zum Thermomix?
« am: 23. März 2015, 12:24:59 »
Hallo... ich wollte mal fragen, ob jemand von euch eine alternative, kostengünstigere Variante als den Orginalthermomix hat?

Wie zufrieden seit ihr und wo sind ggf. die Nachteile?

Sweetkofski

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1332
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #1 am: 23. März 2015, 12:25:46 »
 8).... ach ja - die Alternative Herd und Kochtopf kenne ich schon  ;D ;D


Trouble2011

  • Gast
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #2 am: 23. März 2015, 13:07:40 »
Cooking Chef oder Kitchen Aid. ;)
Beides auch gut, ersteres sogar (fast) besser als der TM- je nach dem was du damit machen willst.
Ich meine Bosch kann auch mithalten, aber da bin ich gerade nicht sicher.

Sweetkofski

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1332
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #3 am: 23. März 2015, 13:11:52 »
@ sperenza: naja, aber die cooking chef kostet doch über 1000€, oder?
Das finde ich nicht umbedingt kostengünstiger  ;D

und gibt es von Bosch auch welche, die garen können?

Trouble2011

  • Gast
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #4 am: 23. März 2015, 13:29:29 »
Bei CC gibt es aber gute Angebote für 800 Euro hin und wieder. :)
Und es gibt zu unendlich viel tolles Zubehör.
Bosch hab ich nicht gefunden, scheint also nur die ohne Garfunktion zu geben.
Kitchen Aid bietet den Cook Processor für knapp 1000 Euro.
Preislich sind die also alle ähnlich.
In günstig gibt es eine Variante von Jamie Oliver den Homecooker, der liegt bei rund 200 Euro meine ich.
Wie gut der ist kann ich dir nicht sagen, hab aber bisher nichts schlechtes gehört. :)

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13588
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #5 am: 23. März 2015, 13:40:24 »
der homecooker ist ein slowcooker mit nem schneideturm... also nicht vergleichbar.

Ich hatte mal den MaxxCuisine und jetzt den moulinex soup&co- beide gingen wegen brandgeruch aus dem motor wieder zurück-

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #6 am: 23. März 2015, 16:48:41 »
Hallo,

ich hatte viele vieeeeeele Jahre lang den TM21. Meine Mutter hatte den schon und nachdem ich zu Hause ausgezogen bin, hab ich mir den irgendwann gebraucht angeschafft, weil er mir so fehlte. Im September letzten Jahres hat er nach 10 gemeinsamen Jahren ausgehaucht  ;D

Ich habe mir Anfang Dezember den "Aldi-Thermomix" für ich meine 169,00 EUR geholt. Das Gerät läuft bei mir wie schon der TM21 eigentlich jeden Tag, in den letzten beiden Monaten war er vermehrt beansprucht, da wir einen Wasserrohrbruch hatten. Ich bin sehr zufrieden. Funktioniert identisch wie der TM21 - auf den TM31 und den TM5 hält Vorwerk ja noch das Patent, daher haben die "Alternativgeräte" solche Dinge wie den Linkslauf nicht. Da mein TM21 das aber auch nicht hatte, fehlt mir nix. Das Gerät funktioniert exakt gleich, ich mache darin alle meine Rezepte genau wie immer. Nachteil: Es hat keinen Varoma, war für mich aber okay, da ich eh einen Dampfgarer habe und den Varoma kaum genutzt habe. Interessant wird jetzt, wie lange es bei meiner Beanspruchung hält, aber es hat 3 Jahre Garantie.

Geunevive

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2319
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #7 am: 24. März 2015, 08:27:24 »
für mich persönlich gibt es keine! hab mich ne weile damit beschäftigt und bei uns steht der neue TM5 in der küche. einfach weil ich z.b. kein gerät mit 1000 zubehörteilen haben will, bei dem man für jeden schritt ein anderes messer oder ähnliches braucht.

aber generell gibt es ja inzwischen einige anbieter. z.b. jupiter, von krups gibt es eine, die cooking chef usw usf.
ich denke mal das bei vielen die qualität auch nicht schlecht ist. es muss halt jeder für sich entscheiden was ihm beim gerät selbst wichtig ist und dann dementsprechend kaufen.


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39912
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #8 am: 24. März 2015, 08:50:49 »
Wenn man all das will was der Thermomix kann und dazu noch die entsprechende Qualität und Garantie, dann bleibt nur der Thermomix.
Ich habe einen geschenkt bekommen, lange stand er nun im Keller, mittlerweile nutze ich ihn. Das er wenig Zubehör benötigt ist wirklich toll, ansonsten ist es für mich (noch?) kein Must-Have :)

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10692
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #9 am: 24. März 2015, 18:19:56 »
Das wenige Zubehör ist definitiv ein Plus, er ist kein Must-have, aber definitiv ein nice-to-have  ;D Ich nutze ihn fast täglich und reize dennoch lange nicht sein volles Potenzial aus. Alternativen zu ihm kenne ich auch nicht, hab mich damit aber ehrlich gesagt auch nicht beschäftigt.



Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1100
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #10 am: 27. März 2015, 07:34:59 »
Hach, ich war gestern auf einer Thermomix-Party. Immer wieder genial, das Teil  :D
Und auch gestern hatten wir eine Kollegin dabei, die vorher noch sagte, was das für ein Quatsch sei und die dann ziemlich schnell still wurde  ;D  und nacher überlegte, wie sie ihren Mann überreden könnte  ;D ;D

Ich werde vermutlich der Kollegin, die sich jetzt den TM5 kauft, ihren 1,5 Jahre alten TM31 abkaufen  :D  mir gefällt der auch wirklich besser.  :)

Lori+Annika+Nico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7869
  • Wir sind komplett und überglücklich
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #11 am: 27. März 2015, 08:17:36 »
Häää? Deine Kollegin hat bereits den TM31 daheim, geht auf eine Party, obwohl sie den TM als völligen Quatsch bezeichnet und will sich dann den TM5 kaufen?  ;D Sachen gibts  ;D

Aber ich freu mich, dass so dann zu einem TM31 kommst  ;D
Wir vermissen dich so sehr * 05/09


Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10692
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #12 am: 27. März 2015, 08:30:00 »
Ich nehme an, dass es sich dabei um 2 verschiedene Kolleginnen handelt  ;D

@Zita Gute Entscheidung!!!!



Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1100
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #13 am: 27. März 2015, 10:53:43 »
Hihi  ;D ;D ;D  Sorry für die Verwirrung!!
Ja, wir waren eine ganze Party von Kolleginnen  ;) - die Gastgeberin wird ihn kaufen (deshalb hat sie die Party gemacht). Eine weitere, die auch schon den TM31 hat, ist schwer am überlegen und wie gesagt eine Skeptikerin wurde überzeugt  ;D
Die anderen hatten einfach einen netten Abend mit leckerem Essen  ;D

Lori+Annika+Nico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7869
  • Wir sind komplett und überglücklich
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #14 am: 27. März 2015, 12:39:19 »
 ;D ;D ;D danke für die Aufklärung  ;D ;D ;D ich dachte schon, ich muss vom Glauben abfallen  ;D
« Letzte Änderung: 27. März 2015, 12:42:43 von Lori+Annika+Nico »
Wir vermissen dich so sehr * 05/09


MaViMa

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 136
  • erziehung-online
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #15 am: 28. März 2015, 07:18:54 »
Huhu

Ich hab nen thermomaster von Jupiter und bin sehr zu Frieden das einzige was er nicht kann ist linkslauf und Waage aber sonst macht er das gleiche ich glaub der kostet mittlerweile nur 500€ ich hab vor 2 Jahren 600€ bezahlt.

Lg
Zuckerpüppchen 2007
Knutschibär 2009

http://lb1f.lilypie.com/0cMZp1.png

Gargoyle

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 2
  • erziehung-online
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #16 am: 17. Januar 2016, 14:00:07 »
[/color][/size][/font]

Gargoyle

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 2
  • erziehung-online
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #17 am: 17. Januar 2016, 14:07:24 »
Ich habe den Thermoaster von Jupiter vor zwei Wochen bei Media Markt für 199,00€ (sonderaktion) gekauft,minus 15,00€ Onlinerabatt,also für 184,00€ !
Super Teil,fast geschenkt im Vergleich zum Vorwerk-Modell  8)

luisekusch

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3903
    • Mail
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #18 am: 18. Januar 2016, 09:48:34 »
Bei L*imango ist auch gerade etwas als Alternative.

Greta

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 98
  • erziehung-online
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #19 am: 24. Januar 2016, 15:19:02 »
Ich werfe mal die Supercook 110 ins Rennen. Hat auch die Guided Cooking -Funktion, man kann selbst Rezepte auf dem Bedienteil speichern, ganz neu gibt es ein WiFi-Bedienteil (das habe ich aber noch nicht getestet). Der Unterschied zum TM ist, dass es keinen Linkslauf gibt, den ich aber nicht vermisse, weil Stufe 1 auch schonend genug ist, und die Waage nicht integriert ist. Kostet 690,- im freien Handel.
[nofollow]

[nofollow]

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #20 am: 26. Januar 2016, 10:18:43 »
Meine Cousine schwört auf ihren TM5. Sie hat früher nicht gekocht, war dann vom TM überzeugt konnte ihn sich aber nicht leisten. Wurde dann TM-Fee, hat einige verkauft und ihren somit geschenkt bekommen.

Meine Frage die sie aber nicht beantworten kann: Ich koche, wenn überhaupt, ausschließlich in der Pfanne. Also brate meine Sachen. DAS kann der TM ja genau nicht. Lohnt es sich dann überhaupt einen zu kaufen? Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen was ich damit mache. Kochbücher hasse ich auch wenn die Funktion ganz nett ist wenn man nur stoisch aufs Knöpfchen drücken muss und ablesen muss was der nächste Schritt ist. Das und die Waage wären die einzigen Punkte die ich toll finden würde.

Aber koche ich dann überhaupt damit, wenn das braten weg fällt? Ging es jemandem hier so? Und warum ich ausschließlich brate liegt nur daran das ich es nicht besser weiß und das die einfachste Variante für mich ist  ;D


Frau B.

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2868
  • Endlich Mama!
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #21 am: 26. Januar 2016, 14:03:32 »
Hallo ju.ra. ,

du brätst, weil du es nicht besser weißt  ;) das habe ich ja auch noch nie gehört.

Also ich koche gerne, habe auch in der Schwangerschaft (viel Zeit, da BV) viele Rezepte ausprobiert.

Trotzdem habe ich jetzt seit ca. 2 Wochen den TM5 und liebe ihn jetzt schon. Gerade wenn du sagst, kochen liegt dir sonst nicht so. Die Funktion mit dem integrierten Kochbuch ist natürlich toll, aber man muss das mögen. Der TM5 sagt dir ja wirklich jeden Schritt, für Leute die leidenschaftlich kochen ist diese Maschine nichts.

Und ich werde jetzt Brot backen, Gewürzpaste herstellen, Eis machen und vieles mehr. Das würde ich ohne den TM5 nicht machen, dass weiß ich. Gestern gab es Chilli con carne. Sonst habe ich das Hack angebraten, jetzt musste ich es nicht  :)

Alternative Geräte habe ich mir nur flüchtig angesehen, kamen nicht in Frage.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17191
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #22 am: 26. Januar 2016, 14:24:44 »
Wie brätst du denn dein komplettes Essen  ;D ;D Das frag ich mich grad wirklich.....
Braten kann der TM nicht (ich hab nur ein Fake Gerät vom Aldi, aber Funktionen sind ja ähnlich)....
Klar, es gibt Dinge, die muss man einfach braten, aber alles? Braten ist raus, dafür braucht man weiter eine Pfanne...das ist klar....
Ansonsten ist der TM und alle Geräte dieser Art eben für alles super, das gekocht und dabei püriert werden muss oder eben nur zerkleinert...dazu hat das ganzer ja mittlerweile noch einen Dampfgarer parat.....
Tja, was macht man damit..... Teige aller Art (also statt Mixer) für Brot, Pfannkuchen, Kuchen etc... Aber auch Reibekuchen (also Kartoffeln zerkleinern...braten dann in der Pfanne), Apfelmus, jede Art von Dips, Eintöpfe/ Suppen, Dressings, Eis (gefrorene Früchte plus Sahne/ Joghurt/ Milch o,ä.) , Gelees, Liköre und Säfte, smoothies, Kartoffelpüree, Saucen, Bircher Müsli/ Breie

Dann halt noch der Dampfgarer, wo man alles machen kann, was man auch kochen könnte.... Von Fisch,über Gemüse bis Fleisch
Im Internet findet man tausende Rezepte.... Da wird der TM dann entweder teils eingesetzt oder eben komplett
Meine Mutter kocht mittlerweile Nudeln in Sauce direkt im TM

Im Großen und ganze ist es halt ein "Topf", der pürieren und rühren kann, Mixer, Küchenmaschine und DAmpfgarer... ist also kein Zauberwerk und sicher nicht lebensnotwendig, aber in vielen Situationen ganz praktisch.... Grad in Bezug auf Teige und Dips bin ich durchaus sehr begeistert , aber auch Brotteige werden super


ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #23 am: 27. Januar 2016, 09:47:37 »
Ich hatte mal eine SO Bekannte hier, die kam eigentlich zu Besuch aber brachte ihren TM mit.

Sie hat dann Kuchen gemacht. Letztendlich war es aber auch nicht anders als ich den Kuchen in einer Rührschüssel mache. Ich dachte sie schüttet alle Zutaten rein, drückt den Knopf und es kommt ein fertiger Kuchen raus  ;D

Aber ob ich jedesmal das riesen Ding anschmeiße wenn ich es mit den Knethaken auch in einer Plastikschüssel verrühren kann das bezweifle ich einfach.

Und auch Dips, das kommt in eine Schüssel, wird verrührt und serviert.

Aber ok, wie gesagt ich koche mit 2 Pfannen und einem Nudeltopf meine Gerichte. Gemüse wird bei mir angebraten und dann kommt etwas Wasser oder Brühe in die Pfanne und so gart es dann bei niedrigster Hitze bis es halt durch ist.

Es müsste eine 4 Wöchige Testphase geben. Da wär ich dabei und dann könnt ich mich selbst davon überzeugen ob ich mir das Teil kaufe oder eben nicht.


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17191
Antw:Alternative zum Thermomix?
« Antwort #24 am: 27. Januar 2016, 17:42:12 »
Wie gesagt, man kann auch ohne TM überleben, da bin ich mir sehr sicher  ;D Er ist in vielen Dingen sehr, sehr praktisch (hab ich vorher auch NIE geglaubt. Ich hab ihn mir quasi nur als Küchenmaschine gekauft für Reibekuchen....weil ich dachte, wenn ich schon so ein riesiges Gerät habe, machen mehr Funktionen ja Sinn) Kuchen zaubern kann er definitiv nicht  ;D ;D ;D Schön wärs.... Aber ich finde einfach, dass die Teige sehr viel besser werden, als ich sie vorher jemals hinbekommen habe...selbst beim simpler Pfannkuchenteig war viel "fluffiger" (keine Ahnung , wie ich es beschreiben soll.....) ...Brot ist richtig toll, wenn der Teig darin gemacht wurde...ich vermute, weil er mehr Kraft hat, als mein Rührgerät (oder ich mit den Händen)..... Für Dips kannst du alles reinschmeissen und muss nicht jede Zutat einzeln erst Mal kleinhacken....
eine Bekannte macht das selbe in einem wesentlich kleinere Tupper Dings und ja, es gibt auch noch wesentlich günstigere Alternativen - die hab ich bis Dezember auch genutzt und konnte dennoch alles kochen  ;D
Ob der TM nun für LEute, die nicht gern kochen geeignet ist, kann ich gar nicht beurteilen....er ist auf jeden Fall praktisch, wenn man für manches zu faul ist ...... Suppe z.b. mach ich in der Regel nach wie vor im Topf, ist mir lieber, weil größere Menge und ich kann zwischendrin reinschauen...wenn es aber ganz schnell gehen muss: Gemüse und Kartoffel in den TM, drin direkt zerkleinern, Wasser, Kräuter, Gewürze dazu. Drin kochen, am Ende noch mal pürieren .... Man hat nur ein GErät schmutzig und muss nichts mehr per Hand zerkleinern...und der TM rührt auch noch beim Kochen, so dass man getrost was anderes machen kann und er arbeitet allein.....

Ausleihen wäre sicher das Beste, wenn man unsicher ist. Ich glaube für jeden "Kochtyp" ist er nicht geeignet....ich nutze ihn z.b. auch nicht mal ansatzweise so viel wie andere es tun. Von daher ist für mich das 200 Euro Gerät gerade gut genug  ;D


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung