Autor Thema: "Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert  (Gelesen 12352 mal)

Sonne1978

  • Gast
"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« am: 17. Juli 2012, 20:29:02 »
Inaktiver Link:http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/kritik-an-kindermilch-warum-kinder-lieber-kuhmilch-trinken-sollten-a-844620.html [nonactive]

starlet

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5069
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #1 am: 17. Juli 2012, 21:57:34 »
ach wie schön, sowas post ich so gern bei facebook und werd von den hippmamas ignoriert ;D


Sonne1978

  • Gast
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #2 am: 17. Juli 2012, 22:06:40 »
Gibt ja auch Mütter, die 2er oder 3er Milch geben und gar nicht wissen, dass Kuhmilch die bessere Alternative ist. Für die ist das vielleicht interessant. Hoffe ich jedenfalls.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26949
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #3 am: 17. Juli 2012, 22:32:06 »
Naja, der Artikel sagt aber auch dass Kuhmilch für Kinder ab dem ersten Lebensjahr empfohlen ist. Was macht man also zwischen 6em Lebensmonat (wenn das Zufüttern beginnt) und Ende des ersten Lebensjahres?
Und was mache ich bei Kindern, die den täglichen Bedarf von 300ml überschreiten?

Ehrlich gesagt - mal wieder ein Artikel, der nicht wirklich allen hilft.

Zudem muss gesagt werden dass sich die Hersteller auch verbessert haben.
Als ich beim Grossen die Verpackungen gelesen habe habe ich mit den Ohren geschlackert. Da war von Zucker über Vanillin so ziemlich alles in "normaler" 2er Milch.
Beim Kleinen hab ich das einer Bekannten gesagt, die schaute mich gross an.
Und tatsächlich: Ein Blick auf die Packung 2er Milch hat gezeigt: Kaum mehr ein Unterschied zur 1er.....



Sweety

  • Gast
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #4 am: 17. Juli 2012, 22:42:19 »
Jetzt weiß ich endlich, dass "Milchen" der Plural von Milch ist :)

Sonne1978

  • Gast
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #5 am: 17. Juli 2012, 22:54:33 »
Ich verstehe es so, dass es um die Milchprodukte NACH der 1er geht, speziell aber um diese 3er Produkte. Also Milch, die "mehr kann" als normale Kuhmilch. Die Kindermilch kann eben nicht mehr, sondern schadet eher wg. weniger Kalzium-, aber mehr Kohlehydrat- und Fettanteil.

Und wg. der Trinkmenge wird ja geschrieben, die Milch als Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung.

Man muss den Artikel ja nicht bis ins letzte zerfleddern. Aus meiner Sicht reicht die Kernaussage: sogenannte "Kindermilch" sollte nicht in den Tagesbedarf eines Kleinkindes gehören.

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #6 am: 17. Juli 2012, 22:57:41 »
Jetzt weiß ich endlich, dass "Milchen" der Plural von Milch ist :)

 s-kringellach

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14980
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #7 am: 17. Juli 2012, 23:02:30 »
dann müssen die kids eben mehr fruchtzwerge essen da ist genug kalzium drin  S:D

ich finde es gut wenn ab und an gemeldet wird das auch "normale" traditionelle produkte reichhaltig und gesund genug sind!
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26949
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #8 am: 17. Juli 2012, 23:08:41 »
Man muss den Artikel ja nicht bis ins letzte zerfleddern. Aus meiner Sicht reicht die Kernaussage: sogenannte "Kindermilch" sollte nicht in den Tagesbedarf eines Kleinkindes gehören.

Naja, so ganz einfach finde ich das aber nicht, denn es geht nicht klar daraus hervor was man dann zwischen 6. Lebensmonat und 1. Geburtstag machen soll.
Also Kindermilch nicht, Kuhmilch aber auch noch nicht.
Beim Kleinen hab ich zu dem Zeitpunkt gestillt, der Grosse bekam lange PRE und dann 1er. Und das finde ich absolut nicht verwerflich.

Ich denke so ein Artikel sollte dann so geschrieben sein dass er erklärt was denn dann für wann empfohlen wird.... sonst verwirrt er so manchen noch mehr....

Am interessantesten fande ich den Rat bezüglich des Vitamin D - nämlich dass die Kinder ungehindert Sonnenlicht aufnehmen sollen.



Sonne1978

  • Gast
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #9 am: 17. Juli 2012, 23:15:30 »
Gegen Pre / 1er ging der Artikel aus meiner Sicht nicht, sondern um die Produkte, die sich "Kindermilch" nennen (also diese Tetra-Pack-Teile oder halt 2er- und 3er-Produkte). Alles andere nennt sich doch Säuglingsnahrung, oder?!

Wie gesagt, es geht ja nicht darum, das Formelmilch grundsätzlich schlecht fürs Kind ist, sondern nur um einzelne Produktlinien, auf die man NACH dem 1. Geburtstag laut PAckung / Empfehlung des Herstellers umsteigen soll. Stattdessen ist die Empfehlung halt fettreduzierte Kuhmilch.

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14980
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #10 am: 17. Juli 2012, 23:20:25 »
ich versteh unter KINDERMILCH das zeugs im tetra pack ab 12 monaten und DAS find ich voll bescheuert und geldgemache....
genau wie diese KINDERMENÜS ab 12 monate oder so....
oder was ich die woche sah: spülmittel extra für fläschchen  :o
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Sweety

  • Gast
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #11 am: 17. Juli 2012, 23:29:46 »
Ich dachte auch, die meinten  Inaktiver Link:http://www.youtube.com/watch?v=-4vqWepSgQY [nonactive]

Schnauferl1974

  • Gast
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #12 am: 18. Juli 2012, 08:34:39 »
denke hier geht es um die Kindermilch?
Dazu gehört meiner Meinung nach nicht die 2er und 3erFolgemilch
Die Kindermilch, die man ab einem Jahr geben kann finde ich reine Geldmacherei und hab ich auch nciht gekauft
die Folgemich haben wir schon genommen, da meine Kinder mit der 1er nicht satt wurden
außerdem mochte meine keine Kuhmilch

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17188
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #13 am: 18. Juli 2012, 08:55:55 »
Es geht um Folgemilch und Kindermilch...also alles ab 2er (Zitat von der Seite: Koletzko ist der Vorsitzende der Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ), die bereits Ende 2011 in einer Empfehlung zu dem Schluss kam, dass "spezielle Milchgetränke einschließlich Folgemilch für die Ernährung von Kleinkindern grundsätzlich nicht notwendig sind."

...aber insbesondere eben diese spezielle Kindermilch (4er Milch - ab 1 Jahr)...es geht nicht um Muttermilchersatzprodukte wie Pre und 1er  ;) Das steht im letzten Absatz ja auch explizit.... Pre und 1er ja...alles drüber hinaus, lieber vermeiden.... Tödlich ist es selbstverständlich nicht, aber eben auch nicht förderlich..... und teurer dazu noch  :)
Im Grunde verstehe ich den Artikel so: Im ersten Jahr idealer Weise Muttermilch, wenn nicht dann Pre oder 1..... danach dann Kuhmilch, alles andere ist definitiv nicht besser, eher schlechter - man kann es geben, muss aber sicher nicht...und wenn man es gibt,ist es eher die "Notlösung"..... Ich freue mich immer über so Artikel, weil mit mir schon sooft diskussionen angefangen wurden, in denen mir ganz offen unterstellt wurde, ich sei nicht bereit Geld für meine Kinder auszugeben und kaufe deshalb nur normale Milch und keine Kindermilch...
Wie in dem Artikel beschrieben: Tödlich ist alles nicht, aber das Ziel sollte eben sein erst Anfangsnahrung und dann Kuhmilch.

und ja, das mit der Mehrzahl "Milchen" war auch das erste, was mir auffiel und ich überlege die ganze Zeit wie ich wohl früher gesagt habe  ;D Milchs  ??? Vermutlich nix  ;D Denn Milch ist Milch und keine Mehrzahl  ;D


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39893
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #14 am: 18. Juli 2012, 08:58:03 »
Koletzko

Ich habe jetzt viermal hintereinander "Kotzeklo" gelesen und dachte "Der arme Mann!". s-:)


Ansonsten:
2er Milch halte ich schon für nicht nötig, aber das wirklich jemand 3er Milch braucht wage ich zu bezweifeln. Kriegen die Kinder nicht dann die Milch, wenn sie schon im Beikostalter sind? ???

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17188
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #15 am: 18. Juli 2012, 09:02:32 »
Koletzko

Ich habe jetzt viermal hintereinander "Kotzeklo" gelesen und dachte "Der arme Mann!". s-:)


Ansonsten:
2er Milch halte ich schon für nicht nötig, aber das wirklich jemand 3er Milch braucht wage ich zu bezweifeln. Kriegen die Kinder nicht dann die Milch, wenn sie schon im Beikostalter sind? ???
Ja, vorher darf man sie gar nicht geben  :) ich war irgendwann zwischendrin auch mal unsicher wegen der Trinkmenge meines Sohnes, die echt reichlich war....aber selbst der Hersteller hat mir von 2er Milch abgeraten bevor er keine Beikost isst (bzw nicht mindestens 2 oder 3Mahlzeiten voll ersetzt sind!). Die Zusammensetzung der Nährstoffe ist nicht ideal für Kinder die keine Beikost haben (es fehlen am ENde also Nährstoffe) ...plus das Risiko des langfristigen dick fütterns durch die Zusammensetzung, die einfach nicht dafür gedacht ist, dass Kinder sie als alleinige Nahrung bekommen und in grösseren Mengen....und auch nicht vor 6 Monate.
Wie gesagt, das war sogar die Herstellerinfo..... der ja sein Zeug eigentlich verkaufen will





Schnauferl1974

  • Gast
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #16 am: 18. Juli 2012, 09:03:49 »
wenn sie aber im Beikostalter Milch wollen (Fläschchen), aber Kuhmilch ihnen nicht schmeckt und frühmorgens die Flasche brauchen???
Meinen hat es nicht geschadet!

Schnauferl1974

  • Gast
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #17 am: 18. Juli 2012, 09:05:10 »
aber die 2er istdoch erst ab 6 Monate deklariert und ab da fängt man ja üblicheweise mit beikost an, also alles richtig

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39893
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #18 am: 18. Juli 2012, 09:07:10 »
Wenn es doch nur morgens um ein Fläschchen geht, wieso dann keine PreNahrung oder 1er? Warum muss es dann 3er sein?

Argumente mit "Mir / Meinen Kindern hat es nicht geschadet" überlese ich.
Ich bin auch schon mal ohne Fahrradhelm gefahren, hat mir auch nicht geschadet. Früher bin ich auch mal bei Rot über die Ampel gelaufen, hat mir nicht geschadet. Ich hatte schon den ein oder anderen Vollsuff, hat mir auch nicht geschadet. Mein Vater bekam früher Whiskey auf den Schnuller, mein Onkel Zucker, hat ihnen auch nicht geschadet  ...

Sonne1978

  • Gast
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #19 am: 18. Juli 2012, 09:07:26 »
Danke, Lotte, genauso habe ich den Artikel auch verstanden.

Dass Kinder die 2er/34er Formelmilch bevorzugen, wundert mich nicht. Ist ja auch reichlich Zucker drin. Es kommt doch kein normaler Mensch auf die Idee, seinem Kind als nächtliches Getränk eine Fanta anzubieten... mal so als Nährwertsvergleich.

Davon ab geht es ja genau DARUM in diesem Artikel: der Hersteller deklariert seine Milch als "notwendig ab xy Monaten / Jahren", was schlicht falsch ist. Ein Kind braucht eben keine extra Portion Zucker und Fett. Entweder Pre oder 1er (wie auch von der FKE empfohlen) oder 1,5 %ige Kuhmilch (nach dem 1. Jahr).
« Letzte Änderung: 18. Juli 2012, 09:11:33 von Sonne1978 »

Schnauferl1974

  • Gast
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #20 am: 18. Juli 2012, 09:09:29 »
Wenn es doch nur morgens um ein Fläschchen geht, wieso dann keine PreNahrung oder 1er? Warum muss es dann 3er sein?

Argumente mit "Mir / Meinen Kindern hat es nicht geschadet" überlese ich.
Ich bin auch schon mal ohne Fahrradhelm gefahren, hat mir auch nicht geschadet. Früher bin ich auch mal bei Rot über die Ampel gelaufen, hat mir nicht geschadet. Ich hatte schon den ein oder anderen Vollsuff, hat mir auch nicht geschadet. Mein Vater bekam früher Whiskey auf den Schnuller, mein Onkel Zucker, hat ihnen auch nicht geschadet  ...

Dass Du was gegen mich ahst weiß ich schon seit Langem und merkt man auch in jedem Thread!
Schön für Dich, dass Dir so viele Dinge nicht schaden S:D

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39893
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #21 am: 18. Juli 2012, 09:11:10 »
So ein Blödsinn, ich bin raus! s-:)

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16397
  • Endlich zu viert!
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #22 am: 18. Juli 2012, 09:11:40 »
wenn sie aber im Beikostalter Milch wollen (Fläschchen), aber Kuhmilch ihnen nicht schmeckt und frühmorgens die Flasche brauchen???
Meinen hat es nicht geschadet!

1er oder Pre?

Ich denke eigentlich ist doch lange bekannt, dass Milch 2/3 oder gar Kindermilch alles andere als gut ist.
Aber Werbung und das blöde Grinsen von Onkel Hipp verkauft sich einfach besser als Kritik oder Aufklärung, leider.
Es gibt Gläschen ab 18(!) Monate  :o

Eigentlich sollte doch jeder wissen, dass man gar keine "Kinder"-Nahrungsmittel braucht und trotzdem expandiert die Kindernahrungsindustrie immer weiter  :-\

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17188
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #23 am: 18. Juli 2012, 09:12:01 »
Jepp.... Ich hab das Zeug mal als Probe gehabt und probiert...schmeckt ungefähr wie Vanillemilch ....wäre für mich keine echt Alternative .....
DArf ich dich mal was fragen SChnauferl...:Du betonst immer so , dass es deinen Kindern nicht geschadet hat....deinem SOhn hat es auch nicht geschadet, dass er schon mit wenigen Wochen aufgekochte Kuhmiclh bekam mit FLocken...auf der anderen Seite schreibst du vor 2 Tagen er sei übergewichtig (in dem "Essen auf dem Spielplatz-thread) Und genau DA machen doch die Studien den Zusammenhang zwischen Kuhmilch/ Folgemilch/frühe Beikost und "Späteren Problemen"..... Allergien und Übergewicht..... Klar, es MUSS kein Zusammenhang bestehen, aber genau das ist doch das worauf Wissenschaftler seit Jahren hinweisen......


mausebause

  • Gast
Antw:"Kein Kind braucht Kindermilch" - wen's interessiert
« Antwort #24 am: 18. Juli 2012, 09:12:17 »
 s-:) Oh Mann...

Ich bin als "nicht Still Mama" ebenfalls der Meinung, dass weder 2-er, noch 3-er Milch notwendig sind, ebensowenig wie spezielle Kindermilch!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung