Autor Thema: Lernt jemand Kinderpflegerin???????  (Gelesen 21466 mal)

dani

  • Gast
Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« am: 13. Februar 2012, 17:28:52 »
Lernt hier jemand Kinderpflegerin???

Habe heute die Unterlagen abgesendet für  die Schule.Sollte meine Tochter angenommen werden,lernt sie 2 Jahre und geht 1 Jahr dann in Praktium.

Meine Frage,sie wird ja dafür keinen Lohn bekommen sowei andere Lehrlinge,gibt es da irgendwie Hilfen?? s-:)
 

LG Dani

dani

  • Gast
Antw:Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« Antwort #1 am: 13. Februar 2012, 17:43:02 »
Kann mir auch jemand was zum Schülerbafög sagen,meine Tochter wohnt aber noch zuHause ;)


Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Mail
Antw:Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« Antwort #2 am: 13. Februar 2012, 23:24:17 »
Das BAFÖG ist abhängig von dem Einkommen der Eltern.
Die BAFÖG Seite ist ganz gut aufgebaut und man findet dort eigentlich alle Infos die man braucht.
hier der link: http://www.bafoeg.bmbf.de/index.php

und hier gibt es einen online BAFÖG Rechner: http://www.bafoeg-rechner.de/

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

dani

  • Gast
Antw:Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« Antwort #3 am: 14. Februar 2012, 13:27:20 »
Danke dir.Haben am Montag nochmals einen Termin beim AA,dort werden wir die Dame auch nochmals ausquetschen...

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52873
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« Antwort #4 am: 14. Februar 2012, 19:21:29 »
eventuell BAB? bei der agentur für arbeit zu erfragen. (bundesausbildungsbeihilfe)

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Mail
Antw:Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« Antwort #5 am: 14. Februar 2012, 19:34:40 »
das BAB ist mein ich nur für Lehrstellen...  und das BAFÖG nur für die schulischen Ausbildungen.

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52873
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« Antwort #6 am: 14. Februar 2012, 21:33:08 »
ah, das kann natürlich sein.  :) ich wußte es auch nicht so genau.

Ann

  • Gast
Antw:Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« Antwort #7 am: 16. Februar 2012, 14:02:52 »
Meine große Tochter hat Sozialassistent + Erzieherin gelernt.

Sprich das ist fast das gleiche. Also 2 Jahre Sozi. Sie hat Schüler-Bafög beantragt. Da wird auf das Einkommen von den Eltern der vorherigen 2 Jahre geschaut. Wenn es bewilligt wird, muß sie es nicht zurück zahlen. És wird jedes Jahr neu beantragt.

Ich rate deiner Tochter, nach Kinderpfleger weiter zu machen, denn Kinderpfleger sind die schlecht bezahltesten Berufe bei Kindererziehung. Sprich nach den 2 Jahren bewirbt sie sich gleich weiter für staatlich anerk. Erzieher. Diese Ausbildung geht noch mal über 2 Jahre. Dann erfolgt 1 Jahr Anerkennungsjahr, wo sie fest in einer Einrichtung arbeitet. Danach ist sie nach 5 Jahren fertiger Erzieher und kann gutes Geld verdienen.

Wenn noch Fragen sind, melde dich ruhig.

Ann

dani

  • Gast
Antw:Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« Antwort #8 am: 17. Februar 2012, 13:14:02 »
Meine große Tochter hat Sozialassistent + Erzieherin gelernt.

Sprich das ist fast das gleiche. Also 2 Jahre Sozi. Sie hat Schüler-Bafög beantragt. Da wird auf das Einkommen von den Eltern der vorherigen 2 Jahre geschaut. Wenn es bewilligt wird, muß sie es nicht zurück zahlen. És wird jedes Jahr neu beantragt.

Ich rate deiner Tochter, nach Kinderpfleger weiter zu machen, denn Kinderpfleger sind die schlecht bezahltesten Berufe bei Kindererziehung. Sprich nach den 2 Jahren bewirbt sie sich gleich weiter für staatlich anerk. Erzieher. Diese Ausbildung geht noch mal über 2 Jahre. Dann erfolgt 1 Jahr Anerkennungsjahr, wo sie fest in einer Einrichtung arbeitet. Danach ist sie nach 5 Jahren fertiger Erzieher und kann gutes Geld verdienen.

Wenn noch Fragen sind, melde dich ruhig.

Ann

Danke Dir,wir müssén erstmal bis Ende März warten ob sie angenommen wird von der Schule :-\Gern komm ich auf dein Angebot zurück.Lg Dani

dani

  • Gast
Antw:Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« Antwort #9 am: 22. März 2012, 10:41:22 »
Heute kam die Absage von der Schule,weiss grad nicht was ich tun soll,morgen hat sie Deutschprüfung,werds ihr erst morgen nachmittag sagen :'( :'(

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Mail
Antw:Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« Antwort #10 am: 22. März 2012, 10:50:44 »
Ohje...  :-[

Hat sie sich denn alternativ an anderen Schulen für das kommende Jahr angemeldet? Ist sie noch Schulpflichtig?

Ansonsten würde ich ihr, wenn sie diese Ausbildung unbedingt machen will,  ein freies soziales Jahr empfehlen und dann mit der Bescheinigung von diesem sich das nächste Jahr noch mal bewerben....

Eventuell vorher an der Schule direkt noch mal anfragen, ob das einen Vorteil für das nächste Jahr bringt, und fragen ob die Wartelisten von diesem Jahr im nächsten Jahr berücksichtigt werden. Ist von Schule zu Schule verschieden.

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4238
Antw:Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« Antwort #11 am: 22. März 2012, 11:31:06 »
das mit dem freien sozialen Jahr kann ich auch empfehlen, wenn sie Kinderpflegerin werden möchte bietet sich da ja ein Kindergarten an und sie schafft sich damit die Möglichkeit im kommenden Jahr angenommen zu werden, mit 1Jahr praktischer Erfahrung hat sie bestimmt bessere Chancen
m 06/1997
m 12/2004
m 03/2007
w 10/2010

dani

  • Gast
Antw:Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« Antwort #12 am: 22. März 2012, 12:35:08 »
Danke an Euch beiden,ich werds ihr morgen sagen ,denn sie hat Morgen früh Deutschprüfung.

An ein freiwilliges soziales Jhar hab ich auch gedacht,aber mit älteren Menschen kann sie nicht arbeiten :-[
Nein wir haben sie leider auf keiner anderen Schule angemeldet,ich weiss grad nicht mehr weiter....


LG Dani

Sweety

  • Gast
Antw:Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« Antwort #13 am: 22. März 2012, 20:08:10 »
An ein freiwilliges soziales Jhar hab ich auch gedacht,aber mit älteren Menschen kann sie nicht arbeiten :-[

Dann macht sie das FSJ eben nicht im Altenheim ???

Wir haben in unserem KiGa auch eine FSJlerin.

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4238
Antw:Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« Antwort #14 am: 22. März 2012, 21:16:35 »
ich dachte auch an Kiga, das würde auch super passen
m 06/1997
m 12/2004
m 03/2007
w 10/2010

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13671
Antw:Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« Antwort #15 am: 23. März 2012, 06:42:24 »
Ich glaube, ihr solltet euch über das FSJ nochmal informieren.... Altenheim ist ja nur eine möglichkeit von vielen.... kindergarten wurde genannt, behindertenheime, Krankenhäuser, Jugendherbergen, gemeinden überhaupt, sogar gefängnisse, Zoos etc nehmen FSJler......




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17295
Antw:Lernt jemand Kinderpflegerin???????
« Antwort #16 am: 23. März 2012, 08:43:47 »
Hier nehmen sogar Schulen FSJler (Grundschulen und Förderschulen).
ich hatte mich sogar mal über ein FSJ im europäischen Ausland informiert (auch das ist möglich)...und meine Freundin war damals in einem integrativen Kindergarten...
Die Möglichkeiten sind sehr, sehr vielseitig und neben dem FSJ gibt es noch ein freiwilligen ökologisches Jahr oder ein freiwilliges kulturelles Jahr (Museen etc).... wobei das vermutlich keine direkten Vorteile für die Schule bringt.


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung